30

2 Tage nach Valentinstag verlassen

Sven81

Sven81

6
1
1
Hallo allerseits

Ich bin echt ratlos.
Meine Frau und ich hatten letztes Jahr einen Break von 2 Monaten (ohne Fremdgehen oder ähnliche).
Sie bat mich, es wieder zu versuchen, was wir auch getan haben, allerdings willigte ich nur ein, wenn wir ne Paartherapie beginnen würden.
Wir sind seit 15 Jahren verheiratet und seit 18 Jahren zusammen.
Am letzten Valentinstag habe ich sie mit einem Champagner Frühstück und anschliessendem Fondue am Rhein überrascht. Danach haben wir zusammen einen Film Zuhause geschaut und sie hat sich an mich angekuschelt. Am Abend sind wir umarmend eingeschlafen und am Morgen hatten wir "Spass" unter der Dusche.
Am Dienstag Morgen als ich zur Arbeit ging sagte sie noch, dass sie mich liebt, jedoch war das am Abend als ich sie von der Arbeit abgeholt habe anders.
Aus heiterem Himmel sagte sie mir, dass sie keine Gefühle mehr für mich hege und dass sie sich eine Wohnung suchen würde.
Auf meine Bitte, das Thema mit unserer Therapeutin anzugehen wollte sie nicht eingehen. Seither ist Funkstille.

Ist irgendjemandem Ähnliches widerfahren oder hat irgendjemand einen Tip?

Ich drehe aktuell voll am Rad

20.02.2021 07:27 • #1


Wollie

Wollie


1340
2439
Das tut mir sehr leid für dich.....von 0 auf 100 und dann die Megaklatsche am nächsten Tag......mein spontaner Gedanke war ob es da einen Anderen gibt ?

20.02.2021 07:53 • x 5 #2



2 Tage nach Valentinstag verlassen

x 3


megan

megan


3137
2
4088

18 Jahre und dann das?

Könnte die hier kursierende These stützen, Paartherapie sei nix anderes als Beziehungsabwicklung

Unter diesem Aspekt könntest du eure Valentinsromantik einordnen. Ein Versuch von ihr, fehlende Gefühle zu ignorieren. (die Trennung davor hat dieses Fehlen gezeigt. Man trennt sich nicht, wenn es keine unüberwindlichen Differenzen gibt, wenn man noch liebt.)

Gefühle kann man nicht von aussen wiederbeleben.

Kann mir vorstellen, dass du am Rad drehst

Hoffe, du kannst dich zeitnah stabilisieren.

PS: Liebe ist kein Tunwort ! Eine Beziehung kann man pflegen, indem man etwas dafür tut. Aber eine romantische Liebe lässt sich durch kein Tun der Welt erzeugen.

20.02.2021 07:55 • x 6 #3


Wollie

Wollie


1340
2439
diese These kann ich nur unterstützen....wir hatten auch jahrelang Paarberatung oder -therapie (egal wie man es nennt). Letztendlich hat alles nichts gebracht, die Probleme waren zu grundlegend und Gefühle sind nunmal nicht verhandelbar. Rückblickend war es eigentlich viel Gelaber und Zeitverschwendung und ja....es war indirekt eine Beziehungsabwicklung.
Wenn die Frau des TE einfach keine Gefühle mehr hat, dann bleibt nichts anderes übrig als Trennung, so hart dies ist. Vielleicht wollte sie am Valentinstag nochmal prüfen ob ihre Gefühle noch da sind oder echt.
Und am nächsten Tag hat sie diese Frage mit Nein beantwortet.

20.02.2021 08:00 • x 2 #4


nimmermehr

nimmermehr


1204
2
2800
Klingt mir als ob da in der Arbeit bei ihr vielleicht auch die Erklärung liegt, sprich: Verliebt oder gar Affäre mit einem Kollegen. Dass sie darüber weder mit dir noch der Therapeutin reden will, ist dann klar. Ich würde sie konfrontieren mit dem Verdacht. "Wer ist es?" Und wenn du mal nachdenkst, ob sie VOR der ersten Trennung Mal öfter jemanden aus der Arbeit erwähnt hat, dann evtl. sogar auf den Kopf zusagen "Du hast was mit Xy." und die Reaktion genau beobachten. Wenn es stimmt, dürfte sie kurz die Gesichtsfarbe wechseln.

20.02.2021 08:26 • x 2 #5


Plentysweet

Plentysweet


6998
11355
Weshalb hattet Ihr denn letztes Jahr den Break und von wem ging der aus? War einfach Flaute oder stand da die Beziehung auf dem Spiel?
Habt Ihr Kinder zusammen?

20.02.2021 08:52 • #6


LeRoY


491
6
417
Ich habe hier in letzter Zeit ein paar Beiträge gelesen, bei denen es eine Trennung nach rund 20 Jahren Beziehung gab und wo - den Schilderungen zufolge - alles gepasst hat, bis auf machgelassene fleischliche Lust. In einem anderen Thread wird der TE auch sofort beinahe einstimmig zur Trennung geraten. Du findest deinen Mann nicht mehr so heiß? Lass ihn sitzen! Das hat mich nachdenklich gemacht. Denn das reduziert für mich Liebe auf die fleischliche Komponente. Klar spielt die eine wichtige Rolle, aber Liebe ist mehr.

Aber sind es nicht vollkommen überzogene Erwartungen, dass man nach, sagen wir mal, 20 Jahren mit demselben Partner noch körperliche Lust empfindet, wie am Anfang? Ganz ehrlich: ich kann mir nicht vorstellen, wie das gehen soll. Wir werden alle älter, und das ist auch okay! Gleichzeitig verbinden uns mit zunehmender Lebenserfahrung doch andere Gefühle...

Für mich sind das Erscheinungen einer übersättigten Wohlstandsgesellschaft.

20.02.2021 11:40 • x 3 #7


Sven81

Sven81


6
1
1
Zitat von Plentysweet:
Weshalb hattet Ihr denn letztes Jahr den Break und von wem ging der aus? War einfach Flaute oder stand da die Beziehung auf dem Spiel? Habt Ihr Kinder zusammen?



Beim letzten Mal wollte sie plötzlich ne offene Beziehung.
Von Flaute im Bett kann eigentlich keine Rede sein da wir 3 mal pro Woche intim waren.
Und ja, Kinder sind im Spiel, 2 davon

20.02.2021 12:42 • #8


Plentysweet

Plentysweet


6998
11355
Zitat von Sven81:
Beim letzten Mal wollte sie plötzlich ne offene Beziehung.

Aha ok. Na dann ist es aber auch ein Zeichen, daß sie mehr als Dich braucht. Eure Beziehung reicht ihr nicht mehr.
Zitat von Sven81:
Und ja, Kinder sind im Spiel, 2 davon

Ok. Dann müsst Ihr ja auch deswegen nochmal anders gucken.

20.02.2021 12:48 • #9


Wollie

Wollie


1340
2439
Zitat von LeRoY:
Aber sind es nicht vollkommen überzogene Erwartungen, dass man nach, sagen wir mal, 20 Jahren mit demselben Partner noch körperliche Lust empfindet, wie am Anfang? Ganz ehrlich: ich kann mir nicht vorstellen, wie das gehen soll. Wir werden alle älter, und das ist auch okay! Gleichzeitig verbinden uns mit zunehmender Lebenserfahrung doch andere Gefühle...

Für mich sind das Erscheinungen einer übersättigten Wohlstandsgesellschaft.

@LeRoY ...bin voll bei dir kenne deine Gedanken und Einstellung ja schon aus deinem anderen Threat und kann sehr vielem (eigentlich allem ) zustimmen. Und ich glaube auch dass nach 20 Jahren das Körperliche nicht mehr so eine Rolle spielt wie am Anfang....dies ist in meinen Augen eine völlig normale Entwicklung. Das heisst ja nicht dass es ganz weg ist (das wäre schlecht) sondern es findet nicht mehr so oft statt, dafür aber in einer ganz anderen Intensität (im positiven Sinn). Jedenfalls erlebe ich dies so.
Aber es ist wie bei vielem......Zu einer guten Beziehung gehört neben dem Körperlichen auch anderes, ein tiefes Gefühl der Zusammengehörigkeit mit dem Anderen, das tiefe Verständniss füreinander. Natürlich kommt Alltag rein und Routine und es liegt an einem selbst dies entgegen zu steuern.
Bei TE hier glaube ich dass die Frau vielleicht so eine Art Midlife Crisis hat und das Gefühl etwas zu verpassen oder nachholen zu müssen. Das liest du ja oft, gerade wenn noch Kinder im Spiel sind und die Paare schon lange zusammen sind. Da ist bei ihr die Luft raus und sie möchte deshalb den Cut. Ob es dann besser ist für sie sei dahingestellt....dies ist ja oft eine Illusion die zerplast wie eine Seifenblase. Da draussen ist das Gras auch nicht grüner.

20.02.2021 12:51 • x 2 #10


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4701
2
9074
Zitat:
Beim letzten Mal wollte sie plötzlich ne offene Beziehung.

Dann wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Arbeitskollege sehr interessant und sie wollte zunächst den offiziellen Freifahrtsschein. Den gab es nicht, die Gefühle wurden immer stärker und jetzt steigt sie aus der Beziehung aus.
Finanziell hat sie eh nichts zu befürchten: Versorgungsausgleich nach 15 Jahren Ehe, 2 mal Kindesunterhalt und ggf. noch Trennungsunterhalt machen hier eine Trennung recht unproblematisch möglich.
Du solltest Dich anwaltlich beraten lassen, lieber TE. Denn hier kann einiges an Kosten zusammenkommen.

20.02.2021 12:55 • x 6 #11


Sliderman

Sliderman


2614
4353
Zitat von megan:
:shock: 18 Jahre und dann das? Könnte die hier kursierende These stützen, Paartherapie sei nix anderes als Beziehungsabwicklung Unter diesem Aspekt könntest du eure Valentinsromantik einordnen. Ein Versuch von ihr, fehlende Gefühle zu ignorieren. (die Trennung davor hat dieses Fehlen gezeigt. Man trennt sich ...


Sehr guter Beitrag!
"Beziehungsabwicklung" trifft es sehr gut!
Bei mir war es damals "Leidensverlängerung"....

21.02.2021 15:10 • #12


DieFrau

DieFrau


1504
9
1827
Wenn sie sich wieder meldet, dann sollte sie ein klares NEIN bekommen.

Ich weiss nicht weshalb sie so instabil ist, aber sie sollte nicht gehen und kommen nach Laune. An einem Tag liebt sie dich, an anderem will sie eine neue Wohnung, ohne das ihr euch gestritten habt oder so. Sie verheimlicht dir etwas. Lass sie gehen und mach ihr klar, dass es kein Zurück mehr gibt.

21.02.2021 15:16 • x 2 #13


Sven81

Sven81


6
1
1
Zitat von DieFrau:
Wenn sie sich wieder meldet, dann sollte sie ein klares NEIN bekommen. Ich weiss nicht weshalb sie so instabil ist, aber sie sollte nicht gehen und kommen nach Laune. An einem Tag liebt sie dich, an anderem will sie eine neue Wohnung, ohne das ihr euch gestritten habt ...


Sehe ich sehr ähnlich wie du, danke für deinen Beitrag.

21.02.2021 17:32 • x 1 #14


Bones


6515
12092
Vielleicht habe ich es überlesen,aber warum wart ihr in Therapie? Wie war da die Entwicklung?

21.02.2021 18:53 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag