5 Wochen her und keine Besserung in sicht

TheGame82

Hallo!
Ich bin 31, (noch) - verheiratet und hab 2 Kinder (4 und 6 Jahre)! Ich war mit meiner Frau 10 1/2 Jahre zusammen und 3 Jahre verheiratet!
Meine Frau hat mich vor 5 Wochen nach einem heftigen Streit (wo sie allerdings der Auslöser war) aus der Wohnung geworfen - ich dachte den Abend noch, dass sich das am nächsten Tag alles wieder einrenkt - aber Pustekuchen...
Hab dann natürlich gekämpft; im Sinne von gefleht, gebettelt, geschworen ich würde mich ändern usw. aber als sie mir dann 3 Tage nach der Trennung sagte, dass Sie in UNSEREN gemeinsamen Kumpel verknallt sei, war es bei mir aus! Hab dann am selben Tag von Ihr erfahren, dass der Kumpel genauso fühlt und das Sie dann am Wochenende (er ist auf Montage) zusammenkommen werden.
Dies ist jetzt alles 5 Wochen her und es ist einfach keine Besserung in Sicht! Gerade wenn ich meine Kinder abhole (so alle 2 Tage) und Sie sehe, ist das die Hölle für mich! Ich hab Ihr in den letzten Wochen auch immer gesagt, dass ich wohl NIE über sie hinwegkomme und Sie immer lieben werde, aber Sie sagt, sie wär jetzt glücklich und ich solle es doch akzeptieren - es gibt aber einen Grund, warum ich das nicht akzeptieren kann: Er ist wirklich dick und hässlich (jetzt bitte keine Moralapostel) - er hat halt nur mehr Kohle (er kauft Ihr jetzt alles)... sogar ihre Freundinnen haben Sie im ersten Moment nicht verstanden und sie auch teilweise ausgelacht. Keiner in unseren Bekannten/Freundeskreis kann Sie verstehen... Deswegen mach ich mir ja auch immer noch Hoffnung, weil wirklich alle sagen, das dass nur ein Hirngespinst von Ihr sei!
Wie soll ich bitte loslassen? Ich kann das einfach nicht!
Wenn Sie keine Gefühle mehr für mich hat, ok - aber Gefühle für so einen? Das geht gar nicht - ich kann das einfach nicht verstehen! Diese Eifersucht frisst mich auf!
Weiß auch nicht, wie ich mit Ihr umgehen soll: hab es mal eine Woche mit Nichtachtung versucht und auch eine Woche mit Freundschaft - beides ist nicht wirklich so prickelnd... Bei Nichtachtung hab ich Angst, sie könne sich noch weiter von mir entfernen und bei Freundschaft mach ich mir gleich wieder Hoffnung, wenn sie mal nett zu mir ist...
Würde ja ganz gern den Kontakt für eine gewisse Zeit komplett abrechen, aber dies geht nicht wegen unseren Kindern!
Am Wochenende hab ich viel Ablenkung durch Freunde, aber wenn ich dann unter der Woche von der Arbeit heim komme fühl ich mich so einsam - und einsam war ich noch nie... Bin damals von meinen Elternhaus direkt mit Ihr zusammengezogen! Hab mir auch schon eine Katze zugelegt - die hilft mir aber nur in gewissen Momenten!
Ich weiß echt nicht, wie das weiter gehen soll - kann kaum schlafen, kaum essen - will nur eins: SIE ZURÜCK - aber das wird wohl nie passieren - aber es ist für mich unter solchen Umständen verdammt schwer loszulassen!

Danke Euch fürs "zuhören" - hat mir gut getan!

22.07.2014 10:48 • #1


Tingeltangel


166
1
109
Ich musste gerade an ein altes Lied vom Grönemeyer denken. Den Text hab ich im Kopf aber den Titel nicht.
Weißt Du welches ich meine? "Zu einer Betrogenen Nacht hätte ich vielleicht nichts gesacht, aber Du hast ja gleich auf Liebe gemacht.
Wie man sein Herz an so einen Schwamm verschwenden kann, .... Usw."

Was mich bedenklich stimmt, Du hast noch nie auf eigenen Beinen gestanden. Eine Partnerschaft und Familie ist kein Ersatz fürs Elternhaus. Hast Du Deine Rolle wechseln können oder bist Du der Sohn geblieben?

Schönheit liegt im Auge des Betrachters, ein gut gefüllter Geldbeutel ist Berechnung. Eigenständigkeit und Individualität ist ein wunschzustand den man erreichen kann wenn man gelassen wird. Bekommt Deine Frau diese Freiheit bei dem Schwamm?
Wenn es nur das Geld wäre, hättest Du es jahrelang mit einer berechnenden Frau zu tun gehabt. Willst Du so ein eiskaltes Luder?
Worum ging es bei dem Streit?

Um selbstbewusst und locker zu sein bedarf es Selbständigkeit und dem Wissen über sich selbst. Wie siehst Du Dich als Mann im Beruf und als Partner. Deine Rolle als Vater bleibt mal außen vor.
Erzähl uns mehr von Dir, ihr, euren Anfängen, eurer Jugend, euren zukunftswünschen privat wie beruflich. Zieh mal Bilanz, wie wart ihr, wo wolltet ihr hin und wo seit ihr hingekommen und warum. Und was war Dein Anteil daran.
Mach mal eine Selbstanalyse.

22.07.2014 11:16 • #2


theblood


236
1
100
Hey. Das Lied heißt "Was soll das ".. und es passt in der tat. was mich interessieren würde, wenn sie jetzt merkt das es ein Fehler war, würdest du sie ohne wenn und aber zurück nehmen? LG

22.07.2014 11:21 • #3


manfredus


2676
3
700
Hallo Tingeltangel,

ich schätze Deine Beiträge im Allgemeinen, aber hier...

Zitat von Tingeltangel:
Bekommt Deine Frau diese Freiheit bei dem Schwamm?


...finde ich das, wie beim TE im übrigen auch, vollkommen unangemessen. Über Aussehen von jemandem zu urteilen, den man nicht einmal kennt, halte ich für ziemlich daneben. Vielleicht sollte sich auch der TE mal überlegen ob seine Einstellung, die er so unverblümt zum Ausdruck bringt, nicht einen nicht zu unterschätzenden Teil des Problems ausmachen. Großkotz ist nicht überall beliebt, mag er noch so sportlich-attraktiv sein.

MfG
Manfredus

22.07.2014 11:22 • #4


Tingeltangel


166
1
109
War eigentlich in Anspielung auf das Grönemeyer Lied gedacht. Der Schwamm.
Habe mal an anderer Stelle zugegeben, dass ich auch keine bildschöne Gazelle bin.

Und, wie ich anmerkte: Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Und so sehe ich auch die humorvolle Bezeichnung Schwamm. " Schwamm" in Anführungszeichen und 3 kichernden Smilies = politisch korrekter, mein lieber Manfredus?

22.07.2014 11:44 • #5


TheGame82


Hallo!
Erstens Danke für die Antworten!
Um nochmal auf das Thema "Schwamm" aufzugreifen: ich kam oft von der Arbeit und da saß eben jener "Schwamm" bei mir zu Haus und hat mit Ihr Kaffee getrunken - sind auch abends mal zusammen weggegangen... ich hab dann öfter mal was gesagt, dass sie das nicht so eng mit ihm machen soll, nicht dass sich noch was entwickelt - sie dann immer daraufhin: "bist du blöd, hast du dir den mal angeschaut... auf den brauchst echt nicht eifersüchtig sein"... hab mir dann immer gedacht, na eigentlich hat sie ja recht... also deswegen versteh ich das ganze nicht...

22.07.2014 19:37 • #6


TheGame82


Muss ja auch noch Eure Fragen beantworten - hab ich im vorigen Post vergessen...
Bei dem Streit ging es darum, dass an diesen Tag mein Vater einen Schlaganfall hatte und ins Kkh eingeliefert wurde. Als ich aus dem Kkh wieder heim kam, fragte sie, ob sie ein wenig raus gehen könne ( in unsere kleine Stammkneipe) - ich ließ Sie gehen. Als sie dann halb 1 in der Nacht immer noch nicht heim War, hab ich ihr geschrieben, ob sie nicht mal heim kommen möchte, da ich mal jemand zum anlehnen bräuchte... sie antworte eine Std nicht - in dieser Std hab ich ihr noch ungefähr 5 weitere Nachrichten geschrieben... halb 2 kam sie dann heim und ich stellte sie zur Rede und warf ihr auch vor, eiskalt zu sein und das sie an so einem Tag nicht mal hätte bei mir bleiben können... na dann fiel ein Wort ins andere und sie warf mich raus....
Und auf die Frage, ob ich sie zurücknehmen würde: mein Verstand sagt " lass die Finger von ihr, sie hat dich so Dollar verletzt" aber mein Herz will sie besser heute als morgen zurück... ich weiß ja selber, dass es bei einer Weiterführung der Ehe immer ein Knacks bleiben würde, aber ich liebe sie nunmal so unendlich... kann mir halt keine bessere vorstellen bzw ein besseres Leben...

22.07.2014 20:36 • #7


manfredus


2676
3
700
Hallo TheGame,

Zitat von TheGame82:
ch weiß ja selber, dass es bei einer Weiterführung der Ehe immer ein Knacks bleiben würde, aber ich liebe sie nunmal so unendlich... kann mir halt keine bessere vorstellen bzw ein besseres Leben...


Hm. Also wenn ich ehrlich bin erweckt alles, was Du so schreibst, nicht bei mir den Eindruck von "Liebe". Mein Gefühl bei Deinen Texten geht eher so in Richtung "Besitz" und "Neid". Auch das hier:

Zitat:
Diese Eifersucht frisst mich auf!


deutet für mich darauf hin. Du solltest Dich mal dringend mit Dir selbst beschäftigen und in Dich gehen. Ich könnte mir vorstellen, daß Deine Beweggründe, mit dieser Frau zusammen sein zu wollen, nicht in wirklicher "Liebe" begründet liegen sondern eher in Angst vor dem Alleinsein und Angst vor dieser Kränkung, die Ihr Verhalten ja zweifellos darstellt.

Deine genauere Erläuterung des Streits, wo Sie Deiner Meinung nach der Auslöser war, zeigt mir das auch deutlich: Du hast Deiner Frau "erlaubt" auszugehen und machst Ihr nach Ihrer Rückkehr eine Szene. Das ist keine gleichberechtigte Partnerschaft. Den Kontext mit Deinem Vater lassen wir in der Betrachtung mal außen vor. Da spielen tausend andere Faktoren eine Rolle und für mich ist das schon ein Hinweis, daß die Beziehung nicht mehr gut gelaufen ist.

MfG
Manfredus

23.07.2014 06:05 • #8


TheGame82


@manfredus: also eins kann ich Dir mit Sicherheit sagen: es ist wirklich Liebe...
Natürlich spielt der "Neue" auch eine Rolle, weil der meinem Platz eingenommen hat und Sie einfach weiter so lebt - halt nur mit einem anderen... Will damit sagen, dass ich mir mit dieser Frau einiges aufgebaut habe und jetzt werd ich einfach ersetzt! Das tut unheimlich doll weh!
Und das ich Ihr den Abend "erlaubt" habe, wegzugehen war ja nur, weil ich dachte, dass Sie vernünftig ist und nur mal 1-2 Std. wegbleibt - aber nein, es muss ja wieder bis in die Nacht sein!
Habe heut auch wieder mit Ihr telefoniert (wegen einigen Möbel die ich noch kriege) und da haben wir auch wieder über die Trennung gesprochen - wie das alles abgelaufen ist. Habe zu Ihr dann gesagt, dass man doch nicht fast 11 Jahre wegschmeißt, wegen einem Streit und habe Sie dann so lang gebohrt, bis Sie mir die Wahrheit sagt: Sie hätte schon einige Wochen gefühlt, dass da mehr wie Freundschaft war...

Das beste kommt jetzt:
Sie sagte mir vorhin, dass Sie jetzt doch die Scheidung einreicht, weil Sie mit dem "Neuen" ein Kind plant... Das ist doch der Oberhammer, oder?
Mann kann doch nicht schon nach 4 Wochen Beziehung über Kinder reden - oder bin ich da altmodisch?

23.07.2014 12:17 • #9


manfredus


2676
3
700
Hallo ThaGame,

Zitat von TheGame82:
Und das ich Ihr den Abend "erlaubt" habe, wegzugehen war ja nur, weil ich dachte, dass Sie vernünftig ist und nur mal 1-2 Std. wegbleibt - aber nein, es muss ja wieder bis in die Nacht sein!


Nochmal deutlicher: Wieso hast Du Deiner Frau zu erlauben, wegzugehen oder nicht? Unabhängig davon, wie lange Sie wegbleibt. Hast Du Sie auf dem Skla. gekauft? Vielleicht hast ja dann noch Garantie drauf und Du kannst Sie gegen ein weniger bockiges Modell umtauschen.

Zitat:
Sie hätte schon einige Wochen gefühlt, dass da mehr wie Freundschaft war...


Ich vermute, er ist einfach der Antrieb, der Ihr gefehlt hat um Dich zu verlassen. Ob diese neue Partnerschaft eine Dauerlösung ist oder nur ein Windei wird die Zeit zeigen. Fakt ist: So, wie Sie handelt udn sich gibt, will Sie auf jeden Fall keine Beziehung mehr mit Dir. Sonst würde Sie Dir nicht die Geschichten mit dem Kind planen erzählen.

MfG
Manfredus

23.07.2014 12:25 • #10


TheGame82


@manfredus:
"ERLAUBT" war extra in "" geschrieben... Wir haben das immer so gehandhabt, dass Freitag einer weggeht und der andere geht Samstag weg (einer muss ja zu haus die Kinder hüten ) - und an jenem Freitag war mein "Ausgehtag" - den ich aber nicht nutzen wollte, da das halt mit meinem Vater war! Und Sie fragte mich dann halt, ob Sie da weggehen könne... Also nix mit Skla. o.ä.

23.07.2014 12:41 • #11


theblood


236
1
100
Ok das mit dem "erlauben" hab ich verstanden aber jetzt mal nochmal eine frage... sie hat dich nach dem streit raus geworfen, weil du ihr "erlaubt" hast zu gehen, obwohl du eigentlich jemanden an deiner seite gebraucht hast, es aber nicht gesagt hast, und sie dachte wär ok so, oder was auch immer? Wegen diesem Streit hat sie dich aus eurer gemeinsamen wohnung geschmissen? mitten in der Nacht?

23.07.2014 13:16 • #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag