24

Absturz von Wolke 7

Missy83

Missy83

1396
4
1170
Da bin ich also schon wieder. ich brauche weniger Ratschläge, wie ich mit der Trennung umgehe, das weiß ich nach all den Niederschlägen in den letzten Jahren. Eher tut es mir gut, Dinge niederzuschreiben. Ich bin auf meinem Weg, kümmere mich um mich, tue mir Gutes. Aber ich teile mal die ganze Story mit euch, es haben sicher andere auch ähnliches erlebt.!
Mitte November hab ich auf einer Dating App einen Mann kennengelernt. Relativ schnell wurde klar, das könnte wirklich passen. Noch vor dem ersten Treffen telefonierten wir stundenlang und erzählten uns quasi alles von uns. Er sagte da schon, er sei sich sicher dass es mit uns passt, ich war noch eher zurückhaltend, vorallem auch aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre. Er wusste, wie ich zum Teil von Männern behandelt wurde und wie häufig ich wegen Kleinigkeiten abserviert wurde. Es schien, als teilten wir die selben Werte. Mittwochs trafen wir uns dann zum ersten mal und es schien wirklich alles zu passen. Es war, als hätte man endlich den richtigen gefunden. Dies signalisierte er mir bei jeder kleinen Gelegenheit und für mich fühlte es sich auch so an. Samstag darauf, saß ich bereits bei seinen Eltern (zu denen er sehr guten Kontakt hat) auf dem Sofa. Es war alles vertraut, ich mochte sie und seine Mutter sagte: "C. endlich hast du die Richtige gefunden. Ich muss noch hinzufügen. Er hat 4 Kinder von 4 Frauen, jedoch nur zu 2en Kontakt. Das jüngste ist 2, lebt bei der Mutter in Bayern, was er mir anfangs bereits mitteilte. Getrennt hatten sie sich vor 1,5 Jahren, es bestand dort auch noch eine gemeinsame Wohnung, die aber jetzt an Weihnachten aufgelöst werden sollte. (Er lebt mittlerweile hier in der Kaserne). Er versteht sich gut mit der Ex, man streite sich nicht mehr, so wie vor der Trennung. Der Scheidungstermin ist der 15.1. Bevor wir uns kennenlernten, verbrachte er wohl die Wochenenden in dieser (noch) gemeinsamen Wohnung mit seiner Ex und dem gemeinsamen Kind. Er war immer offen, bezüglich dieses Themas, bezog mich auch mit ein, weshalb es für mich zunächst in der Theorie kein Problem darstellte.
Wir waren wirklich sehr verliebt, genossen die Vertrautheit und die Entspanntheit miteinander, es kam jedoch (noch) nicht zu Intimitäten. Außer Kuscheln, Küssen lief also nichts. ich gab dem aber keine so große Bedeutung, wir hatten ja Zeit und das war alles noch sehr frisch! Ich bin da eh nicht so schnell.
Nach dem ersten Treffen erzählte er mir von seinem Plan, ab April ein Häuschen zur Miete zu suchen und ob ich nicht mitziehen wolle, für ihn war eindeutig klar, dass ich die perfekte Frau für ihn bin. Er sagte mir ständig, er wolle die nächsten 400Jahre mit mir zusammen sein und das sei noch nicht genug. Für ihn sei ich perfekt. jeden Tag, bei jeder Gelegenheit. ich sagte also, ich würde es mir überlegen, generell vorstellen könnte ich es mir aber. Auch wenn alles etwas schnell gehe, aber wenn man endlich den richtigen gefunden hat, warum dann warten?
Die Woche bevor er für 12 Tage nach Bayern fahren wollte, um die Wohnung aufzulösen, bzw mit seiner Ex den Umzug zu erledigen, verbrachten wir komplett zusammen. Er war bei mir und fuhr von hier zur Arbeit usw. Er sagte mir immer wie sehr er mich vermissen werde und dass wir das schon schaffen etc. Wenn Umzug und Scheidung erledigt seien, würde es ruhiger werden und wir hätten endlich Zeit für uns. Jedoch hatte er auch vor, die erste Zeit (bis er dann das Haus gemietet hätte) weiterhin alle 14 Tage nach Bayern zu fahren, um seine Tochter zu sehen. Auch das stellte kein großes Problem für mich dar. Nun fuhr er also am 19.12 nach Bayern. so weit, so gut.
Wir schrieben viel, ständig Herzchen und Küsschen, wie sehr er mich vermisst, dass er nur mich und seine Kinder bräuchte in seinem Leben etc. Dann schrieb er, er sei mit seiner Ex Geschenke kaufen gewesen und ich dachte: Das haben wir doch gemeinsam hier gemacht. also für die Tochter. Mir kam dann der Gedanke, dass dort parallel zu der neuen Liebe mit mir, scheinbar ein ganz normales Familienleben stattfindet. Er erklärte mir im Vorfeld immer, die Tochter sei noch zu klein um zu verstehen, dass die Eltern getrennt seien. Das bereitete mir ein komisches Gefühl. Ich dachte zu keinem Zeitpunkt, dass er noch was von seiner Ex will, davon bin ich auch heute noch überzeugt, für mich erschien es nur, als führe er dann ein Doppelleben quasi. Darüber hatten wir in dem Maße vorher nicht gesprochen und es bereitete mir Unbehagen.
Da wir vorher immer darüber gesprochen hatten, wie wichtig es ist ehrlich zu sein und über alles miteinander zu reden, fasste ich mir ein Herz und sprach das Thema Samstag 21.12. am Telefon an. Ich sagte, dass die Situation neu für mich sei und ich gedacht hätte ich käme besser damit zurecht. Gerade im Moment falle es mir aber schwer, da ich gemerkt hätte, dass dort ein "normales" Familienleben stattfinde. Für mich sei es, als würde er ein "Doppelleben" führen. Er sagte immer wieder: "Ich versteh dich, weiß jedoch gerade nicht, was ich dazu sagen soll." Ich versuchte ihm zu erklären, dass ich damit nicht meine, dass ich die Sache beenden will, im Gegenteil. für mich hätte sich zwischen uns nichts geändert. Ich sei aber der Meinung, dass wir dieses Thema nochmal persönlich besprechen sollten, wenn er an Silvester wieder zurück bei mir sei.
Ab dem nächsten Morgen war alles anders. Die Kommunikation per wA hatte sich komplett geändert. Er war zurückhaltend, reserviert, es kamen von ihm aus keine Herzchen, keine Küsschen mehr. Er reagierte lediglich auf Nachrichten von mir.
Am 23.12. sollte bei ihm dann der Umzug starten, ich musste zum Spätdienst. Morgens schrieb er viel, fragte auch wann ich los müsse zur Arbeit etc. Der Umzug laufe gut. Während ich auf der Arbeit war, wurde ich immer unruhiger, irgendwas stimmte absolut nicht, mein Bauch schlug Alarm. Da kam mir der Gedanke: Was wenn er einfach seine Sachen aus meiner Wohnung holt? (er hatte einen Schlüssel) Als ich Abends nach Hause kam, war mein erster Weg ins Schlafzimmer und meine schlimmsten Befürchtungen hatten sich bestätigt. Er war 450km gefahren, um während ich auf der Arbeit bin all seine Sachen (Uniform, Kleidung, Hygieneartikel etc.) aus meiner Wohnung zu holen und mir nicht mehr begegnen zu müssen. Auf dem Tisch im Wohnzimmer lagen die Beutel vom Adventkalender, den ich ihm gebastelt hatte. (1 Tag bevor er fuhr, sagte er noch: "Nächstes Jahr bekommst du auch einen von mir, ich hab schon eine Idee.") und ein Brief. Darin teilte er mir mit, dass er gar nicht so gut im Reden sei, wie ich vielleicht denke. Es sei jetzt sicher hart für mich, aber es bauen sich keine Gefühle bei ihm auf, ihm fehle das Feuer. Ich sei ein netter Mensch und werde sicher noch den Richtigen Mann finden, er wünsche mir alles Gute!
3 Tage später habe ich etwas darauf per WA geantwortet (bei FB war ich längst blockiert), was wirklich noch nett formuliert war und dass ich nicht wüsste was nach diesem Telefonat passiert sei, es muss aber gravierend gewesen sein, dass es ihn zu einem solchen Schritt getrieben hat. Er hat es gelesen baer nicht reagiert. Am 1.1. hab ich ihn dann nochmal um ein Gespräch gebeten, auch darauf habe ich keine Antwort bekommen.
Was ist da passiert? Es ergibt für mich alles keinen Sinn! Ich glaube wirklich, dass alles was vor diesem Telefonat war, echt warab da bin ich dann raus
Ich weiß, ich werde von ihm keine Antworten bekommen, das ist für mich das Allerschlimmste und das macht auch das Abschließen so schwer!
Vom Kennelernen bis zum Schlussmachen waren es gerade mal 5 Wochen. viele sagen jetzt, was stellst du dich so an? Aber wenn jemand deine tiefsten Hoffnungen und Sehnsüchte bedient, um kurz darauf alles wieder hinzuwerfen, muss man erst mal damit zurecht kommen!

12.01.2020 12:15 • #1


Tuvalu123


Das letzte ist es wohl. Wenn jemand deine tiefsten Sehnsüchte bedient. Arrgh da zieht sich bei mir alles zusammen. Wie wäre es, wenn du eben das genau nicht versuchst. Jemanden dafür zu finden?

Ich weiß, dass wünschen wir uns alle, aber es ist die Garantie für Abhängigkeit und Leid.

Suche deine Erfüllung nicht in einem Zweiten, weil wenn dieser weg ist, dann Bleibt eben wieder diese klaffende Leerstelle, jetzt mal abgesehen von einem Verlust eines geliebten Menschen.

Wie sagt C. Hemschemeier fülle deine eigenen Eimer, mache dich selbst satt und dann schaue erneut, nach dem dazu passenden Partner. Von Innen nach Außen, nicht andersherum.

12.01.2020 12:25 • x 3 #2




KBR


10401
5
17818
Ach, Missy, willkommen zurück (leider)! Lass Dich drücken. Du weißt doch, wenn etwas zu gut ist, um wahr zu sein, ist es meist nicht wahr!

12.01.2020 12:25 • x 1 #3


_Tara_

_Tara_


6176
5
7714
Tut mir leid für Dich, dass Du so reingefallen bist.

Zitat von Missy83:
Er hat 4 Kinder von 4 Frauen, jedoch nur zu 2en Kontakt.

What?! Also, da wäre ich schon das erste Mal sehr hellhörig geworden. Was für ein Typ Mann kann so einer bitte sein?

Zitat von Missy83:
Mittwochs trafen wir uns dann zum ersten mal

Zitat von Missy83:
Samstag darauf, saß ich bereits bei seinen Eltern

Zitat von Missy83:
Nach dem ersten Treffen erzählte er mir von seinem Plan, ab April ein Häuschen zur Miete zu suchen und ob ich nicht mitziehen wolle,

Zitat von Missy83:
Er sagte mir ständig, er wolle die nächsten 400Jahre mit mir zusammen sein

Zitat von Missy83:
für ihn war eindeutig klar, dass ich die perfekte Frau für ihn bin.


Wenn jemand solch ein anfängliches Love-Bombing betreibt, kannst Du Dir sicher sein, dass er Theater spielt.

Sei froh, dass Du nicht Mutter Nummer 5 von Kind Nummer 5 geworden bist. Sorry, wenn ich das so sage, aber der Typ hat Dich nur verar***t. Achte beim nächsten Mal stärker auf solche red flags (nicht richtig getrennt, 4 Kinder von 4 Frauen, Love-Bombing, Futurefaking). Dann passiert Dir so ein Reinfall nicht nochmal.

12.01.2020 12:31 • x 6 #4


Bergerbär

Bergerbär


100
1
37
Naja.. also wenn ich ehrlich sein darf denke ich, er wird ein Warmwechsler sein und ist mit seiner EX nicht richtig getrennt..
Das mit dem Doppelleben haut komplett hin und er fühlte sich ertappt.

Wirkt so, als wäre er mit ihr noch Intim und kommt nicht von ihr los.. Klar.. da ist auch ein Kind.

Vielleicht hätte der Warmwechsel zu dir geklappt, wenn du ein wenig mehr Naiv gewesen wärst, oder deinen Verdacht, der offensichtlich richtig ist, geschluckt hättest.

Aber damit hättest du dir letzten Endes selbst nicht gut getan.


Er muss seinen Kram klären und du hast in der Tat einen anderen Mann verdient..
Wenn es um "vertrauen" geht.. würde ich übrigens einen Mann der so viele Kinder von verschiedenen Frauen hat, nicht gerade ganz oben auf die Liste setzen.

(ohne da verurteilen zu wollen) einfach aus Selbstschutz vorsichtig sein.
Und ich finde es toll von dir, dass du deine Bedenken angesprochen hast! Besser so, als wenn es zu spät ist.

12.01.2020 12:31 • x 1 #5


Missy83

Missy83


1396
4
1170
@KBR du bist ja auch noch da?! Naja du hast ja irgendwie Recht....aber man wünscht es sich ja doch irgendwie immer noch! Wie gehts Dir?

12.01.2020 12:33 • #6


Vicky76

Vicky76


3286
2
4759
Komischer Kauz......!
Aber sowas ähnliches ist mir auch schon passiert, allerdings war,nach 2 Jahren alles vorbei.
Ich glaube , solche Männer haben selber ein Riesenproblem.
Für dich wär sicherlich am besten, erstmal , deine Sehnsüchte und Bedürfnisse, ohne Mann zu erfüllen.
Dann kommt irgendwann, sicherlich der Richtige.

12.01.2020 12:41 • x 1 #7


Mimi55


Von Anfang bis Ende Rote Flaggen ohne Ende. Lovebombing, Fast Forwading, Future Faking usw.
Sei froh, dass du ihn so schnell los geworden bist.

12.01.2020 12:43 • x 3 #8


Missy83

Missy83


1396
4
1170
Zitat von Vicky76:
Komischer Kauz......!
Aber sowas ähnliches ist mir auch schon passiert, allerdings nach 2 Jahren alles vorbei.
Ich glaube , solche Männer haben selber ein Riesenproblem.
Für dich wär sicherlich am besten, erstmal , deine Sehnsüchte und Bedürfnisse, ohne Mann zu erfüllen.
Dann kommt irgendwann, sicherlich der Richtige.

Oh, mir ging es ohne Mann wirklich gut. Ich habe in den letzten Jahren furchtbar viel über mich selbst gelernt und wachse immer weiter. Aber solch eine Erfahrung muss man eben erst mal verdauen.

12.01.2020 12:46 • #9


Nachtlicht

Nachtlicht


1035
2234
Zitat von Missy83:
Aber wenn jemand deine tiefsten Hoffnungen und Sehnsüchte bedient, um kurz darauf alles wieder hinzuwerfen, muss man erst mal damit zurecht kommen!


Liebe Missy83,

ja, das ist jetzt erstmal schwer, jeder hier kennt wohl das Gefühl dieser Enttäuschung. Aber du kannst hier unheimlich viel fürs nächste Mal lernen. Schau mal, deine tiefesten Hoffnungen und Sehnsüchte haben so große Macht über dich, dass du eine Menge hoch problematischer Anzeichen komplett ignoriert hast:

Zitat von Missy83:
Noch vor dem ersten Treffen telefonierten wir stundenlang und erzählten uns quasi alles von uns.


Das sollte man niemals tun. Du hast einem völlig fremden Menschen ganz viel über dich erzählt - überlege mal kurz was das bedeutet. Was jemand, der vielleicht keine guten Absichten im Schilde führt, mit solchen Informationen anfangen könnte? Wie manipulierbar man sich damit macht? Du hast dich hier nicht gut beschützt, sondern dich von deiner Hoffnung verleiten lassen.

Zitat von Missy83:
Er wusste, wie ich zum Teil von Männern behandelt wurde


Damit wusste er auch, noch bevor er dich traf, wie du dich von Männern behandeln lässt. Er wusste, dass du leichte Beute bist.

Zitat von Missy83:
Mittwochs trafen wir uns dann zum ersten mal und es schien wirklich alles zu passen. (...) Samstag darauf, saß ich bereits bei seinen Eltern (zu denen er sehr guten Kontakt hat) auf dem Sofa. Es war alles vertraut, ich mochte sie und seine Mutter sagte: "C. endlich hast du die Richtige gefunden.


Liebe Missy83, da stellen sich mir die Nackenhaare auf. Wirklich. Eigentlich hätten da deine Alarmglocken losgehen müssen. Fremde müssen erstmal herausfinden, ob sie zueinander passen, wenn ein Mann derartig Gas gibt, stinkt die Sache in der Regel zum Himmel. Und seine Mutter macht das gestörte Spiel noch mit, das lässt tief blicken. Lies mal im Internet zu Love Bombing und Fast Forwarding.

Zitat von Missy83:
Er hat 4 Kinder von 4 Frauen, jedoch nur zu 2en Kontakt


Ganz ganz rot leuchtende Flagge! Dieser Mann ist offensichtlich nicht nur ein untauglicher Partner, sondern auch ein untauglicher Vater!

Zitat von Missy83:
Nach dem ersten Treffen erzählte er mir von seinem Plan, ab April ein Häuschen zur Miete zu suchen und ob ich nicht mitziehen wolle, für ihn war eindeutig klar, dass ich die perfekte Frau für ihn bin.


Was soll man dazu sagen außer: extrem daneben. Zu so einer krankhaft anmutenden Distanzlosigkeit fällt mir nichts mehr ein. Ich hätte diesen Mann sofort, aber wirklich SOFORT aussortiert. Liebe Missy83, du solltest dich eingehend mit der Frage beschäftigen, warum du das nicht abschreckend und unheimlich gefunden hast.

Zitat von Missy83:
Was wenn er einfach seine Sachen aus meiner Wohnung holt? (er hatte einen Schlüssel)


Hier kannst du dich noch freuen, dass er tatsächlich nur SEINE Sachen aus deiner Wohnung geholt hat. Du hast dich wirklich überhaupt gar nicht vor diesem fremden Menschen geschützt, liebe Missy83.

Zitat von Missy83:
Ich glaube wirklich, dass alles was vor diesem Telefonat war, echt warab da bin ich dann raus


Ich glaube, dass alles vorher Fake und Blase und Manipulation war und das, was du dann erlebt hast, das war echt. Ich kann mir gut vorstellen, dass er abgezischt ist als er merkte, dass du a) nicht so leicht fürs Bett zu haben und b) doch nicht ganz so bequem zu belügen bist. Sei froh, dass er nicht so mühelos über alle deine Grenzen kam, wenn schon über fast alle!

Eine wirklich bittere, aber im Grunde sehr wertvolle Lektion. Deine Hoffnungen haben dich dazu verleitet, auf einen völlig ungeeigneten Mann hereinzufallen. Es ist wichtig dass man als Frau auf sich aufpasst, dass man potentielle Beziehungskandidaten mit Zeit und in Ruhe kennen lernt und prüft, ob sie wirklich für eine Beziehung geeignet sind. Im Grunde kannst du nur dankbar sein dass dieser Herr sich von selbst aus dem Spiel genommen hat, eine Beziehung mit ihm wäre wahrscheinlich sehr unschön gelaufen, er hat offensichtlich viele Probleme und gestörte Verhaltensweisen.

12.01.2020 12:47 • x 3 #10


Bergerbär

Bergerbär


100
1
37
Wenn ich die ganzen Kommentare so lese, dann sehe ich, welch tolles Werk der liebe C.Hemschemeier doch vollbracht hat und weiter vollbringt.
Toller Mann.. Müsste man nur alles wissen, bevor es zu spät ist.. meist Setzt man sich ja leider erst danach damit auseinander und hat zuvor keine Ahnung, womit man es zu tun hat.

Mitlerweile hätte ich ihn da echt schreiend im Kopf
REEEEED FLAAAAAAG
Keine Liebe fühlt sich so richtig an, wie die Falsche usw usw

12.01.2020 13:01 • x 2 #11


Mimi55


Es ist eine absolut wertvolle Lektion zu wissen, dass es Männer (Menschen?) gibt die uns ohne mit der Wimper zu zucken belügen, betrügen und emotinal missbrauchen, um den eigenen (im Grunde nicht vorhandenen) Selbstwert/Selbstbewusstsein/Ego zu pampern.
Es interessiert sie nicht, was das mit der Frau macht. Sie interessieren sich nur für sich.
Was eine längere Beziehung aus einer Frau macht, mit so einem Typen, ist ganz eklatant und da reichen auch schon wenige Wochen und Monate für heftigste Schmerzen.
Das gesamte eigene Wertesystem wird verrückt, sie wurde im wahrsten Sinne des Wortes ge-täuscht. Kommt auch von Täuschung. Es gibt wohl kaum etwas mieseres.
Die Kentnisse über die Mechanismen dieser Typen, sie folgen stets einem bestimmten Ablauf sind immer die gleichen.
Die TE darf auch damit rechnen, dass er noch mal wieder um die Ecke kommt. Ich lege ihr sehr ans Herz, sich nicht wieder einlullen zu lassen und sich Kenntnisse über die Red Flags zuzulegen. Auch über den narzisstischen Kreislauf, es gibt gute Hinweise hier und über Google.

Ich bin nach so einer Erfahrung eine andere Person geworden und auch viel selbstbewusster, als ich es vorher schon war.
Die eigenen Grenzen müssen bewacht bleiben und ich mache auch nichts mehr, was ich nicht will. Gerade erst am Wochenende habe ich auf einer Party mehreren Herren einen Korb gegeben bei der Aufforderung zum Tanz. Ich habe kein Interesse an betrunkenen Typen, die einen Korb damit quittieren, dass sie nicht aufgeben und immer wieder ankommen. Braucht wirklich keine Frau.

12.01.2020 13:07 • x 1 #12


_Tara_

_Tara_


6176
5
7714
Zitat von Bergerbär:
Müsste man nur alles wissen, bevor es zu spät ist.

Im besten Fall - wenn die Aufklärungsarbeit von Herrn Hemschemeier wirklich erfolgreich ist - sollte das beim nächsten Beziehungsaspiranten ja so sein, dass man vorhandene red flags als solche rechtzeitig erkennt und eben nicht erst, wenn es zu spät ist.

12.01.2020 13:09 • x 1 #13


Bergerbär

Bergerbär


100
1
37
Zitat von _Tara_:
Im besten Fall - wenn die Aufklärung von Herrn Hemschemeier wirklich erfolgreich ist - sollte das beim nächsten Beziehungsaspiranten ja so sein, dass man vorhandene red flags als solche rechtzeitig erkennt und eben nicht erst, wenn es zu spät ist.



Ich stecke zwar noch tief in der Kacke mit meinem Ex.. hatte aber ein Kaffeedate.. weil ich einfach mal raus kommen wollte und mich nett unterhalten wollte.

Also da hat das wunderbar geklappt mit den Red Flags.. es endete darin, dass ich dem guten Herrn genau erklärt habe, wieso es mit ihm und mir niemals etwas werden kann.
Ich kam mir dabei zwar selbst vor wie ein Hobby Psychologe.. aber verdammt.... das hat gut getan diesen Love Bombing Typen aus seiner Wolke zu schießen. Für den Kaffee habe ich mich dann aber ganz lieb bedankt und ihm weiterhin viel Glück gewünscht.

12.01.2020 13:18 • x 1 #14


_Tara_

_Tara_


6176
5
7714
@Bergerbär Cool!
Wenn die Red-Flag-Aufklärungsarbeit allerdings bei allen so erfolgreich ist, ist der gute Hemschi eventuell bald arbeitslos. Denn dann braucht den ja keiner mehr...

12.01.2020 13:21 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag