64

Affäre / Beziehung mit Nachbarin Hin Her

Blake88

Blake88


1765
4
2142
Ihre Ehe ist kaputt, wird sie schon bald sehen, aber das heißt nicht das ihr ein Paar werdet.

Es kann gut sein das sie dann komplett weg ist und es genau so macht wie deine Exfrau.

Das ganze wird jetzt noch paar Wochen so weiter gehen und selbst wenn sie dann zu dir kommt, willst du das wirklich?

Die Frau hat sich eindeutig gegen dich gestellt und würde dann nur zu dir kommen weil ihre Ehe ein Flop war.

Ich könnte das nicht wenn ich ehrlich bin weil ich mich immer fragen würde ob die Frau jetzt bei mir ist weil sie es will oder nur weil ich Plan B war.

Alles in allem wird das keine Zukunft haben mit euch. Ich sehe da nur eine Chance wenn sie sich trennt, etwas allein bleibt und sich dann doch für dich entscheidet.

Nur dann könnte das ganze klappen, aber dafür müssten erstmal alle Emotionen aus ihr raus sein und das kann auch richtig lange dauern.

Bis zu einem Jahr oder länger und ob du dann noch willst? Für dich wäre es das beste jetzt abzuschließen, nach vorne zu schauen und dich auf dein Leben zu konzentrieren.

30.12.2021 17:33 • x 1 #16


Name


Du kannst mit 40 J dein Liebesleben noch aufbauen. Mit einer Frau, die frei und verfügbar ist. Warte (als Affäre) bitte nicht darauf, dass die Nachbarin ihre Eherettung nicht schafft und sich scheiden lässt etc. So wirst du wertvolle Zeit deines Lebens verschwinden und an dich immer mehr zweifeln. Kontaktsperre ist hier angesagt, sie hat sich gegen dich bzw. nicht für dich entschieden. Und jetzt darfst du sie trösten, weil sie dich vermisst? Was macht das mit dir?

Kopf hoch!

30.12.2021 17:42 • #17



Affäre / Beziehung mit Nachbarin Hin Her

x 3


SirSimon


Ich sehe das wie Du Blake88.

Es gibt schon die Chance das die Beziehung zu ihrem Mann irgendwann endet, aber das kann dauern, Monate oder Jahre. Warten will ich nicht, aber die Entwicklung muss ich erst schaffen, zumal wir eben nebeneinander wohnen.

Ich hatte gehofft, dass es vielleicht auch andere Erfahrungsberichte gibt, die mir noch einen Grund für Hoffnung lassen. Loslassen ist scherzhaft, ich hatte mit dieser Frau eine Zukunft in den buntesten Farben ausgemalt, aber es gehören letztlich immer zwei dazu und man kann es nicht erzwingen.

30.12.2021 18:22 • x 1 #18


SirSimon


Aber dass ihre Ehe noch eine Chance hat - ist das realistisch, dass man das so ausblenden kann? Für beide, meine ich? Er ist kein eifersüchtiger Typ, er würde es meines Erachtens schon durchhalten. Er wird sich vielleicht bemühen, aber nicht grundlegend ändern und sie haben sich in den 20 Jahren auseinander gelebt. Sie leben von ihrer Vergangenheit, aber blicken nicht in die Zukunft, soweit ich das beobachtet habe. Ist nach so einem Betrug über 11 Monaten eine Reparatur der Ehe überhaupt möglich?

30.12.2021 18:26 • #19


Bubu38


298
381
Hallo Simon, ich wünsche dir erstmal alles Liebe. Also, am besten du sagst zu ihr, dass du sie liebst, eine Zukunft möchtest. Wenn sie getrennt ist. Bereit, für eine Beziehung jedoch nicht mehr eine Affaire mit ihr Leben möchtest. Dann auf Abstand gehen. Auf dich konzentrieren, dein Leben. Ihre Ehe geht dich nichts an, ihre Probleme usw, sind deren Baustelle. Grenze dich hier ab. Auch Vergleiche dich nicht mit dem Ehemann, oder beurteile ihn. Halte dich aus deren Beziehung heraus.

30.12.2021 18:41 • x 3 #20


Wirdschon

Wirdschon


1184
5854
Zitat von SirSimon:
Ist nach so einem Betrug über 11 Monaten eine Reparatur der Ehe überhaupt möglich?

Nein, eine Reparatur eher nicht. Aber ein Neustart, eine Neuaufstellung, ein GuckenWelchFundament noch da ist , nachdem die Ehe 1.0 in Schutt und Asche gelegt wurde.
Falls es stimmt ( du erinnerst Dich, sie kann prächtig lügen) und er eher der aufgeräumte Typ Mensch ist und nicht zum Drama neigt, könnten die Beiden es schaffen . Dafür müssen beide alles auf den Tisch legen und sich neu aufeinander einstellen

Das ist natürlich nicht in deinem Sinne, kann ich sogar verstehen. Die Frage ist doch, kannst du aus Respekt vor ihrem Versuch aufhören, dazwischen zu funken?
Ich weiss, du unterstellst einigen hier ein schwarz/weiss denken , doch das kommt Dir nur so vor in deiner rosaroten Blase. Denn Liebe ist ein ruhiges angekommenes Gefühl und kann im ersten Augenblick nicht mit der knalligen Verliebtheit konkurrieren.
Doch sie will das so und du würdest ihr einiges erleichtern, wenn Du sie loslassen würdest, damit sie sich einfühlen kann , was sie will.

Ist nicht leicht , nicht für dich, nicht für sie und nicht für ihn!

30.12.2021 18:42 • x 2 #21


Hola15

Hola15


2588
1
5640
Zitat von SirSimon:
Aber dass ihre Ehe noch eine Chance hat - ist das realistisch, dass man das so ausblenden kann? Für beide, meine ich? Er ist kein eifersüchtiger ...

Das ist doch im Grunde egal. Das Einzige was für dich zählt ist, dass sie sich gegen dich entschieden hat.

Und das auch noch nachdem die Karten auf dem Tisch waren und in einer angeblich schlechten Ehe. Was sagt dir das?

30.12.2021 18:43 • x 2 #22


Erguevo


76
1
78
@Gorch_Fock haette ich nicht besser beschreiben können. Affäiren enden nie gut, es sei denn wie Maluma sagt "Felices los cuatro”… alle 4 sind damit happy, d.h. Alle gehen fremd

30.12.2021 20:11 • x 1 #23


Gorch_Fock

Gorch_Fock


5609
2
11570
Affairen wirken halt wie ein schleichendes Gift. Und das haben Du und sie in die Beziehung bereits injiziert. Meine Ex-Frau war selber in einer Affaire. Hat bei Aufdeckung allerdings auch konsequent und mit Vollgas die Beziehung verlassen. Nicht schön aber konsequent.
Was passiert bei Deiner Nachbarin? Sie rennt erst mal reumütig zurück zum lieben EM. Dafür gibt es nur wenige Gründe.
Punkt 1: Er hat mehr Kohle und kann ihr / den Kids den Wohlstand bieten, den Du vermutlich NICHT bieten kannst.
Punkt 2: Frauen ist die Meinung der Umwelt viel wichtiger als Männern. Die Schande über die Familie bringen will sie ggf. nicht. Der soziale Status ist in Gefahr. Deshalb Rückzug von Dir.
Punkt 3: Die Kinder sind noch nicht alt genug, so dass eine Trennung noch nicht reif ist.

Da Männer oft phlegmatisch sind, wird er keine Anstalten machen sie rauszuwerfen, wenn sie weiter funktioniert, es Urlaube und mal S. gibt. Welt in Ordnung für den 08/15 Haushalt. Tja, und irgendwo kommst Du auch noch in dem Spiel vor. Aber ohne Hauptrolle, als Schattenmann auf der Warmhalteplatte.

Hast Du schon mal daran gedacht, dass wenn Eure große Liebe real wäre, sie diese Nummer genauso mit Dir abziehen könnte? Also Dich eiskalt anlügen, mit jemand Dritten ins Bett steigen würde? Unrealistisch? Nein, ganz und gar nicht.

30.12.2021 20:13 • x 5 #24


Tisiphone


2608
1
6102
Zitat von SirSimon:
Sie hat alles getan, um das mit uns wieder zu beenden, da sie hohe Moral- und Wertevorstellungen hat, sie wollte keine Affäre, sie wollte auch ihre Beziehung nicht leichtfertig beenden.

Zitat von SirSimon:
In der Zeit haben wir jede mögliche freie Minute miteinander verbracht, endlos geschrieben und sind zweimal heimlich für ein Wochenende in ein Hotel gefahren.

Allein diese beiden Passagen widersprechen sich doch total. Sie hat eben keine hohen Moralvorstellungen, sonst hätte sie sich erst sauber getrennt, bevor sie die Affäre mit dir eingegangen ist. Ich gebe meinen Vorrednern recht, selbst wenn die Ehe jetzt den Bach runtergeht und ihr Mann sich von ihr trennt, weil er nicht verkraftet, dass sie ihn hintergangen und betrogen hat, könnte dir iwann dasselbe mit ihr passieren, wenn in eure Beziehung der Alltag eingekehrt ist. Affäre ist aufregend, man verzehrt sich vor Sehnsucht, fühlt sich lebendig, aber es ist eben nicht der Normalzustand. Der würde ganz anders aussehen. Du weißt jetzt, zu welchen Lügen und zu welchem Betrug sie fähig ist. Und sag jetzt bitte nicht, mir gegenüber war sie immer ehrlich. Nein, war sie nicht. Sie hat dich hingehalten.

Insofern war es gut, dass du eine Entscheidung herbei geführt hast, um zu sehen wo du stehst. Und du hast gesehen, dass sie sich nicht für dich entschieden hat. Sie hätte dich ewig hingehalten, für sie war es ja schön, das Beste aus zwei Welten zu haben. Ich kenne solche Geschichten sonst nur anders herum, dass eine ungebundene Frau sich als Affäre ewig hinhalten lässt und hofft und Runde um Runde dreht. Und der AM sich niemals aus seiner Ehe löst. Ich wünsche dir, dass di bald darüber hinweg kommst und dich nie mehr auf eine gebundene Frau einlässt.

30.12.2021 22:14 • x 3 #25


Hola15

Hola15


2588
1
5640
Zitat von Tisiphone:
Und sag jetzt bitte nicht, mir gegenüber war sie immer ehrlich. Nein, war sie nicht

Diesbezüglich würde ich auch anzweifeln dass der EM das überhaupt weiß:
Zitat von SirSimon:
Ist nach so einem Betrug über 11 Monaten eine Reparatur der Ehe überhaupt möglich?

30.12.2021 22:20 • #26


commitmentor

commitmentor


194
401
Zitat von Tisiphone:
Ich kenne solche Geschichten sonst nur anders herum, dass eine ungebundene Frau sich als Affäre ewig hinhalten lässt und hofft und Runde um Runde dreht.

In diesem Kontext empfehle ich den Roman "Unvollkommene Verbindlichkeiten" von Lena Andersson. Hier werden - aus meiner Sicht in einer wunderbaren Sprache - die Entwicklung und das Ende einer Affäre aus Sicht einer ungebundenen Frau geschildert. Könnte auch Dir, Simon, Anreize zur Selbstreflektion geben.

30.12.2021 23:34 • #27


SirSimon


Danke für Eure Einschätzungen, an denen sicher viel Wahres dran ist. Die Beiden von nun an tagtäglich (Haus an Haus, Garten an Garten) miteinander zu sehen, daran mag ich noch gar nicht denken. Es war schon bisher schwierig, aber da hatte ich ihre Aufmerksamkeit in jeder freien Sekunde außerhalb. Nun wird sich auch das ändern. Aber ich kann momentan nicht aus meinem Haus raus, oder woandershin.
Ich überlege, eine Dating-Plattform zu versuchen, um andere Frauen kennenzulernen und die Eine (die für mich leider mit vielen Eigenschaften meine absolute Traumfrau war) vielleicht vergessen zu können. Aber Ihr kennt das wohl, zum jetzigen Zeitpunkt ist es noch unvorstellbar den Blick für andere Menschen zu weiten, das braucht Zeit.

Ich kann mir gut vorstellen, dass dies der Anfang vom Ende ihrer Ehe war, aber ob ich dann noch da sein werde und Plan B sein möchte, ist fraglich. Und womöglich reicht es den Beiden auch - so wie die letzten Jahre - wieder eine ruhige, aber stabile Ehe zu führen als Eltern und ohne besonders große emotionale Hochs und Tiefs. Denn die Emotionalität hat sie erst durch mich kennen und schätzen gelernt, ihr phlegmatischer Mann ist da das krasse Gegenteil, was man auch an seiner (Nicht-)Reaktion auf ihr Geständnis sieht.

Ich habe keinen Kontakt zu meiner Familie, es ist tatsächlich hilfreich sich zumindest hier - wenn auch anonym - etwas mitteilen zu können und die Einschätzung von Außenstehenden zu bekommen. Danke hierfür.

31.12.2021 09:52 • #28


Tisiphone


2608
1
6102
Vergiss bitte nicht, dass eure Affäre in einer Blase stattgefunden hat, dir niemals der Realität stand gehalten hätte. Ich habe das Gefühl, du idealisierst diese Frau viel zu sehr. Hol sie mal vom Sockel runter. Schau ihre Taten, nicht ihre Worte an.
Der EM tut mir übrigens leid, dass er quasi Tür an Tür mit der Affäre seiner Frau leben muss. Das ist kein schönes Gefühl. Vielleicht kannst du doch da wegziehen, es wäre besser für alle.
Ob das mit dem Daten so eine gute Idee zum jetzigen Zeitpunkt ist, ich weiß nicht. Klar lenkt es dich ab, aber du solltest erst mal das Ganze verarbeiten, bevor du dich in neue Abenteuer stürzt. Wäre vielleicht auch ehrlicher den Frauen gegenüber, die was Ernstes suchen.

31.12.2021 10:56 • x 2 #29


Butterblume63


6745
1
15609
Echt gesagt die Idee mit dem Daten ist gelinde gesagt Mist. Simon,du würdest echt in Kauf nehmen eine andere Frau zu verletzen? Diese Frau mit der du dich treffen würdest ist ein Mensch mit Gefühlen,Hoffnungen und evtl Erwartungen. Und will nicht zu deiner Liebeskummer Ablenkung dienen. Setz dich mit deinem Schmerz auseinander....allein oder mit einem guten Freund.

31.12.2021 12:09 • x 5 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag