Affäre ist verheiratet / hat ein Kind - Lügen

SandySteinbock

3
1
Hallo zusammen. Ich hatte 2 Jahre eine Affaere.
Verheiratete Maenner waren ein Tabu fuer mich, bis ich "ihm" begegnet bin.
Ich habe diesen Mann so geliebt und war so blind.
Bis er mir gesagt hat, dass seine Frau von ihm ein Kind bekommen hat. Er hat sie und mich 2 Jahre lang betrogen und belogen. Ich bin schockiert. Er hat mir Honig ums Maul geschmiert und er wusste es, dass ich mir mit ihm eine Familie wuenschte, er hat mich gefragt, welchen Kindernamen ich toll finde usw.
Vor 1 Woche hat er mich zum Essen eingeladen, einen grossen Blumenstrauss mir geschenkt, wir haben ein Wochenende verbracht und dann hat er mir die Fotos von seinem Kind und seiner Frau gezeigt. Danach hab ich ihn gebeten zu gehen und den Kontakt abgebrochen. Ich war so blind und gutgläubig und voller Hoffnungen. Bin schockiert und frage mich, warum Maenner so luegen.

26.04.2014 20:47 • #1


gast41


Aber was genau enttäuscht dich jetzt so sehr?
2 jahre hast du das Spiel mitgemacht! 2 jahre hat er dir Hoffnungen gemacht und irgendwie bist du doch auch selbst schuld, wenn du dich so in der Warteposition freiwillig stellst. 2 Jahre ist doch eine lange Zeit. Wie hat er denn geschafft dich so lange zu halten? Irgendwann ist doch das Gerede nicht mehr glaubwürdig!
Oder ist das jetzt das kleine Baby, was dich so verzweifeln lässt?
Hat er dir erzählt, dass er mit seiner Frau nicht mehr schläft?
Du bist jetzt shokiert? Verstehe, aber was denkst du, was wäre seine Frau shokiert, wenn sie erfahren würde, dass während sie das Kind ausgetragen hat, während sie es ihm geschenkt hat, während sie jetzt Tag und Nacht für das Baby da sein muss, er irgendwo mit irgendwem rummacht und sie so hintergeht?
Also bist du viel besser dran als seine Frau, Du kannst einfach gehen, wenn es dir nicht passt, ohne Verpflichtungen und mit den schönen Erinnerungen, für die du letztes Endes selbst verantwortlich bist.

26.04.2014 21:12 • #2


SandySteinbock


3
1
Danke fuer die Antwort.
Selbst bin ich eine geschiedene Ehefrau, die Jahre lang alles getan hat fuer die Family. Bin selbst Mama. Die Ehe war kaputt, aus einem goldenen Kaefig bin ich mit meinem Kind gegangen. Ein schwerer Schritt. Ich war immer treu, treu, treu. In dieser schweren Zeit, hab ich diesen Mann getroffen, ihn von Anfang an geliebt, er war lieb, hilfsbereit und war da, wenn es mir schlecht ging. Existenzaengste, Umzug usw. Alles was dazugehoert, wenn man sich scheiden laesst. Er kennt meine Situation. Daraus ist eine Affaere entstanden. Der Wunsch nach einem Neuanfang mit ihm. 300 km trennen uns und er kam zu mir, um mir zu helfen, Lampe aufmachen usw. In dieser Zeit hab ich mich in ihn verliebt und sogar an ein 2. Kind gedacht. Gewartet, gehofft. Ja, er hat mir auch gesagt, er schlaeft mit seiner Frau nicht mehr. Mit immer liebe, aufbauende SMS geschrieben. Und deshalb bin ich geschockt, weil ich weiss, was es heisst schwanger zu sein, ein Kind zur Welt zu bringen und "er" hat seine Frau so hintergangen. Deshalb hab ich den Kontakt abgebrochen. Kein verheirateter Mann mehr und Liebe und Treue ist ein Fundament einer Beziehung.

26.04.2014 21:49 • #3


Colonia


Hallo Sandy,
es ist sicher deine Rettung, den Kontakt abgebrochen zu haben, lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Ende ohne Schrecken.Ich kann verstehen, daß du immer ein Quenchen Hoffnung hattest, es ist wie ein kl. lodernes Feuer, wo ab u. zu etwas Öl hineingeschüttetet wird, eine kl. Sparflalmme.Vielleicht ist es gerade die Unerreichbarkeit dieses Mannes, der dein Quenchen Hoffnung etwas genährt hatte.
Verheiratete Männer bringen fast immer nur Kummer, der Verstand sagt einem es zu lassen, das Herz sagt etwas anderes.
Aber die Endlos-Warteschleife ist mit einem hohen Leidensdruck verbunden.
Du kannst jetzt noch die Kurve bekommen, 2 Jahre sind schon viel zu lang, aber du schaffst das schon.

27.04.2014 11:56 • #4


SandySteinbock


3
1
Hallo Colinia,

vielen lieben Dank fuer deine Antwort.

Alles wird gut auch ohne ihn.

27.04.2014 19:58 • #5


Calimera


20
2
Hallo Sandy,

mir geht es ähnlich wie dir! Nur das ich nicht wusste das er verheiratet ist und das er Vater wird. Habe es die Tage durch Zufall erfahren. Er hatte weder Ar. noch Eier in der Hose es mir zu sagen. Hab den Kontakt komplett abgebrochen und versuche nun damit fertig zu werden!

05.05.2014 07:13 • #6


Colonia


Hallo Sandy,
deine Thematik macht mich sehr betroffen, wenn Frauen lieben, ertragen sie alles bis über ihre Schmerzgrenze hinaus.
Sie klammern sich an die "Zuwendung" des verheirateten Mannes.
Du solltest schnell sehen, daß du die Kurve bekommst, es wird eine Zeit dauern, bis du die Sache verarbeitet hast.
Ich weiß gar nicht, ob man in deinem Kontext von Schuld reden kann, wenn man liebt, dann liebt man.
Allerdings ist der Typ ein gemeiner Lügner, es stellt sich trotzdem die Frage, warum manche Frauen solche Männer lieben.
Ich hatte noch Schwein gehabt, daß ich knapp an einer traurigen Affäre vorbeigeschrabbt bin, ich hatte letztes Jahr die "Freundschaft" mit einem früheren Berufskollegen beendet.
Trotzdem leide ich sehr u. vermisse ihn auch, aber die Affäre wäre der worst case gewesen, weil ich mein Herz verloren hätte.
Manchmal quält es mich, ihn loslassen zu müssen.
So kann ich mich noch im Spiegel betrachten, ohne schlechtes Gewissen.
Du hast Besseres verdient, als die minimale "Zuwendung" des unerreichbaren Mannes.

05.05.2014 07:50 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag