2

Ich verheiratet - Er verheiratet: was soll ich tun?

kara

2
1
Ich bin seit vielen Jahren verheiratet und habe einen wundervollen Mann - nur im Bett klappt es aus vielerlei Gründen nicht. Dann habe ich vor 2 Jahren meine Jugendliebe wiedergetroffen und er ist ebenfalls verheiratet und bei ihm klappte es im Bett mit seiner Frau ebenfalls nicht so.

Wir hatten für fast zwei Jahre eine stürmische Affäire. Auch wenn wir uns nicht mehr als einmal im Monat oder weniger sehen konnten, war da doch ein intensiver e-mail und Chatkontakt. Wir dachten, wir hätten uns in der Ehe arrangiert und wären zufriedener geworden. Das stimmte bis vor kurzem, wo er mir plötzlich, meiner Meinung nach grundlos, eröffnete, dass ich zuviel von ihm wolle. Er würde mich zwar noch lieben, aber er wolle seine Familie, seine Freunde nicht verlieren und sie seien ihm wichtiger.

Nach wie vor liebe ich ihn, habe aber schon so oft gedacht, dass die Phase des starken Verliebtseins bei ihm vorüber ist und ich einfach versuchen sollte, mich zu entlieben. Das fällt mir aber unsagbar schwer und verursacht Herzschmerz, Übelkeit und die Unmöglichkeit mich auf Dinge zu konzentrieren. Bisher denke ich deshalb, wenig Kontakt ist besser als gar nichts - oder mache ich mir etwas vor? Ich will eigentlich auf keinen Fall den Menschen, den Freund verlieren, aber ich fürchte, genau das passiert jetzt.

Er meldet sich noch bei mir, aber nur wenn er allein ist und immer seltener mit den netten, vertrauten Worten, d. h. er wird immer sachlicher, was mir ungeheuer weh tut. Ich habe oft versucht, ihm das zu sagen, wie unfair ich es finde, wenn er nicht genau sagt, was in ihm vorgeht. Aber ich bekomme so gut wie nie eine Antwort.

Das lässt mich verzweifeln!

26.12.2010 18:32 • #1


ron60

ron60


168
5
77
Wenn Du von verliebtsein sprichst, von Herzschmerz und von Übelkeit, dann meinst Du deine Gefühle für deinen Freund und nicht Mann oder? Also für deine "Affäre" und nicht für den Ehemann?

Ich verstehe Deine Situation und es ist auch klar aus was für Motivationen heraus du in diese Situation gekommen bist. Ja, man arrangiert sich und solange du diese Affäre hast, gibt es ja auch keinen Grund deine Ehe zu beenden. Warum auch? Man hat ja alles...die Tage laufen dahin. Man wird älter und man weiss ja auch irgendwie nie was man wirklich will. Manchmal ist es gut wie es ist, dann wieder nicht. Trotzdem muss man sich natürlich auch fragen, will man mehr oder will man das es so bleibt wie es ist. Wenn es so bleiben soll, dann würde ich dir raten, dass Du es laufen lässt. Ich will kein Moralapostel sein aber das richtige wäre natürlich, dass du dich von deinem mann trennst. Dies wirst du womöglich aus vielerlei Gründen nicht wollen. Denke aber auch daran, es geht lange gut und irgendwann bekommt er es aus. Sei es Chat, sie es einen Fehler den Ihr bei eurer geheimen Planung macht. Die Zeit arbeitet immer gegen euch. Es ging lange gut und ihr seit bestimmt vorsichtig aber es werden Fehler kommen. Du wirst was liegen lassen usw. Dann gibt es viel böses Blut und viel Kummer und Sorgen. Wenn sich dein Mann dann vo dir trennt, wirst du auch weinen und bitten und flehen, dass die Ehe bleibt wie sie ist. Am besten du triffst bald eine Entscheidung.

Auf deinen Freund würde ich mich nicht verlassen. Er hat eine Ehe und die Aussagen die er getroffen hat sind eindeutig.

Er hat guten S. mit dir. Er hat eine ruhige Ehe. Was soll ein Mann mehr wollen? Es gibt für Ihn eigentlich keinen Grund eine Änderung herbei zu führen. Er hat wohl etwas sorge bekommen, dass Du, seine S. Freundin seine Ehe gefährden könnte. Rechne nicht mit ihm sondern löse dich von beiden.

Da du das wohl nicht machen wirst, wäre das Beste, wenn Du versuchst das S. in der ehe zu animieren...falls möglich? Wenn die Anziehung nicht mehr stimmt, verlassen Ihn!

viele grüße

27.12.2010 13:28 • #2



Ich verheiratet - Er verheiratet: was soll ich tun?

x 3


kara


2
1
Es sind zwei besondere Männer. Mein Ehemann lebt wunderbar mit mir und will aus vielerlei Gründen so gut wie keinen S. mit mir. Ich glaube nicht, dass er mich wegen einer Affaire verlassen würde, denn in solchen Dingen ist er relativ großzügig. Das liebe ich aber auch an ihm und in allen anderen Dingen des Lebens könnte es nicht besser sein, es ist im Prinzip eine wunderbare Liebe - aber halt platonisch mehr oder weniger.

Und der andere, der Freund - ich kenne ihn schon so lange - kenne seine Probleme, es gibt 1000de von Mails und Chats und viele andere Gemeinsamkeiten neben der körperlichen Anziehungskraft. Es ist eine absolute Zwickmühle. Ich mag ihn auch nicht verlieren wollen.
Du hast Recht, es ist besser, es irgendwie laufen zu lassen und sich irgendwie zu arrangieren.

Aber es tut sehr gut mal darüber reden zu können, denn es gibt niemanden in meiner Umgebung, der meine Seelenlage kennt. Da geht man in Gefahr, sich im Kreis zu drehen.

27.12.2010 18:16 • #3


Noela


17
1
5
wäre es für dich ok, wenn dein mann jemand anderes hätte?

28.12.2010 00:11 • #4


Isely

Isely


5725
2
9268
Gelöscht , falscher Thread

18.07.2020 16:22 • x 1 #5


Bones


4636
7840
Gelöscht weil erledigt

18.07.2020 16:24 • #6


Isely

Isely


5725
2
9268
Zitat von Bones:

Schau mal auf das Datum des Themas


Ich hab den falschen Thread erwischt

18.07.2020 16:25 • #7


Bones


4636
7840
Zitat von Isely:

Ich hab den falschen Thread erwischt


Hab ich gesehen,nachdem ich kommentiert hatte,deshalb nochmal bearbeitet

18.07.2020 16:25 • x 1 #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag