1

Allein an Weihnachten - wie verbringt Ihr das Fest

Desiree

Desiree

82
5
31
Hallo,

so schnell ist ein Jahr vorbei. Letztes Jahr war ich noch glücklich mit meinem Freund zusammen. Wir haben den Baum geschmückt. Heute schmückt der den Baum mit einer anderen. Ich hab bis dato noch niemand neues kennengelernt und werde zum ersten mal seit einigen Jahren weihnachten ohne meinen Partner verbringen.

Das wird glaub ich ganz komisch...mir fehlt was...wie verbringt Ihr weihnachten?

24.12.2010 09:07 • #1


zardoz

49
6
23
Hallo Desiree,

ich will mal so sagen: Zum glück ist wenigstens der Heilig Abend in knapp einer Stunde rum. Für mich war es heute das traurigste Weihnachten in meinem Leben. Meine Freundin hat vor 14 tagen unsere Beziehung beendet. Für Silvester habe ich mir mal vom Hausarzt Notmedikamente geholt. Ich habe keine Lust mehr auf den was-weiß-ich wievielten Nervenzusammenbruch.


Also wenn Du noch Eltern hast, gehe da hin. Ansonsten zu Deinen besten Freunden. Ansonsten arbeite ich gerade wie ein Wilder um mich abzulenken.

Toi Toi Toi

eine Frage in die Runde, falls das jmd. mitließt:

Meine Ex wollte Funkstille. Nachdem ich mich jetzt nach dem letzen (guten, ruhigen Telefonat) eine Woche nicht gemeldet habe, kam jetzt überraschenderweise gestern eine Weihnachtskarte mit den besten Wünschen für mich zu Weihnachten. Was ich nicht verstehen kann. Ich habe aber nicht darauf reagiert.

24.12.2010 22:50 • #2


Idun

ah, ganz genau wie zardos: arbeiten, arbeiten, arbeiten!

@zardos: schmerzt zu hören, dass es Dir schlecht geht. Trotzdem irgendwie gut zu wissen, dass man nicht alleine ist. (zeigen die Facebook-Daten auch )

Bin selber am Mo verlassen worden, musste heute nach Plan zu seiner Familie fahren. Darüberhinaus: Flugtickets zur Heimat seit Monaten ausverkauft, alle Freunde fahren weg. Musste auch den gemeinsamen Silvesterurlaub canceln, Weihnachtsgeschenke zurücksenden...Ich will ehrlich gesagt kotzen und/oder schreien.

Ist übrigens nicht das erste Weihnachten, was ich allein verbringe - ist sonst nicht so schlimm! Normalerweise ist partymäßig überraschend viel los, falls man Lust darauf hat. Vielleicht tanzen gehen, Desiree?

Wie schaffen das!

Gruß

P.S. @zardos: Das mit der Weihnachtskarte finde ich eine Frechheit!

25.12.2010 00:25 • #3


zardoz

49
6
23
idun, kennst du mich?
dann bitte pn!

25.12.2010 02:17 • #4


Kaefer

Kaefer

113
2
18
Das Weihnachtsfest ist auch für mich hart. Das erste mal nach zig Jahren alleine.
Heiligabend war hier kein wegkommen. Wollte eigentlich meine Mutter besuchen fahren (100 km weit weg). Aber das ist ins Wasser (bzw. Schnee) gefallen. Habe den ganzen Tag lang den Schneeflocken zugesehen und Musik gehört. Abends habe ich dann auch mal ne Runde Selbstmitleid eingelegt (es lief die falsche Musik). Der Tag war lang, die Nacht noch länger.
Heute (25.) habe ich dann meine Kinder besucht (auch 100km) und sitze nun wieder zu Hause. Das Grübeln habe ich mittlerweile aufgegeben und schmiede Pläne für die Zukunft. Allein sein wird für mich in Zukunft wahrscheinlich die Regel sein. Aber ich weiss, dass ich im nächsten Jahr das Weihnachtsfest akribisch planen werde.
Für nächstes Jahr habe ich mir fest vorgenomen, über die Tage in die Sonne zu fliegen. So weit weg wie möglich, dass ich nicht wieder in das tiefe Loch fallen werde. Kein Weihnachtsbaum, keine Kälte, sondern am Strand und in der Sonne und nichts, was mich daran erinnert.
Die einzige Ausnahme von diesem Plan würde ich machen, wenn sich wieder jemand findet, mit dem ich gerne Weihnachten zuhause verbringen würde.

Grüße
Käfer (46,m)

25.12.2010 22:18 • #5


sonnie1987

2
1
weihnachten habe ich komplett alleine verbracht und hatte niemanden bei mir und dazu musste ich dann auch noch ab 21 Uhr arbeiten,.... währenddessen saß mein Ex bei seiner Familie und hat mit seinem Schwager gefeiert wegen dem er mich verlassen musste ( er hatte ihn unter Druck gesetzt und erpresst so das er mich entweder verlässt oder die nichte und den neffen nicht mehr sehen darf)...alle saßen an dem Weihnachtsbaum den ich kurz vorher mit seiner Mama Geschmückt hatte ich vermisse die Eltern sehr und sie mich auch...alles nur wegen diesem Schwager !

26.12.2010 16:02 • #6


miumiu

6
Kennt ihr dies - man ist seit Wochen totmüde und kann vor lauter Kopfkino nicht schlafen?
Hat jemand eine "Medizin" dagegen?
Wollte außerdem fragen ob jemand von Euch aus dem PLZ-Gebiet "2" kommt?

20.01.2011 21:02 • #7


ron60

ron60

168
5
76
ja ich kenne das...hatte nach meiner Trennung 2 Monate Schlafprobleme..nur noch Augenränder...müde aber einschlafen ging nicht.

Melissengeist hat mir manchmal geholfen oder Milch mit Honig....

20.01.2011 22:04 • x 1 #8


miumiu

6
Danke ronny60 für Deinen Tipp.
Ich habe es allerdings, gegen meine Natur, mit einer Schlaftablette versucht und konnte trotzdem nicht schlafen - dafür fühle ich mich wie aus einer anderen Welt....
Diese Nacht wird wohl wieder eine von vielen und... meine Augenringe sind kaum noch zu zählen!

20.01.2011 22:13 • #9


Stehaufmännchen.

5
1
Hallo miumiu,

ich hab die Schlaflosigkeit als ein Beiwerk akzeptiert und siehe da, jede Nacht ein bißchen mehr Schlaf. Von anfänglich keinem Schlaf dann über 2, 3 bis heute ca. 4 Stunden.

Es fehlt das alte Gute Nacht mein Schatz und da muß sich dein gesamtes Ich erst mal daran gewöhnen. Die beste Medicin ist quatschen bis zur Erschöpfung. Wenn du also jemanden hast der dich mal für zwei Wochen Abends beim zu Bett gehn anruft, dann ist das eine nette Geste und ein geniales Schlafmittel. Wenn nicht, ich bin ein guter Zuhörer und in einer ähnlichen Situation.

Gruß vom Stehaufmännchen

20.01.2011 23:20 • #10


miumiu

6
Hallo Stehaufmännchen,

vielen Dank für Deine lieben Worte!
Tja, die letzte Nacht war wie erwartet lang. Nun sitze ich wieder in meinem Job und kriege kaum die Augen auf. Oh ja, so kann das doch nicht weitergehen?!

Magst Du mir Deine Geschichte erzählen?
Und... vielleicht werde ich Dein(e) Ohr(en) / Augen wirklich mal in Anspruch nehmen .
Bei mir ist das alles noch sehr frisch und ich "rutsche" gerade wieder durch ein paar Tage, die gespürt kaum zu ertragen sind...

Freu mich auf Deine Zeilen!

Gruß miumiu

21.01.2011 08:23 • #11


Stehaufmännchen.

5
1
Hallo miumiu,

ich habe an Sonnenschein meine Geschichte schon grob umrissen. Du kannst ja über mein Profil alle Beiträge von mir einsehen und dir die Story mal im groben zu Gemüte führen. Glaub mir, es gibt nichts über was man nicht reden kann. Auch wenn es um die tiefsten Abgründe geht, so lohnt es sich einmal quer durch den eigenen Dreck zu ziehen.

Ich habe ganz bewußt und für meine Mitmenschen erträglich dosiert auch über meine tiefsten Erkenntnisse geredet und immer darauf geachtet das die Zuhörer davon nicht genervt sind sondern tatsächlich Anteilnahme zeigen. Und genau das hat mir ungemein geholfen.

Zudem mach ich mir nichts vor. Ich bin ja noch lange nicht durch die Trennung hindurch. Ich kann heute lediglich sehr gut damit klar kommen und baue mich ganz behutsam Stück für Stück auf. Wenn wir unsere Partner wirklich lieben, dann sollte uns deren Leben am wichtigsten sein, auch wenn wir darin derzeit nicht die Rolle spielen die wir gerne ausfüllen würden. Ich will dass mein Schatz zur Ruhe kommt und sich ebenso wie ich neu aufbauen kann.

Wenn Du möchtest können wir uns auch gerne einmal privat mailen. Ich weiß zwar nicht wie man hier im Forum die private Nachricht absetzt (funktioniert irgendwie nicht), aber bin gerne bereit dazu.

Einen ganz lieben Gruß

Stehaufmännchen

21.01.2011 09:16 • #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag