6

An alle, die ein bisschen Hoffnung brauchen

AquaCulinaris

53
2
8
Hallo ihr Lieben!

Anfang Februar hat sich mein Ex nach einer mehrjährigen Beziehung, die nicht nur ich (und er, seine Worte), auch unser komplettes Umfeld als "perfekt" angesehen haben, von mir getrennt. Er ist momentan mehrere tausend Kilometer von mir entfernt und ich hatte wirklich mit der Trennung zu kämpfen. Lest euch nur meine alten Beiträge durch... Ich hab geweint, getrauert, war wütend, hab gedacht, zu verstehen und bin immer wieder auf die Schnauze geflogen.
Doch jeeeeeeeeeeetzt..... *Trommelwirbel*........... geht es mir gut! Mir geht es gut! Und das sage ich aus vollster Überzeugung. Ich sage das nicht, um euch zu ärgern, dass ihr noch nicht soweit seid, sondern um euch Mut zu machen: Es wird wieder werden. Lasst euch das von einer sagen, die den Mist nun durchlebt hat, genauso wie ihr alle das gerade tut. Und wie hier immer wieder alle sagen: Es wird besser! Kaum merklich und immer wieder wird es Rückschläge geben, aber es wird!
Mein Ex hat mir vor drei Wochen geschrieben, dass er sich nun mit einem anderen Mädel trifft, mit der auch "was geht". Ich hab einmal geschluckt und mir dann gedacht - ok, mach du! Mir egal, dein Leben, mein Leben. Und so wird es euch auch gehen.
Ich weiß, dass ich sogesehen "Glück" mit der Trennung hatte: Wir haben uns die meiste Zeit fair verhalten, aber gerade das hat es teils noch schwieriger gemacht - jede Trennung hat ihre einfacheren und schwereren Seiten.
Ich habe außerdem das Glück, gerade ebenfalls im Ausland sein zu dürfen und viel Ablenkung zu bekommen. Aber auch an ruhigen Tagen verschwende ich keine 2 Minuten meiner Gedanken mehr an ihn.
Nochmal, ich sage das nicht, um euch zu ärgern oder zu zeigen, wie "cool" ich bin, ich möchte euch Mut machen: Es wiiiiiiiiiiiiiiiird wieder! Ich glaube ganz, ganz fest an euch.
Fühlt euch mal alle ganz feste gedrückt!

23.04.2013 02:55 • x 6 #1


Mike_39


65
1
7
Anderen Mut machen ist doch klasse.
Freut mich für dich.

Habt ihr euch wegen der Entfernung getrennt wenn ich fragen darf?

23.04.2013 05:58 • #2


Pedi70


8
1
Danke, das gibt mir auch Mut...
kann ich mir zwar im moment nicht vorstellen, dass ich diesen Schmerz loswerde, aber ich werde es versuchen
Alles Gute für dich
lg

23.04.2013 08:45 • #3


Lilie88


316
3
37
Toller toller toller Thread Aqua!

ich hab am Anfang auch nicht für möglich gehalten, dass es irgendwann mal vorbei geht (ganz vorbei ist es, denk ich, noch nicht. wenn ich höre, dass er nun mit der ollen zusammen ist, mit der er mich betrogen hat, tut das schon noch weh).
Aber es wird jeden Tag ein bisschen besser, Pedi, das kannst du uns glauben
Das kann man sich am Anfang zwar absolut nicht vorstellen, aber es klappt irgendwann alles auch wieder ohne ihn. Man hat wieder Spaß ohne hin. und siehe da: es gibt sogar noch andere Männer

Ihr schafft das alle auch

23.04.2013 10:33 • #4


AquaCulinaris


53
2
8
Es WIRD besser, ganz ehrlich! Auch wenn man sich das jetzt nicht vorstellen kann.... Vielleicht nicht ganz so schnell wie bei mir, da hatte ich denke ich Glück, dass ich ihn danach nicht mehr sehen musste, selber abgelenkt war und meine Freunde wirklich ihr bestes gegeben haben. Aber es wird, wird, wird immer einfacher werden.

Nein Mike, die Entfernung war nicht der Auslöser. Wir hatten auch vorher schon mal mehr als ein halbes Jahr in unterschiedlichen Ländern gelebt und wegen meines Studiums auch teils eine Fernbeziehung führen müssen. Haben wir gut gebacken bekommen und jetzt war er gerade mal ein paar Wochen weg. Im Nachhinein sehe ich, dass sich das schon vorher angebahnt hat, die Entfernung war dann der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Nicht, weil man sich nicht vermisst hat. Aber ich hatte unbewusst schon vorher gemerkt, dass es bröckelt und mich immer mehr an ihn geklammert, bin immer eifersüchtiger und verbissener geworden, wie ich eigentlich gar nicht bin. Und er hat halt seinen Mund nicht aufbekommen, da waren Fehler auf beiden Seiten. Und das waren Fehler, die durch das Ausland GEFÖRDERT wurden, aber das war auf keinen Fall der Auslöser. Hast du eine Fernbeziehung geführt, oder warum fragst du?

Lilie, wir konnten ja die Entwicklung des anderen wirklich fast 1:1 verfolgen. Ich bin stolz auf uns, dass wir das so gut gepackt haben. Wirklich! Und bald wird es ganz, ganz, ganz vorbei sein, bis auf die schönen oder lehrreichen Erinnerungen, die man sich im Herzen hält.

23.04.2013 13:03 • #5


Lilie88


316
3
37
Zitat von AquaCulinaris:
Lilie, wir konnten ja die Entwicklung des anderen wirklich fast 1:1 verfolgen. Ich bin stolz auf uns, dass wir das so gut gepackt haben. Wirklich! Und bald wird es ganz, ganz, ganz vorbei sein, bis auf die schönen oder lehrreichen Erinnerungen, die man sich im Herzen hält.


jaaa wir haben das echt zusammen durchgestanden. wenn ich mir unsere mails oder posts vom "anfang" durchlese und dann jetzt... huiiiii da gings dochganz steil nach oben

23.04.2013 14:31 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag