2

Angst vor der Einsamkeit

patrizia270819

8
1
3
Ich (w,22) bin nun seit Februar von meinem Ex Freund getrennt. Wir waren 2 Jahre zusammen und ich habe schlussendlich den Schritt gewagt, mich zu trennen. Ich bin allgemein ein Mensch, der nicht gerne alleine ist. Kurz nach meiner Trennung hatte ich 2 liebe Liebeleien, aus denen nichts ernstes entstanden ist. Seit mehreren Wochen bin ich jetzt wirklich alleine. Ich hänge aber noch an meiner letzten Affäre, wir schreiben hin und wieder und treffen uns ausschließlich für S.. Das erfüllt mich nicht. Ich wünsche mir einen Partner, für den ich tiefe Gefühle entwickeln kann und er für mich. Natürlich werde ich erst jemanden finden wenn ich a) mit der S. abschliesse und b) nicht mehr nach einem tollen Partner suche.

Ich unternehme mittlerweile viel, was mir selbst Spass macht. Ich geh meinen Hobbys nach und habe sehr viele Freunde. Ich bin auch sehr viel unterwegs. Aber es will einfach nicht klappen. egal wen ich kennen lerne, ich zerdenke immer alles und kann mich auf niemanden einlassen - obwohl ich will!
Was würdet ihr tun? Wo trifft man attraktive Männer? Ich kann einfach nicht alleine sein.

21.09.2018 14:14 • #1


unfassbar


1295
2046
Dann wird es Zeit, dass du lernst allein zu sein, mit dir zufrieden zu sein, mit dir selbst im Reinem zu sein. So strahlst du Bedürftigkeit aus und das wirkt in dem Alter nicht attraktiv. Dies ist auch ein Punkt, warum es nicht klappt.
Wenn du aber mit die selbst im Reinen bist, du selbst glücklich bist, färbt das ab, spüren und sehen das die Männer und sie werden wahrscheinlich Schlange bei dir stehen.
Du schaffst das, suche nicht krampfhaft, sondern genieße jetzt die Singlezeit.

21.09.2018 14:18 • x 1 #2


patrizia270819


8
1
3
Wie strahlt man denn Bedürftigkeit aus?

21.09.2018 14:20 • #3


unregistriert

unregistriert


4326
1
5817
Zitat von patrizia270819:
Wie strahlt man denn Bedürftigkeit aus?


Wenn Du nervös und verzweifelt wirken würdest, weil Du unbedingt eine Beziehung haben willst, auf Teufel komm 'raus.
Ist mir bei Frauen aber noch nie aufgefallen, ihr seid ja doch eher das auswählende Geschlecht, während die Männer ansprechen und baggern dürfen.

Hast Du eine Freundin, die ein paar gute (männliche) Kumpels hat?

21.09.2018 16:46 • #4


patrizia270819


8
1
3
Ich hab ungefähr 20 Freundinnen und bin in der Gegend total gut integriert, ich kenn richtig richtig viele Menschen. unsere Gegend (Südbayern) ist nur leider von der Landwirtschaft gepräft und ich möchte unter keinen Umständen einen Landwirt an meiner Seite haben. Somit filtern sich ungefähr 60% der Männer, die ich kenne schon aus....

Also ich glaube nicht, dass ich Bedürftigkeit ausstrahle. Gegenüber meinen Freunden vielleicht schon aber nicht gegenüber Männern:)

21.09.2018 16:59 • #5


JohnCoffey


101
1
108
Zitat von unfassbar:
Wenn du aber mit die selbst im Reinen bist, du selbst glücklich bist, färbt das ab, spüren und sehen das die Männer und sie werden wahrscheinlich Schlange bei dir stehen.


Also wenn du das geschafft hast Patrizia, sag mir bitte wie.

Sollte ich schätzen, wieviele Menschen glücklich und mit sich im Reinen sind, die mir jeden morgen in den öffentlichen Verkehrsmittel über den Weg laufen, finde ich vielleicht mal eine Person. Ich finde es gibt keine Ausstrahlung und oder optische Zeichen für glückliche Menschen. Davon ab, würde ich am ehesten auch ältere Menschen ihre Zufriedenheit ansehen.

Um mit einer fremden Person in Kontakt zu treten, ohne ein Wort gewechselt zu haben zählt nur das optische. Ob du denn Mann jetzt ernst anschaust oder lächelst und ihn anziehend Blicke zuwirfst, ist ihm egal. Sofern du optisch ins Raster passt, ist es egal und er will dich. Gilt ja bestimmt auch für dich.

Gegenüber Menschen die einen besser kennen, sieht es sicherlich anders aus.

Ich glaube also nicht an Ausstrahlung, sondern nur an gutes Aussehen (im Auge des Betrachters).

Gutes Aussehen erleichert deutlich das kennenlernen, ist aber natürlich keine Garantie für Beziehungen und erst recht nicht um den perfekte Partner zu finden.

Lerne also Männer kennen und gehe auch du auf sie zu, die dich interessieren. Sofern du dann auch in der Kennenlernphase auf seine Taten und sein Verhalten achtest, sind das gute Voraussetzungen. Ich kann dir auch nur raten, lass dir nicht jeden Blödsinn erzählen, sondern bewerte sein ganzen verhalten dir gegenüber. Solltest du schnell erkennen das sein Reden nicht zu den Taten passen, sofort beenden. Ausser du suchst natürlich jemand der dir nur verbale Zuneigung gibt.

22.09.2018 00:58 • x 1 #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag