1

Angst vorm Verlieben o eine neue Beziehung einzugehen

Kagorinho

Kagorinho

20
4
10
Hallo ihr,

hoffe euch geht es allen soweit "gut" und ihr könnt euren Abend
wenigstens etwas genießen.

Ich schreibe euch hier mal meine Gedanken nieder, die mich den ganzen
Tag über schon beschäftigen.

Jaa zurzeit machen ich mir viele Gedanken mit meinen jungen 23 Jahren über die Zukunft.

Ich sage es mal so: ich habe Angst mich irgendwann mal wieder zu verlieben und eine Beziehung
einzugehen. Hm, eigentlich bin ich ja, so glaube ich, auch grad verliebt - unglücklich in meine Exfreundin. Aber das ist eine andere Geschichte.

Ja diese Angst, man ist wieder in einer Beziehung ist wieder überglücklich, selbstbewusst alles ist in Ordnung, na klar hier und da ein paar Differenzen, so wie es nun mal auch normal ist. UND dann ZACK! - nach vllt ein paar Monaten, Jahren, oder auch Jahrzehnten ist wieder Schluss. Man wird verlassen.. sei es aus welchen Gründen auch immer. Dann steht man wieder da, mit einem Schmerz in der Brust, mit einer Leere im Magen und glanzlosen Augen. Und dann geht alles wieder von vorne los, die schlaflosen Nächte, null Hunger, null Motivation oder auch absackende Lebenslust.

Dann lese ich hier in diesem wirklich tollem Forum von Dramen, Leben die zerstört wurden oder Leben die gerade eben zerstört werden. Ich lese gerne hier, weil es mir wie vielen von euch auch Trost spendet und man selbst auch Trost spenden kann.

Ja aber diese traurigen und leider wahren Lebensgeschichten tragen auch zu meiner Angst vor dem Verlieben bzw. vor einer neuen Beziehung bei.

Ich will einfach nicht mehr vor meinen Freunden heulen, in Selbstmitleid verfallen und dann eh nicht verstanden werden.
Ich will nicht mehr in der Arbeit vor meiner fast gleichaltrigen attraktiven Kollegin einen Heulkrampf bekommen.

Nie wieder diese Leere spüren, dieses Alleinsein trotz Familie und Freunde. Nicht mehr immer die gleichen Aufmunterungsleierein wie "Die Zeit heilt alle Wun... kotz" hören. Sachen, Aktivitäten oder z.B. auch Filme die ich gerne mit meinen Exfreundinnen unternommen-angesehen habe, kann ich einfach nicht mehr sehen weil ich dann immer diese Erinnerung und den Schmerz fühle.
Ich will diese schei. nicht mehr. Ich will nicht mehr mit verweinten roten Augen ins Bett gehen und mit den gleichen Augen wieder aufstehen. Ich will nie wieder so gebückt durchs Leben gehen wie ich es immer noch tue. Nicht wieder auf die Fresse fallen, sich nach einer schweren harten Zeit wieder aufrichten um nur dann wieder mit dem Gesicht den Boden zu küssen.

Ich habe einfach eine Heidenangst! Es gibt keine Garantie, NIE! Du kannst mit deiner vermeintlichen Liebe des Lebens zusammen sein und nach Jahren verlierst du sie/ihn. Ich weiß auch das es nicht so kommen muss und man vielleicht doch bis ans Ende der Tage zusammen ist.
Garantie hast du nicht, leider!

Man kann es auch nicht beeinflussen das man sich verliebt, dass ist mit durchaus auch bewusst. Es kommt einfach so. Und dann steht die nächste Beziehung vor der Tür... mit Happy End oder auch ohne Happy End.

Das beschäftigt mich einfach zurzeit wahnsinng. Wie geht es euch damit? Denkt ihr vllt auch so und habt die selbe Angst wie ich?
Und wenn ja, was tut ihr gegen die Angst und gegen diese Gedanken?

Bin mal gespannt auf eure Antworten.

LG Basti

15.06.2015 19:07 • #1


JMQ


Hallo du,

ich bin 20 und weiblich und hab die gleichen Ängste wie du...
Ich denke mir immer soll ich mir das nochmal antun?
Wird eh irgendwann wieder kaputt gehen... und Vetrauen tu cih keinem mehr zu 100% ...

15.06.2015 19:12 • #2


ElectroJunky


Ich bin 28 und bin gerade in der 6 Woche der Trennung... Mir ging es bis vor 1 Woche richtig, richtig schei., so wie du es auch beschrieben hast... Zum ersten mal im Leben war ich richtig verknallt... Ich war nie einer der von Beziehungen viel gehalten hat, weil eh alles irgendwann vorbei sein wird... Nur ich dachte, in meiner Beziehung wird es für immer halten, was absolut dumm und naiv war...

Ich hatte die beste Freundin die ich mir vorstellen konnte, wir waren auch sehr glücklich... Zumindest einige Zeit... Wir sagten uns Dinge die mich träumen liesen... 2 Wochen bevor es aus war sagte Sie noch was von einem gemeinsamen Kind... Und was mit heiraten... Und von der Zukunft... Und dann hat Sie mich 2 Wochen später nach Hause geschickt und hat mir gesagt, dass es keinen Sinn mehr hat... Sie fühlt nicht das gleiche wie ich und es ist aus...

Für mich brach eine Welt zusammen... Und jetzt hat Sie schon einen neuen...

Und auch ich stelle mir diese Frage... Wieso soll ich mir das alles nochmal antun? Ich hab gelernt, das Worte wie Schall und Rauch sind... Alles nur Momentaufnahmen... Jetzt ist es so und Morgen kann es ganz anders sein... Wie soll ich wieder jemandem vertrauen? Wie soll ich mich je wieder auf einen Menschen einlassen können? Wie soll ich jemals eine andere Frau nur anfassen können? Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen...

Ohne jetzt angeben zu wollen, aber meine Ex sieht überragend aus und ich seh auch nicht schlecht aus. Und ich hätte sicher keine Probleme jemanden kennen zu lernen... Aber ich bin durch diese Sache so richtig am Ende, dass ich mir genau die selben fragen stelle...

Und wenn man dann noch hört, dass man einfach zu lieb und zu nett war... Ja dann verstehe ich die Welt ehrlich gesagt nicht mehr... Es ist was anderes ob ich mit jemandem eine Affäre habe oder ob ich mit jemandem zusammen bin... Wenn ich mit jemandem zusammen bin und ich demjenigen nicht das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit geben kann, weil ich dann zu langweilig bin oder nicht mehr reizvoll... Ja dann lass ich das doch...

Aber da ich auf die reiferen und dominanten Frauen stehe und nicht auf so schicki micki Tussis, werde ich in Zukunft wohl immer auf die Nase fallen wenn ich mich auf sowas einlasse...

Das ist echt ein schwieriges Thema!

15.06.2015 19:27 • #3


Dumbledore

Dumbledore


227
6
54
Haha, das passt einfach so gut zu meinem momentanen Gemütszustand...

Ich kann dazu nur eins hoffen... wenn es soweit ist, werde ich hoffentlich nicht mehr so denken, sondern einfach genießen... ob es ewig hält oder nicht, zumindest diese schöne Zeit so weit wie möglich genießen, damit sie die beschi**ene Zeit danach möglichst gut ausgleicht... oder natürlich auf die Traumbeziehung hoffen.

Wobei man ja auch relativieren muss - natürlich liest man hier alle möglichen Schauergeschichten, aber das Forum ist ja auch dazu da. Das heißt ja nicht, dass es nicht genauso viele Beziehungen gibt, die gut und langfristig funktionieren. Von denen liest man hier halt einfach seltener.

15.06.2015 19:37 • #4


JMQ


@Electro - J.:
ich glaube wir müssen uns zusammen schließen Ich mag auch keine SChicki micki tussis die von einem Blatt Salat satt sind

15.06.2015 19:42 • #5


ElectroJunky


Wird daran liegen, dass es heutzutage einfach nicht mehr viele Beziehungen gibt die lange gehen... Da würde ich echt gerne in den 60ger Jahren leben, wo man die eine hatte, die heiratet und alles miteinander durchmacht bis man abkratzt!

15.06.2015 19:42 • #6


ElectroJunky


Sie hat sich schon schick angezogen, sehr s.y, Figurbetont, das man Ihren Hammer Körper sah... Aber Sie hat sich nicht geschminkt... Naturschönheit ist die Devise

Inzwischen bin ich aber schon auch Stolz mit so einer Frau zusammen gewesen zu sein... Viele Träumen davon was mit Ihr zu haben... Viele kriegen nicht die Möglichkeit... Ich war sogar mit Ihr zusammen...

Also so schei. kann ich nicht sein... Deshalb hab ich jetzt trotzdem die Bedenken das ich mich in Zukunft wohl nicht mehr trauen werde sowas einzugehen...

15.06.2015 19:47 • #7


JMQ


Naja Electro- J.,
dazu will ich mal etwas sagen ( nicht böse gemeint ich glaub dir das sie hübsch ist !)
Aber " Hübsch " ist Ansichtssache.... Manche stehen auf Thailändische Frauen- andere finden die wahnsinnig hässlich, Manche auf Blonde andere auf Rote, Manche auf Dünne - andere auch auf Dickere, Manche auf große- andere auf kleine..............
Manche Menschen finden Brad Pitt oder ANgelina Jolie hübsch - es gibt aber auch tatsächlich welche, die diese grauenhaft finden....

in deinen Augen war sie eben wunderschön, vielleicht fanden das auch viele andere.
Trotzdem nicht jeder . Alle Menschen sind hübsch - nur jeder hat einen anderen Typ.
Ich find meinen Ex auch den hübschesten Mann auf der gaaaaaaaaaaanzen weiten Welt, viele denken das auch so. Und andere sagen mir " Sei doch froh das der weg ist der sieht so schlimm aus und du viel besser"

So ist das !

15.06.2015 19:53 • #8


ElectroJunky


Natürlich sprach ich da aus meiner Sicht... Aber Sie hätte wirklich nur zum Müll rausgehen müssen und hätte einen neuen gehabt... Aber is ja auch egal jetzt! ^^

Wir vermasseln den Thread hier... Sorry dafür

15.06.2015 19:55 • #9


FallingButterfl.


Also ich für mich nehme diese Schmerzen nach der Trennung gerne in Kauf dafür wieder eine schöne Beziehung zu haben. Ich würde immer wieder eine haben wollen, weil das etwas auf emotionaler Ebene ist, was man mit keinem Verwandten, keinen Freunden hat. Das besondere Gefühl, wenn der Partner einen berührt, kuschelt... einfach in den Arm nimmt. Man spürt die Liebe, eine Art Geborgenheit und Wohlsein, die ich bei keinem anderen empfinden kann.
Die Vertrauensfrage ist eine andere. Ich fasse mittlerweile sehr schwer Vertrauen, dennoch empfinde ich meine Beziehung als schön und ich würde sie nicht missen wollen.

15.06.2015 20:07 • #10


Sirandarina


Ich (52) habe meine große Liebe mit 17 kennengelernt, er damals 16.
Das war 1980.

Vier Jahre später haben wir geheiratet. Und unsere erste gemeinsame Wohnung - klasse!

Er hat mich all die Jahre auf Händen getragen, jeden Wunsch erfüllt, war immer für mich da und ich fühlte mich, wie in einem Happy-End, das es immer am Ende von Liebesfilmen gibt.
Wir werden alt und grau zusammen! Yes !

27 Jahre später (2007):
Anfang diesen Jahres 2007 bekommt er in der Firma eine ausländische Kollegin. Ihr Familie weit weg (12.000 KM) und er fragt mich, ob wir uns nicht etwas um sie kümmern wollen.
Für ein halbes Jahr (bis Dez 2007), dann muß sie wieder zurück in ihr Land.
(Solange hatte sie hier in Deutschland eine kleine Wohnung von der Firma zur Verfügung)

Klar, warum nicht!

So unternahmen wir drei viel, immer auf Englisch und hatten viel Spaß.

Juni 2007
Er kommt an einem/diesem Donnerstag Abend im Juni später nach Hause.
Ich schon völlig in Sorge, sitze auf dem Sofa und starre das Telefon an.
Nichts.
Da steht er, 2 Stunden später als üblich wenn er von der Arbeit kommt und schaut mich aus kalten, traurigen und leeren Augen an:
"Ich hab mich verliebt - morgen ziehe ich bei ihr ein!"

Und obwohl im Dez 2007 ihr Flieger ging, zog er es durch.

Meine Welt brach zusammen - ich hatte nichts bemerkt, oder wollte es nicht
Fast hätte ich meine Arbeit verloren und hatte Selbstmordgedanken...
Selbst heute kommen mir beim Schreiben wieder die Tränen.....

Ich habe dann wieder eine Mann kennen gelernt, waren 5 Jahre zusammen, aber in getrennten Wohnungen.

Zusammen-ziehen war nie ein ernstes Thema.

Jetzt bin ich seit diesem Mai wieder Single. Wochen mit Liebeskummer liegen hinter mir.

Ja, Du hast recht @Basti: es gibt keine Garantie im Leben!

Doch ich ordne mein Leben neu.
Und ich will jetzt erst mal alleine bleiben.

Angst vor der Zukunft habe ich nicht (mehr). Das mag auch am Alter und der Lebenserfahrung liegen.
Ich habe meine Arbeit, meine Wohnung und kann gut für mich selbst sorgen.

Vielleicht läuft mir ja nochmal ein netter Mann über den Weg …

Siri

15.06.2015 21:09 • #11


Drell


Ich habe nicht Angst mich zu verlieben oder eine neue Beziehung einzugehen und das sollte niemand hier, weil es wirklich unglaublich schön ist. Aber ich werde der Beziehung oder meinem Partner einen wesentlich geringeren Wert beimessen und beides nicht auf einen Thron heben, ich werde mich nicht "fallenlassen". Ich denke das werde ich erst nach einer Weile tun und dabei rede ich von Monaten oder würdet ihr einem, im Grunde wildfremden, Menschen sofort blind vertrauen? Ich eigentlich nicht, aber genau das haben wir getan.


Ich halte 8 Wochen nach der Trennung Freunde für das größte Glück der Welt.

Jetzt wo selbst meine Eltern nach 8 Wochen genervt sind von meinem Geheule, sind die 3 Deppen immer noch für mich da
Mein bester Freund ist ständig für mich da und als sein Vater letztes Jahr gestorben ist, hab ich bei ihm 3 Tage auf der Couch gepennt und jeden Tag alles zur Ablenkung getan und den Haushalt gemacht, weil seine Mutter und Bruder auch am Ende waren. Als seine Freundin Krebs bekam das Gleiche: ausgeweint hat er sich bei mir. Hab nie eine Gegenleistung erwartet, es war mir egal und gleichgültig. Jetzt sitze ich hier und weine seit 8 Wochen und will ihn wegscheuchen damit er sich das nicht mehr antut und er sagt nur er würde das auch noch Monate durchziehen. Und das war der Mann der mich in 7. Klasse heftig gemobbt hatte.
Kevin Costner hat mal gesagt, wenn er wählen müsste, er würde seine Ehefrau nie seinen engsten Freunden vorziehen.

Es ist nicht meine Ex oder die ach so tolle Beziehung, die mir durch diese Zeit hilft, sondern meine Freunde.
Beziehung und verlieben ja, aber nie wieder werde ich nach so kurzer Zeit so viel für eine Person tun.

15.06.2015 23:33 • x 1 #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag