2

Auseinander gelebt und Alltag - Trennung nach 7 Jahren

Plasmi

hallo
ich bin neu hier und hoffe das ich mich ein bisschen ausheulen kann weil ich einfach total am ende bin
vor 8 tagen hat meine freundin mich nach 7 jahre beziehung verlassen
ich bin irgentwie in ein tiefes loch gefallen und weiß einfach net was ich machen soll
ich kann net arbeiten einfach nichts ich fühle mich total leer
und das kam alles so plötzlich gut wir haben uns ein wenig ausseinander gelebt und der alltag wa halt da und trozdem kam die trennung so unglaublich schnell und unerwartet egal was ich auch versucht habe ich bin danach nicht mehr an sie ran gekommen oder konnte ein gespräch mit ihr führen das einzigste was sie mir sagte wa das da ein neuer im spiel is
und danach ist einfach eine welt zusammen gebrochen in mir vill kann mir jemand tipps geben wie ich diese krasse zeit leichter überstehen kann...

08.12.2012 17:01 • #1


Rocky78


712
3
129
Da gibt's die üblichen Tipps, die du wahrscheinlich schon irgendwo gelesen hast( Kontaktsperre etc), aber am Ende musst du da allein durch, niemand kann dir deinen schmerz nehmen. Wenn du noch Hoffnung hast, dann glaub daran, das hilft über den Schmerz. Wenn du nicht schlafen kannst, geh dringend zum Arzt, zwing dich zu essen auch wenn du keinen Hunger hast, du darfst dich auf keinen fall körperlich gehen lassen, du musst fit sein für das was kommt, die nächsten Monate werden nämlich hart! Viel Glück bei der Verarbeitung!

08.12.2012 17:40 • #2



Auseinander gelebt und Alltag - Trennung nach 7 Jahren

x 3


Gypsy85


Oh man... meine Story... nur, dass wir "erst" 6.5 Jahre voll hatten...

Bei mir ist es heute genau eine Woche her...

Vielleicht hilft es dir zu wissen, dass es anderen auch so geht.Mir hilft das sehr! Sei tapfer, es kommen bessere Zeiten!

09.12.2012 01:08 • x 1 #3


marieanna


193
3
25
Plasmi, das kommt mir sehr bekannt vor und auch wenn es jetzt grade 100% schrecklich ist, es wird besser. Bei mir ist es gut zwei Monate her, nach über 7 Jahren und es ist schon besser. Bei weitem nicht gut, aber besser. Was mir hilft, ist der Wunsch, mein Leben alleine möglichst schnell wieder in den Griff zu kriegen und wieder zufrieden und ein bisschen glücklich zu sein. Dazu gehört für mich, mir selber möglichst viel Gutes und Schönes zu gönnen, mich mit netten Leuten zu treffen, Traurigkeit auch zuzulassen aber ihr nicht die Kontrolle über mein Leben zu lassen. Irgendwann wird es uns allen wieder gut gehen - auch dieses Wissen hilft. Viel Kraft für dich.

09.12.2012 04:56 • x 1 #4


SuisseMan35


10
1
1
Ja es geht mir im Moment auch so schei. Leben 3. trennungstag und ich weiss nicht wie lange ich das noch aushalte....

02.01.2013 05:07 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag