Belogen und betrogen der Schmerz ist so groß

Ehemaliger User

Hallo,
ich habe nach 4 Jahren Beziehung die ich mit ganz viel Vorsicht nach einer Trennung von 20 Ehejahren vor fast 5 Jahren eingegangen bin den größten Schock erlebt. Wir waren letztes WE in einem Wellnesshotel hatten ein schönes WE und alles war gut für mich. Als wir nach Hause fuhren sagte er mir kurz davor auf einem Parkplatz!! dass er mich seit 6 Monaten belogen und betrogen hat mit einer verheiraten Kollegin. Seit dem bin ich in einem Schockzustand  :-[ Ich konnte es nicht glauben so hintergangen worden zu sein und nichts gemerkt zu haben. Ich bin nur noch am weinen, habe das alles schon einmal durchgemacht und endlich wieder vertrauen gefaßt und werde so hintergangen. Ich habe ihn dann rausgeworfen kann ihn nicht mehr sehen. Seitdem weiß ich einfach nicht mehr wie ich damit umgehen soll.
Ich hatte mich die ganze Zeit gefragt warum sagt er es mir jetzt ??
Gestern bekam ich die Antwort. Der Ehemann seiner Geliebte stand vor meiner Tür. Also hatte er angst das ich es von ihm erfahre. Dieser Mann ist nach 24 Ehejahren total am Boden und er tat mir unendlich leid und ich bekam zum ersten Mal Wut und habe meinen Ex angerufen und ihn angeschrien  ??? Aber heute ist einfach nur noch Trauer da. Ich habe Tabletten vom Arzt bekommen aber die helfen nur kurz. Der Schmerz ist einfach zu groß.
Was soll ich nur tun, wie soll ich weiterleben ??
Ich weiß das er es nicht wert ist, daber die Trauer ist soo groß.

02.04.2010 11:34 • #1


Engelchen77


31
1
1
Liebe Carina,

Deine Geschichte ist ja wirklich schrecklich... da fällt einem wirklich nichts zu ein! Fühl Dich einfach nur ganz doll gedrückt, Du bist nicht alleine!

LG
Engelchen

02.04.2010 18:51 • #2


Ehemaliger User


das ist super nett. Ich hoffe wenn ich mit Menschen spreche den es genauso schlecht geht hilft es ein bißchen. Es ist schon echt hart welche Geschichten hier im Forum sind.

02.04.2010 18:57 • #3


Engelchen77


31
1
1
mir hat es damals sehr geholfen zu wissen, dass hier meistens jemand ist der mich versteht und auch zu lesen, dass es Menschen gibt denen es ganauso schlecht oder auch noch schlechter wie mir geht, die es aber, auch geschafft haben!

02.04.2010 19:06 • #4


Ehemaliger User


Das schlimme ist das ich vor 5 Jahren das schon einmal nach 20 Jahren Ehe erlebt habe und weiß durch welche Hölle ich noch gehen muss. Ich bin 54 Jahre meine Kinder sind aus dem Haus und ich muß nach meiner Scheidung jetzt auch noch das Haus verlassen. Aber das muss ich auch weil hier jetzt der zweite Mann auszieht und das kann ich nicht mehr ertrage. Er ist genau am Karfreitag vor 2 Jahren zu mir gezogen und heute habe ich seine Sachen gepackt. Das ist doch total Paradox ???

02.04.2010 19:13 • #5


Empathie


Dein Thread ist zwar schon länger her, aber ich möchte trotzdem noch meinem Senf dazugeben.
Es ist unfassbar schmerzhaft mir Deine Situation auszumalen.
Und dennoch fragte ich mich beim Lesen Deines Textes, weshalb hast Du die gleiche Situation noch einmal erlebt? Was hast Du beim ersten Betrug (Deines ersten Mannes), nicht vollendet? Irgendetwas ist offengeblieben und muss offenbar jetzt bearbeitet werden. Hast Du eine Idee was dass sein könnte?
Zum Beispiel Themen wie: Verzeihen, Grenzen setzen, Schutzbedürfnis usw. usw.
Ich denke, wir durchleben nicht ohne Grund zweimal denselben Mist.
Aber Du hast mein tiefstes Mitgefühl! Bin selber erst betrogen worden (nach fast 20 Jahren).

21.04.2011 20:54 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag