3

Belogen und betrogen, wann hört es endlich auf !

simon9

75595
Bis vor 8 Monaten war ich noch der glücklichste Familienvater der Welt. Habe mir 13 Jahre lang etwas aufgebaut wovon ich immer in meiner Sturm und Drangzeit geträumt habe.

Eine eigene Familie. Eine Frau und einen süßen Jungen (7 Jahre alt). Eine schöne Mietswohnung mit Garten und einen kleinen guten und übersichtlichen Freundeskreis. Alles schien perfekt. Augenscheinlich? Aber zur eigentlichen Geschichte. Im Jan/11 merkte ich aufeinmal das meine Frau sich aufeinmal anders verhielt. Was heißt anders? Ich hatte irgendwie so ein komisches Bauchgefühl. Man merkt es, man spürt es. In den 13 Jahren unserer Partnerschaft habe ich meiner Frau noch nie hinterherspioniert oder ähnliches. Ich habe ihr vertraut und hätte ohne zu zögern mein Hand für sie ins Feuer gelegt. An den Abend bin ich ihr hinterhergefahren.

Das heißt, ich habe geschaut ob sie im Sportstudio ist, wo sie ja die ganzen Jahre hingegangen ist. Da war sie nicht. Als sie Abends nachhause kam erzählte sie mir, das sie ganze tolle Übungen!? gemacht hat und wie entspannend der Sport mal wieder war. Ich habe sie dann zur rede gestellt und es kam alles nach und nach raus. Sie hatte eine Affaire mit einem 10 jahre jüngeren Mann. Mir wurde der Boden unter den Füßen weggerissen. Meine Bild von Treue, Ehrlichkeit und Einzigartigkeit war von einer Sekunde weg. Ich bat sie verzweifelt es zu beenden. Tat sie auch.

Dachte ich. Immer wieder fuhr sie zu ihm hin. Aber gleichzeitig versicherte sie mir jedesmal. Jetzt habe ich es wirklich beendet. Dachte ich, so ging es min. 10 mal. Ich konnte nicht mehr und zog aus. Habe meine Familie die ich über alles liebte einfach so verlassen. Aber es ging nicht mehr. Bin seelisch daran zugrunde gegangen. Meinem Kind wollte ich meinem sichbaren Schmerz und evtl. Streitereien ersparen. Habe sie 100 mal gefragt ich kann alles rückgängig machen. Die Wohnung etc. nichts half. Sie sei verliebt. Ich viel in schwere Depressionen und führte in meiner neuen Wohnung eher ein jämmerliches dasein.

So ganz alleine ohne meine Familie, ohne mein Kind, des über alles liebe. Ja auch meine Frau liebte ich noch. Ich kämpfte, und kämpfte und kämpfte um meine Familie. Als zwischenzeitlich irgendetwas mit dem neuen passiert war (er hat sie geschlagen, er hat meine Frau geschlagen), war ich auf einmal wieder angesagt. Man kam sich näher und man redete schon über Ehetherapie und wieder zusammenziehen. Dann nach ein paar Wochen, ging sie wieder auf Abstand. Sie sagte sie brauch etwas zeit für sich. Ich fand heraus das sie danach wohl wieder mit ihm Kontakt hatte.

Ihr wisst schon was ich meine. Ich kämpfte weiter und weiter. Ich habe mich weder von Freunden noch von anderen von diesem Vorhaben ablenken lassen. Zwischen zeitlich war ich in stationärer Therapie, weil meine psyche es nicht mehr aushielt. Danach ging es mir etwas besser aber der Schmerz war immer noch da. Unglaublich und nicht auszuhalten. Ich ließ nicht locker. Und wir kamen uns wieder näher. Sie sagte lass uns jetzt endlich neu anfangen, ich liebe dich vom ganzen Herzen und ich bin mir ganz sicher sagte sie. Habe meine Wohnung gekündigt und meine neuen Möbel verkauft. Ja werdet ihr denken, man ist der naiv.

Aber ich konnte nicht anders. Ich liebe meine Familie. Ich habe sonst keine. Bis auf ein paar alte Freunde mit denen ich wieder guten Kontakt pflege. Sie haben mir sehr gut beiseite gestanden. Unser gemeinsamer Freundeskreis gibt es nicht mehr. Nun gut wir wollten heute wieder zusammenziehen. Gestern kam sie mit dem Kleenen aus dem Urlaub. Ganz anders wie vor dem Urlaub. Sie sei sich nicht mehr sicher, habe Angst eine Entscheidung zu treffen und und und. Ich Dachte sie hat eine Entscheidung getroffen.

Habe doch alles gekündigt und verkauft. Sie druckste rum. Ich verstand die Welt nicht mehr. Durch bekannte habe ich erfahren. Das sie die ganzen zwei Wochen mit einem Animateur rumgeflirtet hat. Diesmal 13 Jahre Jünger. Jetzt stehe ich hier und weiß nicht was ich machen soll habe sie darauf angesprochen. Sie meinte gefühlskalt, ja dann musst du halt kommen. Jetzt stehe ich hier mit meinem Talent. Liebe meine Familie und wünsche mir, das es wieder so wird wie früher. Wird es aber nicht. Das habe ich eigendlich schon vor Monaten begriffen. Das ganze schmerzt unwahrscheinlich und ich meine es wird nie mehr aufhören. Habe das Gefühl nie wieder glücklich zu werden. Nie wieder eine Familie zu haben, raubt mir den Sinn des Lebens.

Ich habe Angst die Brücken abzubrechen um ein neues Leben anzufangen. Jeder von meinen Freunden sagt, such der schnell eine neue Wohnung. Das wird nichts mehr mit deiner Frau. Das packst du nicht. Sie haben recht, ich würde langsam vor die Hunde gehen. Da sie ja auch jetzt darauf besteht mit ihre (37 Jahre) wieder regelmäßig in zu Disco zu gehen. Und flirten möchte sie ja auch gerne. Sie mag die Bestätigung. 13 Jahre brauchte sie das nicht. Jetzt aufeinmal. Sie ist ihr eigener Mensch. Aber warum trampelt sie so auf Gefühle herum. Für mich war Treue und Ehrlichkeit in unserer Beziehung das oberste gebot. Nie habe ich mich für andere Frauen interessiert. Weil ich wusste was ich hatte. Dachte ich. Wann hört der schmerz endlich auf. Wann sieht man wieder Licht am Ende des tunnels.

Ich bin 40 Jahre alt und höre michso an, wenn ich das lese was ich geschrieben habe, wie jugendlicher. Aber niemand hat mich auf sowas vorbereitet. Ich selber hätte es mir nie vorgestellt, das mir das mal passiert.

Was sol ich machen?
Danke das ihr mir zugehört habt.

03.09.2011 09:01 • #1


Westi

Westi


611
9
138
Guten Morgen Simon,

ja, das was du da beschreibst kommt mir irgendwie bekannt vor - so ähnlich habe ich es auch erleben dürfen Anfang August. Nur mit dem Umterschied, dass wir keine Kinder hatten, ja, nicht einmal verheiratet waren. Kurzer Abriss für dich.

Wir waren 3,5 Jahre zusammen. Ich würde unsere Beziehung als perfekt beschreiben. Wir waren wie die besten Kumpels - zusammen rumgealbert, auf Partys zu Freunden gegangen, in Musicals, Kino...waren zusammen im Urlaub, abends ein B. am Rhein aufgemacht etc etc. Zugleich waren wir aber ein Paar - s.uell und auch in Sachen Vertrauen, Liebe und Geborgenheit hat es wunderbar gepasst.
Nun hatte sie in jedem Jahr unserer Beziehung eine Phase, in der sie sich und alles um sie herum in Frage gestellt hat. Sie wüsste nicht, was sie empfindet, ob ich der richtige für sie wäre, ob ihr Job der richtige wäre ob sie überhaupt das richtige im Leben getan hat.
Aber daraus habe ich sie immer wieder befreit und ihr Selbstbewusstsein aufgebaut.
Dann war es im August soweit. Wir hatten all die Monate zuvor echt Spass wie noch nie. Die Beziehung war perfekt (augenscheinlich?) und wir haben Pläne für den Winterurlaub und für meinen Geburtstag geschmiedet. Sie schrieb mir noch, dass ihre Welt ohne mich leer und traurig sei. Sie hatte 3 Wochen Urlaub - eine Woche davon wollten wir nach Hamburg fahren. Bei mir kam jedoch etwas dazwischen und sie für alleine. Kein Problem für mich, da ich ihr rundum vertraut habe - einziger Punkt: Sie würde in dieser Woche bei ihrem Ex-Freund in der WG wohnen.
100x hatte sie mir versichert, dass er lediglich ein guter Freund sein und ich mir keine Sorgen machen müsse.
Nun, sie kam zurück und war ein völlig anderer Mensch. Sie bat um die Trennung, da sie nicht mehr 100% Liebe für mich empfinden kann. Meine Sachen wurden herausgelegt und ich einfach abgesägt.


Was soll man da sagen? Was soll man bezogen auf deine Situation sagen? Ich glaube, dass in der heutigen zeit Frauen viel öfter Schluss machen als Männer. Sie gehen ihrem Herz nach und scheinen den Kopf komplett auszuschalten. Ihr Herz sagt ihnen, dass sie die Schmetterlinge im Bauch fühlen wollen - dass sie etwas neues bzw. Veränderungen in ihrem Leben brauchen. Und sie tun es einfach - auch wenn ihr Kopf ihnen sagt, dass dieser Schritt ggf. alles zerstören wird, was sie sich bis dato aufgebaut haben.
Wenn du mich fragst, kann dieses Hin und Her bei euch beiden nicht gut gehn. Sie weiss selbst nicht, was sie eigentlich will.

Sie ist ihrem Drang nach einem Abenteuer nachgegangen und hat gemerkt, dass es doch nicht das Gelbe vom Ei ist. Dass sie mit dir zusammen viel besser dran war. Aber das würde sie nicht zugeben - weil sie weiss, dass sie dich verletzt hat. Daher behandelt sie dich nun gleichgültig und abweisend. Um ihr eigenes Gewissen zu verschleiern.

Egal ob du 40 bis, 50 oder 60...die Liebe bzw. eine Trennung holt uns alle auf den Boden zurück und wir klingen in unserem Schreiben vielleicht wie 16 jährige. Das ist normal und da gibt es nichts, wofür man sich schämen müsste. Gerade hier im Forum bist du in den besten Händen. Schreibs dir von der Seele und vielleicht gibt es sogar einige sehr brauchbare Tipps und Ratschläge für deine Situation.
Je mehr an einer Beziehung hängt, desto schlimmer ist die Trennung. Bei dir hängen Kinder und eine Wohnung mit dran. Du hast nun nicht nur die Fragen nach dem Warum? im Kopf, sondern quälst du dich auch mit den Gedanken, wie du deine Kinder zurückbekommst. Ohne deine Frau in einen Rosenkrieg zu drängen. Deine spezielle Situation ist mir persönlich unbekannt. Aber läuft es nicht letztendlich immer auf die Frage hinaus Wie soll es jetzt weitergehen?. Glaub mir: Es geht weiter. Man fühlt sich perspektivlos, alles bricht um einen herum zusammen.
Wie Stromberg es einmal ausdrückte: Wenn du mit einem Bein schon in der schei. steckst, dann musst du mit dem anderen natütlich noch Marathon laufen können.
Die Probleme hat man jetzt am Hals und muss gleichzeitig noch sein Berufsleben meistern. Das verlangt einem so einiges an Stärke ab.

03.09.2011 09:23 • #2



Belogen und betrogen, wann hört es endlich auf !

x 3


PureIntuition

PureIntuition


92
4
40
Hallo Simon!
Ich kann deinen Schmerz nachvollziehen.
Aber du brauchst dir letztendlich nichts vorwerfen.
Zu deinem eigenen Wohlergehen ist es, glaub ich besser einen Schlußstrich zu ziehen u nach vorne zu schauen. Auch wenn das sich momentan dämlich anhört. Ich weiss Phrasen helfen jetzt wenig. Sie ist es nicht wert das du daran kaputt gehst. Niemand hat das Recht den anderen als Spielball zu missbrauchen.
Die glücklichen Zeiten will man nicht hergeben. Für die Liebe zu kämpfen aber macht wenig Sinn, wenn nur einer noch an die gemeinsamen Träume glaubt.
Diesen freien Fall habe ich auch erlebt. Je mehr Abstand man gewinnt u je mehr Zeit vergeht desto nüchterner betrachtet man die Dinge.
Konzentriere dich auf dein eigenes Leben u versuch dennoch deinem Sohn so gut es geht ein guter Vater zu sein. Er braucht dich u schon das allein sollte dir Kraft für die kommenden Wochen geben.
Auf alles andere hast du wohl keinen Einfluss mehr. Du mußt dir nur klar werden, ob du (falls Frau Bruch landet) wieder schwach werden willst u riskierst viell.erneut von ihr weggestossen zu werden oder ob du Stärke zeigst u ihr symbolisierst: Nicht mit mir!
Das du bereits in ärztlicher Behandlung warst/bist ist ein Warnsignal deiner Seele. U das solltest du sehr ernst nehmen!

Wenn du den Kopf hängen läßt siehst du die Sonne nicht.

in diesem Sinne...

03.09.2011 09:33 • #3


simon9


75595
Danke für eure stärkenden Worte. Auch meine neuen bzw. alten Freunde die ich wegen meiner Frau die ganzen Jahre gänzlich vernachlässigt habe, sagen mir das gleiche und stehen mir als sehr gute Freunde zur Seite. Sie haben die Erfahrungen schon machen dürfen und sind durch. Ich weiß nicht ob ich die Kraft habe zu wiederstehen Ich sehe immer noch das gute in meiner Frau. Um mein Kind brauche ich mir momentan keine Sorgen machen. Ich sehe ihn regelmäßig. Nur kann ich zur Zeit kein guter Papa sein, weil meine Gedanken stehts woanders ist. Das tut weh, wenn man sich die ganzen Jahre alles mit ihm gemacht hatte weil die Frau dafür keine Ambitionen hatte. Und jetzt fühle ich mich unfähig. Jetzt ist sie die Beste und ich nur der Wochenendpapa. Aber werde das schon hin bekommen. Mein Problem ist einfach, das ich jeden Strohalm greife und jedes nette Wort als pos. Zeichen sehe. Ich schaffe es einfach nicht loszulassen. Stehe wie ein Soldat und möche wieder für meine Familie da sein. Ich zermatere mir ständig den Kopf was ich alles besser machen würde. Aber von meiner Frau kommt nichts konstruktives. Habe das Gefühl als möchte sie wenn ich Heim kommen würde, ein unanstrengendes Leben führen. Und ich darf um die Beziehung kämpfen und ihr alles recht machen. Sie sagte mir, das ich bei dem Seitensprung alles selber Schuld wäre. Kein Zeichen von Reue oder ähnliches. Nicht mal eine Entschuldigung. Sie hat gesehen wie es mir ging. Ich sah schrecklich aus. Mein Chef schickte mich nach Hause, weil er sagte ich sei nicht mehr arbeitsfähig. Zum Glück hatte er Verständnis. Meiner Frau kümmerte es wenig. Fragte immer wann ich den kleenen zum Wochende nehme obwohl ich in Therapie war. Ja sie wollte Disco Disco Disco. Oder war sie da wirklich Heute habe ich mir vorgenommen die Sache zu beenden und nicht bei ihr wieder einzuziehen. Kann Mittwoch einen Mietsvertrag untzerschreiben. Hätte die Wohnung die ich jetzt habe nicht gekündigt. Hoffentlich bleib ich nachher standhaft

03.09.2011 15:41 • #4


sanin

sanin


1464
3
460
Hallo simon,
Westi hat eigentlich schon alles geschrieben, was es zu schreiben gibt.

Unterschreib AUF JEDEN FALL den Mietvertrag. Du musst da dringend raus. Auch wenn du dich ab und zu mit deiner Frau triffst, so musst du dringend dein eigenes Leben führen. Am besten du gehst aus, mit deinen alten Freunden und du lernst neue Leute kennen. Vielleicht bist du dann auch irgendwann wieder Beziehungsfähig.
Deine Frau hat Blut geleckt, sie findet es toll von jüngeren angehimmelt zu werden, und lässt sich gerne auf eine Affäre ein.
Sie sieht auch keinen Grund für ein schlechtes Gewissen, oder sich einzubremsen. Warum auch, denn sie findet immer einen Grund nicht bei dir bleiben zu müssen. Alleine schon ist Grund genug, dass du das personifizierte schlechte Gewissen bist.
Sie wird spätestens dann wenn die Affäre beendet ist, oder du eine Freundin hast, wieder bei dir auf der Matte stehen und wieder in ihr altes Leben zurück wollen. Aber sobald wieder alles ins alte Fahrwasser gerät und sich ihr wieder eine chance bietet wird sie wieder zugreifen. Ihre Empathie für dich ist ziemlich eingeschränkt

Du hast nur eine chance versuche dein Leben so weit es geht alleine in Griff zu bekommen, sonst wirst du weiter leiden müssen. Sie tut was sie will und wird dir die Schuld zuweisen.

Deine Frau will das ruhige Leben mit dir derzeit nicht haben, daher sucht sie immer Gründe auszubrechen. Du wirst keinen Abend mehr Ruhe haben wenn sie in die Disco oder alleine in den Urlaub geht. Denn du wirst immer denken, sie verlässt dich wieder und wieder. Und sie wird dich wieder und wieder verlassen. Denn sie hat dieses Leben noch nicht ausgelebt. Erst wenn sie spürt was sie dafür eingesetzt hat, erst wenn sie merkt, dass die Männer ihr nicht wirklich das geben was ihr ihr eigener gegeben hat, wird wird ihr bewusst was die aufgegeben hat.
Erst dann ist sie wirklich bereit für dieses Leben. Trotzdem wird jede Rinne euch in das alte Fahrwasser zurückspülen.
Du kannst nur versuchen dein Leben selbst in die Hand zu nehmen und dich von ihr zu emanzipieren.
lg sanin

03.09.2011 19:23 • #5


simon9


75595
ja ihr habt so recht. Sie hat Blut geleckt. Gestern war ich bei ihr haben meinen Sohn zurück gebracht. Sie war sehr abweisend. Sollte eigentlich wieder einziehen. Aber man konnte die Ablehnung spüren. Sie sagte es sei zu früh. Wenn ich meine Wohnung nicht gekündigt hätte, würde sie noch warten weil sie Zeit braucht. Ich habe es beendet. Werde Mittwoch meinen neuen Mietsvertrag unterschreiben. Ich kann auch nicht mehr. Sie sagte vieleicht können wir ja Freunde bleiben. Habe ich abgelehnt. Werde mich jetzt nur noch um mein Kind kümmern. Ich werde mein Leben in die Hand nehmen. Wie kann sich ein Mensch so ändern. Ich verstehe es nicht.

04.09.2011 08:01 • #6


PureIntuition

PureIntuition


92
4
40
Simon, das ist die beste Entscheidung die du treffen konntest!
Bleib stark! Das Leben stellt uns auf eine harte Probe, doch wir sind stärker!

Manche Dinge sind auch besser nicht zu verstehen...

04.09.2011 09:49 • x 1 #7


warum


328
2
11
Hallo Simon,

ich weiß was es bedeutet wenn am kämpft und kämpft. Irgendwann kann man nicht mehr.

Mir ging es genauso.
Ich muss mir auch ganz oft am Tag sagen, dass ich stark bleiben muss. Ich finde es echt gut, dass hier so viele Leute sind, die einem gut zureden und irgendwie auch Kraft geben.

Ich glaube wir lernen alle auf eine ganz besonders harte weiße was das Leben so bringen kann... aber wir sind soweit gesund und dass ist mehr als wichtig !

Kopf hoch ! Ich versuche es auch....

05.09.2011 23:20 • x 1 #8


Alaska


36
1
7
Mensch Simon,
tut mir alles unheimlich leid für dich.

Ich finde es sehr gut, dass du die Sache mit ihr beendet hast.

Ich stelle mir gerade vor, wie du da sitzt voller Hoffnung, ihr ihre Affaire verzeihst, trotz allem alles aufgibst um mit ihr weiter zu leben und sie nichts besseres zu tun hat, als deine Gefühle mit Füßen zu treten.

Ich kann dir wohl wie jeder hier raten, vergiss diese Frau. Ich weiss es tut unheimlich weh. Auf einmal steht man da, alleine, wie soll man sich wieder etwas aufbauen!?!?! In dem Alter!?! Man denkt man packt es nicht.

Aber das Denken ist falsch, ich weiss man denkt einfach so und kann nichts dafür aber ich kann dir sagen, das was ich aus deinen Zeilen gehört habe hast du ein viel zu großes Herz für eine Frau wie diese.
Du musst realisieren was sie dir angetan hat, versuch es aus der Sicht eines Dritten zu sehen.

Dass du eine Freundschaft abgelehnt hast, war auch eine richtige Entscheidung. Zeig ihr, dass sie mit dir nicht umspringen kann wie sie will. Erst Liebe, dann Affaire, dann zusammen, dann Flirten, dann nicht sicher und nun wünscht sie sich Freundschaft. Mach das nicht mehr weiter mit. Sie wird garantiert wieder ankommen, das habe ich im Gefühl. Sobald du dich löst, wird sie ankommen und dir erzählen, dass sie dich noch so sehr liebt. Aber ein Mensch, der einen liebt, und mach dir das klar, der hätte dir sowas niemals angetan!

Tu bitte jetzt erstmal etwas für dein Selbstbewusstsein. Mach dir klar, dass du noch viele viele Jahre zu leben hast und egal ob du 40Jahre alt bist, für dich noch nicht die Zeit gekommen ist, wo alles vorbei ist. Glaube mir, viele Frauen warten nur auf so einen Mann wie dich

Alles was im Leben passiert hat seinen Grund. Alles beginnt und endet zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Pepp dich auf. Aber bitte verschwende nicht noch mehr Zeit deines Lebens für diese Frau.

Und auch wenn du denkst, dass du momentan kein guter Vater bist, sondern nur ein Wochenendpapa der gerade große Probleme hat, dann geht das vorbei. Ich bin mir sicher, dass du ein guter Vater bist und dein Kind das auch spürt und verstehen wird, dass du momentan nicht so fit bist wie sonst für ihn.

06.09.2011 00:04 • x 1 #9


simon9


75595
Ja ihr habt so recht. Soll man sein wertvolles Leben verschwenden, für einen Menschen, der ein so Fallen lässt. So hintergeht und sich nicht einmal entschuldigt. Meine Frau sagte mir da sind immer zwei daran Schuld. Meistens ist es so. Aber sie gab mir die Meiste Schuld. Ich hätte sie dazu getrieben. Weil ich verzweifelt wirkte und kämpfte. Alles meine Schuld. Und ich habe das 6 Monate so angenommen und habe mich zu 100% schuldig gefühlt. Habe vorgeschlagen was ich alles ändern möchte. Sie hat keine Vorschläge gemacht. Was ich noch nicht geschrieben habe, ich habe seit 10 Jahre Multiple Sklerose. Dies ist Gott sei Dank eine milde Verlaufsform ohne große Probleme. Man siehts nicht. Nur ich merke, das dieses letzte halbe Jahr ein wenig die Krankheit geweckt hat. Aber noch alles im grünen Bereich. Der Stress war einfach zu groß. Diese Frau wird niemals zu mir stehen wenn es mir mal schlecht gehen sollte. Auch wenn ich bezügl. meiner Krankheit optimistisch bin. Ich bin gerade dabei loszulassen. Der Schmerz ist zwar noch da aber er wird weniger. Vieleicht finde ich, wenn ich komplett alles verarbeitet habe und im Herzen frei bin, eine Partnerin, die mich so liebt wie ich bin. Deren lächeln mein Herz aufs neue erwärmt. Danke für eure Zusprüche. Danke das ihr auf eure Art Anteil nehmt.

06.09.2011 19:24 • #10


Takandi


75595
Simon und alle anderen, die ähnliches erlebt haben - es ist wirklich super wie die Menschen sich gegenseitig unterstützen.
Ich klinke mich ein, weil auch mein Leben gerade heftige Turbulenzen erlebt. Meine und ich sind nicht verheiratet. Wir haben 2 kleine Kinder. Für eins habe ich nur das Sorgerecht. Sie kommt aus Georgien. Ist nun deutsche Staatsbürgerin. 6 Jahre waren wir zusammen. Nun bin ich 39, sie 31.
Im Prinzip habe ich von Anfang an gemerkt, dass wir nicht 100% zusammenpassen und dass ihr Verhalten künstlich war. Es fehlte diese besondere Flamme namens LIEBE. Die Zeit verging, die Kinder kamen und ich wurde immer kompromissbereiter. Irgendwann war ich nicht mehr ich.
Vor wenigen Monaten merkte ich, dass da andere Männer im Spiel sind. Es hat mich nicht überrascht, aber doch getroffen. Das steigerte sich bis zu ich schreibe sms an meinen Fi…er genau vor deinen Augen. Alter! Das hat dann gereicht. Habe sie noch mal zur Rede gestellt - was kam aus ihrem Mund - nur Lügen, Ausreden und Pfiusachen. Dann der Satz: Das ist nur vorübergehend. Das geht vorbei. Meine Antwort war: Das ist schon vorbei! Jetzt sind die Fronten so verhärtet, dass sich nur die Anwälte um die Trennung noch kümmern.
FAKT ist: Sie gibt mir an allem die Schuld! Hammer, oder? Ich habe es ihr überhaupt ermöglich aus ihrem armen Land nach DE zu kommen. Sie hat alle gehabt - aber wie es aussieht, doch nicht genug. FAKT ist: Sie ist ein narzisstischer Mensch, ohne Moral und Gewissen. FAKT ist: LIEBE macht blind und ich war's auch. Auch habe ich zuviel zugelassen - aus Liebe.
UND WIE SIEHT NUN DIE LÖSUNG AUS? FAKT ist: Dass jeder Ratschlag von den Betroffenen / Leidenden zur Kenntnis genommen wird, ABER es nur wenige Sekunden hilft. Dann sind die Gedanken und Gefühle der Enttäuschung und Trauer wieder da! Und es ist GUT, dass sie da sind. Denn JETZT fängt die Umsortierung in unserem Kopf an, auch auf der Ebene des Unterbewusstseins. Unser Fundament wird neu aufgebaut! Fester als je zuvor! An dieser Stelle DANKE AN ALLE FREUNDE, DIE UNS IN DIESER ZEIT BEISTEHEN! Die helfen nämlich beim Fundament mit - und es geht schneller voran. WIR müssen schnell erkennen WER WIR SIND und WAS WIR WERT SIND! Wir schauen in den Spiegel und sagen: DU BIST COOL und STARK und EINFACH GUT. Wir haben unser Herz vertrauensvoll in Hände des Partners gelegt und gebeten gut darauf aufzupassen. Doch am Ende nahmen sie das Herz und warfen es zu Boden, wie Müll. Das Herz hat nun eine leere vernarbte Stelle mehr. Aua.
DOCH ES GIBT AUCH ANDERE NARBEN:
Ein junger Mann stand mitten auf dem Dorfplatz und prahlte mit seinem Herz, welches er in seinen Händen hielt. Schaut her wie schön mein Herz ist, so glatt und makellos und es schlägt kräftig sagte er. Die Menschen murmelten und nickten dem jungen Mann zu. Das Herz war wirklich schön. Doch da kam ein alter Mann aus der Menge heraus und sagte: Mein Herz ist viel schöner als deins. Der junge Mann schaute verdutzt. Zeig doch mal dein Herz sagte er. Der alte Mann nahm sein Herz und zeigte es der Menschenmenge. Der junge Mann lachte laut und sagte: Schau dir dein Herz an - es ist voller Narben. Wie kannst du behaupten, dass dein Herz schöner ist als meins? Der alte Mann sagte: Schau genau hin! Jede Narbe ist ein Zeichen meiner Liebe. Menschen, die ich geliebt habe, gab ich ein Stück von meinem Herzen ab und sie gaben mir ein Stück von ihrem. Dieses Stück setzte ich in die leere Stelle ein und es wuchs mit meinem Herzen zusammen. Nur eine Narbe erinnert daran. Und die leeren Stellen sind die, wo meine Liebe nicht erwidert wurde. Mit Tränen in den Augen hörte der junge Mann zu und sagte dann: Dein Herz ist wirklich viel schöner als meins. Hier, nimm ein Stück von meinem Herzen und setze es in die leere Stelle in deinem Herzen ein.
Leute! Auch wenn es schwer ist - verliert nicht die Hoffnung! Es wird Menschen in eurem Leben noch geben, die bereit sind euch ein Stück Herz zu geben.
Ich habe schon Stückchen von meinen Eltern, Kindern und Freunden. Ihr doch auch. Habt ihr es etwa vergessen!?
Kopf hoch! Denkt an eure Ziele! Erfüllt euch eure persönlichen Wünsche! Der Schmerz wird gehen und das neue Glück kommen.
Und an alle die, die sich wie Ar…lö…er, Schla..pen, Hu…n, usw. benehmen - eure Rechnung bekommt ihr auch. Denn wer einem was schlechtes tut bekommt es Doppelt zurück! Dafür sorgt das Leben ganz allein *hönisch grins*.

07.09.2011 15:42 • #11


Minnie

Minnie


1163
6
1282
Ach herrje.... ich wünsche dir alles erdenklich Gute!

07.09.2011 15:45 • #12


Takandi


75595
Hi. Nun, ich bin ausgezogen und lebe in einer kleinen gemütlichen (noch nicht ganz) eingerichteten Wohnung. Ich muss sagen - es geht mir besser. Nur meine Kinder vermisse ich jeden Tag. Aber ich sehe sie auch öfters. Daher ist es erträglich. Ich denke es war die richtige Entscheidung, weil es mir wesentlich leichter fällt zu leben. Das ist auch anderen aufgefallen. Für alle, die noch keine Entscheidung getroffen haben wie es in der problematischen Partnerschaft weiter gehen soll, wünsche ich Erkenntnis, Mut und Kraft. LG. Takandi

10.10.2011 13:43 • #13


Takandi


75595
Hi Leute und oh mein Gott!. Der Terror geht weiter, aber auf eine andere Art. Jetzt, wo wir getrennt leben, verweigert sie mir den Umgang mit den Kindern. Das ist der Hammer. Ich gehöre, ungelogen, zu Kategorie - Mensch als Vorbild, ohne Vorstrafen und mit einem Herz am rechten Fleck und einem Kopf der denken kann. Ich war von der ersten Windel an dabei, habe Nachts das Fläschchen gehalten, habe sie nie geschlagen oder angeschrien, ich war und bin ihr Papa. Ich frage mich, wieso diese Frau so ein BÖSER Mensch ist. Sie will mich tatsächlich mit der Verweigerung der Kinder noch fertig machen. Ist es Rache? Sie ist doch selbst schuld, oder sollte ich ihr Fremdgehen tolerieren? Jetzt ist das Jugendamt und der Anwalt eingebunden. Aber es vergeht Zeit und ich mache mir Sorgen um die Kinder. Sie macht mich schlecht vor den Kindern. Und wenn ich sie mal am Telefon habe (das ist dann so ein Glückstag), höre ich im Hintergrund, dass sie den Kindern vorsagt was sie sagen sollen. In welcher Welt lebe ich eigentlich? Ich bin verzweifelt. Vielleicht findet ihr einen Rat, irgend ein Strohhalm.

31.10.2011 14:01 • #14



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag