2

Beziehung ging durch Treue & Vertrauensprobleme zu Bruch

Esperance1

Hallo ihr,

ich bin gerade wirklich froh dieses Forum gefunden zu haben und nutze einfach sofort die Chance mal drauf loszuschreiben. Ich brauch das jetzt einfach ich muss mir alles vom Herzen reden und "neutrale" meinungen dazu hören.

Zu mir, ich bin 20 Jahre Alt, weiblich. Ich hatte als ich 15 war bis zu meinem 18. Geburtstag eine durchgehende Beziehung, dann hatten wir eine Pause weil ich das Gefühl hatte etwas zu verpassen, habe mich ausgelebt und bin dann wieder bei ihm angekrochen. Das hat dann funktioniert bis ich kurz vor meinem 20. Geburtstag stand und jemand neues kennen gelernt habe. Um das Thema mit der Jugendliebe abzuschließen, darum gehts mir hier garnicht, wir sind noch befreundet und haben festgestellt das wir uns beide eher als fast schon Geschwister betrachten.

Der Fall um den es sich jetzt handel ist das nach dieser langen Beziehung sehr sehr sehr schnell in eine neue bin, weil aber auch in der alten das Gefühl von Liebe schon lange nicht mehr da war. Ich wurde im Prinzip rausgeholt. Das ganze hat dann von etwa ende Juli, bis jetzt zum letzten Donnerstag geklappt.

Am Donnerstag habe ich dann meine Sachen gepackt, meinen Job gekündigt und bin 180km in die Heimat zu meinen Eltern................

Die Probleme die wir hatten.. waren seltsam. Er liebt seine Freiheit über alles. Nur das Problem ist das er seine Freiheit damit verbringt sehr sehr intensiv mit anderen Frauen zu flirten und zu chatten, und beim "kritischen Punkt" nein! zu sagen. Und allein das ist für mich ein riesiger Treue-Bruch.
Er meint er braucht die Flirtereien für sein Ego & Selbstbewusstsein. Aber das er damit unendlich verletzt hat er nie eingesehen. Tja, dann hat bei mir die Eifersucht eingesetzt & ein riesiger Kontrollzwang. Ich hab sein Facebook Passwort gefunden und Sachen gelesen.. wo ich jetzt in diesem Moment heulen könnte wenn ich nur dran denke. Mir geht es jetzt zurzeit auch Körperlich richtig schlecht. Ich habe jetzt in den 5 Tagen ca. 3 kg abgenommen. Übergebe mich des öfteren.. und hab Kopfschmerzen durch die ganze Heulerei.

Ich habe ihn immer darauf angesprochen wenn ich etwas gelesen habe was nicht für meine Augen bestimmt war, er meinte nur ich verstehe das falsch, das sei nicht so, er würde mich NIEMALS betrügen. Und dann kamen die Vorwürfe das ich sein Vertrauen misbrauche und er war im endeffekt richtig richtig sauer auf mich. Das ganze das ich diverse Chats gefunden hat ist bestimmt 7x vorgekommen + das mich Exfreundinen von ihm angeschrieben haben und mich gewarnt haben er sei Untreu.

Wir haben beide auch andere Einstellungen was eine Beziehung angeht, ihm gings nachdem ich ausgezogen bin erstmal gut. Er ist glücklicher mit einer Fernbeziehung, er hat seinen Freiraum und kann nicht kontrolliert werden. Klar vermisst er mich anscheinend, aber er liebt seine Privatssphäre genauso sehr anscheinend.. oder doch eher mehr?

Ich hingegen wünsche mir vom Partner eine Einstellung wie "Zusammen gegen den Rest der Welt!" - vllt. naiv.. bestimmt auch nicht der richtige Weg.. aber das will ich einfach!

Nun, wir haben immernoch Kontakt, er meint nun des öfteren das er mich vermisst.. ist anscheinend doch nicht mehr so Glücklich das ich ausgezogen bin.. in dem Moment als ich ausgezogen bin haben wir uns auch die letzten 10 Minuten alle beide einfach heulend angeschaut.

Ich bin bisher eigentlich zur ansicht gekommen das er der ist der sich ändern müsste, er soll auf die extremen Flirtereien & Chats. und ähnliches verzichten.. und nicht ich, klar, ich muss meinen Kontrollzwang & Eifersucht in den Griff bekommen.. aber ich will mich nicht so sehr verändern das ich nun auch fremd-flirte und .. eben bin wie er..

"Wenn Treue Spaß macht, dann ist es Liebe."

Mein Dilemma jetzt.. ich denke 24std. des Tages an ihn, ich habe jetzt leider schon jemanden kennen gelernt der sehr um mich schwärmt weil er genau das gleiche von einer Partnerschaft denkt wie ich.. nur ich fühl mich gerade eiskalt. Ich bin dabei all meine Gefühle abzustellen, einfach damit ich auch mal wieder vor die Tür kann ohne loszuheulen.

Viele sagen jetzt bestimmt "Hey, das ganze ist erst 5 Tage her, is klar das es dir so schei. geht!" - Zeit heilt n schei.....

Ich weiß halt nicht.. ich schaffe es nicht den Kontakt abzubrechen.. trotz unseren unstimmigkeiten hatte ich die schönste Zeit meines Lebens mit ihm, ich LIEBE IHN, ich vermisse ihn... aber ich bin auch wütend, enttäuscht, traurig und vorallem wahnsinnig verletzt.

Er meinte von Anfang an als das nun zu ende ging das er sich nicht ändern wird. Er hat mir Prophezeit das ich mit meinem Schwarz Weiß Denken nicht weit im Leben kommte. Er denkt Grau. Und ich soll seine Denkweise annehmen wenn wir wieder zusammen kommen wollen.

Mein Herz sagt ich soll mich ändern. Mein Verstand sagt wortwörtlich: "Bist du eigentlich bescheuert dich weiterhin so verletzen zu lassen?"
Selbst wenn ich eine Pro-Kontra Liste anfertige kommt ganz klar raus das das einfach keinen Sinn hat. Aber warum um Gottes Willen hänge ich so sehr an ihm? Ich mein es ist der Erste Partner mit dem ich wirklich ein Perfektes S. hatte - ich hatte vorher doch schon meine Erfahrungen gesammelt und das war aber eher immer schlecht als Recht - und mir ist S. in einer Beziehung wahnsinnig wichtig.. aber kann es sein das vieles daher kommt das ich so sehr an ihm hänge?

Das Ding is einfach das ich nicht weiß was ich machen soll, ich hab Angst einen Fehler zu machen. Gehe ich zu ihm zurück? Obwohl mir JEDER davon abrät? Um dann vllt ihn inflagrantie in 5 Jahren zu erwischen?

Oder Breche ich den Kontakt komplett ab, versinke wahrscheinlich Monate in Depressionen.. und hoffe jemals wieder jemanden zu finden den ich so abartig und abgöttisch Liebe?

Ich bin wirklich komplett fertig.. ich bin dürr, blass.. ich fühle mich richtig richtig krank.....

Was denkt ihr? Wenn ihr solche Chat-Sex verläufe und schwärmerein zu anderen Frauen lesen würdet.. aber dann die Begründung von ihm hört.. "ich brauch das für mein Ego!" "Das mit dem Chat-Sex war nur weils ne Ex von mir war die mich damals betrogen hat, jetzt nen neuen hat & heiratet.. und ich wollte testen ob sie immernoch untreu ist."

Glaubt mir.. jede erklärung wurde absurder und unglaubwürdiger...

Ich bin so oder so ein Mensch der wahnsinnig schwer vertraut.. die ersten "Storys" haben nach 4 Wochen angefangen.. also im prinzip nach dem 4. mal treffen.. weil wir eben 180km auseinander wohnen... damals hatte ich schon das gefühl das das alles eigentlich schon zum scheitern verurteilt ist.. und ich ihm niemals vertrauen kann, so war es dann schlussendlich auch.... trotzdem überlege ich zu ihm zurück zu gehen.. aber ich zweifle jetzt schon daran ob ich ihm jemals vertrauen könnte..................

20.03.2012 13:44 • #1


Alena-52


Zitat von Esperance:
Die Probleme die wir hatten.. waren seltsam. Er liebt seine Freiheit über alles. Nur das Problem ist das er seine Freiheit damit verbringt sehr sehr intensiv mit anderen Frauen zu flirten und zu chatten, und beim "kritischen Punkt" nein! zu sagen. Und allein das ist für mich ein riesiger Treue-Bruch.
Er meint er braucht die Flirtereien für sein Ego & Selbstbewusstsein. Das ganze das ich diverse Chats gefunden hat ist bestimmt 7x vorgekommen + das mich Exfreundinen von ihm angeschrieben haben und mich gewarnt haben er sei Untreu.

Wir haben beide auch andere Einstellungen was eine Beziehung angeht, ihm gings nachdem ich ausgezogen bin erstmal gut. Er ist glücklicher mit einer Fernbeziehung, er hat seinen Freiraum und kann nicht kontrolliert werden.
Ich hingegen wünsche mir vom Partner eine Einstellung wie "Zusammen gegen den Rest der Welt!" - vllt. naiv.. bestimmt auch nicht der richtige Weg.. aber das will ich einfach!

"Wenn Treue Spaß macht, dann ist es Liebe."

Gehe ich zu ihm zurück? ... aber ich zweifle jetzt schon daran ob ich ihm jemals vertrauen könnte.....
.............


willkommen

wo ego ist hat liebe keinen platz - eure vorstellungen von beziehung sind zu unterschiedlich - er hat ständig andere - die er braucht um sein ego aufzupolieren - du möchtest zweisamkeit.
nicht umsonst hast du dich getrennt - es passt einfach nicht zwischen euch.

dem anderen, der auch in dieselbe blickrichtung schaut wie du - läßt du keine chance - weil du noch am anderen - der nicht gut für dich ist - klebst.

versuche die realität zu sehen - ihr passt nicht zueinander und er wird sich sicherlich auch nicht ändern.

lasse ihn los und schaue positiv nach vorn - akzeptiere das er einfach nicht der richtige partner für dich ist.

alles liebe und gute!

20.03.2012 14:04 • x 1 #2



Beziehung ging durch Treue & Vertrauensprobleme zu Bruch

x 3


Esperance


Schonmal vielen Dank.. aber obwohl mir das so klar ist das wir zu unterschiedlich sind.. hänge ich so unendlich sehr an ihm.. aber sowas tut gut zu lesen...

Zitat:
dem anderen, der auch in dieselbe blickrichtung schaut wie du - läßt du keine chance - weil du noch am anderen - der nicht gut für dich ist - klebst.


Das würde ich so gerne tun, er wirkt sehr attraktiv auf mich, kämpft um mich obwohl wir uns erst so kurz kennen wie sonst noch nie jemand.. ich wünschte mir so sehr das ich ihn einfach erst in 1 oder 2 monaten kennen gelernt hätte.. wenn ich selbst auch einfach wieder was fühle.. ich bin so ihm so ehrlich wie noch nie zuvor jemanden.. ich werde mir da nun zeit lassen... das weiß er auch.. mal sehen... aber es tut mir aufjedenfall gut das es noch jemanden gibt der halt so denkt wie ich..

20.03.2012 14:09 • #3


Alena-52


Zitat von Esperance:
ich bin so ihm so ehrlich wie noch nie zuvor jemanden.. ich werde mir da nun zeit lassen... das weiß er auch.. mal sehen... aber es tut mir aufjedenfall gut das es noch jemanden gibt der halt so denkt wie ich..

das zeigt schon, dass du auch vertrauen in ihn hast! und es ist nur richtig und gut und fair, dass du ehrlich zu ihm bist - damit er weiss - was in dir vorgeht. wenn du ihm wirklich etwas bedeutet wird er warten können bis deine gefühle sich sortiert haben.
anders wäre er nicht der richtige partner.

ja, mit dem ex - so traurig das ist - ich vermute, du hast mit den trennungsängsten zu kämpfen - das kann oft mit liebesleid verwechselt werden. aber die entscheidung war richtig.
du hättest immer weiter gelitten - und bald hättest du alles selbstwertgefühl und selbstbewusstsein verloren - von eifersucht zerfressen - das machte alles keinen sinn mehr.

20.03.2012 14:17 • x 1 #4


Esperance


Es wird mit der Zeit halt alles komplizierter.. er redet mir immer wieder ein das es meine "Traumbeziehung" nicht gibt. Und das es sie nie geben würde..

Das war so das letzte was er zu mir geschrieben hat:

"jede *beep* beziehung ist ein einziger kompromiss, anders gehts nicht. deine komische traumbeziehung gibt es nicht. der einzige unterschied dabei ist inwieweit man bereit ist zurückzustecken. und wenn du mich lieben würdest hättest du auch ein bisschen respekt vor meiner person und meiner vergangenheit und würdest damit ein bisschen sensiebler umgehen. vielleicht ist dir ein einziges mal bewusst geworden das du es mit deiner traumfamilie echt gut hattest und nen ausnahme fall bist. ich hatte nie zwei elterm, ich hatte immer nur zwei menschen die sich angefeindet haben und ich mich beim anderen schuldig fühlen musste wenn ich beide gerne hatte. ich habs nie erlebt wie familie wirklich funktioniert. es tut mir unendlich leid, ja, aber das man in sowas auch mal reinwachsen muss/kann geht wohl in dein kopf nicht rein."

Ich habe das immer respektiert das er eben nicht das klassische Familien Leben kennt.. aber deswegen bin ich ja auch nicht nach seinem ersten "fehler" abgehauen.. sondern hab es immer und immer und immer wieder mitgemacht.. wie viel schei. man erleben kann in doch eigentlich so kurzer zeit ist der wahnsinn.

Wie oft er mir schon das in der richtung hier gesagt hat:

"begreifst du nicht das ich in meinem herzen der treuste mensch bin den es gibt? ich würde es nie übers herz bringen dir absichtlich weh zu tun -
ich mach halt manchmal sachen und denk nicht drüber nach, ok. aber auch da gibts ziemliche grenzen.
und eine grenze wäre zum beispiel das ich niemals ne andere anpacke während ich mit dir zusammen bin."

Das sagt er so einfach und leicht.. aber ich habe einfach die Erfahrung gemacht das Lügen nicht schwer ist.

Ich habe einfach nur Angst das ich vielleicht ja wirklich falsch liege? Das sich da mehr in meinem Kopf abspielt als eigentlich sache ist.. das ich einfach dadurch das ich angst habe noch mehr verletzt zu werden.. das ganze selbst zerstört habe...

Ich verstehe nicht wieso er nicht meine Hand genommen hat und ich ihm gezeigt habe das es meine dämliche Traumbeziehung gibt... natürlich hat man da auch mal stress miteinander.. aber nicht auf der Ebene der Treue...

20.03.2012 17:21 • #5


Esperance


und grad falle ich schon wieder in dieses Loch und sitze da und heul mir die Seele aus dem Leib.. dabei weiß ich doch das das irgendwie keinen Sinn hat, aber ich habe mir noch nie so sehr etwas im Leben gewünscht als das es doch wieder klappt und alles wieder gut wird..........

20.03.2012 19:26 • #6


Herr Yanis


9
1
Zitat von Esperance:
und grad falle ich schon wieder in dieses Loch und sitze da und heul mir die Seele aus dem Leib.. dabei weiß ich doch das das irgendwie keinen Sinn hat, aber ich habe mir noch nie so sehr etwas im Leben gewünscht als das es doch wieder klappt und alles wieder gut wird..........


Klammere Dich nicht zu sehr an Deinem Wunsch. Umso größer ist die Enttäuschung, wenn es nicht klappen sollte.

20.03.2012 20:43 • #7


Esperance


5
Hey ihr..

das ganze nimmt kein Ende. Leider sieht er meinen Vertrauensbruch das ich in seinem Facebook & co. nach nachrichten geschnüffelt habe leider genauso schlimm an wie seine Fremd-Chattereien.

Jedoch hat er sich eingestanden das diese auch ganz und garnicht in Ordnung sind. Jedenfalls würde er es aber jetzt so sehen das wir beide aus unseren Fehlern lernen, quitt sind, und von vorne Anfangen. Jedoch bringt er das mit einer Kälte rüber als wäre ihm meine Antwort ob wir nochmal einen Neuanfang starten oder nicht komplett egal. Ich muss ja gestehen das er in manchen Punkten in denen ich übertrieben habe Recht habe. Er is halt leider auch nen Frauenmagnet, liegt halt an seiner Ausstrahlung.. dafür kann er ja eigentlich nichts...

Ich weiß da solangsam nicht mehr was ich denken soll.. Einerseits wäre es mein größter Traum wenn alles wieder schön wäre, auf der anderen Seite weiß ich nicht woher ich das Vertrauen wieder nehmen soll (wobei er meinte er hätte mir nie so große gründe zum misstrauen gegeben). Er meint die Beziehung hat ihn halt komplett überrumpelt weil er wohl nicht damit gerechnet hatte und es war schwer für ihn von heute auf morgen auf Beziehung umzustellen.. jedenfalls auf richtige Beziehung weil er wohl vorher nur so halbherzige dinger hatte oder einfach mal ne Frau zwischendurch..

Glaube es wird gerade zu meinem Nachteil das ich an das Gute im Menschen glaube...
Ich hab halt auch einfach Angst da das ganze dann ja wieder erstmal ne Fernbeziehung ist.. und auch definitiv so bleibt.. ich da garnicht richtig vertrauen kann. Mir die Gedanken dann sonst wo stecken und ich mich absolut garnicht auf die Schule konzentrieren kann im Sommer für die nächsten 2 Jahre.
Vorallem wenn es ihm nichtmal wert wäre herzufahren und mich davon zu überzeugen das er sich ändert.. also um auf meine Entscheidung einfluss zu nehmen.. er meint er würde erst kommen wenn ich mich dazu entschieden habe es zu probieren.. um die genaueren Details durchzusprechen wie das jetzt weiter geht..

Naja klar, wieso sollte er ausgerechnet fahren.. in seinen Augen haben wir halt beide Fehler.. was wir ja auch haben.. aber andere..

Weiß nicht mehr was ich glauben und tun soll.. Auf den Verstand & meine Freunde und Familie hören. Oder auf mein Herz...

22.03.2012 10:33 • #8


Esperance


5
Hallo....

das ganze ist nun 1 Monat her. Besser gehen tut es mir nur bedingt.

Ich habe inzwischen zwar einen neuen Partner gefunden, aber wirklich lieben kann ich ihn leider nicht. Immernoch komplett gefühls kalt.. nur schmerzen kommen irgendwie immer mal wieder durch.

Heute hat es mich mal wieder komplett runtergerissen.. er hat mir gesagt das er mich vermisst.. und dinge aufgezählt die wir immer gemacht haben, klar kommen dabei bei mir auch gefühle hoch und ich lass mich auf ihn ein und lass mich umschwärmen...
Doch dann kommt der hammer.. er schlägt mir eine Offene Beziehung vor, verspricht mir aber das er hauptsächlich nur mit mir S. haben wollen würde.
Als ich das gelesen hab is mir so schlecht geworden das ich wirklich erstmal zur Toilette gerannt bin. So sehr verletzt war ich in dem Monat wirklich noch nie.

Wenn ich nun dran denke das ich ihm ja immer misstrauisch war. Er hat ja immer alles abgewehrt und mir gesagt da sei nichts. Er beharrt ja sogar auf der Meinung das ich KOMPLETTE GRUNDLOS ausgezogen bin und schluss gemacht habe.

Nun schlägt er mir eine offene Beziehung vor in der er immerhin "hauptsächlich" nur mit mir schlafen würde.. das ist wiederlich! Aber irgendwie bestätigt es mich in meinem Misstrauen. Das is doch ein Zeichen dafür das bei ihm sowas wie "Treue" irgendwie nicht existiert? Allein der Gedanke.. ich könnte ihn nichtmal küssen wenn ich wüsste das die Zunge vorher wo anders drin gesteckt hat.. das ist so ekelerregend, verletztend...
Nun sitze ich wirklich seit langem mal wieder hier und bin am heulen. Ich konnte mich bisher immerhin zurück halten und die Tränen unterdrücken. Doch diesmal klappt das nicht.. gleichzeitig fühle ich aber auch eine erleichterung eben nicht grundlos gegangen zu sein.. das ich die ganze Zeit recht hatte..

Er meint nun ich verstehe das ganze falsch.. aber was ist daran falsch zu verstehen? Eine Offene Beziehung, aber ich würde hauptsächlich natürlich mit dir schlafen. Was is denn daran wirklich falsch zu verstehen...?

Ich könnt nun sowas wie aufmunterung irgendwie gebrauchen.. der schmerz is dadurch nun irgendwie doch noch ne Ebene tiefer gesackt...
Die Wodka-Flasche steht verdammt nah grad, wahrscheinlich zu nah.

Ich verstehe es nicht warum ich an so einem Idioten immer noch so sehr hänge, ich bekomme nun sogar die bestätigung misstrauisch gewesen zu sein.. und irgendwie sagt mir sogar eine ganz kleine Stimme in mir das man es ja mit einer offenen Beziehung probieren könnte, so hätte man den Menschen wenigstens nicht ganz verloren. Den anderen Stimmen wird speiübel und das wars mit meinem Mittagessen..

Hab ihm gesagt er soll mir den schei. nicht antun und mir nie wieder sagen das er mich liebt und mich vermisst und mich zurück will.. er meint nur das er mich dann anlügen muss. Wo ich mir denke "Ja, das hast du die ganze Beziehung lang, warum nicht jetzt?"

ICH VERSTEHE NICHT WIESO ICH NICHT LOSLASSEN KANN.

23.04.2012 12:54 • #9


tooColdOutside


106
2
26
Kontaktabbruch. Du machst dich sonst völlig kaputt. Solange ihr Kontakt haltet, wirst du niemals loslassen können.
Er hält jede "f... Beziehung" für einen Kompromiss - aber warum sollst nur du Kompromisse eingehen die er dir auferlegt? Du hast ein Recht auf eigene Bedürfnisse, und solltest eine Beziehung genauso mitgestalten können. Lass dir deinen Traum nicht ausreden, was soll das denn? Natürlich kannst du eine Beziehung finden wie du sie dir vorstellst! Aber sicher nicht mit ihm.

23.04.2012 14:09 • #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag