1

Beziehungspause - Er ist sich unsicher

Aso15

1
1
Hallo Zusammen,

niemals im Leben h├Ątte ich damit gerechnet, dass ich mal so verzweifelt sein werde und in einem Forum um Hilfe beten werde, aber ja hier ist meine Situation. Ich bin im Voraus jedem dankbar, der sich das durch liest und seine Meinung oder Ratschlag da l├Ąsst.

Wir waren/sind ├╝ber 2,5 Jahren zusammen. Wir hatten eine sehr sch├Âne Beziehung. Nie gestritten, sehr viele sch├Âne Erinnerungen und immer sehr viel Spa├č miteinander gehabt. Wir waren f├╝reinander immer da und haben uns bei allem unterst├╝tzt. Er war quasi wie ein bester Freund und meine Liebe f├╝r mich und ich f├╝r ihn auch, gehe ich stark davon aus. Nat├╝rlich hatten wir auch tiefen, aber die haben wir sonst immer ├╝berstanden.

Nun zu seiner Person, damit das Problem verst├Ąndlicher wird. Er ist leider ein sehr pessimistischer Mensch. Wenn im Leben ein Problem auftritt, sieht er sofort schwarz und sieht gar keinen Ausweg mehr und f├Ąngt an sofort alles schlecht zu machen und denkt er wird aus dieser Situation niemals raus kommen und alles wird schlecht sein. Ein Pessimist halt. Schwieriger Charakter. Ich w├╝rde sogar behaupten, dass er psychisch sehr instabil ist, kann auch von famili├Ąren Problem kommen. Er hat es nicht einfach.

Gut jetzt komme ich wirklich zur eigentlichen Situation:

Vor ca. 3 Wochen machte er mit mir pers├Ânlich Schluss. Ich hatte schon in letzter Zeit bemerkt, dass etwas komisch war, hatte ein schlechtes Gef├╝hl, merke sowas immer. Jedenfalls hatte sich mein Gef├╝hl best├Ątigt und dann sa├č er vor mir, sein Gesicht voller Tr├Ąnen und sagte mir, er k├Ânne das nicht mehr. Er sagte es habe sich in letzter Zeit in der Beziehung unwohl gef├╝hlt und w├Ąre nicht mehr gl├╝cklich gewesen und alles w├Ąre ihm zu viel und dass er anscheinend noch nicht f├╝r sowas bereit w├Ąre.

In diesem Moment ist meine Welt zusammen gebrochen, aber ich habe versucht stark zu bleiben und ruhig zu bleiben. Da ich ihn kenne und wei├č, dass er oft gerne im Affekt handelt, weil er sonst keinen Ausweg sieht, habe ich ihm Vorgeschlagen, dass er runter kommen soll und nachdenken soll und dass wir erstmals eine Pause eingehen sollten, weil es sehr schade w├Ąre so eine sch├Âne Beziehung weg zu werfen nur weil er im Moment ├╝berfordert ist. Er hat zugestimmt und wir sind eine Beziehungspause eingegangen. Ich habe ihn noch gefragt ob er mich liebt, er meinte in den letzen Wochen seien die Gef├╝hle etwas weniger geworden aber er meinte er liebe mich noch weil es nicht von heute auf morgen weg gehen kann, vorallem nach 2,5 Jahren.

Seit dem Zeitpunkt der Trennung schreiben wir jedoch jeden Tag. Er antwortet mir auch eigentlich immer, aber trotzdem wei├č er immer noch nicht was er will. Wir haben uns in dieser Pause 2 mal getroffen. Sind Spazieren gegangen. Es war sch├Ân wir haben nicht gestritten und ich habe diese Bindung zwischen uns gesp├╝rt. Dieses gewisse Etwas war noch da. Er sagte zu mir, dass er sich in dieser Zeit selber verloren h├Ątte und nicht w├╝sste was er m├Âchte. Vielleicht ist es sinnvoll zu erw├Ąhnen, dass er gerade Abitur gemacht hat und jetzt im ersten Ausbildungsjahr ist und somit einen neuen Lebensabschnitt angefangen hat. Jedenfalls meinte er auch noch, er sei unzufrieden mit seiner Ausbildung und Zuhause ( er wohnt noch bei seinen Eltern) ist auch sehr viel Stress. Das hei├čt er ist ├╝berfordert mir der ganzen Situation. Auf jede Frage die ich ihm Stelle hat er keine Antwort und sagt nur wei├č ich nicht oder kein Plan er scheint wirklich wie verloren zu sein. Sieht absolut kein Licht am Ende des Tunnels.

Auch wenn ich ihm versichere, dass er wieder nur seine Phase hat und es besser gehen wird, antwortet er darauf und was wenn es keine Phase ist ? oder was wenn ich mit dir nicht mehr gl├╝cklich werde? Ich frage mich warum sollte er es nicht, wenn er selber die letzen 2,5 als gl├╝cklichsten seines Lebens beschrieben hatte. Er meint auch, dass es ihm alleine besser geht. Sagt mir dann aber auch, er w├╝rde mich nicht komplett aus seinem Leben verlieren wollen. Vorallem weil ich die einzige Person bin, die ihn so gut kennt und mit der er reden kann.

Heute hatte er mir gesagt, dass wo wir uns getroffen haben es ihm gut ging, weil wir geredet haben. Aber K├Ârperkontakt wie Umarmen oder H├Ąndchen halten will er absolut nicht und ist nicht in der Laune dazu. Daraufhin habe ich ihn nachgefragt ob er mich noch richtig lieben w├╝rde und nicht nur m├Âgen w├╝rde als eine Freundin und er meinte er w├╝rde mich noch richtig lieben.

Vielleicht will er einfach im Moment keinen K├Ârperkontakt, weil er sich in dieser schweren Krise/ Phase was auch immer befindet?

Jedenfalls heute haben wir abgemacht, dass wir es miteinander langsam angehen, das hei├čt wir werden uns mal wieder treffen und schauen. Er sagt aber er m├Âchte es sehr langsam und nichts ├╝berst├╝rzen und blo├č keinen K├Ârperkontakt.

Diese 3 Wochen Beziehungspause sind die schlimmsten Wochen ├╝berhaupt. Ich leide wie sonst was, ich m├Âchte ihn um Himmelswillen nicht verlieren, vorallem weil ich denke er befindet sich einfach nur in einer Krise und w├╝rde es wom├Âglich auch bereuen mich gehen gelassen zu haben. Ich habe das Gef├╝hl er versteht nicht richtig was er tut. Er hatte schon mal so eine Krise und h├Ątte es beinahe beendet und nacher wurde doch wieder alles ok.

In meinem Herzen hoffe ich noch das alles eventuell noch nicht zu Ende ist und dass er sich einkriegt. Ich hoffe es so sehr, habe seit dem sehr viel abgenommen, mein Leben erscheint so Hoffnungslos, naja.

W├╝rde mich sehr ├╝ber die ein oder andere Meinung oder Ratschlag freuen.

LG

Vor 2 Stunden • #1


DieSeherin

DieSeherin


2799
3223
oh je... liebeskummer ist echt gr├Ąsslich, vor allem, wenn es sich um die erste liebe handelt.

was ich aber an deinemr erz├Ąhlung aber ziemlich herablassend finde, dass du ihn in seinen augen nicht ernst nimmst!? das du ihm nicht den respekt zollst, seine entscheidung nicht als kinderkram abzutun

Zitat von Aso15:
Auch wenn ich ihm versichere, dass er wieder nur seine Phase hat und es besser gehen wird,


ihr habt eine sehr pr├Ągende zeit miteinander verbracht und habt euch ein gutes st├╝ck auf dem weg zum erwachsen-werden begleitet, aber jetzt steht er vor einem komplett neuen lebensabschnitt, mit neuen herausforderungen - und da finde ich es sehr nat├╝rlich, dass er sich die frage stellt, ob er eurer beziehung vielleicht schon entwachsen ist und ob seine gef├╝hle f├╝r die (n├Ąhere) zukunft mit dir gemeinsam gen├╝gen.

ich f├Ąnde es sehr erwachsen von dir, wenn du ihn da ernster nehmen k├Ânntest und auch, wenn es ganz schrecklich f├╝r dich ist, auch dein leben ohne ihn mal durchdenken w├╝rdest

Vor 1 Stunde • x 1 #2



Beziehungspause - Er ist sich unsicher

x 3


Dediziert

Dediziert


901
1
1266
Hallo,
vorweg dazu:
Zitat von Aso15:
Ein Pessimist halt. Schwieriger Charakter. Ich w├╝rde sogar behaupten, dass er psychisch sehr instabil ist, kann auch von famili├Ąren Problem kommen. Er hat es nicht einfach.

Ich bin bleibe kein Arzt oder verf├╝ge ├╝ber genug Fachwissen, doch das klingt nicht nur nach Pessimismus f├╝r mich.
Ich nehme mich da als Beispiel, da ich auch eher pessimistisch bin. F├╝r mich liest sich das schon auf den Wege zur Depression und da k├Ânnte ihm vielleicht schon ein Gespr├Ąch mit dem Hausarzt helfen. Einfach, um auch einen neutralen L├Âsungsansatz bez├╝glich Stressbew├Ąltigung zu bekommen.
Zitat von Aso15:
Vor ca. 3 Wochen machte er mit mir pers├Ânlich Schluss.

Wenigstens hat er das pers├Ânlich gemacht. Das befinde ich schon wieder f├╝r gut. Spricht in meinen Augen f├╝r ihn.
Zitat von Aso15:
er k├Ânne das nicht mehr. Er sagte es habe sich in letzter Zeit in der Beziehung unwohl gef├╝hlt und w├Ąre nicht mehr gl├╝cklich gewesen und alles w├Ąre ihm zu viel und dass er anscheinend noch nicht f├╝r sowas bereit w├Ąre.

Momentan mag es ja auch so sein, dass er einfach den Kopf voll hat.
Hier war deine Reaktion in meinen Augen gut,
Zitat von Aso15:
dass er runter kommen soll und nachdenken soll und dass wir erstmals eine Pause eingehen sollten,

doch dann kommt es:
Zitat von Aso15:
Seit dem Zeitpunkt der Trennung schreiben wir jedoch jeden Tag. Er antwortet mir auch eigentlich immer, aber trotzdem wei├č er immer noch nicht was er will. Wir haben uns in dieser Pause 2 mal getroffen. Sind Spazieren gegangen.

Das ist aber keine Pause meiner Ansicht nach. Hier baust du f├╝r meine Begriffe unverh├Ąltnism├Ą├čig Druck auf.
Zitat von Aso15:
Aber K├Ârperkontakt wie Umarmen oder H├Ąndchen halten will er absolut nicht und ist nicht in der Laune dazu. Daraufhin habe ich ihn nachgefragt ob er mich noch richtig lieben w├╝rde und nicht nur m├Âgen w├╝rde als eine Freundin und er meinte er w├╝rde mich noch richtig lieben.

Ich kann verstehen das es schwierig ist, doch best├Ąndig nachzufragen und f├Ârmlich eine Reaktion erzwingen zu wollen kann ebenso gut nach hinten losgehen.
Wie w├Ąre es, wenn ihr euch beide mal Luft gebt, um nachzudenken und ein St├╝ck weit runter zu fahren?

Vor 49 Minuten • #3


Anker1

Anker1


1106
2077
Zitat von Aso15:
W├╝rde mich sehr ├╝ber die ein oder andere Meinung oder Ratschlag freuen.


Hey,

Dicker fetter erster Liebeskummer mit 17

Lies Dich hier mal ein im Bezug auf die Phasen des Liebeskummers, was man dagegen selbst aktiv tun kann und tausche Dich hier aus.

Alles ganz langsam.
Es f├╝hlt sich sicherlich gerade an als w├╝rde es dir das Herz raus rei├čen, aber es wird besser werden.
Versprochen!

Wichtig ist jetzt, dass du dir eine gute Freundin bist ,dich pflegst , dich gut um dich k├╝mmerst und gute Leute um dich hast und dar├╝ber sprechen kannst.

Hier hat es auch die M├Âglichkeit zum Beispiel Gedichte zu schreiben , Probier dich einfach mal aus.

Hilfreich hier ist auch die Rubrik f├╝r die erste Hilfe bei Liebeskummer.

Pass gut auf dich auf !

Vor 44 Minuten • #4


Lera34

Lera34


14
1
7
Erstmal w├Ąre interessant zu wissen, was mit Ihm wirklich los ist. Wenn er sich noch zu dir hingezogen f├╝hlt und liebt, warum geht er auf Distanz und verweigert K├Ârperkontakt- das ist nicht schl├╝ssig f├╝r mich. Wenn man f├╝r jemanden etwas empfindet (und keine ├ängste hat bzgl. irgendetwas), dann m├Âchte man seine N├Ąhe sp├╝ren und seine Hand ber├╝hren.

Ich glaube hier ist etwas in ihm tief vergraben, etwas wor├╝ber er (noch) nicht bereit ist zu reden. Es aus ihm zu erzwingen macht es nur noch schlimmer.

Lass ihm seine Freiheit. Lass ihn ziehen. Wenn ihr zueinander geh├Ârt dann werdet ihr auch sp├Ąter noch zueinander finden. Konzentiere dich jetzt mehr auf dich selbst, deine Hobbies, Erfolge, Weiterbildung.

Gehe mit ihm in Kontakt wenn er das m├Âchte. Ich wei├č, es ist eine schwierige Situation aber es bringt nix in Traurigkeit miteinander zu sein. Wenn er ungl├╝cklich ist, dann liegt es nicht an dir und auch nicht an der Beziehung, sondern an ihm selbst. Er ist selbst f├╝r sein Gl├╝cksempfinden verantwortlich. Vielleicht kann er versuchen mit "rein pflanzlichen" Anti-Depressiva (da gibt es gute in der Apotheke) seine Stimmung etwas anzukurbeln, da ist nichts dabei, kann man schon mal nehmen, wenn es einem schlecht geht.

Vor 22 Minuten • #5


Dediziert

Dediziert


901
1
1266
Zitat von Lera34:
Vielleicht kann er versuchen mit "rein pflanzlichen" Anti-Depressiva (da gibt es gut in der Apotheke) seine Stimmung etwas anzukurbeln, da ist nichts dabei, kann man schon mal nehmen, wenn es einem schlecht geht.

Da m├Âchte ich aber darauf dr├Ąngen sich in der Apotheke ausf├╝hrlich beraten zu lassen, besser ├╝ber den Hausarzt.
Zum einen weil selbst diese Mittel nicht unbedacht bzw. unbedarft genommen werden sollten und zum anderen weil die Beratung in einer Apotheke meiner Ansicht nach nicht ausreichend ist und die Qualit├Ąt der Beratung zumindest hier in meinem Umkreis seit Jahren abnimmt. "Ich habe Erk├Ąltungssymptome wie..." " Ja hier, nehmen sie das, Anweisung auf der Packing, macht xy Euronen." "├äh..."
Tats├Ąchlich so passiert.

@te
Verzeihung, mein Empathiezug hat derzeit wohl argen Ausfall.
Liebeskummer, insbesondere der erste ist Mist.
Versuch dich abzulenken, triff dich mit Freundinnen und k├╝mmere dich gut um dich!
Es wird wieder besser!

Vor 11 Minuten • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag