Bitte um Rat

LilAme

Hallo meine Lieben,

ich habe heute ein Thema was mir sehr am herzen liegt und ich bin sehr hin und her gerissen. Ich habe im Dezember einen Mann kennen gelernt . Wir sind beide in der Mitte unserer 20er. Ich bin seit ca. einem Jahr Single gewesen und er erst seit 2 Monaten. Er ist damals relativ schnell mit ihr zusammen gezogen und es hat eigentlich nicht wirklich gepasst zwischen den zweien. Trotz allem hat die Beziehung zu ihr 1 Jahr gehalten aber er war in diesem Jahr sehr unschlüssig auch weil sie ihn zu anfang gleich betrogen hatte und es immer wieder Streit und Diskussionen wegen diesem Thema gab. Auch zuvor wurde er schon betrogen und ist was das betrifft sehr vorsichtig geworden. Auch ich habe ähnliches durch und weiss wie sehr es schmerzt hintergangen zu werden.

Wir haben zu anfang viel Zeit miteinander verbracht und es ging alles relativ schnell bis er nach 2 Wochen die bremse rein haute. Er war sehr ehrlich zu mir das es ihm sehr schwer fällt nach so kurzer Zeit sich wieder auf etwas neues einzulassen und er noch nicht bereit wäre für eine Beziehung. Es wäre nicht fair mich weiterhin zu sehen da er nicht möchte das einer verletzt wird. Hierbei möchte ich erwähnen das er absolut keiner war der mich ins Bett bekommen wollte eher im Gegenteil.
Ich fand mich damit genau ein Tag ab und bat ihn dann das wir uns trotzdem ja weiterhin treffen könnten und das ganze ja trotzdem aufrecht erhalten könnten eben weil wir uns so verstehen. Er willigte ein und wir verbrachten viel Zeit miteinander. Ich habe eine Hündin die immer und überall dabei ist und er und meine Hündin waren die dicksten Freundin von anfang an. Es wurde von Woche zu Woche enger zwischen uns und er entschuldigte sich auch bei mir für dieses ständige hin und her und das er mich wirklich kennen lernen wolle. Letzten endes waren wir ein paar Wochen später dann auch offiziell zusammen. Ich habe einen Ring bekommen einfach rein symbolisch und er war wirklich gut zu mir. Wir hatten so viel Spaß und wir haben aus den langweiligsten Tagen immer das beste gemacht. Mein Hund wurde irgendwie auch zu seinem Hund und wir sind fast jeden Tag zusammen auf dem Sofa zu dritt eingeschlafen.

Leider hielt das Glück nicht lange und schon ein Monat später machte er schluss. Er sagte mir das der Funke bei ihm nicht wirklich übergesprungen sei und er nicht den gleichen Fehler wie ber letzten Beziehung machen möchte das er es so lange in die Länge zieht und es nicht fair wäre jetzt noch 1-2 Monate damit zu warten. Er würde mir wirklich vertrauen und er nichts an mir gefunden hätte was ihn auch nur im Ansatz stört. Er würde mich hübsch und toll und und und . finden aber es für ihn wie eine wirklich wirklich gute Freundschaft ist und er sich sehr schwer tut nach dem ganzen auf irgend etwas einzulassen.
Normal sagt so etwas ja nun jeder nach dem Schluss machen . solche Sprüche wie . " wir können ja Freunde bleiben". Nur hier ist es anders. Seit es ausgesprochen wurde verbringen wir trotz allem weiterhin Zeit miteinander. Er war jetzt das letzte Wochenende von Freitag bis Sonntag Abend da und übernachtet auch bei mir und begleitet mich überall mit hin und wir unternehmen viele Dinge mit dem Hund und er lässt immer noch Dinge von sich bei mir und ich bei ihm. Im Grunde hat sich bei uns absolut nichts verändert ausser das wir uns nicht mehr Küssen oder ähnliches. Er plant Dinge die wir in den nächsten Wochen und Monaten zusammen machen und nennt meinen Hund immer noch "seinen Hund".

Natürlich fällt mir all das sehr schwer im Moment und es tut sehr weh weil von meiner Seite aus da schon Gefühle sind und ich es sehr schwer verstehen kann. Es ist mir in den letzten Monaten ein sehr wichtiger Mensch geworden sodass ich mir sehr schwer tue den Kontakt abzubrechen. Mag sein das es so der richtige Weg ist um nicht in eine "Friend Zone" zu rutschen aber ich bin in einer wirklichen Zwickmühle.
Für mich wäre es schön zu wissen wie ihr das ganze seht als aussenstehende und ob sich denn so manchmal auch das warten "lohnt". Und ob es normal ist das ein Mann sich danach trotz allem noch so intensiv meldet und uns nicht verlieren möchte.

Vor 4 Stunden • #1


yvesdave

86
73
Hallo, warten lohnt sich nie, die Fronten sind geklärt und wer weiß im endefekt hängt er der Ex hinterher oder hat sonst was. Und dieses intensive melden, sehe ich eher als warm halten ! Verschenke keine Lebenszeit damit auf was zu warten, was nie wird !

Vor 4 Stunden • #2


zeitvorhang

7
1
1
Hey du,

ich kann deinen Schmerz nachvollziehen. Ich hab eine ähnliche Situation hinter mir bzw. stecke drin.
Es tut weh, man will den anderen nicht verlieren, aber mir tut es gerade gut, Abstand zu gewinnen. Ihn nicht sehen zu müssen ist Balsam für die Seele. Nicht ständig im Kontakt zu sein.
Er kann nicht einfach so von Liebe zu Freunde sein wechseln, auch wenn er das gerne hätte - für ihn ist das nämlich echt angenehm.
Aber sei so gut zu dir selbst und tu es dir nicht an. Du kannst ihn so nicht davon überzeugen, Beziehungsmaterial zu sein.

Nimm Abstand, auch wenn es dir erstmal schwerfällt. Wenn er sich ständig melden sollte, sag ihm, dass du grade einfach bisschen Zeit brauchst um die Situation mit etwas Abstand zu betrachten, du aber dich aber in einiger Zeit (!) bei ihm meldest.

Komm du auf die Beine, das ist das wichtigste :) mach dich nicht abhängig von jemandem, das ist es nicht wert.

Gerade eben • #3