Das verstehe wer will !

nachdenklich81

3
1
hallo zusammen,

ich habe hier schon viel gelesen und muss jetzt einfach mal meine eigene geschichte loswerden.meine geschichte beginnt vor knapp zwei jahren. ich lernte eine frau kennen, die ein jahr älter ist als ich und bereits dei kinder hat. sie ist 30 und ich 29. als wir uns das erste mal trafen verliebten wir uns sofort ineinander.

wir fingen sehr schnell an uns zu sagen, dass wir uns lieben würden und machten gemeinsame zukunftspläne.so jemanden wie sie habe ich noch nie in meinem leben getroffen. sie gab mir ein gefühl des geborgen seins wie es bis jetzt noch keine andere geschafft hat.so schnell diese beziehung kam ging sie auch wieder. nach zwei monaten machte sie auf einmal ohne wirkliche begründung schluss.sie sagte mir, sie hätte sich sehr in mich verliebt und wär andauernd am überlegen, ob sie nicht den größten fehler ihres lebens macht.mich hat die trennung damals komplett aus der bahn geworfen. ich konnte nicht mehr klar denken und es hat mich so in meinem leben behindert, dass ich ein semester an der uni verlor.

ich konnte keinen klaren gedanken mehr fassen und habe mich selber gehasst, weil ich mir andauernd die schuld für die trennung gegeben habe.kurz nach der trennung führten wir ein telefonat in dem sie mir ihre vergangenheit offenbarte. sie hat eine schwere ehe hinter sich, in der sie verprügelt wurde. ich habe es mit allen möglichen dingen probiert sie zurück zu gewinnen. ich habe ihr unter anderem ein video gemacht und ihr zu weihnachten in den briefkasten geworfen. daraufhin erhielt ich eine kurze knappe email von ihr. das war nach drei monaten trennung das erste was ich von ihr gehört habe.

es war unmöglich nach der trennung an sie heran zu kommen. sie antwortete nicht mehr auf sms und ging auch nicht ans telefon. sie stellte sich tot. es war nichts zu machen.ich fing dann an mir die sache aus dem kopf zu schlagen und sie zu vergessen. im sommer letzten jahres kam auf einmal ein anruf von ihr. wir sprachen eine stunde und es fühlte sich gut und sehr vertraut an. wir hatten dann wieder leichten kontakt also nur telefonate und emails. sie erzählte mir, dass sie etwas neues hat aber nciht wirklich glücklich damit ist. bei mir war gerade einmal wieder ein versuch gescheitert mich auf etwas neues einzulassen. dann nach einem monat kontakt brauch sie diesen wieder ab.es dauerte dann 4 monate bis sie sich kurz nach silvester diesen jahres wieder bei mir meldete.sie wollte sich sofort mit mir treffen, was wir dann auch taten.

es war ein freundschaftliches verhältnis und es hat uns beiden gut getan. nach drei wochen regelmäßigem treffen. war auf einmal wieder feierabend. sie meldete sich drei wochen nicht und ging auch nicht an ihr telefon.nach drei wochen meldete sie sich wieder, sagte mir, dass sie es nochmal mit ihrem ex probiert hätte aber das ein einziger reinfall gewesen wäre. wir fingen wieder an uns zu treffen. diesmal wurde es wieder enger und wir behielten den kontakt bei. dann passierte es auf einmal das wir uns geküsst haben und sie mich sofort fragte ob ich ihr noch eine chance geben kann. sie wäre endlich bereit für eine richtige beziehung mit mir.ich stimmte zu weil meine gefühle für sie immernoch wie beim ersten treffen vor zwei jahren waren.wir hatten bevor wir uns geküsst haben und wieder zusammen gekommen sind eine wunderschöne zeit.

sie war sehr glücklich und alles war gut.nach einer woche beziehung merkte ich das irgendwas nicht stimmte. sie wurde immer kälter und konnte meine nähe nicht mehr ertragen. nach einem monat beziehung beendete sie diese wieder. sie sagte mir ich bin das beste was ihr je passiert ist das sie mich liebt und keinen anderen will. aber das ihr das wort beziehung den hals zuschnührt. ich fragte sie daraufhin warum sie mit ihrem ex fast ein jahr zusammen sein konnte ohne dieses gefühl des zuschnührens zu bekommen. sie sagte mir das sie keine gefühle für ihn hatte und es ihr ziemlich egal war.

sie hätten sich kaum gesehen und miteinander geschlafen hätten sie auch nicht.ich war wieder gelähmt und wusste nicht wie ich mich verhalten soll. sie wollte weiterhin den kontakt zu mir und sagte mir beim nächsten treffen es wäre nichts vorbei. alles wäre gut. ich lies es dann dabei beruhen. dann auf einmal war wieder 3 wochen funkpause. sie meldete sich wieder aber es war alles noch distanzierter geworden. jetzt ist es so das wir uns nur noch ab und zu abends treffen und ich nicht mal mehr bei ihr schlafe. letzten donnerstag hab ich ihr gesagt das ich nicht mehr kann und sie dabei ist mich für immer zu verlieren. sie sagte mir daraufhin sie weiß das ich der beste für ihr leben bin und das sie mich liebt aber einfach nicht mehr als ne freundschaft drinne ist.sie würde mit sich selber nicht klarkommen und hätte jetzt endlich verstanden das sie eine therapie bräuchte.ich habe daraufhin mit einem freund der psychologe ist gesprochen und ihm alles erzählt.

er sagte mir das sie verhaltensweisen einer borderline stöhrung zeigt.darauhin habe ich viel darüber im netz gelesen.heute hat sie kino karten für uns besorgt und wir treffen uns gleich.ich weiß nicht was ich machen soll. ich liebe sie mehr als alles andere und möchte mit ihr zusammen sein. wie mache ich nur weiter? soll ich das mit der freundschaft erstmal akzeptieren und auf mehr hoffen oder soll ich lieber die flucht ergreifen?wir haben zusammen mit den kindern einen urlaub gebucht den sie auch unbedingt mit mir machen möchte. fährt man mit einem "freund" und seinen eigenen kindern in einen familienurlaub? die kinder lieben mich sehr und denken glaube auch das ich mit ihrer mutter weiterhin zusammen bin.

naja ich schwebe im totalen ungewissen und das macht mich momentan krank.

ich würde mich über tips oder andere beiträge sehr freuen

15.06.2010 16:48 • #1


BabyKazzam

33
3
Hey,
also das hört sich alles ziemlich verwirrend an. Ich meine Frauen sind meist im Allgemeinen schwierig. Aber das??
Also ich finde, sie weiß einfach selber nicht was ich will (ich kann da auch von erfahrung sprechen). Sie will wohl auf einer seite mit dir zusammen sein und hat auch denke ich sehr starke gefühle für dich. Auf der anderen Seite will sie Distanz, sie will wohl keinen wirklich an sich ran lassen, möchte doch lieber alleine sein. Vllt ist sie zwischen Singel sein und Partnersein und weiß nicht für welchen Weg sie sich entscheiden soll.
Für mich klingt das auch alles ziemlich unentschlossen. Also ich finde bei so einer Frau die du da jetzt jetzt, auf so einer kann man sich glaube ich nicht verlassen. Denn ihre Meinung könnte sich Augenblicklich ändern. Du weißt eigetnlich nie, voran du bist. Und wärst du so glücklich?
Das mit dem Urlaub fahren was du sagtest finde ich iwie nicht ganz richtig. Klar ichkann verstehen das du an ihr hängst, aber bestimmt werdet ihr im Urlaub intimer miteinaner, ich denke in jeder hinsicht. Redet bestimmt viel der ander teilt dem anderen bestimmt die gefühle seiner mit. Und dann wird sie wieder auf die Partnerseite rutschen. und vllt denkt sie nach dem Urlaub, oh ist das richtig.
Das kann ich dir jetzt sagen. Ich weiß nicht ob das dir wirklich weiter hilft, aber du hast eine meinung gehört.
Ich wünsche dir alles gute

lg BabyKazzam

15.06.2010 19:47 • #2


daniii

35
3
hi,
ich muss babykazzam recht geben, in dem was sie schreibt, sie weiß nicht was sie will.einerseits schon beziehung, wird es aber zu intim denkt sie das das gleiche passiert wie in ihrer letzten beziehung mit dem verprügeln, sie hat angst sich zu öffnen um wieder zu sehr verletzt zu werden.aber dieses hin u her bringt dich nicht weiter, sondern verletzt dich nur.ich würde mir das mit dem urlaub gut überlegen u mal an dich denken.wie wird es DIR hinter her gehen?u glaube mir, bei einer freundschaft wirst du auch nicht glücklich, weil egal was sie tut, entweder machst du dir hoffnungen oder du wirst verletzt u das wechselt sich in regelmäßigen abständen ab, ich weiß da leider wovon ich spreche!überleg es dir gut, was für dich das beste ist!
ich hoffe ich konnte dir etwas helfen:-)!
viel glück weiter hin

15.06.2010 19:58 • #3


nachdenklich81


3
1
hey danke für eure antworten.
wir waren gerade im kino. wir haben auch geredet. sie hat mir gesagt, dass sie nach ihrer kur die jetzt ansteht eine therapie machen wird.
ich habe ihr gesagt, dass ich das gefühl habe von ihr manipuliert zu werden, weil sie immer zum richtigen zeitpunkt etwas sagt oder tut um mich "warm zu halten". sie sagte dann das sie es eingesehen hat, dass sie krank ist.
wir sind danach raus zu ihrem auto wo ich ihr dann einen brief gegeben habe, den ich schon vor zwei monaten geschrieben habe.
ich sagte ihr dann, dass sie nicht immer so endgültig in ihren entscheidungen sein soll und das sie sich erstmal nicht mehr bei mir melden soll. ich würde mich melden. sie hat irgendwie geschockt geguckt. ich habe mich dann rumgedreht und bin gegangen.
irgendwie bin ich im totalen zwiespalt ob ich mich wieder melden soll oder ob ich es dabei beruhen lassen soll.

15.06.2010 22:55 • #4


BabyKazzam

33
3
also ganz ehrlich, melde dich nicht! melde dich bloss nicht! das bringt dich doch nur ins verderben, merkst du das selber nicht. diese frau ist wirklich nicht die richtige ist. ich würde an deiner stelle den kontakt ganz abblasen, was besseres kann ich dir meiner meinung nach nicht raten.
Lass die Vergangenheit nun vergangenheit sein und schau nach vorne, das versuchen doch alle iwie bestmöglich zu machen.

16.06.2010 18:02 • #5


daniii

35
3
hi,
aber vllt brauch sie ihn jetzt am dringensten während der therapie!wenn ich sie wäre würde ich mich jetzt wo ich mich trotz dem ganzen hin u her zur therapie vllt für ihn entschieden habe, will er mich nicht mehr sehen!ich denke schön das sie gefühle für"nachdenklich" hat.weil sie hat eingesehen das sie die therapie machen muss, um nicht immer in diesen schwankungen, mal ja dann wieder zuviel u nein, zu leben!was für ihn u sie nicht leicht ist!ich finde das hat jetzt einen ganz anderen blickwinkel, einerseits weiß man nciht ob sie die therapie durchhält weil diese wird hart mit den eigenen gefühlen konfrontiert zu werden, ist für einen persönlich sehr schwierig.weil wenn sie vllt abbricht beginnt es von vorn, wenn du dich melden solltest!meldest du dich nicht bei ihr, wirft sie die vor du warst nicht für sie da!oder meinst du das sie sich meldet wenn es ihr richtig dreckig geht!
leider bin ich heute keine große hilfe!weil ich persönlich selber nicht wüsste was ich an deiner stelle tun würde!aber vvlt hilft das anderen dir einen rat zu geben!:-)

16.06.2010 21:30 • #6


nachdenklich81


3
1
also der abend gestern hat mir sehr viel aufschluss gegeben.
ich habe mich erschrocken wie sie aussah. sie ist eigentlich jemand, der sehr auf sich achtet. sie ist gestern ungeschminkt gekommen und hat mit ihrem blick nicht mehr so gestrahlt, wie sie es sonst tut. ihr blick war leer und traurig. mir ist das gestern sehr nah gegangen wie sie mir gegenübersaß. weil ich das erste mal gesehen habe wie sehr ihr das an die substanz geht. das war mir vorher garnicht wirklich bewusst.
in meinem brief den ich ihr geschrieben habe steht drinne das ich immer für sie und die kinder da sein werde und sie mich nicht verlieren wird.
im moment denke ich, das ich ihr den rückhalt geben werde, den sie in einer therapie braucht auch wenn ich erstmal zurückstecken muss. die kraft bin ich bereit aufzubringen. natürlich muss das von ihr gewollt sein. die kleine hat in zwei wochen geburtstag und ich denke dann werde ich mich wieder melden.

ich bedanke mich auf jeden fall sehr bei euch beiden. mir hilft das darüber reden sehr. ich höre auch gerne weiter zu und bin für anregungen gerne zu haben.

16.06.2010 22:36 • #7


Armemaus

24
2
2
Ich kann nur aus eigener langer leidvoller Erfahrung sagen: borderlinekranke werden nie richtig beziehungsfähig. es wird immer ein auf und ab, ein on und off sein, stabilität und sicherheit wird nie einkehren. Habe es 12 Jahre versucht. Das ist für den/die Kranke(n) schlimm, aber auch für das gesunde "Opfer". die Gefahr, dass man selbst schaden nimmt ist groß. Mein Tipp wäre: schau dass du dich da rauslöst, es gibt so viele Frauen!
Alles Gute!

13.09.2011 07:33 • #8






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag