10

Das wars nach vielen Jahren Beziehung?

Eliisa93

Eliisa93

9
2
1
Hallo ihr lieben

Ich lieg zeit ein paar Stunden schon wach und kann vor lauter gedanken nicht mehr richtig artmen.!

Mein Freund und ich sind jetzt ca 3.5 jahre zusammen. Beide 25 jahre
Er ist ca. nach einem halben Jahr zu mir und meinen Eltern gezogen. Und zeit einem guten Jahr haben wir eine richtig schöne Wohnung.
Wir haben keine Bilderbuch Beziehung streiten uns relative oft und heftig, weil wir beide sehr impultiv sind. aber am ende haben wir uns jedes mal wieder zusammengerauft. Und es ist schon viel besser geworden.
Die Zeit mit ihm ist wunderschönen und ich finde wir sind wie Geschwister und er ist mein bester freund . so wie man liebe immer beschreibt. Wir lachen viel ich bin gerne in seiner nähe und auch im Schlafzimmer passt es einfach. Aber es gibt auch leider viele Differenzen auch mit seiner Familie ( türkisch )

Da es wieder wärmer wird ist er viel unterwegs und bei seinen freunden. Zeit ca 2 Monaten hat er keine lust mehr auf die Arbeit zu gehen weil er 4 Schicht Arbeitet wenig Freizeit hat und er dadurch auch Schlafprobleme bekommen hat.
Er sieht das viele am Wochenende frei haben. nur er nicht.
Deshalb möchte er seinen Super bezahlten Job einfach kündigen.
Ich konnte ihn noch dazu überreden wenigstens zu warten bis er etwas neues hat.

Ich war letzteswochenende in Berlin gewesen mit meinen freundinen. Es war eine schöne zeit aber ich habe ihn schon sehr vermisst.
Als ich nachhause gekommen bin wollte er mit mir reden. dies hat er immer wieder heraus gezögert. bis er iwann mit der Sprache rausrückte

Er hätte sich viele gedanken gemacht und er würde gerne die Wohnung kündigen . alles verkaufen und erstmal zu seinen Eltern zurück gehen um seinen kopf frei zu bekommen. Wir wären viel zu früh zusammen gezogen und er würde das geld lieber sparen. aber er weis nicht ob er sich trennen will . eher so auf die art ein paar Monate pause, und das man schaut was sich wieder ergiebt.

So jetzt zu mir. ich bin richtig fassungslose das er einfach die Wohnung so hinschmeißen will. irgendwie hab ich das gefühl er ist in einer art Midlife Crisis und ist irgendwie überfordert. Kommt das jemanden bekannt vor ? Ich weis überhaupt nicht wie ich reagieren soll. tipp?
Ich war immer für ihn da. Wir haben viel zusammen aufgebaut und jetzt wo er einen rappel bekommt will er alles hinwerfen. Klar es ist nicht perfekt aber man kann doch kämpfen und an sich arbeiten.
Aber er sagt früher oder später werden wir wieder streit haben. Ich frühl mich so verletzt weil er auch noch sagt wir könnten uns ja als abends treffen!. abends bin ich gut genug weil seine kumpels auch abends bei ihren freundinen sind. Und sonst lässt er mich so stehen.

Was sagt ihr, die ältere Generation?
Ich bin echt ratlos. ich habe eingeltlich gedacht er ist der man fürs leben und jetzt ist es einfach vorbei

Bitte bitte antwortetmir gibt mir Tipps oder teilt mir einfach euere ansichten mit

Lg

28.04.2018 10:26 • #1


unregistriert

unregistriert


4327
1
5821
Zitat von Eliisa93:
Was sagt ihr, die ältere Generation?


Es kommt mir echt komisch vor, das ein 25 Jahre alter Mann freiwillig zu seinen Eltern zieht - das ist doch ein bisschen krank, oder? Ziehen seine Eltern da im Hintergrund die *beep*, weil sie sich eine Schwiegertochter mit der "richtigen" Religion wünschen?

28.04.2018 10:31 • #2


TinTin1980


Schwer zu sagen. Es gibt viele Menschen, die neigen dazu, wenn ihnen alles über den Kopf wächst, gewisse Dinge aus dem Leben zu streichen - nicht selten gehört der Partner dazu.
Hört sich für mich danach an, als vermisse er sein Single-Leben. Darum auch der Vorschlag der "Pause". Er möchte sich austesten und keine Rücksicht nehmen müssen, möchte sich aber die Tür für eine Rückkehr offen halten, falls das Gras auf der anderen Seite eben nicht grüner ist.
Da gibt es derzeit auch nichts zu kämpfen für dich. Er hat sich da was in den Kopf gesetzt und dagegen kommst du nicht an, weil seine Gefühle schon nicht gegen seinen Kopf ankommen.

Was sind denn deine Alternativen? Kannst du die Wohnung alleine halten? Wenn nicht, was würde aus dir werden?

28.04.2018 10:33 • x 1 #3


Eliisa93

Eliisa93


9
2
1
Seine Eltern stehen nicht hinter mir...aber das hat ihn eigentlich nie gestört.
Bei seinen Eltern ist es warscheinlich für ihn am bequemsten

28.04.2018 10:36 • #4


Eliisa93

Eliisa93


9
2
1
Zitat von TinTin1980:
Schwer zu sagen. Es gibt viele Menschen, die neigen dazu, wenn ihnen alles über den Kopf wächst, gewisse Dinge aus dem Leben zu streichen - nicht selten gehört der Partner dazu.
Hört sich für mich danach an, als vermisse er sein Single-Leben. Darum auch der Vorschlag der "Pause". Er möchte sich austesten und keine Rücksicht nehmen müssen, möchte sich aber die Tür für eine Rückkehr offen halten, falls das Gras auf der anderen Seite eben nicht grüner ist.
Da gibt es derzeit auch nichts zu kämpfen für dich. Er hat sich da was in den Kopf gesetzt und dagegen kommst du nicht an, weil seine Gefühle schon nicht gegen seinen Kopf ankommen.

Was sind denn deine Alternativen? Kannst du die Wohnung alleine halten? Wenn nicht, was würde aus dir werden?



Ich werde mit meinen Eltern reden und warscheinlich auch zurück gehen. Und mir später etwas kleines suchen.
Aber er kann doch nicht ernsthaft denken ich warte auf ihn bis es ihm wieder langweilig wird.

Ich denke das liegt auch an mir...da ich nicht wirklich viele Freunde habe..hänge ich doch relativ viel an ihm.
Aber damit kann ich einfach keine Kompromisse eingehen...weil genau dafür hat man doch einen freund und nicht nur um abends 2 stunden tv zu schauen

28.04.2018 10:45 • #5


TinTin1980


Zitat von Eliisa93:
Aber er kann doch nicht ernsthaft denken ich warte auf ihn bis es ihm wieder langweilig wird.

Darum nennt er es "Pause". Wäre ja blöde von ihm, wenn er sagen würde: Ich parke dich mal solange ich nicht wirklich weiss, ob ich zurück komme. Mit einer "Pause" wollen viele den Umstand verbinden, dass sich der andere nicht nach was anderem umsieht. Das ist der psychologische Trick daran.

Zitat von Eliisa93:
Ich denke das liegt auch an mir...da ich nicht wirklich viele Freunde habe..hänge ich doch relativ viel an ihm.
Aber damit kann ich einfach keine Kompromisse eingehen...weil genau dafür hat man doch einen freund und nicht nur um abends 2 stunden tv zu schauen

Nein, das ist eher ungesund. Dauernd aufeinander hängen zu wollen ist eben das, was eine Weile gutgehen kann, aber irgendwann nimmst du deinem Partner die Luft zum Atmen. Eine gesunde Partnerschaft besteht nicht nur aus einem WIR sondern auch immer noch zu einem angemessenen Teil ICH. Ansonsten verlieren wir uns selbst und der Partner vergisst, warum man sich in den anderen verliebt hat. Das killt jede Anziehung.

28.04.2018 10:50 • #6


Eliisa93

Eliisa93


9
2
1
Zitat von TinTin1980:
Nein, das ist eher ungesund. Dauernd aufeinander hängen zu wollen ist eben das, was eine Weile gutgehen kann, aber irgendwann nimmst du deinem Partner die Luft zum Atmen. Eine gesunde Partnerschaft besteht nicht nur aus einem WIR sondern auch immer noch zu einem angemessenen Teil ICH. Ansonsten verlieren wir uns selbst und der Partner vergisst, warum man sich in den anderen verliebt hat. Das killt jede Anziehung.


Ja ist ganz scgwer sowas für mich da er schon stark mein Bezugspunkt ist. Aber ich denke nicht das es jetzt nochwas bringt

28.04.2018 10:56 • #7


TinTin1980


Zitat von Eliisa93:
Ja ist ganz scgwer sowas für mich da er schon stark mein Bezugspunkt ist.

Was lernst du daraus? Nicht mehr so auf einen Partner fixieren. Es ist nicht gesund nur einen Bezugspunkt im Leben zu haben. Bricht der weg, hast du ein Problem. Hast du mehrere, ist es nicht so heftig, wenn einer wegbricht.

28.04.2018 11:00 • #8


Eliisa93

Eliisa93


9
2
1
[/quote]
Was lernst du daraus? Nicht mehr so auf einen Partner fixieren. Es ist nicht gesund nur einen Bezugspunkt im Leben zu haben. Bricht der weg, hast du ein Problem. Hast du mehrere, ist es nicht so heftig, wenn einer wegbricht.[/quote]

Klar aufjedenfall...er hat es ja auch schon oft genug gesagt und das ich ihn einenge ..aber ich lass ihn ja machen was er will ...zeit er krankgeschrieben ist bzw. Urlaub hatte ist er nur unterwegs und ich sehe ihn kaum noch.....das ist doch nicht der sinn einer beziehung wenn man immer getrennt etwas macht

28.04.2018 11:04 • #9


TinTin1980


Zitat von Eliisa93:
das ist doch nicht der sinn einer beziehung wenn man immer getrennt etwas macht

Sicher nicht. Wichtig ist dort eine gesunde Balance zu finden. Mal mit den Jungs, mal mit dir. Offensichtlich will er aber nun etwas anderes - diese Freiheit.
Das Einengen hat dich eben sehr unattraktiv gemacht, weil er sich damit auch deiner sicher war.

28.04.2018 11:07 • #10


Eliisa93

Eliisa93


9
2
1
Zitat von TinTin1980:
Sicher nicht. Wichtig ist dort eine gesunde Balance zu finden. Mal mit den Jungs, mal mit dir. Offensichtlich will er aber nun etwas anderes - diese Freiheit.
Das Einengen hat dich eben sehr unattraktiv gemacht, weil er sich damit auch deiner sicher war.



Ja ich weis nicht warum aber des wird mir jetzt richtig klar ....es ist ja auch echt logisch, alles was du sagt...war blind vor liebe und nur dadurch ist es jetzt so kaputt

28.04.2018 11:17 • #11


Vicky76

Vicky76


3286
2
4757
Für Männer, die aus einer südöstlichen Kultur kommen, ist es vollkommen normal, Freiheiten auszuleben und die Frauen, warten zu Hause und sind genervt. Jedenfalls, die aus unserer Kultur.
Ich glaube, da haben die Eltern ihn nicht beeinflusst. Eigentlich, finde ich es gut, daß er die Problematik jetzt erkennt und nicht, wenn Kinder da sind.
Dann, kann es wirklich richtig schwer werden, wenn nicht beide, an einem Strang ziehen.

28.04.2018 11:25 • x 2 #12


TinTin1980


Zitat von Vicky76:
Für Männer, die aus einer südöstlichen Kultur kommen, ist es vollkommen normal, Freiheiten auszuleben und die Frauen, warten zu Hause und sind genervt.

Wart mal, ich bin da auch so und ich bin urdeutscher. Aber ich würde eher wollen, dass meine Partnerin in der Zeit auch ihren Hobbys und sozialen Kontakten nachgeht. Ich halte nichts davon aufeinander zu hängen wie Kletten.
Wie gesagt, die Balance ist wichtig.

28.04.2018 11:30 • #13


Vicky76

Vicky76


3286
2
4757
Zitat von TinTin1980:
Wart mal, ich bin da auch so und ich bin urdeutscher. Aber ich würde eher wollen, dass meine Partnerin in der Zeit auch ihren Hobbys und sozialen Kontakten nachgeht. Ich halte nichts davon aufeinander zu hängen wie Kletten.
Wie gesagt, die Balance ist wichtig.

Da hast du recht,wirklich.
Aber bei den Männern, ist es so anders.
Denen sind die Freunde und Freiheiten, wichtiger, als alles andere.
Es ist ganz normal, daß man sich, nach der Arbeit, erstmal, in die Kneipe setzt, bevor man heim geht. Oder man isst was und geht dann.
Vollkommen unüblich, was, mit der Frau, oder Familie zu machen.
Da muss man als Frau, sehr tolerant sein.

28.04.2018 11:40 • x 3 #14


TinTin1980


Oha... na dann bin ich mal froh hier westlich erzogen zu sein.

28.04.2018 11:42 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag