9

Dauer Liebeskummer

Sonja0503

1
1
Wie lange dauert Liebeskummer. Mein Ex hat sich vor 1,5 Monaten nach 10 Jahren Beziehung getrennt, weil wir nicht den gleichen Glauben haben. Er hat gesagt er liebt mich und das er froh ist wenn er eine Frau findet die nur halb so gut ist. Ich liebe ihn so sehr und komme einfach nicht weiter . Ich habe das Gefühl es wird von Tag zu Tag schlimmer . Er hat mich auch in Whats up blockiert, obwohl wir ein Abschlussgespräch hatten , wo wir uns in Frieden getrennt haben . Er verschwindet nicvt Aus meinen Gedanken , abgesehen davon will ich ihn nicht vergessen. Wie soll ich einen Menschen vergessen mit dem ich 10 Jahre alles geteilt habe. Die Träume in der Nacht handeln immer von ihm. Er ist abends der letzte Gedanke und von ich aufstehe der erste. Was soll ich tun . Ich bin am verzweifeln

15.06.2021 01:11 • #1


Lisa84


106
1
98
Hallo Sonja, der Kummer und die Trauer brauchen leider ihre Zeit. Da kann man nichts beschleunigen. Und 10 Jahre sind ja auch eine lange Zeit.

Es macht dich traurig, dass er dich blockiert hat, aber eigentlich hilft dir das. Wenn du immer wieder mit ihm Kontakt hast dauert es viel länger bist du die Trennung verarbeiten kannst.

Ich wünsche dir viel Kraft in der schweren Zeit und schicke dir eine dicke Umarmung

15.06.2021 01:27 • x 1 #2



Dauer Liebeskummer

x 3


RAINBOW992

RAINBOW992


31
52
Hallo:)

Was mir bei Liebeskummer immer geholfen hat, ist die Gegenwart also den Moment zu leben.
Den Moment zu leben ist sehr schwer, weil wir Menschen ständig unter Strom stehen und in einem Gedankenkarussel. Denken ist so normal geworden, dass sich niemand von uns fragt, ob es doch nicht un normal ist so viel zu denken!?

Das einzige, was dich in diesem Moment traurig macht sind Gedanken.
Gedanken an die Vergangenheit. Gedanken an die Zukunft.
Das sind im Kopf projizierte Geschehnisse, die jetzt gar nicht existieren. Also reine Kopfsache.
Ich verstehe absolut dass es nicht einfach ist. Aber das, was es so schwer macht ist leider der Gedankenstrom.
Ich weis auch, dass es nicht einfach ist die Gedanken auszuschalten, weil wir darin so fest manifestiert sind und das Denken als völlig normal und überlebenswichtig halten. Aber nein ist es nicht.

Der einzige Weg, aus dem Schmerz raus zu kommen, ist nicht an die Vergangenheit und an die Zukunft zu denken.
Lebe den Moment immer jetzt. Nennt sich auch achtsamkeit/Meditation.
Suche nicht Heilung in der Zeit also in der Zukunft.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft

15.06.2021 01:38 • x 4 #3


FrauDrachin


1081
1
1688
hey Namensgefährtin,

lass dich erst mal virtuell umarmen.

Also, 1,5 Monate nach 10 Jahren Beziehung ist gar nichts, leider. Im Gegenteil, nach der Zeit wird einem erst mal so ganz langsam klar, dass es das jetzt wirklich war und was es bedeutet.
Aus der ganz krassen Entzugsphase ist man wohl nach 3 Monaten raus, bis man die Trennung wirklich verarbeitet hat, dauerts dann aber immer noch richtig lange. (Die Extrembehauptung in dieser Hinsicht ist, es dauere so lange, wie die Beziehung gedauert hat, bis man innerlich wieder wirklich frei sei, aber das will ich gar nicht glauben.)
Also gib dir wirklich die Zeit, auch du wirst irgendwann stärker als je zuvor aus dieser Erfahrung hervorgehen.

Auch Rainbows Beitrag finde ich sehr bedenkenswert.
Was ich bei dir lese, aber das kommt natürlich erst mit der Zeit, ist, dass du die Trennung für dich noch gar nicht akzeptieren kannst.
Mir ist das schwer gefallen, weil ich bis heute nicht verstehe, warum die Trennung unbedingt notwendig war, ich bin nach wie vor überzeugt, dass wir Lösungen hätten finden können, wenn wir uns wirklich hingesetzt hätten.
Auch empfinde ich die Trennung nach wie vor als einen Akt der Gewalt gegen mich, weil ich keinerlei Einfluß darauf hatte und vor vollendete Tatsachen gestellt wurde.
Bei dir kommt bestimmt noch dazu, dass das scheinbar deine erste Liebe und Beziehung war?

Letztlich ist das alles halt leider völlig irrelevant.
Er hatte seine Gründe, ich muss davon ausgehen, dass es weiter gegangen wäre, wenn er einen Weg gesehen hätte.
Uns bleibt nur, zu akzeptieren, dass es so ist, dass dieser Mensch nicht mehr Teil unseres Lebens ist. Dann wird er auch mit der Zeit in den Hintergrund treten.

15.06.2021 07:49 • x 2 #4


NeinDanke


16
1
40
Guten Morgen

Wie lange der Liebeskummer anhält kann man pauschal leider nicht sagen.. bei mir waren es nach 9 Jahren Beziehung, knapp 3 Jahre die ich gebraucht habe wieder auf die Beine zu kommen ich bin aber bestimmt ein Sonderfall

1,5 Monate nach 10 Jahren ist aber leider nicht wirklich viel Zeit.. Versuch dich auf Hobbys und Sport zu fokusieren und gib der Zeit etwas ääähm ja.. Zeit Die regelt das schon ^^ es tut mega weh, ja.. aber irgendwann geht die Sonne wieder auf Versprochen!

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und alles gute für die Zukunft man darf nur niemals den Kopf in den Sand stecken, sonst siehst du schönen Dinge im Leben nicht

15.06.2021 09:08 • #5


Jimi

Jimi


79
119
Hallo, ich werde im Moment auch nach 10 Jahren verlassen. Alle Gespräche verlaufen im Sande und ich habe langsam keine Argumente für mich. Es war schon ein zähes hin und her in den letzten Jahren, habe aber immer auf ein wieder Näherkommen geglaubt. Nun stehe ich daneben und muss zusehen wie sie langsam ihre Sachen packt um in ihre neue Wohnung zu ziehen. Es tut sehr weh zu wissen das dies die letzten gemeinsamen Augenblicke sein werden. Sie fehlt mir jetzt schon sehr. So vieles ist momentan sinnlos geworden. Bin jetzt 62 und hab gedacht wir würden gemeinsam unseren Lebensabend verbringen.

15.06.2021 09:19 • #6


Lisa84


106
1
98
@FrauDrachin

Zitat von FrauDrachin:
Auch empfinde ich die Trennung nach wie vor als einen Akt der Gewalt gegen mich, weil ich keinerlei Einfluß darauf hatte und vor vollendete Tatsachen gestellt wurde.


Tolle Formulierung! Als Akt der Gewalt gegen mich habe ich meine Trennung auch erlebt. Ich habe nur nicht die richtigen Worte gefunden.

15.06.2021 12:05 • #7


Ex-Mitglied


@Jimi hey du. Ich hoffe ich kann noch duzen , quasi von mir aus. Mach doch mal ein eigenes Thema auf. Ich kann deine Geschichte schwerlich nachverfolgen

16.06.2021 18:36 • #8


Jimi

Jimi


79
119
@Tine, ein du ist immer schön. Momentan könnte ich keinen zusammenhängenden Text rausbringen. Wollte mich mehr mit dem Lesen statt erzählen konzentrieren. Einfach um zu sehen das ich nicht alleine bin. Aber ich danke dir sehr für dein Interesse an meiner Geschichte. Vielleicht dieser Tage mehr, momentan könnte ich es nicht ohne Heulkrampf.

16.06.2021 18:45 • x 1 #9


Ex-Mitglied


@Jimi hui okay, wollte dir nicht auf den Schlips treten. Es ist nur schwer jemanden zu raten der hier und da aktiv ist aber kein eigenes Thema hat.
Glaube mir es tut gut hier zu sein. Ich wünsche dir einen guten Abend und keinen Heulkrampf. Und wenn dann hole dir Hilfe. Hier, im Umfeld wo auch immer. Es wird besser, egal was es ist und es darf dich nicht in die Knie zwingen
Okay?

16.06.2021 18:50 • #10


Ex-Mitglied


@Jimi das noch. Es tut gut hier einiges zu Lesen. Wenn man aber gerade selbst schwer getroffen ist raubt es aber auch Kraft.. überlege dir was du wann liest. Zum einen kann es gut tuen es kann aber auch belasten.
Also erneut einen guten Abend

16.06.2021 18:54 • #11


Slove


187
2
197
Viele wissenschaftliche Studien belegen dass es genau so lange dauert wie lange die Beziehung ging. Bei 10 Jahren etwas kürzer vielleicht. Aber es ist doch überhaupt erst die Zeit zum reflektieren bei dir und auch ihm langsam angekommen. Sorry. Nicht böse gemeint. Aber 1,5 Monate sind einfach nichts. Das ist nicht mal ein Stück von der Torte. Ach ja, unnütze Rebounds verlängern das ganze unnötig, weil dann die Reflektion und Abwegungen später einsetzen.

16.06.2021 18:56 • #12


Jimi

Jimi


79
119
@Tine. Ich bin ein sehr Hilsbereiter und gebender Mensch. In meinem momentanen Loch bin ich zu sehr gefangen.
Von anderen zu lesen das es auch anderen so geht gibt mir Kraft und Zuversicht es mit Hilfe anderer und selber Hilfe gebender Aus diesem Loch kommen zu können. Denn das macht doch eigentlich die Menschheit aus. Das Gruppen gleichfühlender sich zusammentun und gegenseitig helfen.

16.06.2021 19:00 • x 1 #13


Ex-Mitglied


@Jimi ich habe nie etwas anderes geschrieben. Ich war hier auch tagelang Mitleserin und wenn du auch nur mitliest ist das okay, aber isr dann schwer mit dem Feedback

16.06.2021 19:05 • #14



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag