3

Der Klassiker: keine Gefühle mehr

Tomahawk145

2
1
Hallo,

ich weiß garnicht wie ich anfangen soll. Ich bin männlich, 22 Jahre und wurde 2 Tage vor Silvester von meiner Lebensgefährtin verlassen. Jetzt geht es mir Mega schlecht. Ich möchte mir hier meine Geschichte von der Seele reden.

Ich habe sie mit 17 Jahren kennengelernt. Bin also ergo schon 5 Jahre mit ihr zusammen gewesen. Eigentlich wohnen wir Auch schon fast genauso lange zusammen.

Das alles kam ziemlich plötzlich (tut es das nicht immer?). Eines morgens kam sie zu mir und meinte wir müssen reden. Sie habe keine Gefühle mehr für mich und es tut ihr leid aber sie kann so nicht mehr weiter leben. Für mich ein Riesen schock. Für mich war bis dato noch alles Tutti. Habe mich gefreut das wir gemeinsam Urlaub haben, haben ein schönes Weihnachtsfest verbracht und so weiter. Habe dann meine Sachen gepackt und erstmal zu meinen Eltern gegangen. Stand die erste Zeit erstmal unter Schock. Habe das ganze garnicht richtig realisiert. Dann kam Wut, dann plötzlich Trauer. Meine (Ex)Freundin meinte zu der Zeit noch, dass sie einige Tage in Ruhe nachdenken möchte und sehen, ob sie mich vermisst und nicht vielleicht doch noch Gefühle da sind. Außerdem sagte sie mir das sie sich einfach nicht mehr wohl fühle. Nach einigen Tagen habe ich es nicht mehr ausgehalten, ich wollte unbedingt wissen was los ist, wie es ihr geht, usw. Bin jede Nacht hingefahren, nur um dann im Auto zu warten und dann wieder ab zu ziehen. Auch wenns stalkermässig klingt, mir hat das irgendwie geholfen diese Ungewissheit zu bewältigen. Ich habe Tag und Nacht damit verbracht über meine Fehler nachzudenken. Was habe ich falsch gemacht? Wie kann ich mich bessern? Irgendwann bin ich dann zu ihr gegangen, um noch einige Sachen zu holen. Da meinte ich dann, ob sie sich denn nun einige Gedanken gemacht hat. Ihre Antwort: ja, aber das wird dir nicht gefallen. Jetzt war der Moment gekommen wo für mich die Welt komplett zusammen gebrochen war.. Ich hatte meine vermeintlichen Fehler erkannt und bettelte um eine Chance, doch dann nahm sie mir diese indem sie mir diesen einen Satz sagte. Seitdem weine ich jede Nacht. Ich mache mir vorwürfe über das was ich falsch gemacht habe. Ich kann es einfach nicht akzeptieren. Ich kenne meine Fehler, die hat sie mir schließlich aufgezeigt. Wir lebten angeblich nurnoch nebeneinander, nicht wie ein Paar. Ich bin nicht mehr der, den sie kennengelernt hat. Wir unternehmen zu wenig miteinander. Jedoch habe ich keine Chance auf Wiedergutmachung. Und das macht mich fertig.

Sie ist meine große Liebe, ich habe mein ganzes altes Leben für sie aufgegeben. Ich kenne außerhalb dieses Lebens nichts mehr. Alles erinnert mich an sie. So viele gemeinsame Erinnerungen. Ich habe meine Freunde verloren da sie mir wichtiger war. Habe mir mit ihr ein Leben aufgebaut. Wir haben schon über heiraten und in einigen Jahren sogar Kinder gesprochen. Doch das ist jetzt alles weg. Einfach so.

Momentan bin ich an dem Punkt absoluter Verzweiflung angelangt. Hatte heute noch einmal ein Gespräch mit ihr, wegen der Wohnung, den Möbeln, den Haustieren usw. Ich wollte mich mit ihr aussprechen, ich wollte verstehen was sie denkt und wie sie fühlt. Im Nachhinein weiß ich nicht ob das so gut war. Einerseits weiß ich jetzt das es absolut keine Chance mehr gibt, da sie schon ziemlich kalt rüber kam und mir auch jegliche Hoffnung genommen hat. Andererseits mache ich mir jetzt noch schlimmere vorwürfe, dass ich daran schuld bin, durch mein falsches Verhalten in der Beziehung. Habe dann erstmal ziemlich ausgiebig geheult. Und hier stehe ich jetzt.. Verzweifelt, hoffnungslos, ...

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Diese Frau war mein Leben. Und jetzt bin ich ihr plötzlich egal? Sie hätte doch schon viel eher etwas zu mir sagen können. Dann hätte ich an mir arbeiten können und wir hätten die Beziehung vielleicht retten können. Wir haben uns sogar schon fast gestritten wegen der Wohnung usw da sie scheinbar ziemlich angepisst ist, dass sie die Wohnung nicht bekommt (ich stehe alleinig im Mietvertrag usw) Habe das aber vermieden und versucht im guten zu klären. Sie hat mich als einziger Mensch immer verstanden. Bei niemandem habe ich mich so wohl und geborgen gefühlt. Nichtmal bei meiner Familie. Sie war sozusagen meine seelenverwandte. Jetzt ist es so, als würde ich sie garnicht mehr kennen.

Alles was ich will, ist eine zweite Chance. Ihr beweisen das ich noch der alte bin, dass ich auch anders kann.

Ich habe ihr dummerweise in einem schwachen Moment (nach einem nächtlichen Gefühlsausbruch) eine ziemlich umfangreiche Nachricht geschickt, in der ich mich für meine Fehler entschuldige und ihr meine Gefühle aufzeigte. Auch das lies sie scheinbar kalt.

Ich verstehe das nicht, vor einigen Tagen war noch alles normal. Jetzt liegt mein ganzes Leben in Trümmern.

12.01.2015 01:35 • #1


Alena-52


Zitat von Tomahawk145:
Ich mache mir vorwürfe über das was ich falsch gemacht habe. Ich kann es einfach nicht akzeptieren.

Ich kenne meine Fehler, die hat sie mir schließlich aufgezeigt.
Wir lebten angeblich nur noch nebeneinander, nicht wie ein Paar.
Ich bin nicht mehr der, den sie kennengelernt hat.

Sie ist meine große Liebe, ich habe mein ganzes altes Leben für sie aufgegeben. Ich kenne außerhalb dieses Lebens nichts mehr.

Sie hat mich als einziger Mensch immer verstanden.
Sie war sozusagen meine seelenverwandte.

Jetzt ist es so, als würde ich sie garnicht mehr kennen.

hallo Tomahawk

du hast etwas wichtiges erkannt, du hast dich total für deine freundin aufgegeben, alles andere vernachlässigt und stehst jetzt fassungslos alleine davor und weisst nicht wie du das bewältigen kannst.

du hast dich in ihr getäuscht und ihre andere seite, die dir jetzt bewusster wird, jetzt kennengelernt.

- sie gab dir keine chance etwas zu ändern - wo kannst du da das verständnis für dich erkennen - wo seelenverwandtschaft ?

du lernst jetzt ihre andere seite kennen und die liest sich lieblos, unfair und verständnislos.

auch wenn es schwer fällt, fange an zu akzeptieren, dass diese beziehung vorbei ist und wenn du darauf schaust wie sie dich behandelt , kann das nicht zu der traumfrau gehören, die du immer in ihr gesehen hast. sie ist anders als du glaubst und jetzt bekommst du das zu spüren.

schaue jetzt mehr auf dich, renne ihr nicht hinterher, sie hat dich nicht verdient. nicht nur du hast fehler gemacht, sondern sie auch, sie hätte kommunizieren können wenn ihr etwas nicht passt, sie ist den bequemeren weg gegangen und hat dich vor vollendete tatsachen gestellt.

eine trennung zu verarbeiten ist nicht leicht und es dauert eine zeit um diese zu überwinden. lasse deine gefühle wie trauer, wut und verzweiflung zu, habe verständnis und mitgefühl für dich, gebe dir das, was du brauchst, tue dir gut und irgendwann kommst auch du, wie wir alle hier, darüber hinweg.

alles gute für dich!

12.01.2015 02:14 • #2



Der Klassiker: keine Gefühle mehr

x 3


Integra

Integra


71
3
18
Hey. Meine Trennung ist auch nun 22 Tage her... So ziemlich der gleiche Schmarren der dir wiederfahren ist. Nur das mein Ex nun Nahtlos in eine andere Beziehung übergegangen ist und dort jetzt sein neues Glück sieht. Wir kannten uns 8 Jahre. Jugendliebe. 3 1/2 wegen ein paar komplikationen davon zusammen. Und nun kommt nachdem dieses Jahr recht bescheiden für uns war was Unternehmungen etc angeht das aus. Durch einen anderen. Ich wurde abgelöst. Von jemanden den er keine 50 Tage kennt. Jemand der ihm Trost und Zuneigung gab und mit dem mein Ex über unser Leben sprach. Hauptsache mit mir hat er dies nicht getan... Bei mir ist das demnach noch etwas schlimmer wenn ich das mal behaupten darf... Deine Ex hat ja immerhin keine neue Beziehung am start... Meiner hat sich meiner Meinung nach nur in eine neue Beziehung geflüchtet um den Schmerz zu tilgen. Das geht sowieso nicht gut auf Dauer... Bleib erst mal single... Komm nicht auf die Idee zuflucht bei Jemand anders zu suchen und eine Beziehung einzugehen. Wobei ich dich jetzt erstmal garnicht so einschätze.

Was du jetzt tun kannst ist ganz einfach... Heul dich aus... Höre ein paar Lieder die dir in deiner Situation zusprechen.

Klassiker... Kenne ich inzwischen auswendig.

Fang an das zu verbessern was du in der Beziehung vernachlässigt hast. Fang an unter Menschen zu kommen. Lenk dich ab. Du wirst selbst in dieser Zeit der Ablenkung oft an deine alte Freundin denken. Wirst noch lange Hoffnung in dir tragen... Doch sage ich dir... Hör auf zu hoffen wenn 1-2 Monate vergangen sind... Entweder sie merkt was ihr fehlt oder nicht (wenn nicht dann gesteh dir ein das sie mehr fehler machte als du. Du der alles gut machen wollte...). Und dann kannst du anfangen zu denken: Dieses Weib war nicht die richtige... Klingt alles so locker daher gesagt. Das sagt dir hier gerade aber auch Jemand der selbst noch nicht darüber hinweg ist.

Notiere deine Fehler in eurer Beziehung auf einen Zettel... Analysiere was du hättest besser machen können. Nehm das für dich mit und bau dir erstmal dein Leben alleine auf. Such gezielt Menschen mit denen du dich über deine Beziehung ausreden kannst. Wenn du niemanden hast PM mich... Wir sitzen alle im selben Boot... Ich habe immer ein offenes Ohr.


Viel Glück!

12.01.2015 02:42 • x 1 #3


Alumni94


@Tomahawk & Nos
Mir geht es genauso...meine jetzt leider Ex Freundin hat sich ab Ende September zurückgezogen,ich fand dann heraus,dass es ein anderer Kerl war.Sie schrieb ihm auch oft Herzchen und dass sie ihn sehr mag,schatz,baby usw...
Sie sagte immer,er sei nur ein Freund mit dem sie reden kann und ich Vollidiot hab es bis Ende Dezember auch gemacht.
Dann wollte ich mehr Klarheit weil sich ihr Verhalten nicht änderte.
Wir haben viel gesprochen und wollten einen Neuanfang,haben zsm Silvester verbracht.

Es war eigentlich wie immer. An Neujahr hab ich ihr das dann alles erzählt dass mir das Nahe geht und ich mich schlecht usw fühle und habe auch diesem Kerl geschrieben,da sie mich auch oft versetzt hat und kaum noch Zeit hatte.(so war sie vorher nie,wollte immer zu mir wenn nur die Chance da war)
Daraufhin fing sie total an zu weinen und legte sich auf mich und sagte mir ins Gesicht " Ich kann das doch alles nicht ohne dich,ich würde für dich alles aufgeben" Ich musste dann auch weinen und sie wollte an dem Tag sogar noch mit zu mir aber haben uns dann entschieden dass ich erstmal alleine fahre.
Wo ich gegangen bin hielt sie mich noch am Arm fest und hat mich leicht zurückgezerrt und ich hab ihr gesagt,zeig mir dass du mich noch willst.
Danach haben wir 3-4 Tage normal geschrieben und sie meinte oft,dass sie Zeit braucht und ich hab ihr oft geschrieben,ob sie das wirklich ernst gemeint hat was sie alles Neujahr zu mir gesagt hat und sie meinte Ja und als ich geschrieben habe "Ich hoffe dass das wieder so wird wie früher mit uns" und darauf meinte sie "ja hoffentlich".

Dann der Moment,der für mich unbeschreiblich war.Komischerweise war sie online und bei whatsapp kommen ja blaue Haken wenn man die ließt.Ich hab ihr 2-3 Nachrichten geschickt,die auch gelesen wurden und sie war auch online aber es kam nichts,da war für mich klar,dass nicht sie gerade am handy ist...
Nach 5 Minuten dann "Wir müssen uns trennen,du hast alles kaputt gemacht,morgen breche ich meine Ausbildung ab und ich hoffe dann seid ihr beide glücklich"
Ich hatte so Adrenalin und Trauer in dem Moment in mir,dass ich am liebsten aus dem 3ten Stock gesprungen wäre und zu ihr gerannt wäre(sie wohnt 17km weit entfernt).
Ich hab dann viel geschrieben und dann kam der letzte Satz von ihr "Hör auf!" mit einem weinenden Smiley.
Danach hab ich sie aus Wut geblockt und auch nicht mehr aufgehoben.

Das war am 5 oder 6.Januar also vor nichtmals einer Woche und seitdem kam nichts mehr von ihr.
Meine Freunde und Familie meinten alle das selbe.
Sie hat sich schon in der Zeit distanziert weil sie zwischen 2 Stühlen stand und sich wohl noch nicht sicher war,der Kerl hat bestimmt richtig Druck gemacht und ich schiebe nur noch Kopfkino,ob sie bei ihm ist usw...
Ich quäle mich echt seit Tagen,weine auch ab und zu und denke mir nur,warum tut mir der wichtigste Mensch in meinem Leben(familie ausgeschlossen) sowas an?
Warum per SMS?

Jeden Tag hoffe ich dass sie wieder kommt und gemerkt hat dass das mit dem nichts wird aber ich habe das Gefühl,dass ich keinen Kontakt mehr zu ihr bekomme,ich hab sie auch aus facebook gelöscht um nicht zu sehen was sie postet.
Sie war/ist auch die Liebe meines Lebens und ich gucke mir oft andere Mädchen an aber denke mir "keine ist so wie du" und vergleiche nur.
2 1/2 Jahre ging alles gut und dann passiert sowas und man hört nichts mehr von ihr weil sie den Mut nicht hatte mir das persönlich zu sagen.
Ich hoffe wirklich dass ich sie noch wieder sehe oder dass es mal wieder mit uns klappt auch wenn der Vertrauensbruch so groß ist,ständig denke ich an sie bei egal welchen Dingen ich mache...
Ich kann mich mit den Gedanken nicht abfinden,das sie weg ist da sie oft bei mir übernachtet hat.
Hab viel mit der Familie drüber geredet und die meinten,wenn man sich neu verliebt denkt man nicht mehr an den alten aber ich habe so viel für sie getan,damals wurde sie fast rausgeworfen von Zuhause und sie hatte niemanden und ich war da.
Habe ihr mein Iphone 5 günstig verkauft und und und,immer alles getan damit sie glücklich war.
Vielleicht verlor sie den Respekt ich weiß es nicht,da einfach nichts mehr von ihr kommt und alle raten mir ab dass ich ihr schreiben soll weil sie dann am Zug wäre aber es kommt mit hoher Sicherheit nichts mehr.

12.01.2015 05:12 • #4


Integra

Integra


71
3
18
Alumni94

So hat jeder seine dramatische Trennung hier... Was bin ich teils glücklich nun hier angemeldet zu sein. Es tut einfach, so blöd es auch klingt, gut - nicht alleine zu sein. Ich denke keiner kann hier ganz genau nachvollziehen was jeder einzelne hier am anderen empfand. Aber ich kann dir schon recht gut nachempfinden da bei dir die gleiche Ausgangssituation statt fand. Ein Neuer Typ der ihr eine Schulter zum heulen anbot... Der ihr Vertrauen in eurer kleinen Kriese bekam... Der einzige Lichtblick für dich und mich ist wohl abzuwarten. Liebe macht Blind. Und so eine Übergangsbeziehung hat oft einen bitteren Beigeschmack. Man verdrängt damit nämlich die alte Beziehung weil man in dieser ja sicher auch viele schöne Zeiten hatte. Deine Freundin versucht gerade die alte CD neu zu überspielen. Nur weil sie wie mein EX dachte, HEY ich habe Gefühle für die Person die mich zufällig tröstet und mir zuhört... (Ja ne is klar...) Da denken viele aus Blindheit, dass es nur richtig sei dem Herzen zu folgen. Wir haben beim Schluss machen hier so geheult, er kam noch persönlich zu mir... Ich bekam sogar am Ende, nach 7 Stunden weinen, eine Umarmung mit Kopfstreicheleinheit und den Worten "Ich will dich wiedersehen"...
Na wenn das mal nicht einfacher gesagt als getan ist dachte ich mir nur. Aber ich habe gemerkt das ich ihm trotz allem viel bedeute. Aber naja, er hat jetzt komplett Dicht gemacht und meinte noch später bei nem Anruf das er jetzt von mir Pause will und mehr oder weniger mit dem anderen zusammen sei... Er war so Herzlos. Und 3 Wochen zuvor war alles noch so routiniert. Auch wenn dieses Jahr echt bschissen bei uns war. Wir hielten aber recht gut zusammen... Und nun diese Tragödie.

PS: Wenn du bereits Fehler in der Beziehung erkannt hast... Besser diese aus. Tu was an dir, merke das du auch ohne Sie kannst. Das größte Problem unter anderem die geliebte Person zu verlieren ist die Veränderung wieder alleine zu sein. Fang an wieder zu Leben... Raff dich auf und tu das was du in der Beziehung vernachlässigt hast. Und lass evtl gemeinsame Freunde davon mitbekommen das du dich zum guten hin veränderst. Frag nicht andere Personen über sie aus. Den Fehler habe ich auch gemacht. Somit sprengt man nur noch mehr Brücken zu ihr.



Kopf hoch!

12.01.2015 10:26 • #5


Tomahawk145


2
1
Danke für die Rückmeldungen. Der Auslöser für das ganze war ein Knutschfleck auf ihrem Hals. Angeblich wollte sie nach den Feiertagen mit mir Schluss machen, da sie das besch...eiden fand an weihnachten bzw Silvester Schluss zu machen und ich dann alleine da sitzen muss. Leider habe ich den Knutschfleck vorher bemerkt. Sie hat mir dann auch bereitwillig alles erzählt. Das sie zwar jemanden kennengelernt hat, da aber nichts läuft, da sie in nächster Zeit erstmal alleine sein will... Ich habe sie mittlerweile öfters darauf angesprochen ob da wirklich nichts läuft. Ich glaube ihr. So sehr kann ich mich in ihr nicht getäuscht haben. Dafür lebten wir schon zu lange zusammen.

Und nein. So schnell werde ich mir keine neue suchen, auch nicht um mich darüber hinweg zu trösten, so bin ich nicht. Momentan will ich nur sie. Und auch wenn ich darüber hinweg komme, will ich erstmal meine ruhe. So schnell werde ich sie nicht ganz vergessen können. Dafür war sie mir zu wichtig.

Ich habe die letzten Wochen intensiv nachgedacht. Mir sind meine Fehler genau bewusst. Genauso wie mir ihr falsches Verhalten bewusst ist. Dennoch will mein herz momentan nur sie... Sie hat da ein Riesen loch hinterlassen...

Vielleicht können die Frauen hier mehr zu der Begründung sagen? Gibt es sowas? Das man bewusst alleine sein will? Ich kann nur ihre Entscheidung nicht nachvollziehen. Laut ihrer eigenen Aussage und der ihrer besten Freunde und Familie habe ich so ziemlich ihren Traummann verkörpert. Auch wenn ich mir das immer schwer vorstellen konnte. Sie hat viel zeit mit meiner Familie verbracht und vieles schätzte sie sehr. Das alles einfach so weg zu schmeißen scheint mir unverhältnismäßig.

13.01.2015 00:20 • #6


Lind99


18
1
13
Hallo,

deine Geschichte ähnelt meiner auch sehr. Mein Exfreund hat sich im Mai getrennt, nach 4,5 Jahren Beziehung und auch wir kamen mit 17 zusammen. Die Trennung kam für mich ebenfalls total unerwartet, für mich war alles wunderbar und plötzlich sagt er mir, dass er sich seiner Gefühle zu mir nicht mehr sicher ist. Wumm...aber ich glaube du weißt ja jetzt auch genau, wie sich das anfühlt.
Er hat sich dann auch Zeit zum Nachdenken genommen, ich habs kaum ausgehalten in der Ungewissheit und Schockstarre bis er sich dann 1 Woche später endgültig getrennt hat. Das ist jetzt schon 8 Monate her aber es geht mir immer noch ziemlich schlecht. Er war mein Traummann und wir haben auch öfter über eine gemeinsame Zukunft gesprochen, konnten es uns beide sehr gut vorstellen. Er hat zu einer sehr positiven Entwicklung meinerseits beigetragen, ich habe viel von ihm gelernt, vor allem auch bestimmte Werte wie zum Beispiel die Wichtigkeit von Familie, weil er ein totaler Familienmensch ist. Vor 3 Wochen haben wir uns das erste Mal nach diesen 8 Monaten wieder gesehen und er kann mir bis heute keinen Grund dafür nennen, warum sich die Gefühle so verändert haben. Auch hat er mir dann kurze Zeit nochmal Hoffnungen gemacht, um mir dann zu sagen, dass das keine Absicht war und es gibt kein Zurück mehr. Seitdem habe ich seine Nummer und seine Nachrichten alle gelöscht, bin jetzt in der Wut-Phase angekommen und da ich jetzt weiß, dass es wirklich endgültig ist, kann ich anfangen, damit abzuschließen.

Wenn du dich austauschen möchtest kannst du mir auch gerne ne PN schreiben. Ich weiß, dass es ein unbeschreiblicher Schmerz ist und man will den Ex/die Ex einfach nur zurückhaben, als wäre das alles nicht passiert..aber so weh es auch tut, das funktioniert leider nicht mehr. Es ist ja auch noch sehr frisch bei dir, nimm dir Zeit für dich, versuch dich abzulenken. Aber mehr kann ich dir leider auch nicht raten, denn das alles braucht sehr viel Zeit, bis der Schmerz anfängt nachzulassen und da muss man einfach durch

15.01.2015 13:13 • x 2 #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag