8296

Mann will Trennung wegen Nachbarin? Keine Gefühle mehr

Aida2014

Aida2014

294
1
1553
Ein liebes Hallo an Alle,
ich bin neu hier und brauche Eure Hilfe .Mein Mann und ich sind 34 Jahre verheiratet und 35 Jahre zusammen. Unsere beiden Söhne sind erwachsen und wir haben ein kleines Enkelkind. Unsere Beziehung lief soweit ganz gut, wir haben die gleichen Interessen und reisen auch gerne. Es gab eine Zeit das war mein Mann Alk., nun ist er seit 10 Jahren trocken. Ich habe in dieser Zeit immer hinter Ihm gestanden. Auch habe ich bist vor 1 Jahr seine schwer kranke Mutter 5 Jahre gepflegt, damit er weiter arbeiten konnte. In der Zwischenzeit ist seine Mutter verstorben. Seit 3 Jahren pflegten wir auch eine Freundschaft(zumindest dachte ich das )mit einer Nachbarin die 14 Jahre jünger ist. Wir waren ein gutes Dreiergespann, nun ist alles anders. Es hat sich so ergeben, das mein Mann und Sie Abends immer mit den Hunden gassi gehen. Wir haben jeder einen Hund. Zu Anfang waren beide nach ca 1/2 Stunde wieder da. Dann wurde es immer mehr. Zuletzt fast 1 1/2 Stunden. Auch das habe ich lange toleriert bis ich was sagte. Mit der Zeit sind die Zwei immer mehr zusammen gewachsen und haben mich außen vor gelassen .Immer öfter mußte er rüber zu Ihr und irgend etwas für Sie machen. Sowie diese Frau gerufen hat, ist mein Mann gesprungen .

Dann habe ich heraus gefunden, das beide mindestens 6x am Tag telefonierten und sich über Whats App schreiben. Sie wünschte Ihm eine Gute Nacht mit Kuss Smily was ich durch einen dummen Zufall gesehen habe, da ich meinen Mann die Zeitung hinlegte und die Nachricht aufleuchtete. Ich war so was von sauer und traurig. Ich habe Ihn darauf angesprochen, aber er sagt da ist nichts. Ebenso Sie. Mittlerweile hat die Dame sich immer mehr in unsere Ehe gezeckt und ich hatte das Gefühl, Sie ist mit Ihm verheiratet. Dann mußte mein Mann zur Nachtschicht und sagte das er heute etwas früher los muß. Durch einen dummen Zufall habe ich aber mitbekommen,(sie wohnt 2 Eingänge weiter),das er bei Ihr gehalten hat und zu Ihr ging. Ich fühlte mich so verletzt und belogen. Bin dann hin, habe geklingelt und gesagt das mich beide mal gern haben können. Mein Mann kam dann zurück und sagte da war nichts. Ich war einfach nur verletzt. Ständig kam nur noch, Sie will aber, Sie möchte, Sie hat das gesagt. Ich konnte nicht mehr und habe Ihm gesagt, Sie oder ich. Selbst das hat noch 1/4 Jahr gedauert bis er nicht mehr mit Ihr zusammen gassi ging und den Kontakt angeblich abbrach. Ich kann nichts anderes beweisen.

Mein Mann hat sich dann in dem letzten 1/2 Jahr sehr verändert, er denkt nur noch an sich, alles muß laufen wie er es sagt und sein Handy nimmt er überall mit umher. An Ostern teilte er mir dann ohne Vorwarnung morgens mit das er mich nicht mehr liebt und die Trennung will. Ich war wie vor den Kopf geschlagen, wollte 1 Woche Bedenkzeit für uns beide. Nein das will er nicht. Am nächsten morgen war alles anders und er wollte es noch mal probieren. Natürlich hatten wir in dieser Zeit Diskussionen und er meinte ich würde Ihm nicht vertrauen.

Kann ich auch nicht so schnell. Über 1 Jahr war nur diese Frau und er wichtig. Der Schmerz das er mich weinend am Tisch hat sitzen lassen und ist zu Ihr, weil sie ja mal wieder seine Hilfe brauchte, hat mich zu tiefst verletzt.Trotz allem bemühte ich mich . Vorgestern das gleiche. Wir haben gefrühstückt, gelacht, Urlaubsplanung gemacht, er geht Mittags mit dem Hund ,kommt zurück und ist völlig verändert. Wieder das gleiche, er liebt mich nicht mehr. Wie soll ich damit klar kommen ? Abends fragt er ob ich nun Schluß mache. Ich weiß einfach nicht was ich dazu sagen soll. Was soll ich machen ? Ich halte das nicht mehr aus seine Launen, kann nichts mehr essen und bin nur am weinen. Fühle mich nur benutzt. Vielleicht könnt Ihr mir ja einen Rat geben, vielleicht mache ich auch etwas falsch. Bitte helft mir. Vielen lieben Dank

25.05.2021 14:29 • x 4 #1


TT1347

TT1347


474
3
576
Klingt für mich nach Midlife-crisis. Hatte das im Bekanntenkreis auch. Die Eltern meines Kumpels hatten ebenfalls ne gute Freundin und sein Vater ist dann zu ihr gegangen.
Das ermutigt dich jetzt bestimmt nicht, aber es sind eben Dinge, die vorkommen.
Ich fände es super, wenn ich es könnte, aber leider kann ich keine Gedanken lesen, weswegen ich die Motivation deines Mannes nur danach beurteilen kann, was du schreibst und auch dieses kann von dir subjektiv eingefärbt sein.
Was du auf alle Fälle tun kannst, ist dich nochmal in aller Ruhe mit ihm (und vlt. auch ihr) hinzusetzen und die Karten auf den Tisch zu legen und wenn er dich weiter veräppelt, ziehst du Konsequenzen.

25.05.2021 15:06 • x 1 #2



Mann will Trennung wegen Nachbarin? Keine Gefühle mehr

x 3


fitzgerald71


839
1
854
Zitat von Aida2014:
Unsere Beziehung lief soweit ganz gut,

Heisst was genau? Eher schlecht oder? Übliche Floskel....

Zitat von Aida2014:
Es gab eine Zeit das war mein Mann Alk., nun ist er seit 10 Jahren trocken. Ich habe in dieser Zeit immer hinter Ihm gestanden.

Aber dann spielt das doch nun keine Rolle mehr oder? Warum findest Du es erwähnenswert? Spielt es doch eine Rolle?
Zitat von Aida2014:
Auch habe ich bist vor 1 Jahr seine schwer kranke Mutter 5 Jahre gepflegt, damit er weiter arbeiten konnte.

Hat er darauf bestanden? Hast Du das genacht, weil Du es richtig fandest? Dann bleibt es richtig. Oder willst Du nun ein Gegenpunkt zu De3inem Invest?
Zitat von Aida2014:
Mittlerweile hat die Dame sich immer mehr in unsere Ehe gezeckt

Und wer hat das zugelassen?
Zitat von Aida2014:
habe Ihm gesagt, Sie oder ich.

Und was war das Ergebnis dieser finalen Aussage?
Zitat von Aida2014:
Selbst das hat noch 1/4 Jahr gedauert

Und wer hat das zugelassen?
Zitat von Aida2014:
Der Schmerz das er mich weinend am Tisch hat sitzen lassen

Das verstehe ich.

25.05.2021 15:35 • x 2 #3


Aida2014

Aida2014


294
1
1553
Danke für Deine Nachricht. Ich werde es versuchen.

25.05.2021 15:38 • #4


tina1955


4378
8602
Warum bist Du nicht mit Deinem Mann zusammen mit eurem Hund "Gassi " gegangen, wenn Dir das komisch vorkam ?

25.05.2021 15:41 • x 8 #5


Aida2014

Aida2014


294
1
1553
Weil ich mich um seine Mutter kümmern mußte. Sie brauchte intensive Pflege und um diese Zeit habe ich Sie Bett fertig gemacht.

25.05.2021 15:44 • x 3 #6


fitzgerald71


839
1
854
Zitat von tina1955:
Warum bist Du nicht mit Deinem Mann zusammen mit eurem Hund "Gassi " gegangen, wenn Dir das komisch vorkam ?

Warum sollte sie. Um sicher zu sein, dass derjenige der Liebe schwört, das ernst meint? Emanzipation? Wenn man meint dass Frauen derart an A...löchern kleben müssen ist dieses Thema ja wohl ad absurdum gestellt

25.05.2021 15:46 • x 4 #7


Wollie

Wollie


2508
5328
ich glaube du musst jetzt für dich sorgen und Entscheidungen treffen. Dein Mann eiert rum und will anscheinend beides....dich und die Nachbarin.....geht nicht.....wenn er keine Entscheidung treffen kann oder will, dann triff du diese.

25.05.2021 15:58 • x 7 #8


-Gina-

-Gina-


1497
1
3762
Zitat von Aida2014:
Was soll ich machen ?

Schütze DICH. Bei mir war der Auslöser auch eine nur gute Freundin... und ebenfalls heute liebe ich dich morgen nicht . Das macht dich nur kaputt. Es passiert nur das was du zulässt. Sei dir mehr wert!

25.05.2021 15:58 • x 6 #9


Aida2014

Aida2014


294
1
1553
Ich Danke Euch sehr. Ich möchte auch nicht mehr sein Spielball sein. Es tut nur seh weh, denn ich liebe Ihn noch immer. Aber ich merke auch das ich an meine Grenzen kommen und das nicht merh aushalte.

25.05.2021 16:03 • x 5 #10


fitzgerald71


839
1
854
Zitat von Aida2014:
Es tut nur seh weh, denn ich liebe Ihn noch immer.

Frag Dich mal, ob das wirklich so ist. Oder ob das nicht nur ein gewisses Mass an Gewohnheit ist

25.05.2021 16:05 • x 6 #11


Wollie

Wollie


2508
5328
du merkst deine Grenzen und darauf musst du achten, sonst gehst du kaputt. Dein Mann scheint ja was das angeht, grenzenlos zu sein. Am liebsten hätte er beides....das schöne Nest bei dir und als Extrabonus die Nachbarin....glaube du musst ihn vor eine Entscheidung stellen und dies dann auch konsequent durchziehen.

25.05.2021 16:06 • x 3 #12


Aida2014

Aida2014


294
1
1553
Sicher ist auch Gewohnheit dabei und die Angst alleine zu sein kommt dazu. Leider redet er nicht mit mir darüber, ich kenne seine Beweggründe nicht. Ob er mit Ihr in der Kiste war oder nicht, weiß nur er allein.

25.05.2021 16:11 • x 1 #13


fitzgerald71


839
1
854
Zitat von Aida2014:
icher ist auch Gewohnheit dabei und die Angst alleine zu sein kommt dazu. Leider redet er nicht mit mir darüber,

Sorry....aber ob er datrüber redet oder nicht, bringt Dir ja gar nichts. Frag Dich mal wegen "Gewohnheit" und "alleine sein". Was tut er denn damit es Dir besser geht und könnte das ein brummender Bär, der sonst nix sagt, nicht genauso?
Ohne Dir zu NAhe treten zu wollen...das Problem liegt dovh eher in Dir oder?

25.05.2021 16:14 • x 3 #14


Wollie

Wollie


2508
5328
das wäre reine Spekulation, aber sein Verhalten ist mehr als auffällig. Und es wäre wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit, bis die beiden in der Kiste landen. Das geht ja alles weit über eine normale Freundschaft hinaus.

25.05.2021 16:15 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag