3

Die Ex und mein Freund teilen sich einen Freundeskreis

Anita0102

6
1
Liebe Community,
Ich brauche eure Hilfe. Ich führe seit einem Jahr eine Fernbeziehung. Anfangs war unser zusammentreffen sehr holprig weil er gerade aus einer langen Beziehung kam und sich nach anfänglich großen Annäherungsversuchen dann doch nicht bereit für sowas ernstes fühlte und ja es war mühsam. Ich hab mit ihm auch viel über seine Exbeziehung gesprochen weil ich ihm helfen wollte zu verarbeiten wo Dinge noch platonisch waren.
Dann habe ich mich aber verliebt denn er hatte es auch sehr darauf angelegt.
Er war sehr unsensibel in dem Umgang mit mir und da ich mir das nicht bieten lies ist es eskaliert und wir haben uns getrennt. Er meinte im nachhinein er hatte plötzliches Gefühlschaos, war sich anfangs auch nicht sicher ob die Exbeziehung wirklich vorbei sei bla .
Nach einem halben Jahr kam angeblich die erkenntnis, er sei schwer in mich verliebt und habe mich so vermisst aber war einfach nicht bereit. Er habe aber alles geklärt mit der ex und jedem und dass er mich zurückwolle und hoffte ich könnte ihm verzeihen.
Mein Herz war schwer gebrochen denn ich hatte das halbe Jahr über nichts verstanden und dass war das schönste zuhören, obwohl ich stolz sein wollte.
Ja wie auch immer, mittlerweile bin ich mir seiner Gefühle sicher und es ist momenteweise losgelöst schön und es fühlt sich richtig an. er möchte zu mir ziehen und gibt alles was man geben kann aber es gibt da eine Sache weswegen ich mich nicht darauf einlassen kann. Er sieht nochimmer seine Ex. Sie teilen den gleichen Freundeskreis und es erinnert mich immer an das was war, vorallem weil ich nie dabei bin(aus arbeitstechnischen Gründen kommt er öfter zu mir) Ich habe versucht mich meiner Angst zu stellen und habe darauf gedrängt sie kennenzulernen. Was anfangs gut lief aber dann daran scheiterte weil sie auf ihn beleidigt war weil wir am nächsten Tag nicht auf ihren Geburtstag kamen. ich verstand es auf die Art, nur wegen deiner neuen Freundin kommst du nicht bä. Mir schien es einfach zu aufdringlich am nächsten Tag gleich wieder mit ihr abzuhängen.
Ich dachte mir vielleicht muss ich sie nur besser kennen lernen wenn die Beziehung zwischen ihnen für alle andern so normal und unbesorgniserregend ist, doch ich habe ein schlechtes Gefühl dabei mich zu zwingen Freude damit zu haben weiter mit der abzuhängen, denn eigentlich mag ich das weniger. Für ihn allerdings gibt es überhaupt kein Problem denn er sehe sie 2mal im Monat und das nur weil eben gleicher Freundeskreis und da gäbs nix mehr zwischen denen usw. Aber alles ist so unglaublich gezwungen und auch am anfang meinte er zu mir ich soll mich drauf einstellen dass sie nicht nett zu mir sein wird. Er ist vielleicht auch zu sehr Mann um das zu spüren aber sie signalisiert sehr dass das ihr Freundeskreis und ihr Revier ist und sie mich hier nicht willkommen heißt. Er hat mir auch mal angeboten den Kontakt zu ihr abzubrechen aber eigentluch will er das auch nicht denn sie ist nunmal Teil seines Lebens und seines Freundeskreises und kennen sich seit 15 Jahren, und es sei ja alles locker. Ihm wäre lieber ich schaffe es damit umzugehen. Aber ich muss sagen, ich hab ehrlich ein sch. Gefühl bei der Sache und mein Gefühl zu ihm leidet darunter. Ich möchte das sich diese Situation ändert aber ich weiss nicht wie.

lG, Anita

10.06.2019 18:55 • #1


Himmelblau_


Ich sehe da grundsätzlich kein Problem, wenn zwischen ihm und ihr WIRKLICH ALLES vorbei ist. Den Freundeskreis für sowas aufzugeben, muss nicht sein. Ja, stelle mir sowas erstmal schwer und ungünstig vor, aber ich würde an der Stelle deines Partners nicht auf meine Freunde verzichten, weil meine Ex und meine Neue sich nicht grün werden. Jedenfalls sollte sowas kein Problem sein, wenn sich alle beteiligten erwachsen verhalten.

Vertrau deinem Freund und entspann dich. Wenn die Ex nicht kooperativ ist, ist das natürlich blöd. Auch sie könnte sich etwas erwachsener verhalten, aber wenn sie es nicht tut, tu du es. Ihr müsst weder Pyjama-Parties noch Mädelsabende mit Germanys next Topmodel und Popcorn miteinander verbringen, noch in irgendeiner anderen Art die besten Freundinnen fürs Leben werden. Aber ein bisschen zusammenreißen könnt ihr euch ja bestimmt. Wenn du sagst zwischen dir und deinem Freund herrschen jetzt klare Verhältnisse, sollte das ja möglich sein.

10.06.2019 19:05 • x 1 #2


Rakaton


1058
1594
Sind wir ehrlich, ihr hattet schon extreme Probleme vom Start an und dazu führt ihr noch eine Fernbeziehung, die eigentlich besonders viel Vertrauen erfordert. Das seh ich hier aber nicht. Du trägst dich selber noch durch die alten Konflikte der Beziehung und er versucht es dir mehr oder weniger recht zu machen, wobei er anscheinend schon merkt, das ihn das auf Dauer nicht glücklich macht.

Es gibt eigentlich nur die Optionen, das du lernst damit klarzukommen, dich zu trennen oder aber er verlässt seinen Freundeskreis ( warum auch immer man das als denkender Mensch tun sollte).

Ich seh eigentlich auch keine Gründe warum du und seine Ex-Freundin irgendwie miteinander klarkommen müssten. Eigentlich kannst du mit seinen Freunden auch ganz ohne Sie klarkommen. Es gibt eigentlich auch keinen Grund, das du dich von ihr so einfach verschrecken lässt. Was mit ihr ist scheint mir für 2 Mal im Monat verdammt viel zu zählen.

10.06.2019 19:16 • x 2 #3


Anita0102


6
1
#1
Danke für deine coole Antwort!

Zwischen denen ist schon alles vorbei aber bestimmt nicht alles geklärt.
Sie hatte auch ziemlich schnell einen neuen Freund mit dem sie jetzt auch schon länger zusammen ist. Das ungute Gefühl kommt also weniger daher dass ich da noch etwas vermute. Und ich würde auch niemals von ihm erwarten dass er seinen Freundeskreis aufgibt. Er hat das nur aus Verwezeiflung einmal vorgeschlagen weil er auch nicht mehr weiss wie er mir da helfen kann. Ich möchte einfach dass sich die Situation löst. Ich habe versucht auf sie zuzugehen und es hat auch gepasst, aber ziemlich schnell kam wieder ein Dämpfer. Ich hab das Gefühl dass sie gern mehr von im hätte und jetzt eine "nur wegen deiner neuen Freundin" hast du nicht mehr soviel mit mir zutun Einstellung hat und beleidigt ist. Aber keine Ahnung was ihre Hintergründe sind. Ich möchte einfach dass da keine Unguten Spannungen mehr herrschen und sich dass alles irgendwie löst aber keine Ahnung wie. Für ihn gibts übrigens überhaupt kein Problem.

#2
Ja hast Recht aber trotzdem fühl ich mich in dieser Beziehung meiste Zeit gut und sicher. Aber natürlich habe ich genau die Zweifel, habe mich aber aus guten Gründen nunmal dafür entschieden auch wenn die Situation kacke ist.

Bezüglich der Optionen: Bis auf dieses Thema passt eigentlich alles zwischen uns, deswegen würde ich diesen Punkt lieber lösen als deswegen Schlusszumachen. Die Frage ist eher wie kann ich das lösen, denn so wie die Situation ist, glaube ich nicht dass ich mein Gefühl dazu so leicht ändern kann. Ich möchte eher nicht mehr damit konfrontiert werden. Aber es ist eben auch keine Lösung dass er seinen Freundeskreis wegen mir vernachlässigt. Ich würde ihn in nächster Zeit gerne darauf ansprechen, aber ich weiss garnicht was ich eigentlich von ihm möchte dass es sich bessert.

10.06.2019 20:11 • #4


Rakaton


1058
1594
Guck der Punkt ist einfach ich kauf dir die Sache nicht ab, das du dich so sicher fühlst in dieser Beziehung. Den er möchte sich ja zu dir bekennen und sogar mit dir zusammen ziehen. Du schreibst das der Grund warum du die Geschichte eigentlich nicht möchtest seine Ex-Freundin ist. Du scheinst soviel Angst vor der Frau und der Verbindung zu haben, das du sogar ein gemeinsames Wachstum eurer Beziehung behinderst. Also das ist kein vorgehen, wo ich mir denke " solides Beziehungsfundament".

Du kannst davor nicht einfach die Augen zu machen. Du hast ja nichtmal eigentlich Angst davor, das die beiden vielleicht nochmal was hinter deinem Rücken anfangen, sondern alleine davor das diese Frau quasi irgendwelche magischen Eigenschaften besitzt die sie doch irgendwie besser als dich selber erscheinen lassen.

Ich glaube du hast mit deiner Angst vor dem Mädel mittlerweile schon relativ irrationalen Boden erreicht. Sie kann sogar in eure Beziehung eingreifen oder das irgendwer irgendeinen Finger rührt. Wobei ich denke, das er durch sein Verhalten am Anfang eurer Beziehung wo ihr euch ja schonmal getrennt habt den Grundstein gelegt hat.

Wie gesagt die Damen ist eigentlich so dermaßen unbedeutend und selbst wenn ihr beide nicht beste Freundinnen werden du siehst sie halt zweimal im Monat. Wenn sich keiner um die Frau kümmert steht die halt auch nur wo rum und atmet.

10.06.2019 21:29 • #5


Anita0102


6
1
Ja das ist alles irrational, weil ich sehe sie ja sowieso nie. Wir führen ja eine Fernbeziehung in der er hauptsächlich mich besuchen kommt da ich beruflich noch sehr gebunden bin. Ich hab die Dame nur einmal gesehen, aber höre ständig von ihr da irgendwie sonst jeder in seinem engeren Umfeld mit ihr zutun hat. Als wir wieder zusammen kamen dachte ich das Thema sei gegessen. 2mal im Monat ist ja wirklich nicht viel. Aber jetzt fühl ich mich wie ein Fremdkörper und kein Teil des großes ganzen. Weil die alle gute Freunde zu sein scheinen, außer ich. aber ich bin ja auch nicht dort.
Und ja natürlich fühl ich mich nicht sicher und gerade ist alles beschissen sonst wär ich nicht hier.

Ich habe das Gefühl er steht eben nicht wirklich zu mir. Ich denke er hat mich aus verständlichen gründen aus dem ganzen ferngehalten weil vorbelastet und jetzt sozusagen zwei parallelleben aufgebaut um konflikte zu vermeiden. Und beide Seiten irgndwie beschwichtigt. Gehofft dass die anspannung sich so löst aber stattdessen es nur aufgeschoben. Und irgendwie habe ich das gefühl dass es doch bedeutender ist als er zugeben mag, auch wenn bestimmt nicht in Richtung S., also zumindest bin ich mir da ziemlich sicher.
Jap dieses Thema hat schon viel zu viel Raum eingenommen. Vielleicht kann man es auch garnicht mehr lösen. Danke für deine Antwort!

10.06.2019 22:33 • #6


Rakaton


1058
1594
Ich würde was die Freundschaften angeht der Sache deutlich mehr Zeit geben. Es ist relativ schwer in einem langjährigen Freundeskreis zu kommen, auch weil es die Leute sich selber schon so lange kennen und manchmal vergessen, wie das ist, wenn man erst neu in diesen Kreis hineinkommt.

Woran machst du diese Bedeutung fest? Redet er viel über sie oder ist ihm ihre Meinung besonders wichtig? Wie stehen die anderen Freunde abseits von ihr den zu dir?

10.06.2019 22:58 • #7


Anita0102


6
1
Jap da hast du Recht. Die kennen sich alle noch aus Schulzeit etc. Die sind alle nett zu mir trotzdem kenn ich alle nur flüchtig. Da er ja zu mir zieht wird da so schnell leider auch nichts mehr entstehen.

Wie die andern Leute abseits von ihr zu mir stehen, ehrlich gesagt keine Ahnung, denn ich hab bis jetzt niemanden von seinen Freunden kennen glernt die nicht auch sie kennen. Wir haben uns aber auch im Ausland kennenglernt und er war seitdem hauptsächlich bei mir. Ich bin eifersüchtig auf sie, hauptsächlich weil mir das nun alles vorenthalten bleibt wenn er zu mir zieht.

woher ich schließe dass das mehr Bedeutung hat: Das er immer respektvoll über sie redet, sich sehr führsorglich ihr gegenüber verhielt anfangs, und sie jetzt beleidigt ist dass der Kontakt abschwächt. dieses ganze tamtam was es sonst nicht gegeben hätte. Ich denke nicht dass da was läuft aber auch nicht das es SOOO unwichtig ist wie er gerade tut. Er erwähnt sie von selbst garnicht mehr .. Ganz im Gegenteil, er lässt es lieber aus zu erwähnen wenn sie irgendwo mit war etc.

10.06.2019 23:18 • #8


Anita0102


6
1
oh gott, ich meine fürsorglich...
naja und ausserdem aus den ganzen Dingen die er mir erzählt hat wie die Dinge noch platonisch waren zwischen uns beiden. Die er jetzt im nachhinein alle ja nur so gesagt hat, ohne große Bedeutung eben ...
ich weiss auch dass er in der Zwischenzeit wo wir nicht zusammen waren viel öfter mit ihr zutun hatte, zweimal die Woche oder so.
Daher verstehe ich auch den Unmut der Leute/ihr mir gegenüber. Er meint er möchte sich da sowieso langsam raus entfernen, möglichst unauffällig und nutzt anscheinend mich dazu.

10.06.2019 23:41 • #9




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag