2

Die Trennung tut so weh

jake11

4
1
2
Es ist gerade schwer auszudrücken was man genau sagen will. Ich bin Schuld an der Trennung mit meinem Freund
Wir waren nicht lang zusammen, aber am Anfang stimmte alles. Gute 4 Monate waren, es mit einer 3 wöchigen Pause aber dann konnte ich nicht mehr vertrauen. Von meiner Seite kamen nur noch Vorwürfe.
Ich kann es nicht mehr ändern er ist gestern gegangen und will nicht mehr.
Mein Kopf sagt es ist gut so aber mein Herz weint ich halte es nicht aus.
Was soll ich jetzt tun? Wie komme ich da raus und weiter?

24.11.2019 21:28 • #1


gony

gony


17
1
7
Keiner will verlassen werden.

Tut mir leid für dich. Aber man lernt daraus.

Er war nicht der Richtige für dich.

Das Leben geht weiter.

Der nächste kommt bestimmt.

Arbeite an dich,belesen dich.

Vertrauen in der nächsten Beziehung ist das A&O

24.11.2019 21:55 • x 1 #2



Die Trennung tut so weh

x 3


Luto

Luto


4777
1
3358
Zitat von jake11:
Gute 4 Monate waren, es mit einer 3 wöchigen Pause aber dann konnte ich nicht mehr vertrauen. Von meiner Seite kamen nur noch Vorwürfe.

Warum konntest Du nicht mehr vertrauen?
Ist das bei Dir ein grundsätzliches Problem?
Wenn ja, dann bekommst Du das nicht in einer Partnerschaft gelöst, sondern solltest eher allein an die Baustelle...

Zitat von jake11:
Was soll ich jetzt tun? Wie komme ich da raus und weiter?

Viel tun kann man da nicht, nur den Schmerz aushalten, und abwarten, bis er langweilig wird. Das dauert aber leider, und man kann die Zeit da nicht abkürzen.
Ich wünsche Dir viel Kraft!

24.11.2019 21:56 • x 1 #3


jake11


4
1
2
Ja ich weiß das ich es aushalten muss. Ja das Problem lag bei mir habe mir komische Sachen eingebildet, die nicht da waren. Meine Freundin sagt ich bin in den Wechseljahren da sie mich selber kaum wiedererkennt.

24.11.2019 22:00 • #4