5

Die Vorstellung wie sie mit jemand anderem schläft

Way to much

Hey zusammen,

meine Freundin hat vor ungefähr einem Monat Schluss gemacht. Wir haben noch öfters Kontakt aber sie
möchte leider nicht mehr als eine Freundschaft. Die Tatsache an sich macht mich schon richtig fertig,
nun hab ich aber auch immer wenn sie unterwegs ist die Vorstellung wie sie mit einem anderen Typen
schläft. Der Gedanke zermürbt mich so, dass ich kaum schlafen kann. Ich kann mich soviel versuchen
abzulenken wie möglich, aber es hilft nichts. Also es ist jetzt nicht so dass ich meine Beziehung nur
auf das s.uelle reduziere - aber das ist der schlimmste Gedanken von allen.
Helft mir bitte

31.01.2014 15:04 • #1


Lischen


Hallo,

der Weg nach einer Trennung ist sicherlich nicht "sofort" mit jemand Anderem zu schlafen - denke nicht an sowas - Du hast sie doch auch mal kennengelernt, da war sie doch sicher auch nicht so - also, ich kann Dir nur von mir sagen, dass ich nie mit jemandem S. hatte, mit dem ich nicht in einer Beziehung war, also, mache Dir einfach nicht solche Gedanken....

Derjenige, der geht, hat zwar mehr Distanz, aber das bedeutet mit Sicherheit nicht, dass man dann sofort mit dem nächsten in die Kiste hüpft...

Bitte quäle Dich nicht so.....

Aufmunternde Grüße
Lischen

31.01.2014 15:41 • #2


Way to much


Hey Lischen,

vielen Dank für deine tolle und aufmunternde Antwort.
Ich geh an sich auch nicht von der Tatsache aus dass sie gleich mit jemandem anderen schläft.
Aber naja es gibt ja immer den Teufelsfaktor Alk., ausserdem kommt dazu dass sie obwohl sie
die schönste Frau der Welt ist - ein ziemlich angeknackstes Ego auf Grund ihrer Figur hat. Wenn
sie da leicht angetrunken ist und ein mehr oder weniger gutaussehender Mann auf sie zu geht,
wer weiß was da schon passieren kann

31.01.2014 15:55 • x 1 #3


Mucki_Hannover


80
35
Bei meinem Ex war es leider so... er hatte die Trennung noch nicht mal ausgesprochen, da hat er sich schon gut abgelenkt... Ich kann deinen Gedankengang daher gut verstehen. Es klingt einfach, aber ich weiß wie schwer es ist: versuche nicht darüber nachzudenken! Es hilft dir nicht und zieht dich nur runter. Du kannst es eh nicht mehr ändern... Verdränge den Gedanken, wenn er im Kopf auftaucht. Ich habe leider auch eine sehr blühende Fantasie und ertappe mich oft dabei, wie ich anfange im Kopf Gespräche mit ihm zu führen oder darüber nachsinne, wie er ihr jetzt so nah sein kann wo er eine Woche vorher noch mit mir im Bett lag. Diese Gedanken machen einen fertig und das hat niemand verdient. Ich schüttel mich dann und sage STOP! Darüber WILLST du nicht nachdenken, denn es ändert nichts! Ich versuche, diese Gedanken und Bilder möglichst weit weg zu schieben. Es ist schwer. Aber zum Selbstschutz besser so. Dieses Kopfkino braucht kein Mensch. Fühl dich gedrückt! Und schreib dir hier ruhig alles von der Seele. Es hilft wirklich.

31.01.2014 15:58 • #4


Lischen


Aber die meisten Frauen ticken nicht so, denke MÄNNER sind da viel offener, die haben S. auch oft, um zu verdrängen....

Mache Dir bitte nicht so viele negative Gedanken - also, ich bin nie mit jemand Anderem ins Bett gesprungen nach einer Trennung und ich kenne keine Freundin, die so gehandelt hat - sicher kann ich nur für mich und mein Umfeld sprechen, aber warum soll man gleich oberflächlichen S. mit jemand Anderen suchen - das passt nicht zu einer "anständigen" Frau und wenn sie Deine Frau war, ist sie wohl auch in diese Kategorie einzuordnen....

Also bitte, Kopf hoch und nicht sowas denken.....das bringt nur Kopfkino und hilft Dir nicht weiter.....

Nochmal tröstende Grüße
Lischen

31.01.2014 16:07 • #5


zucker


135
15
12
den gedanken hat man immer, aber denke daran, dass sie genauso denken soll, dass du eine neue hast.. sag ihr freundschaft ist ok und irritiere sie damit, dass du kaum auf sie eingehst, wenn sie euphorisch auf dich zukommt. ich bin so bei meinem exex zum nachdenken gekommen und habe ihn mehr respektiert! versuch das auch mal, denn sie muss wissen, dass du cool bleibst und versuche diese egal-haltung zu bekommen, dann bekommt sie bammel, vielleicht schwach, aber sie macht sich 100 pro gedanken!

31.01.2014 16:21 • #6


Raupe


Zitat von Way to much:
Ich kann mich soviel versuchen
abzulenken wie möglich, aber es hilft nichts.


Hallo Way to much,

zu einer Trennung gehört es dazu, dass die Beteiligten früher oder später neue Beziehungen eingehen. Die wenigsten Menschen verbringen nach einer Trennung ihr restliches Leben in Enthaltsamkeit. Du selbst sicher auch nicht.

Akzeptiere, dass es für deine Exfreundin möglicherweise schon jetzt soweit ist, sich auf jemand Neues einzulassen, mit Sicherheit aber eines Tages so sein wird. Den richtigen Zeitpunkt bestimmt sie allein - die Zeiten, in denen Frauen unter dem Druck der "Anständigkeit" ihre se.uelle Selbstbestimmung vorenthalten wurde, sind gottseidank in den meisten Köpfen vorbei.

Forsche in dir, warum ausgerechnet dieser Gedanke dir so zu schaffen macht. Hast du Sorge, im nachträglichen Vergleich schlecht abzuschneiden? Fürchtest du, ein solcher Akt würde die Trennung sozusagen besiegeln? Deine Unruhe kann verschiedene Ursachen haben, trau dich, genauer hinzusehen anstatt vor dem Gefühl nur wegzulaufen, so hast du die Chance es zu durchleben und aufzulösen.

Akzeptanz wird dir innere Ruhe ermöglichen. Diese zu erreichen ist bisweilen schwer, aber erfahrungsgemäß das Einzige, was wirklich dauerhaft befreit.

31.01.2014 16:28 • x 2 #7


zucker


135
15
12
ich finde nicht, dass du alles akzeptieren musst..
du musst nur selber sehen, dass du es nicht wert bist die zweite geige zu spielen und du brauchst selbstbewusstsein um über den dingen zu stehen. denke daran, dass du gut im bett bist und die andere person anders ist, ABER nicht besser

31.01.2014 16:39 • x 1 #8


Ritterchen


Ich habe heute zum ersten Mal von diesem Forum erfahren und kann da etwas von mir dazugeben... leider.
Meine Freundin hat im Dezember mit mir Schluss gemacht, obwohl sie mich angeblich noch liebt. Aber sie bräuchte Ihre Auszeit.
Ich bin also aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen und bin seitdem sehr geknickt. Noch mehr aber, seit ich an einem Samstagabend zu ihr bin und bei ihr klingeln wollte.
Auf dem Weg zur Haustür kommt man an "unserer"ebenerdigen Terasse vorbei. Die Rollos waren oben, das Wohnzimmer hell erleuchtet und meine Freundin lag auf einem Nachbarn .
Ich bin seitdem wie gelähmt, das Bild hat sich bei mir eingebrannt. Natürlich wollte sie ihre Auszeit, aber laut ihrer eigenen Aussage eigentlich um sich selbst zu finden.
Vier Wochen später war das wohl nicht mehr wichtig. Bei Ihr kommt dazu, dass sie wirklich mit und durch Alk. extrem scharf wird und es eventuell auch dadurch passiert sein könnte. Bis dahin haben wir uns auch immer getroffen - jetzt weiss ich nicht mehr weiter. Ich verstehe das mit diesen Bildern im Kopf - ich musste das leider tatsächlich so erleben. Ich denke, ich werde mich noch in diesem Forum anmelden, weil auch ich extrem leide und sie eigentlich trotz allem immer noch zurückhaben möchte . Liebe Grüsse Frank

04.02.2014 15:58 • x 1 #9




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag