Ist unsere Ehe gescheitert?

Fee89

336
3
344
Hallo zusammen, wie allen hier geht es mir gerade furchtbar schlecht. Ich bin seit eineinhalb Jahren mit meinem Mann verheiratet. In dieser Zeit ist viel passiert. Wir haben eine Kinderwunschbehandlung durchgemacht und sehr oft sehr heftig gestritten. Mein Mann hat mir oft gesagt, dass er sich nicht mehr wichtig fühlt, doch ich habe nie etwas geändert, weil ich immer mit meinen eigenen Problemen beschäftigt war. Mein Mann hat mir jede Gemeinheit verziehen und sich nach unseren Streits bei mir entschuldigt und mich aufgebaut, obwohl er gar nicht schuld war. Vor zwei Wochen hatten wir uns wieder bis aufs Blut gestritten. Seitdem war er die ganze Zeit abweisend, er hat eine richtige Mauer aufgebaut. Gestern wollte er mit mir reden und hat mir gesagt, dass er sich nicht mehr sicher ist, ob er unsere Ehe noch möchte. Er würde mich noch lieben, aber seine Gefühle hätten sich verändert und er weiß nicht, ob er noch einmal versuchen will unsere Ehe zu retten. Er fühlt sich leer und kann nicht mehr. Das hat mich mit einer unglaublichen Wucht getroffen. So etwas habe ich noch nie erlebt. In anderen Beziehungen war mir immer bewusst, dass das Ende naht, doch dieses Mal hat es mich eiskalt erwischt. Ich hätte niemals damit gerechnet, dass mein Mann eine Trennung in Erwägung zieht. Für mich gab es diese Überlegung nie. Es stand für mich außer Frage, dass wir unser Leben miteinander verbringen werden.

Nach dem Gespräch ging es mir so schlecht, dass ich mich am Abend und in der Nacht mehrmals übergeben musste. Mein Mann hat dann gesagt, dass ich mir keine Sorgen machen soll und er mich nicht verlässt. Heute hat er mir in seiner Mittagspause eine Breze und Tee gebracht. Er hat mir im Laufe des Tages mehrere Nachrichten geschrieben, dass er es nicht sehen kann, dass es mir so schlecht geht, aber er nicht weiß, was er will. Er hat noch Gefühle für mich, aber er möchte mich nicht mehr küssen oder in den Arm nehmen.

Ich kann nicht beschreiben wie ich mich fühle. Ich kann es nicht realisieren. Ich denke immer nur, dass es nicht wahr sein kann und was alles auf mich zukommt, wenn er ausspricht, dass er mich verlässt. Ich trage seinen Namen. Ich bin zu ihm gezogen, meine Familie und Freunde leben 200km weit weg. Ich werde dann auf jeden Fall zurück gehen und auf keinen Fall hier bleiben. Ich muss meinen Job kündigen, mir eine neue Wohnung und einen neuen Job suchen. Ich finde es völlig bescheuert, dass ich mir über das alles Gedanken mache. Aber die anderen Gedanken tun so weh, dass ich es nicht ertragen kann. Nie wieder gemeinsam essen, reden, keine gemeinsame Zukunft mehr. Das hätte ich niemals erwartet. Wir waren 7 Jahre lang beste Freunde bevor wir ein Paar wurden. Er ist der Mittelpunkt meines Lebens und ich weiß nicht wie ich ohne ihn leben soll.

22.01.2018 15:25 • #1


HarryKane


Hey Fee!

Wie ich sehe habt ihr ja beide relativ früh geheiratet und habt einen sehr großen Bindungswunsch.

Darf ich mal direkt fragen ob deine Eltern sowie die deines Mannes noch verheiratet/ liiert sind?

22.01.2018 15:32 • #2


StilleMitleseri.


Da machst du wirklich eine sehr harte Zeit durch, die dir auch keiner abnehmen kann. Leider sieht man seine eigenen Fehler oft erst dann ein, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

Trotzdem solltest du nichts überstürzen. Arbeit, neue Wohnung, Umzug,....lass das erstmal liegen und komme zurück zu dir. Übersprungshandlungen lassen dich jetzt nicht besser fühlen. Du musst dich erstmal sortieren.

Zitat von Fee89:
Nie wieder gemeinsam essen, reden, keine gemeinsame Zukunft mehr. Das hätte ich niemals erwartet. Wir waren 7 Jahre lang beste Freunde bevor wir ein Paar wurden. Er ist der Mittelpunkt meines Lebens und ich weiß nicht wie ich ohne ihn leben soll.

Da spricht jetzt nur deine Verzweiflung aus dir, die alles über alle Maße dramatisiert. Eine Trennung bedeutet nicht automatisch, dass man nie wieder miteinander Kontakt haben kann. Das braucht alles seine Zeit - aber auch jetzt ist noch nicht die Zeit, darüber nachzudenken

22.01.2018 15:36 • #3


Fee89


336
3
344
Danke für eure Antworten.

Ich hab solche Angst vor dem Moment, wenn er mir sagt, dass es vorbei ist.

22.01.2018 15:41 • #4


HarryKane


Zitat von Fee89:
Hey Fee!

Wie ich sehe habt ihr ja beide relativ früh geheiratet und habt einen sehr großen Bindungswunsch.

Darf ich mal direkt fragen ob deine Eltern sowie die deines Mannes noch verheiratet/ liiert sind?

Meine Eltern sind verheiratet, die meines Mannes geschieden. Ja wir wollten beide nichts mehr als eine feste Bindung für den Rest unseres Lebens[/quote]

Und wie ist denn die Beziehung zwischen deinen Eltern?
Und wie ist die Bindung / Beziehung zu deinem Vater ?

22.01.2018 15:43 • #5


Fee89


336
3
344
Meine Eltern sind mega glücklich, sie waren immer unser Vorbild. Sie sind die ersten, die ich kontaktiere, wenn irgendwas ist

22.01.2018 15:45 • #6




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag