4

Ehekrise - schaffe es nicht zu gehen! Erfahrungen?

bellaanto

10
1
1
Hallo ihr lieben, ich bin neu hier und erhoffe mir ein bißchen hilfe bzw austausch damit es mir etwas besser geht. Seit über einen Jahr befinde ich mich in einer art Krise mit meinem Mann. Ich kann es selbst kaum beschreiben, aber ich fühle das es bald dem ende zu geht. Ich kann vor Schmerz und Angst fast gar nicht richtig schreiben. Seit 10 Jahren sind wir verheiratet aber seit letztem Jahr ist nach einem Großen Streit alles anders geworden. Er hat mich verlassen und nach zwei Wochen haben wir uns wieder vertragen. Seit diesem Tag ist alles anders. Er ist kalt und will nicht reden und ist manchmal einfach nur da. Mehr nicht! An diesem Schmerz gehe ich kaputt, das merk ich auch von tag zu tag aber den schritt ihn zu verlassen oder uns zu trennen schaff ich einfach nicht.
Keine Ahnung ob ich hier hilfe finde.
Hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht?
Lg

19.01.2020 20:32 • #1


MissLilly

MissLilly


2654
1
4731
Magst du vielleicht erzählen worum es bei dem Streit ging und warum der so heftig war?

19.01.2020 20:35 • #2



Ehekrise - schaffe es nicht zu gehen! Erfahrungen?

x 3


bellaanto


10
1
1
Es war an ostern, und nachdem ich damals meinte das wir mehr an unsere Ehe arbeiten sollten bin ich nicht mitgegangen zu seiner Familie. Als die zwei Tage rum waren, war alles anders. Er meinte das was in ihm kaputt gegangen ist. Genau warum kann er nicht sagen. Ich würde nur jammern und ihn im stich lassen. Er will nicht mehr mit mir zusammen sein.

19.01.2020 20:40 • #3


guest2014


709
1
1240
Zitat von bellaanto:
Er will nicht mehr mit mir zusammen sein.


Hallo

Das ist ja schon eine klare Aussage, warum trennt er sich nicht?
Was sagt er, wie soll es weitergehen?

19.01.2020 20:44 • #4


bellaanto


10
1
1
Das hat er damals bei dem Streit gesagt, und sich dann auch getrennt. Danach bin ich fast zerbrochen an dem Schmerz und gab ihn regelrecht angebettelt zurück zu kommen. Er kam dann auch wieder, und sagte das es für ihn nur weitergeht wenn ich mich zusammen reise und versuch nicht immer alles tod zu reden. Er will nicht immer reden. Er würde mich noch lieben und wir versuchen es noch mal. Heute sind wir an dem gleichen Punkt. Ich heule nur weil er mich ignoriert. Reden will er nicht.

19.01.2020 20:50 • #5


OxfordGirl

OxfordGirl


1359
2135
Hallo
Was genau ist das Thema, worüber er nicht reden möchte, dir aber wichtig scheint? An der Ehe arbeiten kann ja vieles sein. Was genau wirfst du ihm denn vor?
Zitat von bellaanto:
Er kam dann auch wieder, und sagte das es für ihn nur weitergeht wenn ich mich zusammen reise und versuch nicht immer alles tod zu reden. Er will nicht immer reden. Er würde mich noch lieben und wir versuchen es noch mal. Heute sind wir an dem gleichen Punkt

19.01.2020 20:56 • #6


guest2014


709
1
1240
Ich verstehe nicht so ganz.....
Irgendwie scheinen seine Gefühle für dich abhanden gekommen sein?

Was heißt er ignoriert dich?
worüber möchtest du denn reden?

Habt ihr Kinder?

19.01.2020 20:59 • #7


bellaanto


10
1
1
Genau das denke ich auch. Und daran werde ich auch kaputt gehen. Er will oft überhaupt nicht über uns reden. Wenn ich ihm sage das ich etwas zuneigung brauche oder so.. er ignoriert es einfach. Er sei so! Und das solle ich akzeptieren. Wir leben aneinander vorbei und ich kann es irgendwie nicht ändern

19.01.2020 21:06 • #8


guest2014


709
1
1240
Zitat von bellaanto:
Und daran werde ich auch kaputt gehen


Warum wirst du daran kaputt gehen?

Du gehst eher kaputt wenn du weiterhin ignoriert wirst und ohne Liebe leben musst.

Gefühle kann man nicht erzwingen

19.01.2020 21:08 • #9


bellaanto


10
1
1
Ich weiß es. Aber mich zu trennen schaff ich aus vielen Gründen nicht! Ich sitz irgendwie in der Falle und komme nicht raus. Wir haben keine Kinder. Ich hab auch arbeit. Aber wir haben Schulden und ich weis nicht wie das dann ohne ihn schaffen soll.

19.01.2020 21:12 • #10


Wasabix

Wasabix


3271
3
4607
Zitat von bellaanto:
Genau das denke ich auch. Und daran werde ich auch kaputt gehen. Er will oft überhaupt nicht über uns reden. Wenn ich ihm sage das ich etwas zuneigung brauche oder so.. er ignoriert es einfach. Er sei so! Und das solle ich akzeptieren. Wir leben aneinander vorbei und ich kann es irgendwie nicht ändern


Liebe bellatoo,

Könntest du bitte einmal versuchen, deinen und den Zustand eurer Ehe für den Moment zu akzeptieren?
Auch deinen übergroßen Schmerz, der hier gerade fühlbar für mich ist.
So lange du dich dagegen wehrst verlierst du womöglich jede Energie. Und der Schmerz wird größer..


Und bitte, dieser Gedanke ich geh daran kaputt..... Versuche bitte unbedingt zu denken ich überlebe und überstehe das auf jeden Fall!

Ich weiss da falle ich gleich mit der Tür ins Haus.
Vllt kannst für einen Moment die Gedanken einmal umlenken...

Wenn du eine gute Vertrauensperson hast, sprich dich dort aus und lass dich vielleicht ein bisschen bemuttern und dir Halt geben.

Alternativ: ein Gespräch /Therapie bei einem Profi sehr bald beginnen.
Kümmere dich bitte drum und wenn du dich hinschleppen musst.
Es wird dir bald Erleichterung verschaffen.
Deine Verzweiflung und momentane Kraftlosigkeit kommt für mich ganz deutlich rüber.
Alles Gute erstmal und viel Kraft von meiner Seite.

19.01.2020 21:24 • x 1 #11


bellaanto


10
1
1
Vielen Dank für deine Worte:) habe alles schon versucht. Ich komme damit nicht klar, ich weiß auch nicht ob es vorüber geht. Ich habe schon versucht ein Therapieplatz zu bekommen. Aber mein artz sagt, das die warte zeiten sehr lang sind. Hab mich da mal eingetragen und warte drauf. Ich habe niemanden in meinem leben den ich das erzählen könnte. Nur meine familie, aber so richtig verstehen die mich auch nicht.

19.01.2020 21:32 • #12


Gorch_Fock

Gorch_Fock


5620
2
11603
Hey Bel, das ganze klingt aber ganz schön ungesund. Ich würde übrigens vermuten, dass Dein Mann ganz andere Intentionen hat. Ich schätze einfach, er hat den Streit bewusst provoziert um die Oberhand in der Beziehung zu bekommen. Vermutlich ist längst schon Deine Nachfolgerin am Start. Wahrscheinlich ist diese aber selber vergeben, so dass er nicht die endgültige Trennung durchgezogen hat und jetzt das kalte WG-Leben mit Dir bevorzugt. Sechs gibt es sicherlich noch, wenn der werte Herr Lust hat? Denn auch das wird immer noch gerne mitgenommen.
Schulden sind dem zugeordnet, der sie gemacht hat. Ansonsten muss hier Hilfe eine Schuldenberaters eingeholt werden. Du solltest eine Trennung in Erwägung ziehen. Denn Du hast nur ein Leben. Was Du da gerade lebst, hat mit Liebe nichts zu tun.

19.01.2020 21:34 • x 2 #13


bellaanto


10
1
1
Und dennoch kann ich nicht ohne ihn sein. Krank oder? Was ist das bloß das ich mir selber teilw. im weg stehe. Ich weiß nicht ob er eine andere hat. Ich denke es nicht. Zumindest sagt mir das mein Gefühl. Aber wissen tu ich es nicht. Er verneint es zumindest. Es gibt keinerlei nähe zwischen uns. Und das ist ja das Problem. Irgedwie sind wir nur freunde! Und das tut mir verdammt weh.

19.01.2020 21:40 • x 1 #14


Lebensfreude

Lebensfreude


8457
4
12950
es gibt auch kirchliche oder ähnliche Beratungsstellen. Dort kriegst du schneller einen Termin.

Du hast vorher ohne ihn gelebt und kannst auch nachher ohne ihn leben.

Es ist schade, dass du ausser Deiner Familie anscheinend keine Vertrauensperson hast.
Hast Du Interessen, Hobbys, Wünsche?

20.01.2020 00:18 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag