3

Eifersucht begründet? Oder nicht?

chocolate cooki.

1
1
Hallo Ihr Lieben,
erstmal vorweg: ich schreibe das erste Mal in einem Forum, also verzeiht mir den ein oder anderen "Patzer".
Hier nun meine Geschichte:
Wir sind beide mitte 40 und haben (ungewollt) keine Kinder.
Ich bin seit 18 Jahren mit meinem Partner zusammen, seit 13 Jahren sind wir verheiratet. Er war der erste Mann dem ich immer voll und ganz vertraut habe, bei dem größere Eifersüchteleien nie ein Thema waren.
In früheren Beziehungen war ich oft sehr eifersüchtig, muss aber dazu sagen, dass diese auch immer berechtigt war.

Vor ca. 1 1/2 Jahren geschah dann etwas, was meine Welt ins Wanken gebracht hat. Ich habe durch einen dummen Zufall herausgefunden, dass mein Mann nicht dort ist, wo er sein sollte. Er hatte mir gesagt, dass er in einer anderen Zweigstelle in einer anderen Stadt aushelfen müsse, dort auch übernachten würde. Das stimmte jedoch nicht, er musste dort nicht aushelfen, hatte sich ein Hotelzimmer ganz woanders genommen und dort übernachtet. Dummerweise hat er in diesem Hotel sein Handy beim Frühstück liegen gelassen und die waren so nett, bei uns zu Hause anzurufen und Bescheid zu sagen, dadurch ist das ganze aufgeflogen. Angeblich war er alleine dort, er habe mal Zeit für sich gebraucht, habe sein Leben überdenken müssen, er hat gemeint er befinde sich in einer Art "Midlife-Krise".
Danach ging es los mit meiner Eifersucht.
Dazu kommt noch, dass er seit ca. einem Jahr eine Kollegin hat (er arbeitet hauptsächlich mit Frauen zusammen), mit der er sich sehr gut versteht. Er hat mir erzählt, dass sie auch schon öfter ihren Mann betrogen hat, nicht glücklich in ihrer Ehe ist. Ich weiß, dass sie sich ab und an heimlich nach der Arbeit treffen, man hat sie zusammen gesehen. Darauf angesprochen versichert er mir immer und immer wieder, dass er nichts von ihr wolle, dass sie für ihn nur eine gute Freundin sei, er mir nichts von diesen Treffen erzählt habe, weil er nicht wolle, dass ich mir dabei "falsche" Gedanken mache. Ich hatte auch schon vorgeschlagen, dass wir uns einmal zu dritt treffen, einfach nur damit ich sie kennen lerne, aber das hat sie rigoros abgelehnt, sie möchte "da nicht mit hineingezogen werden", so ihre Aussage.
Mittlerweile arbeitet sie nicht mehr in diesem Unternehmen, der Kontakt besteht jedoch weiterhin.
Ansonsten bemüht er sich seit der Aktion mit dem Hotel sehr um mich, macht Geschenke, bringt Blumen mit, etc. Wir haben oft und viel darüber gesprochen, was in den letzten Jahren vielleicht nicht so gut gelaufen ist und was wir besser machen wollen. Er sagt oft, dass er mich liebt und dass ich und unsere Ehe ihm sehr, sehr wichtig sind. Und er sagt selber, dass das mit dem Hotel eine totale schei. war und dass es ihm leid tut.
Ich hinterfrage seit dem alles, bin ständig misstrauisch, eifersüchtig, kontrolliere ihn, will ständig wissen, wo er ist und was er macht. Fällt dann nur die kleinste Ungereimtheit in seinen Aussagen auf, drehe ich manchmal total ab
Das macht micht selber total fertig und ich befürchte, wenn ich so weiter mache wird er das irgendwann nicht mehr mitmachen.

So und nun hätte ich gerne Eure unvoreingenommene Meinung zu meiner Geschichte und vielleicht auch ein paar Tips, wie ich meine Eifersucht wieder in den Griff bekomme?

Liebe Grüße
Chocolate Cookie

25.02.2014 11:29 • #1


Sevilla1410


.... indem Du Dir bewußt machst, dass Deine Eifersucht nur Negatives bewirkt - auch bei Dir.
Wenn er gehen will, dann geht er. Da nutzt auch keine Eifersucht vorher etwas.
Und das Kontrollieren solltest Du lassen. Das ist unwürdig - auch für Dich.

Ich bin seit ca. 3 Monaten mit einem Mann in Kontakt. Nicht einen Moment würde mein Mann deshalb eifersüchtig sein. Das ist meine Sache und ich erzähle ihm manchmal davon. Aber niemals dürfte oder wollte er Mails lesen - und umgekehrt wäre es genauso. Es liegt doch an uns selbst, wie wir unsere Kontakte gestalten. Da muss man doch nicht zwischen Frauen und Männern sortieren, auch nicht nach Alter. Wir sind doch erwachsen und wissen, was wir tun und wollen oder nicht.
Es ist doch unwürdig, Menschen nur als s.uell ungesteuerte Wesen zu sehen und sie darauf zu reduzieren.

My two Cents.

25.02.2014 12:03 • #2


Nippes

Nippes


823
9
179
begründet

25.02.2014 15:37 • #3


Fubu


...mehr als begründet.

Die meisten Fremdgehgeschichten hier im Forum fangen so an...leider.

25.02.2014 15:47 • #4


moni2


sevilla, deinen ausführungen alle ehren, ich frage nur, ob du vorsichtig gelesen hast, was die fubu geschrieben hat.
in meinen augen ist die te schon ohnehin naiv, wenn man ihr so einen bären aufbinden kann.
soll man jetzt durchs leben blind gehen und alles im namen des vertrauens?
mit dem vertrauen ist doch wie mit der liebe. kommt und geht!
und wenn mir jemand was von hotelaufenhalten erzählen würde, weil er seine 5 minuten ruhe braucht, dann würde ich zuerst arg wundern, wo denn sein vertrauen zu mir ist, dass er das heimlich macht!
und wenn er das heimlich macht, verletzt er mein vertraun, missbraucht es! braucht auch dann keine muter theresa von mir zu erwarten! vertrauen entsteht und besteht nicht von alleine.

fubu, ich denke, ganz sauber ist dein mann nicht. ich kann dich verstehen, dass du da nicht vertrauen kannst. nur ihn ändern kannst du nicht, entweder schenkt er die treu von sich alleine oder du musst schauen ob du so leben willst.
meine war auch so feige. ich ahnte schon länger was und habe ihn mehrmals angesprochen, aber nein, er liebt nur mich!
heute lache ich darüber! und gehe lieber als mich verschaukeln zu lassen!

28.02.2014 02:04 • #5


Luto

Luto


4542
1
3103
Zitat von chocolate cookie:
Ich hinterfrage seit dem alles, bin ständig misstrauisch, eifersüchtig, kontrolliere ihn, will ständig wissen, wo er ist und was er macht. Fällt dann nur die kleinste Ungereimtheit in seinen Aussagen auf, drehe ich manchmal total ab

damit treibst Du ihn natürlich todsicher von Dir weg.
wenn Du ihm nicht vertraust, dann geh weg!
wenn Du noch schauen willst, ob Du ihm vertrauen kannst, dann geh es positiv an, sonst hat es keinen Sinn, und er ist derjenige, der Dir eigentlich nicht vertrauen kann, weil Du noch mitspielst, aber mit falschen Karten!

05.02.2019 11:03 • #6


Wölkchen82


1358
2
1719
Naja, das ist ein Zweischneidiges Schwert.
Ja, ich wäre auch zumindest verunsichert. Hast Du ihn gefragt, warum er Dir das mit dem WE für sich nicht einfach gesagt hat? Warum er gelogen hat?

Zitat von chocolate cookie:
Ich hinterfrage seit dem alles, bin ständig misstrauisch, eifersüchtig, kontrolliere ihn, will ständig wissen, wo er ist und was er macht. Fällt dann nur die kleinste Ungereimtheit in seinen Aussagen auf, drehe ich manchmal total ab

Was heißt denn, Du "drehst total ab"?
Kurzfristig verstehe ich Dein Verhalten absolut. Aber seit 1,5 Jahren? Welche 'Ungereimtheiten' gab es denn seitdem? Habt hr mal drüber geredet, wie es Dir damit ging/geht, dass er sich einfach irgendwohin abgesetzt hat? Und wie es ihm jetzt damit geht, ständig angezweifelt zu werden?
Denn auf Dauer ist das für Euch Beide nicht gesund.

05.02.2019 11:14 • #7


MonaLisa64

MonaLisa64


20
1
29
Der Thread ist von 2014.

05.02.2019 14:00 • x 3 #8


Luto

Luto


4542
1
3103
huch!
und wo ist das Ende der Geschichte?
ich setze 50cents auf "mittlerweile auseinander!"

05.02.2019 17:04 • #9


Anders

Anders


679
5
883
Wo er nun schoneimal da ist, können wir ja auch alle unsere Hüte darauf ablegen oder?

https://therathiel.podigee.io

Lohnt sich bei den Kollegen mal vorbeizuschauen.

Die zwei nehmen jeden Sonntag einen Podcast auf.

Michael kennt man auch aus dem TV schon.

Entspanntes Hören : )

Trinkt einen Kaffee dabei und entspannt Euch.
Viel Spaß

05.02.2019 18:40 • #10




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag