Eifersucht - mit Eifer sucht und Leiden schafft?

Ehemaliger User

Hallo alle zusammen!

Nun möchte ich Sabs Bitte doch mal aufgreifen und die allgemeine Frage in den Raum werfen:
[glow=red,2,300]"Was ist Eifersucht?"[/glow]

Ich habe bis vor wenigen Wochen immer den Gedanken und die Erfahrung gemacht, dass es eigentlich nichts anderes ist, wie der Trotz eines Kindes. Im Prinzip mal gesprochen.

Uns/mich verletzten doch nur Dinge, bereiten mir *Eifersucht*, die ich gern möchte und doch nicht bekomme.
Also, ist es dann nicht eher *Neid*?

Natürlich war/bin auch ich sicherlich eifersüchtig gewesen. Bin es auch heute noch manchesmal.
Es hat mich fast rasent gemacht, zu wissen oder mir auch nur vorzustellen, dass mein Exmann all die Dinge die ich WOLLTE nun einer anderen gab. Ich war NEIDISCH und naürlich auch verletzt.
Ich war neidisch auf die Dinge die ich verloren habe und auf die Dinge, die ich nie hatte.
Eifersucht?

Muss ich Eifersucht in der Interpretation auf Menschen beziehen und den Neid auf gegenständliche Dinge?

Ich weiss nicht, dass bringt mich alles ein wenig durcheinander.
ABER! es verletzt mich viel mehr, wenn ich spüre, dass man meinetwegen unter Eifersucht *leidet*.
Dies zeigt mir eigentlich *nur*, dass es hier am Vertrauen in meine Person mangelt. DAS verletzt mich, gibt mir aber nicht dieses oft beschriebene Gefühl, von wegen: "Das zeigt mir, dass er mich liebt."

OK, dann stelle ich nun mal eine letzte Frage.
In welchem Rahmen, in welchem Ausmass ist Eifersucht noch normal und/oder akzeptabel?

Viele Grüße Nicole

08.04.2003 20:19 • #1


Ehemaliger User


Zitat:
Ich habe das umgekehrte Problem, ich bin absolut nicht eifersüchtig und das wird mir dann als Gleichgültigkeit ausgelegt.


Genau DAS tifft auf meine Wenigkeit zu.
Ich war damals in meiner ehemaligen Beziehung nicht eifersüchtig. Das kam erst nach der Trennung und dann geballt. Hat aber relativ schnell wieder nachgelassen.

Heute in meiner *neuen* Beziehung bin ich auch nicht eifersüchtig. Weder auf das alleinige Ausgehen, Treffen und/oder Gespräche mit anderen Frauen ect.
Vertrauen? Ich weiss es nicht. Eher der Gedanke, dass mich Eifersucht vor neuen Verletzungen und einem eventuellem Seitensprung seitens meines Partners nicht schützen wird. Ergo: Ich mache mir selbst das Leben nicht zusätzlich kompliziert.

Ich empfinde aber Eifersuchtsformen in der Art, dass man Rechenschaft über jedes Telefongespräch, jedes Treffen mit anderen Leuten, den Arbeitstag ect. ablegen muss, als NICHT mehr normal und sehr erdrückend.
Das Schlimme hierbei ist, dass es absolut keinen Grund für Misstrauen gibt.
Ich *bade* jetzt die *Sünden* meiner Vorgängerin aus.  :-/

Liebe Grüsse Nicole

08.04.2003 22:16 • #2


Ehemaliger User


liebe Nicole,

schön das du DAS thema eröffnet hast!!! hatte es all die tage vor, aber irgendwie doch nicht geschafft.

ja ich muss zugeben, ich bin im augenblick eifersüchtig. eine gefühl, das ich bis dato nicht kannte, weil ich blind vertraut habe, selbst als man mir damals schon so unter vorgehaltener hand sagte, willst du nicht mal in die strasse seiner bumsnudel fahren (die ist nicht weit weg von mir) dachte ich mir, nein warum, ich vertraue, was soll dich dort. ich vertraute auch, wenn er mit ihr wegging, das waren für mich alles normale dinge, warum soll er sich nicht treffen mit einer frau, wo ist das prob?! selbst als sie sich auf einer party engumschlungen beim tanzen aneinanderschmiegten war das für mich höchstens ein anstoss mal kurz darauf hinzuweisen, heh was macht ihr da, wäre nett ohne mein beisein. ich brauche freiheit, die habe ich meinem EX auch gelassen und da gehört eifersucht nicht dazu, denn da war vertrauen angesagt. ich bin heute immer noch der meinung, wenn man vertraut, dann ist eifersucht kein thema. aber ich wurde eines besseren belehrt, komme mir vor, als wäre ich das letzte naivchen aus hintertupfingen gewesen. es war aber keine naivität, das war ich!!!

nach alle dem, was mir dann widerfahren ist und die schläge, die es mir seelisch eingebracht habe, da ich im nachhinein mitbekommen habe, dass da schon lange etwas 'lief' machen mir heute ANGST, ja ich definiere eifersucht, die ich habe mit ANGST. ich habe höllische angst davor, so wie ich im augenblick reagiere, das finde ich auch nicht toll. ich sitze hier wenn ich weiss B. trifft sich mit anderen mädels und stehe die hölle durch, ich kann nicht mehr klar denken, rase von einem zum anderen zimmer, bekomme panik, mir wird heiss und kalt und ich kann nicht mehr die realität einblenden, ich sehe nur noch, ich habe schon einmal vertraut, das ist übelst ausgenutzt worden, wer sagt mir denn, dass es nicht wieder so passiert.

ich weiss auch, dass ich das aushalten muss, durch diese angst-hölle muss ich allein gehen, muss das durchstehen um am ende zu sehen, es läuft nicht alles nach schema F ab. aber es ist nicht einfach, erstens, weil ich diese gefühle nicht kenne, ergo damit nicht umgehen kann, wie auch, zweitens, weil ich mich hasse dafür, denn ich wollte auch nicht, dass jemand eifersüchtig ist auf das was ich mache bzw. mit wem ich etwas mache. bin sehr freiheitsliebend, da passt eifersucht irgendwie nicht dazu. jetzt habe ich sie am hals, was soll ich tun, ich kann sie nicht einfach so abstreifen. für mich ist heute noch die nacht, in der ich die liebesbriefe beim packen der sachen meines EX´es von bumsnudel fand das schlimmste erlebenis seit vielen jahren, ich sass da und laß sie und dachte mir immer mit zitternden händen - nein, das ist etwas, das wird irgend etwas auslösen in mir - und das hat es getan!!! vertrauen zerstört, denn was ich da las war um gelinde zu sagen ein wahres erwachen.

also wie kann ich unter diesen umständen wieder vertrauen, wie kann ich meine angst besiegen in bezug auf dieses thema. ich wünschte mir, ich hätte es lieber heute als morgen los, ich kann aber keinen schalter umlegen, es geht nicht!!!!

mich graust es schon wieder vor montag nächster woche, da komme ich wieder in so eine situation, aber geballt. ich werde mir vornehmen zu denken, ich würde es auch nicht anders handeln, aber es wird sicherlich wieder der punkt kommen, an dem ich hier rumtigere wie ein tiger im käfig und schizo-filme schieben. weiss auch meine angst ist der weg, da wo die angst ist muss ich hin. alles leichter gesagt, als am ende ausgehalten. ich kann dann nur noch in schwarz denken. schwarz: ich cancel alles, dann tut nichts mehr weh, ich will nicht, dass ich noch irgend etwas im augenblick in diese richtung aushalten muss.

aber wenn ich ehrlich bin, ich nehme mir das recht für mich heraus, weil ICH weiss, ich bin ehrlich, ich kann mich auf mich verlassen, also sollte es der andere auch tun, ich will mich auch mit meinen freunden (männl.) treffen. ich weiss auch, dass ich meinem gegenüber mit dieser art mio. von halsbändern anlege, die an mich angelegt zum tod jeglicher beziehung führen.

tja und nun? wie komme ich aus diesem teufelskreis heraus. es ist übel dieses gefühl der eifersucht, weil es lähmt, hilflos macht und überhaupt nicht konstruktiv ist - *beep*!!!!!!

jetzt würde ich gern die sicht der dinge von euch hören.

lg
sabs

08.04.2003 23:43 • #3


Ehemaliger User


Liebe Sabs!

Zuerst einmal eine kleine Frage: Was für eine *Art* Freund ist denn dein Freund "B"?
Es wäre für mich etwas verständlicher, wenn ich diese Beziehung zu ihm genauer einordnen könnte. Versteh mich jetzt bitte nicht falsch.

Eifersucht oder nicht? Das ist die grosse Frage.
Auch ich kannte es aus meiner Beziehung mit meinem Exmann, dass ich ihm sehr viele Freiheiten gelassen habe, sogar eine *unausgesprochene* "offene" Beziehung.
Natürlich habe ich gelegentlich registriert was er wann, wo und mit wem getan hat, aber ganz, ganz selten überkamen mich dabei Eifersuchtsanfälle.
Nach dem Ende, hinterher, stand auch ich als das Dummchen da. Die Blöde, die es nicht *gemerkt* hat, dass sie von vorn bis hinten besch... wurde. Alle haben es *gewusst*, nur ich selbst nicht.

Vielleicht war mein Vertrauen zu gross, die Leine zu lang. Ich weiss es nicht. Aber eines weiss ich ganz sicher, es war keine Gleichgültigkeit meinerseits.
Die anschliessende Eifersucht war eher eine Art Trotzreaktion. Nun habe ich mit offenen Augen das gesehen, wovor ich all die Jahre zuvor die Augen verschlossen hatte. Und dabei sind meine Emotionen übergekocht.
Zum Glück hat sich dies relativ schnell wieder gelegt.

Heute nun merke ich, ich bin wieder im alten Verhaltensschema gefangen. Ich bin weder misstrauisch noch eifersüchtig. Ich möchte gar nicht glauben, dass dies vielleicht besser wäre. Wie auch immer geartet.
Nun muss ich mich wiederholen: "Ich möchte mir mein Leben nicht selbst zusätzlich komplizieren."

Zudem habe ich hier meinen Leitsatz: "Trotz allem glaube ich an das Gute im Menschen." Dämlichkeit? Vielleicht werde ich eines Tages eines Besseren belehrt.

Ich habe mir so unendlich viele Gedanken gemacht und kann sie gar nicht alle so wieder geben.
So vielleicht nur, dass ich keine Feinde, Nebenbuhlerinnen ect. erblicke, weil es vielleicht nichts gibt, wo ich Angst habe, dass es mir *genommen* wird.
Keine Gleichgültigkeit, wohl eher Stolz.

Doch, eine Sache bereitet mir Bauchschmerzen, Eifersucht?
Der Kontakt, den mein Ex zu unserer Tochter hat.
So *stört* mich gewaltig, dass er sich mit seiner Neuen UND UNSERER Tochter ein "Super-Familienleben" aufgebaut hat, jetzt sich sogar eine gemeinsame Wohnung sucht, wo die Kleine mit eingeplant ist. So z.B. gemeinsame Kinobesuche, Schwimmen, Ausflüge ect.
Meine Kleine kommt nach dem Papa-Wochenende nach Hause und ich spüre gewaltig, dass sie das *Familiengefühl* bei mir vermisst. Ich bin nun mal *leider* nur EINE Person und kann ihr dieses Gefühl nicht SO geben. Das tut weh...

Ich habe ANGST, dass er sie mir abspännstig macht..
Eifersucht?

Liebe Grüße Nicole

09.04.2003 14:04 • #4


U.K.


277
28
Hallo Nicole, sabs,

ich denke Eifersucht ist sowohl Neid als auch Angst.
Das kommt ganz auf die Situation an. Es kann das Gefühl des Neids sein, wenn man etwas möchte, was man nicht bekommen kann, was jedoch ein anderer hat. Es ist aber auch die Angst etwas zu verlieren.
Es ist schwierig einzustufen, wo die Grenze zur "normalen" Eifersucht überschritten wird. Meiner Meinung dort, wo das Vertrauen aufhört.
Ich bin auch eher ein Mensch, der in einer Beziehung vertraut und dann auch nicht eifersüchtig ist, außer die Situation ist wirklich sehr verfänglich oder eindeutig. Zumindest war ich bisher so. Hat mir aber leider auch nur Schmerz eingebracht. Ich habe meinem Ex vertraut, ihm geglaubt dass er mit seiner damaligen Ex fertíg wäre und mich lieben würde. Ich habe zugelassen, dass er mit ihr telefoniert und sich sogar mit ihr getroffen hat, wenn sie ihn darum gebeten hat. Ich habe ihm einfach vertraut und war mir sicher, dass er sie nach der ganzen Zeit wo sie zusammen waren einfach noch mögen würde und auch ein schlechtes Gewissen wegen der schnellen Trennung hatte. Vielleicht war das am Anfang auch berechtigt und er wusste es selbst nicht besser. Vielleicht war es von Anfang an eine Lüge. Ich werde die Wahrheit wohl nie erfahren.
Ich weiss nicht, wie ich beim nächsten Mal in so einer Situation reagieren würde. Aufgrund der negativen Erfahrungen wohl auch eher vorsichtig. Leider kommen wir gegen diese Verlustängste nicht an. "Gebranntes Kind scheut Feuer" heisst es doch. Das ist sicher nicht fair gegenüber dem neuen Partner aber ich weiss nicht ob sich das wirklich steuern lässt. Diese Gefühle in sich hinein zu fressen nur um den Partner nicht unter Druck zu setzen ist sicher auch keine Lösung. Man sollte in diesem Fall wohl versuchen dem Partner seine Verlustängste zu erklären. Vielleicht gibt sich das mit der Eifersucht und vor allem der Angst ja auch je länger man zusammen ist. Zumindest wenn man nicht von Natur aus krankhaft eifersüchtig ist. Solche Menschen gibt es ja leider auch. Aber auch da denke ich ist es einfach nur Angst. Der einzige Ausweg ist wohl wirklich, miteinander darüber zu reden und zu versuchen, die Angst zu analysieren und gezielt dagegen anzugehen. Das sind natürlich nur schlaue Reden. Ich kann da leider auch nicht aus Erfahrung sprechen. Im Moment empfinde ich Eifersucht nur in Form von Neid wegen dem, was ich nicht mehr haben kann. Wie man damit fertig wird habe ich leider noch nicht herausgefunden.

Liebe Grüsse

restless

09.04.2003 16:45 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag