Ein Gedicht

fal1967

4
3
Am Anfang unserer Beziehung habe ich Dir ein Gedicht geschrieben.Zum Abschied möchte ich Dir auch eines schenken:
So viele Tränen. Ein See, ein Meer voller Tränen.
Du hast mir Dein Herz geschenkt, Du hast um mich gekämpft.
Am Ende hast Du gewonnen. Du hast mich erobert, mir Dein Lächeln geschenkt.
Sogar einen weit entfernten Stern bekam ich von Dir. Der sollte unser Glücksstern sein.
Er sollte uns beschützen auf alle Tage. Niemand und Nichts würde uns wieder trennen können.
Auch teiltest Du deine Träume mit mir. Sie waren so süß und voller Zuversicht.
Dein Herz war so groß wie das Universum niemals sein wird. Jeder Tag mit Dir, war wie ein ganzes Leben für mich. So wollte ich ewig Leben. Du hast mir gezeigt was „Liebe“ bedeuten kann, so wie ich sie vorher nie kannte.
Doch nun scheint es vorbei zu sein. Kein ewiges Leben mehr.
Es ist auch kein böser Traum, aus dem ich gleich erwache.
Du hast mir alles von Dir gegeben, und nun nimmst du es mir wieder weg. Wie kann ich nur so weiter leben.
Nie wirst Du verstehen, wie doch so groß meine Liebe zu Dir war. Mit einem trauernden Herzen hast du mich damals aufgefangen. Mit einem weinenden Herzen lässt Du mich zurück.
Auch unser Stern ist erloschen. Er ist als Sternschnuppe von uns gegangen. Und mit Ihm den schönsten Traum den ich jemals hatte. Weil so bleibst Du mir in Erinnerung.

23.05.2012 16:36 • #1



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag