12

Ein Kompliment

Darkesthour

Darkesthour

83
2
86
Hallo Lieblingsmensch,
heute schreibe ich den x-ten Brief an Dich, welchen ich wieder nicht abschicken werde.
Ich war so froh nach so unendlich langer Zeit jemanden wie Dich gefunden zu haben, jemanden bei dem ich mich auf Anhieb verstanden und wohl gefühlt habe. Jemanden dem ich alles erzählt habe, Sachen die sonst niemand von mir wusste. Bei Dir war alles so vertraut, so als wenn wir uns 20 Jahre kennen würden und alles, egal was und wie ich es getan habe fühlte sich einfach richtig an.
Du hast alles erwidert und mir noch mehr gegeben als ich mir je erträumt hatte. Ich war Dein Prinz, hast mich nie an mir oder dem was für Dich tue zweifeln lassen. Bei allem was ich getan habe leuchteten Deine Augen. Du warst nach Aussagen Deiner Eltern so glücklich wie schon seit 3 Jahren nicht mehr.
Du hast nach eigener Aussage schon viel sch. erlebt was Männer angeht. Du warst so froh mich gefunden zu haben, hast mich gebeten Dich nie wieder los zu lassen. Du wolltest mit mir alt werden und so viele Dinge erleben und unternehmen das wir beiden gefühlt 200 Jahre hätten alt werden müssen. Ich war genau der auf den Du immer gewartet und gehofft hattest, genau der der alles das hat was sonst keiner hatte hat. Alles schien möglich.
Du sagtest mir einmal das ich die Zeit genießen und mir keinen Kopf machen soll. Eigentlich war es nicht Dein Plan jemanden zu finden, Du wolltest erst alles erledigt haben und dann suchen. Und auf einmal war ich da, nicht geplant, purer Zufall und doch war alles so wie es gekommen ist perfekt.
Und dann kam alles zusammen, scheinbar zu viel für Dich. Auf einmal waren die Gefühle von heute auf morgen weg, keine Anziehung mehr. Es war mehr Belastung als Freude mich zu sehen, alles was ich gemacht habe war falsch. Du hast Dich unwohl gefühlt in meiner Gegenwart. Ich war von heute auf morgen ungeliebt und das 5. Rad am Wagen, der Kerl bei dem man sich aus Pflichtgefühl meldet. Da war kein strahlen mehr in Deinen Augen, Du hast dich geändert. Die Frau in die ich mich so unsterblich verliebt hatte war von heute auf morgen Geschichte. Was blieb war die äußere Hülle, aber ohne die Ausstrahlung, das Lachen und die Wertschätzung mir gegenüber.
Ich vermisse Dich mein Honigkuchenpferdchen, vermisse Deine Lachen, Deine glänzenden Augen, den Duft, Deine Stimme.
Ich vermisse Deine Anwesenheit, die Geborgenheit, ich vermisse es Deine Hand halten zu können. Ich vermisse es morgens neben Dir auf zu wachen, ich vermisse das "Moin", den ersten und letzten Kuss des Tages. Ich vermisse es geliebt, gebraucht, geschätzt, bewundert zu werden.
Dich kennen zu lernen und Zeit mit Dir verbringen zu dürfen war das Größte Geschenk überhaupt, ich werde Dich nie vergessen. Mach es erstmal gut, genieße die Weihnachtszeit, erfülle Dir Deine Träume und lebe Deine Leben. Ich wünsche Dir von Herzen das Du genau den einen findest der Dich so liebt wie ich es tue und Dir gleichzeitig alles das geben kann was ich nicht konnte. Mach es gut mein Schatz

"Wenn man so will,
warst Du das Ziel einer langen Reise.
Die Perfektion der besten Art und Weise,
in stillen Momenten leise,
die Schaumkrone der Woge der Begeisterung,
bergauf, mein Antrieb und Schwung."

Ich hab Dich lieb

13.12.2018 21:27 • x 6 #1


Himmelblau_


Wow, selten sowas schönes und trauriges gelesen. Das hast du wirklich schön geschrieben, mir standen beim Lesen gerade ein paar Tränen in den Augen.

Du scheinst ein ziemlich liebenswerter Mann zu sein und ich wünsche dir, dass sie vielleicht irgendwann merkt, was sie verloren hat. Auch wenn ich es selbst noch nicht erlebt habe, soll sowas ja so manchem nach gewisser Zeit doch noch klargeworden sein.

Hoffe du kannst trotz allem auch deine Weihnachtszeit ein wenig genießen.

13.12.2018 21:43 • x 1 #2


dezemberkind

dezemberkind


326
1
438
Wunderschön

13.12.2018 21:52 • x 1 #3


Amyontour

Amyontour


1282
1
1459
Ein Kompliment an dich!

Das ist einfach schön...

Ich finde es auch schön daß du sie gehen lässt. Es sollte nicht sein, nicht jetzt.

Eine wunderschöne Weihnachtszeit, aber du wirst sie dennoch haben... da bin ich mir sicher.

Denn du hast die Liebe nicht verloren...

13.12.2018 21:53 • x 1 #4


Gorch_Fock

Gorch_Fock


2689
4505
Sehr toll geschrieben. Bewahr Dir deine Art.

13.12.2018 23:02 • x 1 #5


Darkesthour

Darkesthour


83
2
86
Hey Lieblingsmensch,

musste gerade wieder mal an Dich denken, eigentlich denke ich ja immer an Dich. Du bist mein erster Gedanke am Morgen und der letzte wenn ich auf die verwaiste rechte Seite meines Bettes starre und meine Augen schließe. Eigentlich denke ich in jeder Minute des Tages an Dich, auch bei all den Tätigkeiten die ich mir angeeignet habe um mich ab zu lenken.
Alle sagen lenke Dich ab, komm darüber hinweg. Aber möchte ich das ?
Nein !, über das was da war kommt man nicht einfach hinweg, so etwas blendet man nicht aus und vergessen werde ich schon gar nicht ! Dir scheint es momentan gut zu gehen, scheinst befreit zu sein. Auf eine komische Art und Weise macht mich das glücklich, zu wissen das es dem Menschen den man so sehr vermisst gut geht.
Auf der einen Seite stimmt es mich natürlich traurig, dass Du Leute suchst die mit Dir über die Weihnachtsmärkte dieser Welt schlendern, anstatt mich an die Hand zu nehmen. Aber es ist okay, wichtig ist das Du glücklich bist und Dich auf Deine Dir so wichtigen zukünftigen Aufgaben konzentrieren kannst.
Ich frage mich ob ich Dich jemals werde so ganz gehen lassen können ? Ich glaube nicht, einfach weil die Erinnerung und gerade Du mich in dieser doch so lächerlich kurzen Zeit so geprägt haben. Schöne Erinnerungen, wundervolle Erfahrungen und der bis dato wundervollste Sommer meines Lebens.
Oft schaue ich auf mein Handy und wünsche mir das mein Lieblingsmensch mir geschrieben hat, so wie es noch gefühlt gestern war. Ein "Moin" würde reichen und alle Dämme würden brechen und das Kopfkino müsste neuen Platz für einen Haufen Filmrollen schaffen. Wenn ich dann kucke muss ich innerlich lächeln und mich für meine Hoffnung auf die Liebe loben: "Du bist schon ein romantischer Spinner, der dann doch hofft"
Aber die Hoffnung hast Du selber geschürt als Du von Pause statt von Trennung gesprochen hast. Ich habe Dir angeboten Dich erstmal in Ruhe zu lassen, bist Du alles geregelt und geklärt hast. Als dann der Einwurf kam das wir uns ruhig zu Weihnachten und Sylvester schreiben können war ich doch überrascht. Und als Du meinen Vorschlag auf ein Treffen im nächsten Jahr wenn alles erledigt ist angenommen hast und mit "Wer weiß was passiert, vielleicht führt uns das Leben ja wieder zusammen" kommentiert hast musste ich auch hier wieder innerlich Lachen.
Du hast den Kopf aktuell nicht wirklich frei und könntest mir nicht in dem Maße in dem Du es gerne würdest gerecht werden. Es gibt andere Dinge in Deinem Leben die aktuell vor einer Beziehung stehen, dass akzeptiere und verstehe ich.
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt, auch wenn ich mich nicht krankhaft daran klammere ist es doch eine schöne Vorstellung für einen romantischen Spinner wie mich.

"Wenn man so will
warst du meine Chill-Out Area
Meine Feiertage in jedem Jahr
Meine Süßwarenabteilung im Supermarkt
Die Lösung, wenn mal was hakt
So wertvoll, dass man es sich gerne aufspart
Und so schön, dass man nie darauf verzichten mag"

Ich wünsche Dir ein schönes Frühstück mit Deiner Familie und ein wundervolles Weihnachtskonzert.
Ich vermisse Dich

14.12.2018 16:03 • #6


dezemberkind

dezemberkind


326
1
438
Hallo Darkest,

Es tut mir so leid für dich, dass du noch so sehr unter der Trennung leidest, aus jeder Silbe kann man das heraus lesen.
So einfühlsam wie du schreibst bist du sicher auch.
Ich schließ mich meinen Vorgängern an, du hast dich toll verhalten, vllt. kommt ja mal ihrerseits die Einsicht.

LG
dezemberkind

14.12.2018 16:28 • #7


Darkesthour

Darkesthour


83
2
86
Guten Morgen Lieblingsmensch,
ich denke an Dich
Heute hat Frau Holle die ersten Häuserdächer mit Schnee bedeckt. Ich bin aufgewacht und habe nach rechts gesehen, nichts, totale Leere. Ich habe davon geträumt wie sich die ersten Sonnenstrahlen in deinen Wimpern brechen, Du Deine Augen öffnest mir ein typisches "Moin" schenkst, mich auf die Wange küsst und wir uns einfach nur tief in die Augen sehen.
Heute ist das Weihnachtsfrühstück bei Dir, Deine Familie stimmt sich auf Weihnachten ein. Heute Nachmittag bist Du auf dem Weihnachtskonzert, Du magst diese Stimmung, diese Art von Musik.
Ist es nicht komisch das ich mir Deine Termine besser merken kann als meine eigenen bzw. die meiner Familie ?
Es ist schön zu wissen das Du heute einen schönen Tag haben wirst, ich sehe Dich lachen und glaube Deine Stimme zu hören.
Es ist so unendlich schwer zu wissen das Du lächerliche 5 Kilometer von mir entfernt gerade Deine Gäste empfangen wirst. Ich würde mich so gerne auf den Weg machen bei Dir klingeln, die Treppe hinauf stürmen, Dein Lächeln sehen, Dich in den Arm nehmen, Dich riechen und mit Dir und Deiner Familie den Tag genießen.
Es schneit weiter und die Dächer verlieren weiter an Kontur, für unseren Weihnachtsmarkt ist es wundervoll, eine traumhafte Stimmung. Ich würde Dich heute Nachmittag gerne schnappen und mit Dir diese Stimmung genießen, leider wäre das wohl das letzte an das Du gerade denkst.
Denkst Du noch an mich ?, erinnerst Du Dich an diese unheimlich intensive wenn auch kurze Zeit die wir gemeinsam hatten ?
Du siehst Dir regelmäßig meinen Status bei WA an, verlierst mich so also nicht ganz aus den Augen.
Vermutlich machst Du es mehr aus Langeweile als aus Interesse, ich würde mir wünschen es wäre anders, aber das ist wohl einfach nur das hoffen von meiner Seite.

16.12.2018 11:21 • #8


Darkesthour

Darkesthour


83
2
86
Körperlich geht es mir gut, bin fit wie nie, aber ich glaube kaum jemand nimmt wahr wie zerrissen ich innerlich bin. Meine Verstand sag mir "Lass Sie gehen, Du bist es einfach nicht für Sie" und alles andere an mir schreit nach Dir, nach Deiner Zuneigung.
Alles außer meinem Verstand sagt: "Sie ist es, Sie ist die Eine, die Frau die Du immer wolltest. Die Frau für die Du Sachen machen würdest, welche bis dato immer ausgeschlossen waren"
Bis vor kurzem habe ich Männer welche Sachen gemacht haben die für mich teils zum fremdschämen waren belächelt. Mittlerweile wäre ich gerne genau so ein Typ, ich beneide alle Männer die genau so etwas gemacht haben und diese Option hatten.
Mittlerweile verstehe ich so etwas und ich hoffe das ich noch einmal die Möglichkeit bekomme so etwas total lächerliches für meinen Lieblingsmenschen zu machen.

"Ich wollte dir nur mal eben sagen,
dass du das Größte für mich bist,
und hoffe, dass du irgendwann wieder dasselbe für mich fühlst,
für mich fühlst"

Du fehlst mir

16.12.2018 11:48 • x 2 #9


Darkesthour

Darkesthour


83
2
86
Hallo Lieblingsmensch,

bin heute morgen um 4 Uhr aufgewacht und habe wieder ununterbrochen an Dich gedacht. Ich lasse unsere Zeit oft Revue passieren, mache mir viele Gedanken. Ich frage mich immer wieder wie es zu Deinem Umschwung mir gegenüber kommen konnte. Wir verbringen einen wundervollen Abend, Du küsst mich wie am ersten Tag siehst mir tief in die Augen und flüsterst mir ein "Ich liebe Dich" in mein Ohr. Du lässt den Zauber für einen Abend wieder aufleben, lässt mich spüren warum ich mit niemand anderem auf dieser Welt lieber meine Zeit verbringe.
Nur um mir eine Woche später zu sagen, "Ich habe mir wohl etwas vorgemacht". Aber diese Ausstrahlung, welche Du an diesem Abend versprüht hast kann man nicht spielen. Und das ist der Punkt welcher mich an Deinen Aussagen zweifeln lässt. Du warst zu unbeschwert, Dein "Leuchten" war für diesen einen Abend wie noch vor unserem Urlaub.
Ich bin enttäuscht von Dir das Du mich so einfach und plötzlich hast fallen gelassen. War ich Dir denn doch so wenig wert ? War alles das was Du mir noch vor 4 Monaten gesagt und versprochen hast nur gespielt ?
Ich würde so gerne wissen was Dich so beschäftigt oder hat zweifeln lassen an dem Menschen der vor Wochen noch Dein Lieblingsmensch war.
Für mich sind so viele Erinnerungen mit Dir so wertvoll und wunderschön. Unser erstes Date, die erste Umarmung, der erste Kuss, alles Momente die die Welt um uns hat verstummen lassen. Ich vermisse das alles so unendlich und verstehe nicht wie Du lieber alleine auf Deinem Sofa als in meinem Arm einschläfst. Ich vermisse es Dich zu bekochen, verwöhnen zu können. Ich vermisse Dein Lachen wenn wir rumgeblödelt haben, ich dich geneckt habe, oder Du einfach nur glücklich warst wenn ich in Deiner Tür stand.
Ich habe Dir immer gerne zugehört wenn Du von Deinem Job erzählt hast, Dir war sehr das wichtig. Du warst froh jemanden zu haben bei dem Du Dich endlich mal auskotzen konntest. Ich habe das so gerne gemacht, weil ich einfach gemerkt habe wie gut es Dir getan hat. Du hast gesagt Du liebst meine Ruhe die ich ausstrahle und meine Fähigkeit stundenlang zu zu hören, fehlt Dir das nicht ?

"Weißt Du wie Feen verzaubern?
Hast Du je eine gesehn?
Feen verzaubern einsam"

Ich hab Dich lieb mein Lieblingsmensch

18.12.2018 18:57 • #10


Darkesthour

Darkesthour


83
2
86
Hallo Lieblingsmensch,

heute war ich wieder mal eine Stunde bevor der Wecker geht wach, ich dachte an Dich, sehe nach rechts, nichts totale Leere.
Ich erinnerte mich an Deinen Satz "Mit Dir an meiner Seite werde ich noch zum Langschläfer, es ist so schön mit Dir in einen Bett zu liegen"
Eigentlich sollte dieses Jahr mein erstes Weihnachten und der erste Jahreswechsel mit Partner sein. Ich denke daran mit Dir bei Deinen Eltern am Tisch zu sitzen, zu lachen, rum zu blödeln und Gesellschaftsspiele zu spielen. Alleine die Vorstellung daran verursacht bei mir ein wohliges Gefühl in der Magengegend, schade aber es sollte einfach nicht sein.
Den Sommer 2018 und Dich werde ich wohl nie vergessen, aber es wird Zeit in die Zukunft zu sehen und die Vergangenheit als etwas zu sehen was es war, ein Geschenk. Der Jahrhundertsommer liegt hinter uns und für mich war er genau das. Ein Sommer mit einzigartigen, wundervollen, tollen aber auch schwierigen Momenten.
Irgendwie scheinen Du und Dein Zauber ganz langsam, aber stetig immer etwas mehr zu verblassen. Das ist der Lauf der Dinge und doch stimmt es mich traurig und Tränen kullern über meine Wangen. Viele Menschen in meinem Umfeld verstehen nicht das ich immer noch an Dich denke und gerne und viel von Dir rede. "Geht es immer noch um Deinen Lieblingsmenschen ?", fragen mich viele Freunde und Verwandte dann verdutzt. Ich denke mir dann "Ja um wen soll es denn sonst gehen ?"
Wie kann man so etwas intensives, ehrliches und wunderschönes denn bitte nach gut 8 Wochen einfach wegschieben und ausblenden ?, so weit bin ich noch nicht. Jetzt jemand anderen kennen zu lernen würde sich wie der Verrat an der Person die Dir am wichtigsten ist anfühlen, es wäre einfach falsch.
Und ich hoffe das ich mir die Erinnerungen daran auch bewahren und mir unsere gemeinsamen Fotos mal wieder ansehen kann und mit einem Lächeln quittiere.
Du hast mich in der kurzen Zeit in der wir uns gegenseitig Lebenszeit und -freude geschenkt haben so geprägt wie es schon lange niemand mehr vermocht hat. Alles was passiert ist ging von Dir aus, noch dazu mit einer Intensität und Geschwindigkeit, die fast schon unheimlich war. Mittlerweile stellen sich mir Fragen, die ich vorher so wohl nie zugelassen hätte.
Hast Du wirklich mich so toll gefunden, oder ging es darum endlich mal wieder jemanden zu haben ? Wie konntest Du mich nach dieser zwar kurzen, aber so intensiven Zeit von heute auf morgen so fallen lassen ? War das was ich glaubte zu haben nur gespielt ? Glauben tue ich es zwar (noch) nicht, aber die Gedanken ploppen auf und lassen sich nicht ganz entkräften.
Und hält Dich Deine Vergangenheit noch immer so fest im Griff ?
Ich habe Dich trotzdem lieb und wünsche Dir einen schönen letzten Arbeitstag im Jahr unseres Jahrhundertsommers

"Und weißt du wie die Engel fliegen?
Hast du je einen gesehen?
Engel fliegen einsam!
Und weißt du wie ich mich jetzt fühle?"

Ich habe Dich lieb

21.12.2018 12:14 • #11


Darkesthour

Darkesthour


83
2
86
Hallo Lieblingsmensch,

zuerst war ich enttäuscht am heiligen Abend nichts von Dir gehört zu haben, hatte aber innerlich damit gerechnet.
Als dann am 25. mitten in der Nacht doch noch eine Nachricht kam war ich ziemlich perplex. Es war nichts besonderes,
aber Du hast dann doch an mich gedacht und mir bevor Du eingeschlafen bist geschrieben.
War eine schöne Geste und hat mich innerlich auch sehr gefreut, scheinbar bin ich dann doch noch nicht ganz aus Deinem
süßen Köpfchen raus.
Der Silvesterabend liegt vor uns, ich werde wohl das erste mal in meinem Leben alleine "feiern"
Ich kann mir gut vorstellen wie Du aktuell schon am rotieren bist, um Deinen erwarteten Gästen einen schönen Abend zu bereiten. Ich wäre gerne dabei, würde gerne mit Euch spielen, den Abend genießen und Deine Anwesenheit spüren.
Dir in den ersten Sekunden des neuen Jahres in die Augen zu sehen, Dich zu umarmen und einen Kuss zu geben wäre das größte Geschenk welches ich mir aktuell wünschen würde.
Leider wird das nicht passieren, weil ich einfach nicht der für Dich bin, welche Du für mich bist.
Es ist unheimlich schwer so etwas zu akzeptieren, aber da mir Dein Wohlbefinden am Herzen liegt lasse ich Dir Deine Ruhe.

"Besondere Menschen
erkennst Du daran,
dass Sie Dich berühren
ohne Ihre Hände
zu benutzen"

Ich vermisse Dich

29.12.2018 11:47 • #12




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag