33

Einfach mal Frust abbauen

Rankun

8
1
12
Hallo zusammen,

ich möchte mich einfach mal an euch wenden. Nicht um Hilfe oder Mitleid zu bekommen, sondern einfach das jemand erfährt was mir in meinem Leben passiert ist. Ich kann es selbst noch nicht zu 100 Prozent realisieren was mir passiert ist. Das ganze soll auch nicht als Anreiz zum Hass für alle sein. Seht es bitte als auskotzen.

Kurz zu mir: Ich bin 34 Jahre jung und habe bis im Juni den besten Job der Welt gehabt. Zumindest für mich war er es. In diesem Job habe ich eine junge Frau kennengelernt die den Untergang von allem hervorgebracht hat.

So, wo fängt man eigentlich am besten an wenn einem so viel im Kopf herumschwirrt. Ich persönlich nehme mal den Anfang des Disasters.

Als Trainer in meiner Firma habe ich im Dezember 2020 eine junge Frau kennengelernt die natürlich vergeben war. Soll nicht heißen das ich auf der Arbeit eine Frau suchen würde, das wäre ja zu schön. Aber leider hat das Unglück hier seinen Ursprung. Sie hat einen auf armes verletzliches Mädchen am 2. Tag der Schulung gemacht. Am ersten Tag war sie noch dran Ich habe den besten Mann der Welt und am nächsten Tag Ich habe ihn gestern Abend erwischt wie er mich mit einer anderen Betrogen hat. Leider muss ich hierzu erwähnen, habe ich ein beschissenes Helfersyndrom, vom Arzt diagnostiziert. Freundlich wie ich bin, habe ich ihr trost angeboten, falls sie reden möchte, dass sie dies wahrnehmen kann. Auch als Trainer muss man ja für seine Mitarbeiter da sein. Wir haben uns in den nächsten Tagen näher kennengelernt. Sie hat mir alles erzählt was böses in Ihrem leben passiert ist und ich habe sie getröstet.

Es hat nur knapp 14 Tage gedauert bis sie es geschafft hat mein Herz zu erobern. Sie hat es geschafft, die Mauer des selbstschutzes den ich mir 2 Jahre zuvor aufgebaut habe in dieser kurzen Zeit einzureissen.

Ich will nicht nur an das negative denken was passiert ist. Der Anfang war echt schön, wir hatten gemeinsame Interessen, konnten lachen und hatten viel Spaß miteinander. Bis zu diesem Zeitpunkt war es der perfekte Moment. Ich hatte wirklich das Gefühl die Liebe meines Lebens endlich gefunden zu haben. Darauf hin habe ich einfach mal das gemacht was mein Bruder mal vor 17 Jahren gemacht hat und der Frau einen Antrag gemacht den Sie angenommen hat. Wir haben beschlossen eine gemeinsame Wohnung zu suchen und uns ein schönes Leben zu machen.

So vergingen 3 Monate bis zum Umzug, wir haben uns eine gemeinsame Wohnung gesucht, sind an mein erspartes gegangen und haben die Wohnung gemeinsam eingerichtet. Dann kam der erste Tag nach dem Umzug. Sie war plötzlich nicht mehr die Frau in die ich mich verliebt habe. Als hätte man sie ausgetauscht. Von Liebe und Zärtlickeit war kaum noch etwas zu spüren. Ich habe ihr alle Liebe gegeben die ich für Sie hatte und von ihr kam nichts mehr zurück.

Gut ich hab mir da nicht viel gedacht, vielleicht nur so eine Phase. Aber Sie hat angefangen mit den wildesten Geschichten und so nach und nach Ihr wahres Ich gezeigt. Damit wir uns nicht Privat und in der Firma sehen haben wir natürlich getrennt gearbeitet, Sie im HomeOffice und ich in der Firma. Mir hat es nichts ausgemacht jeden Tag zur Arbeit zu fahren, ich bin immerhin gern unter Menschen und will nicht zuhause eingefercht sein. Arbeit und Privat habe ich somit komplett getrennt.

Es kam also der Tag an dem ich nach Hause kam, sie Wütend und mehr als sauer auf mich. Sie hat gesagt ich soll gehen. Ich wäre das letzte auf dieser Welt. Gut ich bin in mein Arbeitszimmer gegangen und hab sie mal wüten lassen. Warum auch immer Sie sauer war. Sehr spät am Abend stellte sich herraus das angeblich meine Ex-Freundin mit der ich seit 3 Jahren keinen Kontakt mehr hatte, angeblich vor unserer neuen Wohnung stand und Sie bedroht hätte. Das war natürlich gelogen wie sich einige Zeit später herausstellte.

Es vergingen wieder ein paar Wochen, wieder die nächste Krise, diesmal war es meine Katze, das Tier was ich seit über 8 Jahren besitze und sowas wie meine Tochter für mich ist. Sie hat trotz der Warnungen die ich ausgesprochen habe das Tier immer wieder hoch genommen, dann hat die kleine Katze ihr leider ein Loch in eins ihrer T-Shirts gerissen. Wenn man mich fragt, selbst schuld. Aber auch da hat sie wieder einen riesen Terror geschoben, bis sie abends mit der Sprache rausgerückt ist. Wenn man im großen und ganzen darüber nachdenkt. ich hätte da gehen sollen. Aber dumm wie ich bin, bin ich geblieben.

Es gingen wieder einige Wochen ins Land, wir haben uns berappelt, sie hat sich weiter distanziert, weil Sie es konnte und an einem Wunderschönen Arbeitstag bekomme ich einen Anruf von meiner Chefin. Hier hieß es, das meine Freundin mega schei. gebaut hatte. Eine Straftat die nicht harmlos war. Als ich Abends Mega Sauer nach Hause kam, war sie bittlerlich am weinen und hat bei mir trost gesucht. Helfersyndrom sei dank habe ich sie getröstet und ihr natürlich geglaubt das sie unschuldig sei.

Einige Tage später, meine bis dato noch Freundin war bereits beurlaubt wegen der Situation durfte auch ich meinen Arbeitsplatz verlassen. Treue nach über 9 Jahren zählte nicht mehr. Ich war der kollateral Schaden der entstanden ist.

Ich habe daraufhin meinen Job verloren. Meine ach so tolle Freundin hat auch nach erhalt der Staatsanwaltschaftspost immer noch fleißig darüber gesprochen das sie unschuldig ist.

Dann kam der Tag der Trennung. Ihr Grund: Es passt einfach nicht. Gut da diskutiert ich nicht, sie hat ja auch sowas von Recht, was soll ich mit einer kriminiellen?

Wir haben uns also getrennt. Ist ja nichts unnormales heutzutage und man kann ja auch noch ein paar Tage in der gemeinsamen Wohnung wohnen bis jemand was anderes gefunden hat. Da sie aber bis zu diesem Zeitpunkt mich voll unter ihrer Kontrolle hatte und nur Macht ausgeübt hatte indem Sie meine Gefühle und Psyche manipuliert hat. Habe ich das ausschlaggebene nicht gesehen. Die Gefahr die mir drohte. Sie hat seit dem Verdacht der Straftat nur noch darüber gesprochen und mir die Schuld gegeben weil ich ihr ja nicht geholfen hätte ihre Unschuld zu beweisen. Es wurde soweit Druck auf mich ausgeübt bis ich mit einem Infarkt ins Krankenhaus kam.

Während ich also mich eine Woche von dem Infarkt erholt habe, hat sie mir Bilder geschickt wie Sie meine Katze bedroht, es mir geschrieben das Sie ihr was antun würde wenn ich die Schuld ihres vergehens nicht auf mich nehme. Die Woche Krankenhaus zur Erholung war sehr erholsam. Nicht. Die Woche verging und als ich heim kam, war die Wohnung bis auf ein paar wenigen meiner Sachen komplett leer. Sie hat Küche, Wohnzimmer und Schlafzimmer in den Ausverkauf bei Ebay Kleinanzeigen zur spotpreis verkauft. Sie selbst hatte noch, um mir tierisch auf den Sack zu gehen, Ihre Matratze im Schlafzimmer weil Sie ja nicht weg konnte angeblich. Sie wollte einfach nur noch ihre Macht demonstrieren die sie noch hatte. Jeden Abend kam Sie an und wollte über unsere Beziehung reden. Ob es noch eine Rettung gibt oder ob ich Sie hassen würde.

Hassen wäre gnädig gewesen. Ich habe ihr gesagt das Sie es geschafft hat mit ihren Aktionen alles in mir an Gefühlen für Sie abzutöten. Sie hat mich zu diesem Zeitpunkt schon seit dem Umzug nicht mehr geliebt. Im Gegenteil, sie wollte ihre Macht behalten.

Nachdem Sie dann 4 Tage später endlich zu Ihren Eltern zurückgezogen war, hab ich nur mit großem Glück Post vom Briefträger erhalten. In dieser Post, Briefe von Inkasso Firmen über Dinge die ich niemals bestellt habe. Wie sich rausgestellt hatte, hat sie innerhalb der 5 monatigen Beziehung Waren im Wert von 10.000 Euro auf meinen Namen bestellt und zu Ihren Eltern liefern lassen. Und damit ich davon nichts erfahre, die Post verschwinden lassen. War für Sie im Home Office ja auch leicht, ich war ja erst Abends ab 19 Uhr zuhause.

Ihr Auszug ist nun 2 Monate her. Ich habe Anzeige gegen diese Frau wegen Identitätsdiebstahl gemacht und das Verfahren läuft noch. Seit Ihrem Auszug, erhielt ich mehrere Anmeldungen bei einem Namenhaften Lieferdienst Dienstleister. Und auch so kommen fast alle 2 Tage Lieferdienste zur Wohnung und bringen essen was in meinem Namen angeblich bestellt wurde. Da ich den Imbiss kenne, und dieser die Rechnungen mittlerweile auf den Namen meiner Ex (welche auch bestellt) schreibt, bringt mir also jeden 3. Abends nen Dönerteller umsonst. Immerhin bestellt sie ja weiterhin über das Internet auf meinen Namen. Diese Frau hat es wirklich geschafft das ich meine Wohnung, meinen Job und auch all meine Freunde und bekannte verloren haben. Ja auch da hatte sie ihre Finger im Spiel. Sie hat sich sämtliche Kontakte aus meinem Handy besorgt und die Leute über mich belogen. Alles dafür getan das ich komplett alleine da stehe. Selbst meine Familie hat sie überzeugt bekommen das diese sich von mir abwendet. Auf weiter Flur komplett alleine.

Über meinen Anwalt habe ich dann erfahren, dass es ingesamt 25 Strafanzeigen von Betrug bis hin zu Identitätsdiebstahl und schwerer Körperverletzung seit 2014 gibt. Warum ist so ein Mensch noch auf freiem Fuß?

Durch eine ehemalige Arbeitskollegin habe ich dann erfahren, dass meine Ex einen neuen hatte, welcher Sie abgeschossen hat. Er hat mir erzählt was sie über mich erzählt hat. Ich wäre nie Existent gewesen in Ihrem leben. Nur ein zwischenstopp, jemand der geholfen hat. Nachdem ich ihm die Wahrheit erzählt hatte, hat er sie verlassen.

Nun versucht Sie mir mein leben weiterhin schwer zu machen. Da meine Post mittlerweile über ein Postfach läuft, kann sie mir hier schonmal keine Schreiben mehr klauen. Ja sie leer täglich meinen Briefkasten. Selbst die Briefe Ihres Anwalts gegen mich nimmt sie raus damit ich davon nichts erfahre. Denn Sie versucht nun, trotz aller Beweise gegen Sie, den Vorfall in der Firma auf mich abzuwelzen.

Was ich ihr leider nicht sagen kann ist, dass ich endlich meine Ruhe vor Ihr habe. Nein Sie schreibt täglich E-Mails, macht sich dafür sogar immer wieder eine neue e-Mail adresse mit Ihrem Namen. Damit ich ihr vielleicht mal antworte. Sie schreibt freundlich, fragt wie es mir geht und alles. Ob wir uns treffen können und all so tolle dinge.

Leider will ich das nicht und schmeiß es kommentarlos in den Spam Ordner und sorge dafür das Sie mir nicht mehr von der jeweiligen E-Mail adresse schreiben kann.

Naja soviel dazu. Ich bin mehr als auf die Fresse gefallen im Leben. Aber ich habe komplett die Informationen erhalten, dass sie weiterhin lügt und alles versucht um mein Leben zu zerstören. Sie kontrolliert mich und Stalkt mich sogar. Sie kommt Sogar noch die ehemalige Wohnung kontrollieren wo der Mietvertrag noch läuft und sie keine Miete mehr bezahlt.

Auch vor meiner neuen Wohnung, in einer anderen Stadt, stand sie schon und wollte mit mir reden. Los werde ich diesen Fluch wohl nicht. Vielleicht hat hier ja jemand einen Rat wie ich dieses Wesen, außer ständig den Standort zu wechseln los werden.

Danke fürs lesen.

Gruß

07.08.2021 14:31 • x 5 #1


Snipes

Snipes


2468
6
5370
Krasse Story, muss ich erstmal sacken lassen. Akut fällt mir keine gesetzeskonforme Lösung ein und die, die mir einfällt, behalte ich besser für mich.

07.08.2021 15:14 • x 4 #2



Einfach mal Frust abbauen

x 3


solonely


1372
6
1471
Du bist da in eine wirklich heftige Situation geraten, allerdings hast Du Dich beruflich auch extrem unprofessionell verhalten.
Du bist aber noch jung genug um das wieder glatt zu ziehen. Neuanfang an anderem Ort ist ein guter Weg. Alles andere sollte ein Anwalt regeln.

07.08.2021 16:04 • x 4 #3


Rankun


8
1
12
Naja ob es jetzt gut oder schlecht ist im Beruf die Liebe zu finden sei Jetzt Mal dahin gestellt. Aber unprofessionell war ich nicht. Nur weil man einen Menschen dort kennenlernt. Beruf und private Sachen waren immer getrennt.

07.08.2021 16:12 • #4


solonely


1372
6
1471
Ist kein Angriff oder böse gemeint;
Als Trainer sollte man Dir vermittelt haben, dass man niemals etwas mit MitarbeiterInnen anfängt.

07.08.2021 16:20 • x 3 #5


Rankun


8
1
12
Hab es nicht als Angriff gesehen keine Sorge. Die Vermittlung hat da eindeutig gefehlt. War eher noch ein Schubs den ich von meiner Chefin bekommen habe mich darauf einzulassen. Naja die führt ja auch eine Beziehung mit ihrem Chef. Im Nachhinein ist man immer klüger

07.08.2021 16:26 • #6


Scheol

Scheol


11478
14
16332
Also naiv warst Betreff des Berufes.

Die Geschichte ist nicht untypisch.

Schlösser wechseln. Riegel vorschieben wo es geht.

Bankkonten klemmen.

Alle Passwörter ändern.

Auskunftssperren bei sämtlichen Institutionen die du kennst , das du ALLES schriftlich machst , und das deine Expartnerrin dich stalkt und sogar Sachen tätigt die bis in das StGB gehen.

Stalking beauftragten bei der Polizei aufsuchen und denen das Problem schildern.
Gibt es diesen nicht , ab zum weißen Ring.

Danach zum Anwalt einstweilige Verfügung beantragen , das sie sich dir nicht nähern darf.

Würde hier noch versuchen ein Gespräch mit dem erarbeitgeber zu suchen und auch da offen mit der Sache umgehen.

Bei der Familie vorstellig werden , gegebenfalls schwarz auf weiß etwas mit bringen , was diese Frau auf dem Kerbholz hat.

07.08.2021 16:29 • x 7 #7


OxfordGirl

OxfordGirl


1359
2135
Wow. Da bist du ja an eine kleine Psychopathin geraten Sie hat dir Bilder geschickt, wie sie deine Katze bedroht, als du im Krankenhaus lagst und nebenbei deine Möbel verscherbelt?
Wie um alles in der Welt kannst du dich keinem Freund oder deiner Familie anvertrauen? Du musst dir Stück für Stück dein Leben wieder zurückholen. Fang mit deinen Eltern an. Die müssen das doch mitbekommen, was du da erlebst? Dein Bruder? Dein bester Freund? Du hast doch Beweise für ihre üblen Taten?

07.08.2021 16:48 • #8


Charla

Charla


1263
2
3048
Zitat von Rankun:
Selbst meine Familie hat sie überzeugt bekommen das diese sich von mir abwendet.


Krass deine Geschichte, was hast du für eine Familie, die dich nicht anhört und lieber einer Betrügerin glaubt ?

Zitat von Rankun:
Über meinen Anwalt habe ich dann erfahren, dass es ingesamt 25 Strafanzeigen von Betrug bis hin zu Identitätsdiebstahl und schwerer Körperverletzung seit 2014 gibt. Warum ist so ein Mensch noch auf freiem Fuß?

Tja, manchmal unbegreiflich was da am Richtertisch sitzt, da wird ne arme, alte Oma, die ein paar Kirschen stibizt und Mundraub macht mitunter härter bestraft als ein Straftäter, der noch ganz andere Dinge auf dem Kerbholz hat.

Zitat von Rankun:
Sie kommt Sogar noch die ehemalige Wohnung kontrollieren wo der Mietvertrag noch läuft und sie keine Miete mehr bezahlt.

Seid ihr beide im Mietvertrag, falls ja müsste sie diesen mit dir zusammen gekündigt haben, Hast du sie schon aufgefordert ihren Mietanteil bis zur Kündigung auszugleichen ?
Nachweise für den Kauf der Möbel vorhanden ?
Warum tauscht du das Schloss nicht aus ?

Zitat von Rankun:
Vielleicht hat hier ja jemand einen Rat wie ich dieses Wesen, außer ständig den Standort zu wechseln los werden.

Anzeige wegen Stalking, Strafrecht § 238 STGB, Polizei einschalten, Fangschaltung beantragen, Email ändern, Tel-Nr. ändern, Handy sperren, Antrag auf Auskunftssperre beim Einwohnermeldeamt.
Alles aufbewahren, was du schriftlich in der Hand hast und dieses gut sichern.

Alles was du an wichtigen Papieren hast kopieren, Original ins ins Postfach.

07.08.2021 16:53 • #9


Easy68

Easy68


664
1
1287
@Rankun derart lange Posts lese ich selten ganz.
Diesen schon. Bin bei Snipes. Krasse Story, ich bin fassungslos und bei der unausgesprochenen Lösung von Snipes.
Mir bleibt nur, Dir zu wünschen, dass sich wenigstens das juristische aus Deiner Sich in Wohlgefallen auflösen wird.
Was sich mir nicht erschließt, ist, wie es ihr gelingen konnte, Deine Freunde gegen Dich aufzubringen. Lässt sich das nich ziemlich einfach korrigieren. ?

07.08.2021 17:56 • x 1 #10


Rankun


8
1
12
Hallo zusammen, danke erstmal für eure netten Worte.

Ja es ist juristisch nicht leicht mit dieser Frau. Da sie wirklich überall ihre Lügen erzählt und jeder ihr glaubt. Sie hat es sogar geschafft meine beste Freundin die ich seit 30 Jahren kenne gegen mich auf zu bringen.
Mittlerweile habe ich Hilfe durch meinen Vater und meinen Bruder erhalten. Aber auch nur minimal, da die beiden halt vorsichtig sein wollen. Die Frau macht halt wirklich alles was möglich ist um mich als schlechten Menschen hin zu stellen.

Eine einstweilige Verfügung gibt es schon, das Schloss der Wohnung kann ich nicht auswechseln da es ein Sicherheits Schloss ist. Der Vermieter sagt ich müsse die Kosten selbst tragen für den Schlosser, leider aktuell nicht möglich.

Mit jedem Tag der vergeht bekomme ich ein Stück meines Lebens zurück.

Einen guten Anwalt habe ich der mich vertritt, aber die Mühlen der Justiz sind sehr langsam. Durch Corona noch langsamer. Dienstag war ich eine Aussage bei der Polizei machen, der Beamte sagte zu mir nur, ich solle mir überlegen ob ich der jungen Dame das Leben versauen will. Auf die Frage ob er lieber Selbstjustiz sehen wollen würde hat er nur gezwingert... Mein Anwalt der dabei war hat dann einen anderen Kollegen verlangt.

Anzeigen wegen allem gibt es, nur passiert nicht viel. Aber ich kann mich Recht behaupten das mich das ganze stärker gemacht hat. Vertrauen aufbauen wird zwar nun nicht mehr so leicht aber das wird auch wieder.

Durch den ganzen Kram habe ich eine alte Freundin wieder getroffen die mich erstmal aufgenommen hat. Sie sorgt dafür das ich mich wieder mit Familie und Freunde zusammen raufen kann.

Vielen Dank für die freundlichen Worte.

07.08.2021 20:01 • x 3 #11


Charla

Charla


1263
2
3048
Es fällt ja langsam etwas Licht ins Dunkle, was uns nicht umbringt macht uns nur noch stärker, keine leichte Zeit für dich, dennoch geht auch diese irgendwann vorüber.
Zitat von Rankun:
Mein Anwalt der dabei war hat dann einen anderen Kollegen verlangt.

Klasse !

Ich wünsche dir viel Glück und Kraft und Menschen, die zu dir stehen!

07.08.2021 20:27 • x 2 #12


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8044
3
17908
Warum ist Dir gekündigt worden, wenn Deine Lebensgefährtin Mist gebaut hat? Sippenhaft gibt es in D nicht, mir fehlt da ein Teil des Puzzles.

Entweder hast Du irgendwas mitgemacht oder sie hat Dich in etwas reingezogen, wofür Du nichts kannst und von dem Du nichts wusstest. Dann gehe ich davon aus, dass Du Kündigungsschutzklage erhoben hast!?

Bei der Anzeigenerstattung und der von Dir beschriebenen Reaktion des aufnehmenden Beamten hätte ein guter Anwalt nicht nach einem anderen Kollegen gefragt, sondern mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde gedroht. Merkwürdig, dass Deiner da nicht drauf reagiert hat. Das Verhalten des Polizisten wundert mich; normal nehmen die jeden Shaiz als Anzeige auf (soweit ein Strafbestand vorliegt; viele gehen auch mit zivilrechtlichen Dinge zur Wache) und leiten es weiter. Über die Verfolgung der Anzeige entscheidet eh die Staatsanwaltschaft.

07.08.2021 20:44 • x 2 #13


Rankun


8
1
12
Die Kündigung habe ich auf Anraten des Betriebsrats der Firma abgenommen. Die Abfindung nach den ganzen Jahren habe ich dankend angenommen. Die Firma hat mich als Kollateralschaden entlassen, da sie mich komplett mit rein gezogen hat. Meine Unschuld in der Angelegenheit ist mittlerweile bewiesen, eine erneute Zusammenarbeit sehe ich mit der Firma nicht mehr. Habe mittlerweile einen besseren Job gefunden.

Was mein Anwalt genau gemacht hat weiß ich nicht. Er hat alleine mit dem anderem Kollegen gesprochen. Habe auch nicht nachgefragt. Ich kann nur sagen das der Beamte sehr abweisend war als das Gespräch schon begann.

Rechtlich bin ich eh komplett raus. Ich lasse alles meinen Anwalt klären. Hat mir die letzten 15 Jahre nie geschadet dieser Mensch. Also das Vertrauen ist bei ihm.

Mir geht es auch nicht darum rechtliche Hilfestellung zu erhalten sondern menschliche Hilfe.

07.08.2021 20:55 • x 1 #14


Ampelmännchen

Ampelmännchen


726
1
1495
Magst mir mal den Namen der Dame nennen? Nur damit ich weiß wen ich, wie der Teufel das Weihwasser, zu meiden hätte.
Das ist ja echt mal gruselig, was dir passiert ist. Aus Henriette Jekyll wurde Edwina Hyde.

Mir fällt bei dieser Geschichte leider auch nichts vernünftiges ein. Ein guter Vorschlag, der hier schon fiel, war der Umzug in eine andere Stadt. Vermute aber mal, dass du das aufgrund deines neuen Jobs wohl nicht machen wollen würdest.

Reden geht mit der Frau sicherlich nicht. Rechtliche Schritte hast du auch schon zu Genüge eingeleitet. Daher fürchte ich, wirst du das nur Aussitzen können und versuchen mit anderen, Freunde und Familie, wieder ins Gespräch zu kommen um dir von dieser Seite Rückhalt zu verschaffen.

08.08.2021 00:49 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag