61

Frust über schüchternen/introvertierten Freund

nadelstreifen

3
1
4
Hallo liebe Forenmitglieder,

Ich bin in meiner Partnerschaft völlig an meine Grenzen gekommen. Ich (27) habe einen Mann (20) kennen gelernt und fand ihn von Beginn an sehr beeindruckend. Er hat sehr viel Tiefgang und ihn umgibt eine liebevolle Ruhe. Er war sehr schüchtern von Anfang an und es hat lange gedauert bis er überhaupt mit mir geredet hat. Ich habe mir ein Jahr Zeit genommen um ihn kennen zu lernen, auch weil wir uns unter Umständen kennen gelernt haben die ein romantisches Beisammensein gar nicht ergeben haben, vor allem aber weil er sich einfach uuuuuunglaublich langsam und nur mit ganz viel aktivem Interesse von mir geöffnet hat.

Ich bin selber sehr extrovertiert, eher unabhängig und auch sehr erfahren im Umgang mit Männern, allerdings hatte ich keine extrem schüchternen bisher sondern eher normal bis Draufgänger.
Wir sind jetzt seit 6 Monaten ein Paar. Für meinen Freund bin ich seine erste Freundin, ich war auch sein erster Kuss und alles weitere.
Ich bin ziemlich enttäuscht inzwischen. Er redet einfach sehr sehr wenig, hat mich null erobert, fragt nicht nach Treffen, macht keine Vorschläge für Aktivitäten, organisiert nix, keine Komplimente, Geschenke, liebe Nachrichten, aufbauende Worte wenn ich sie mal brauche - er schweigt einfach sehr viel und ist immer ruhig. Ich habe ihn schon mehrfach ruhig darauf angesprochen und auch 2 mal sehr emotional (mit viel Geheule) und ihm gesagt dass es mich stört dass ich den ganzen Rahmen halten muss, dass es mich überfordert und ich mir mehr emotionale Sicherheit in der Beziehung zu ihm wünsche und dann Vorschläge für konkretes Verhalten gemacht. Sein Verhalten war dann kurz anders und dann wieder beim alten.

Ich komme mir inzwischen wie ein hässlicher Esel vor anstatt wie eine schöne Frau und bin total erschöpft davon immer zu geben und so wenig an Beziehung zurück zu bekommen. Mein Freund sagt ich bin sein Sonnenschein und dass er immer glücklich in meiner Nähe ist und sich geliebt und begehrt fühlt. Er redet auch viel über seine Gefühle inzwischen, Vergangenheit usw. Er hat sich schon zum Teil geöffnet auf der menschlichen Ebene - allerdings ist er als Mann komplett passiv.

Ich weiss nicht mehr was ich machen soll, passivität von mir aus bewirkt dass er sich komplett zurück zieht. aktivität dass er sich fallen lässt aber nix zurück gibt.
geduld haben und bleiben? trennen und neu gucken?
Hat jemand Erfahrung in Beziehungen mit sehr ruhigen, schüchternen und introvertierten Männern gemacht hat? Wie sah eure Beziehung aus, was war Frustpotential, Lösungsansätze und Positives? Gab es eine Entwicklung?

09.03.2018 01:04 • x 2 #1


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5291
3
9145
Er ist 20 und Du 7 Jahre älter. In dem Alter können das Quantensprünge sein!

Du baggerst einen Jüngling an, weißt um seine Unerfahrenheit und jetzt soll er sofort der große Frauenversteher werden? Ich hoffe, er trifft ein nettes, junges Mädel in seinem Alter, das ihn liebt wie er ist und mit ihm gemeinsam und ohne ständige Erwartungshaltung und Kriteleien eine schöne Partnerschaft entdeckt und erlebt.

Such Du Dir nen gestandenen Mann, der Dir Deine Wünsche erfüllt. Ich kann nachvollziehen, dass Du sie hast - aber dafür hast Du Dir den (im Moment noch) falschen Partner gesucht. Das kannst Du ihm nun nicht vorwerfen.

09.03.2018 01:45 • x 9 #2


Ex-Mitglied


Hat der Junge keine Mutter?
Mein Sohn ist 20. Ich wäre mehr als besorgt wäre in einer Beziehung mit einer 27jährigen.

09.03.2018 06:33 • x 2 #3


TinTin1980


Hm... Der junge braucht wohl sehr viel Sicherheit. Offensichtlich blüht er auf, wenn du stark investierst. Nun kann man meinen, gib ihm mehr davon und irgendwann wird er auch so sicher werden, dass er dich auch mal "führt" (so in ein paar Jahren), oder aber du ziehst die Reißleine. Es wird nichts bringen mit ihm groß darüber zu reden. Es ist sein Wesen und das wird er nicht ändern wenn er es nicht selbst will und lebt.
Eure Erfahrungen sind auf dem Gebiet der Partnerschaften auch weit auseinander. So blöde es klingt, aber hier sieht man, war Urmel und Ricky hier oft pedigen. Gespräche, Tiefgang und Hirn sind auf Dauer eben nicht anziehend, wenn das maskuline nicht passt oder fehlt.
Ich verstehe auch nicht, wie man erst von normalen bis draufgängerischen Männern auf so einen introvertierten kommt. Wolltest du mal das Beuteschema wechseln?

Für mich hört sich das eher nach einer verkappten Mutter-Kind Beziehung an.

09.03.2018 06:55 • x 1 #4


Kummerkasten007


7234
2
8442
Ohne der TE auf den Schlips treten zu wollen:

Nein, nur weil Gefühle im Spiel sind, ändern sich wesentliche Charakterzüge oder Verhaltensweisen nicht unbedingt. Genau das ist hier wohl insgeheim erhofft worden, vom schüchternen-introvertierten zum selbstbewussten Alphatier - nur leider hat die Transformation nicht stattgefunden und der Lack ist ab.

Er ist 20, Du bist seine erste Freundin - wie zur Hölle soll er wissen, wie er Deine Vorstellung eines Mannes erfüllen soll? Und vor allem - warum soll er das? Er ist so wie er ist, so hast Du ihn kennengelernt.

Du wirst mit Deinen Erwartungen Dich und ihn unglücklich machen.

09.03.2018 07:35 • x 5 #5


Carlaa


612
5
666
Hi,
mir kam der Gedanke, dass dein Freund sich vielleicht selbst noch nicht so ganz gefunden hat und nicht zu seinen eigenen Wünschen und Bedürfnissen steht. Mit zwanzig der allererste Kuss, das finde ich schon ganz schön spät.
Ist er der Liebe aus dem Weg gegangen?
Hätte er das vielleicht gern mit einem Jungen gehabt? Wovon träumt er wirklich?
Du fühlst dich nicht begehrt, er genießt nur deine Zuwendung.
Erzähl doch mal ein bisschen mehr über ihn bzw. das, was du von ihm mitkriegst. Familienhintergrund etc.
Mir scheint, du siehst euer Zusammenspiel etwas unrealistisch, gibst dem Ganzen sehr viel mehr Poten.z.ial, als tatsächlich vorhanden ist. Phantasierst in dieses abweisende Wesen Zukunftshoffnungen hinein, die wie im Märchen durch die Liebe und Klugheit einer Königstochter zum Erblühen gebracht werden können.
Ob der Altersunterschied gar nicht geht, vermag ich nicht zu beurteilen, aber mit ihm scheint es leider nicht zu funktionieren.

09.03.2018 08:04 • x 1 #6


Esralis


Er ist ja noch ein Kind uns du bist zu dominant und weiter als Er.
Zudem hast du ihn erobert und er fühlt sich geehrt und geliebt. Normal müsste es umgekehrt sein.
Da kannst du nichts machen.
Wenn er zB eine 17 jährige Freundin hätte wäre das alles anders. Die Dynamik zwischen euch könnte sich allerdings im Laufe der Jahre andern wenn er immer stärker wird, du müsstest dann aber unter würfiger werden .

09.03.2018 08:25 • x 1 #7


willan


2687
3570
Naja das was Dich am Anfang fasziniert hat, das anderen, das ruhige, ist halt jetzt nicht mehr neu, sondern lästig, wenn die rosarote Brille fällt. Ist ja ein Stück weit auch normal. Allerdings wundert es mich, dass Du Dich wunderst. Bei Deiner Beschreibung war doch klar, dass er einfach ruhig IST. Du schreibst doch selbst:

Zitat von nadelstreifen:
Er hat sehr viel Tiefgang und ihn umgibt eine liebevolle Ruhe. Er war sehr schüchtern von Anfang an und es hat lange gedauert bis er überhaupt mit mir geredet hat.
So hast Du ihn doch kennengelernt. Was erwartetst Du denn jetzt?

09.03.2018 08:33 • #8


Belltier

Belltier


324
3
505
Hallo Nadelstreifen!
Wenn wir das Alter jetzt einfach mal außen vor lassen - dann ergibt sich trotzdem noch ein fundamentales Problem.
Er ist so wie er ist - und er hat keinerlei Erfahrung. Du kannst von jemandem, der z.B noch nie ein Auto gefahren hat, nicht gleich erwarten, dass er dich damit nach Kroatien fährt.

Du suchst mit 27 ja sicher etwas langfristiges und hast wahrscheinlich schon einiges an Erfahrung - aber für ihn ist es der erste Kontakt mit einer Frau und wenn wir ehrlich sind - meistens hält es mit der/dem ersten nicht für immer. Er muss jetzt viel lernen und das braucht eben Zeit. Einige Punkte werden mit der Zeit sicherlich besser, wie die Kommunikation etc aber es gibt auch Dinge die sich nie ändern werden.
Nämlich sein Charakter. Wenn du dir jetzt ein riesen Macho A-loch gesucht hättest, würdest du dich auch nicht wundern, warum er jetzt nicht deinen Vorstellungen entspricht.

Liebe Mit-frauen, sucht euch keine Männer im Glauben, dass ihr sie ja noch ändern könnt! Ihr wollt doch auch nicht geändert werden, damit ihr irgendwo reinpasst.

Also entweder du lernst mit seinem Charakter zu leben, gibst ihm die Zeit die er braucht etc, oder du beendest es :/ auch ihm zu liebe. Er soll aus seiner ersten Beziehung ja auch nicht mitnehmen, dass er grundlegend anders werden muss, damit es klappt!

09.03.2018 08:44 • x 3 #9


Shibb

Shibb


2745
5
4753
Eure ganze Weltanschauung und Einstellungen zu Beziehungen ist doch total unterschiedlich.
Du sagst selbst du bist sehr erfahren im Umgang mit Männern, du bist aber seine Erste. Mach dir vielleicht darüber mal Gedanken.

09.03.2018 08:51 • x 1 #10


TinTin1980


Zitat von Belltier:
Liebe Mit-frauen, sucht euch keine Männer im Glauben, dass ihr sie ja noch ändern könnt! Ihr wollt doch auch nicht geändert werden, damit ihr irgendwo reinpasst.


Ich hoffe dieser Appell wird von vielen Frauen gelesen und verinnerlicht.

09.03.2018 08:53 • x 4 #11


Kummerkasten007


7234
2
8442
Zitat von TinTin1980:
Ich hoffe dieser Appell wird von vielen Frauen gelesen und verinnerlicht.


Kannste knicken. Die meisten denken doch "für mich wird er das machen" und wenn nicht, wird rumgejammert.

09.03.2018 08:57 • x 6 #12


Belltier

Belltier


324
3
505
Zitat von Kummerkasten007:

Kannste knicken. Die meisten denken doch "für mich wird er das machen" und wenn nicht, wird rumgejammert.


Ich kann ihn ändern! ICH bin DIE EINE!

09.03.2018 09:01 • x 4 #13


TinTin1980


Zitat von Kummerkasten007:
Kannste knicken. Die meisten denken doch "für mich wird er das machen" und wenn nicht, wird rumgejammert.


Ja, leider. ich weiß. Kommt mir nicht in die Tüte. Entweder werde ich gemocht und wertgeschätzt wie ich bin, oder eben nicht.

Zitat von Belltier:
Ich kann ihn ändern! ICH bin DIE EINE!


Bitte,Bitte stell heraus, dass es sich hierbei um Ironie handelt!

09.03.2018 09:05 • x 2 #14


regenbogen05


2745
3057
Zitat von Belltier:
Ihr wollt doch auch nicht geändert werden, damit ihr irgendwo reinpasst.

Richtig.

09.03.2018 09:06 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag