3

Einsam depressiv liebenswert leidenschaftlich treu

Sunsay

1
1
Hallo wer auch immer das hier lesen wird.

Wow, wie fängt man an. Habe soetwas noch nie gemacht und fühle mich sehr fremd. Fühle mich sehr sehr einsam, unverstanden . Versinke im Ruin, im menschlichen Dasein.
Es war anderst, die Zeiten haben mich hart gemacht und high.
Ich habe keinen Ausweg mehr gefunden um mich nicht mehr so einsam zu fühlen. Um nicht mehr mein kaltes Herz zu fühlen, das einmal so gross und voller Demut war.
Jetzt ist es vergiftet.
Ich stand im Leben oben . Ich bin Ärztin, war Jahrgangs Beste.
Habe meinen kranken Sohn gesund bekommen . Habe meinen Gewalttätigen Narzistischen Mann verlassen.
Ich bin einsam und alleine . Ich benötige Kraft um heraus zu kommen . Aber an welches Ziel ?

Und woher die Kraft nehmen wenn sie einfach nicht mehr da ist.
Ich bin am Ende . Und komme einfach nicht mehr raus

Gestern 03:15 • #1


BrokenHeart

BrokenHeart


4555
5166
Und was bist Du Dir wert?
WAS ist mit Deinem Sohn`....?
Alles in Ordnung mit Dir?

Gestern 03:58 • #2



Einsam depressiv liebenswert leidenschaftlich treu

x 3


Heffalump

Heffalump


14119
19391
Zitat von Sunsay:
das einmal so gross und voller Demut war.
Jetzt ist es vergiftet.

Die Entgiftung ist nie eine kurzweilige Sache, aber kann in vielen Fällen gelingen. Du als Ärztin, müsstest das wissen.

Wenn dein Männchen, das ist, was du glaubst, könnte @Scheol dir zur Seite stehen.

Gestern 05:41 • x 1 #3


To1972


Hallo,
aus deinem Herz spricht sehr viel Verbitterung. Das tut mir leid, dass du gerade an diesem Punkt angekommen bist. Ich weiß, ein persönliches Gespräch mit dir wäre sicherlich gerade etwas besser, aber auch Zeilen können helfen.
Wenn ich das richtig verstehe, leidest du gerade. Du hast viel erreicht, bist aber in den Lebensumständen versunken, bist aus deiner Linie herausgefallen, stellst gerade fest, das ist nicht das was ich wollte. Dass es dir damit schlecht geht, das verstehe ich, denn ich habe das Gleich erleben müssen.
Daher kann ich dir sagen; ändere es einfach. Mach dich auf den Weg, diese Dinge die dir wichtig sind wieder zu erlangen. Werde wieder die Beste, uns wenn es nur der beste Kuchen der Welt ist. Werde die Beste in anderen Dingen, denn das wird dir und deiner Persönlichkeit gut tun. Daran wirst du dich stärken und in ein paar Wochen und Monaten hast du so viele Dinge getan, warst und bist dort die Beste, dass du dann erkennst, es ist noch immer da. Es war nur verschüttet, es war im Lebenskontext untergegangen, aber nun hast du es dir wieder erlangt und dann geht der Spaß erst richtig los. Du kannst doch stolz sein. Ein krankes Kind wieder gesund zu pflegen, wow. Das höchste Gut ist das Leben und die Gesundheit und wer krank war, weiß das auch auf einem andern Niveau zu schätzen.
Du hast also schon viel geleistet! Meinen Respekt hast du! Nun starte die Reise und hole dir jeden Tag kleine Erfolge. Ich glaube an dich, denn wenn du Ärztin bist, hast du bereits einen harten Weg hinter dir. Dann soll dir der weitere Weg keine Angst machen, sondern Freude bereiten, denn dieser wird jeden Tag aufs Neue zu kleinen Erfolgen, auch wenn es nur die Tasse Kaffee ist am Morgen. Du darfst jeder Zeit für dich die Beste sein. Du wirst das Gefühl lieben. Behandele dich wie eine Siegerin!
Schön, dass es dich gibt!

Gestern 08:51 • x 1 #4


Magnum


461
514
Eine Lebenskrise aus einem Mix von Depressionen, Bourn Out und Selbstzweifel. Im Normalfall hilft da eine räumliche Veränderung sehr. Und ich meine nicht "paar Kilometer um die Ecke ziehen" , sondern weit weg. Irgendwohin, am besten ans Meer. Das ist natürlich immer leichter gesagt, als man es überhaupt bewerkstelligen kann. Könnte es bei dir gehen, dann tu' es. Besser, als jede Tablette und jeder Psychologe. Der würde es eventuell auch empfehlen. Wenn du Ärztin bist, dann stehen die Chancen nicht schlecht, anderswo die Zelt aufzuschlagen. Ärzte werden überall gesucht.
Von heute auf morgen wird deine Welt bestimmt nicht rosarot. Aber es wäre ein Weg hinaus aus dem Tal der Tränen.

Gestern 09:19 • #5


Landlady_bb

Landlady_bb


1283
3
1744
@Sunsay , werde mal konkret.

Gestern 09:32 • #6


Sick


142
144
Zitat von Magnum:
Im Normalfall hilft da eine räumliche Veränderung sehr. Und ich meine nicht "paar Kilometer um die Ecke ziehen" , sondern weit weg. Irgendwohin, am besten ans Meer. Das ist natürlich immer leichter gesagt, als man es überhaupt ...


Kann bei einzelnen Fällen mal helfen. Normalfall ist das aber wohl kaum, viele Menschen nehmen ihre Probleme dann auch einfach mit.

Gestern 09:39 • #7


Magnum


461
514
Ist ein Einzelfall...wenn man sich den Titel anschaut.

Gestern 12:29 • #8


Bumich

Bumich


751
8
773
Zitat von Sunsay:
Fühle mich sehr sehr einsam, unverstanden


Was genau wird denn nicht verstanden?

Zitat von Sunsay:
Um nicht mehr mein kaltes Herz zu fühlen, das einmal so gross und voller Demut war.
Jetzt ist es vergiftet.


Wie kam es dazu?

Zitat von Sunsay:
Ich benötige Kraft um heraus zu kommen . Aber an welches Ziel ?

Und woher die Kraft nehmen wenn sie einfach nicht mehr da ist.
Ich bin am Ende . Und komme einfach nicht mehr raus


Oder vielleicht Hingabe und Demut? Wenns mit dem Weg des Kampfes nicht funktioniert, dann vielleicht auf den entgegengesetztem Wege?
Du erinnerst mich irgendwie an Allice im Wunderland und die Grinsekatze. Wie will man aus Situation A heraus kommen, wenn man keine Situation B hat? Ohne Ziel wird es schwer bis unmöglich aus dieser Situation heraus zu kommen. Ist wie Treibsand. Je mehr man strampelt, je mehr versinkt man. Vielleicht könntest du dir erstmal klar machen was dir wirklich wichtig ist?

Gestern 13:21 • x 1 #9


Amylima

Amylima


1028
2
1348
@Forenleitung
Könntet Ihr bitte die Userin überprüfen .
Ihr Thread liest sich nicht gerade als
Hilfesuchende, besonders wenn man
den ersten Satz liest . Eher wie ein
Abschied habe ich den Eindruck.

Vor 1 Stunde • #10


Scheol

Scheol


8779
15
11278
Zitat von Sunsay:

Hallo wer auch immer das hier lesen wird.

Wow, wie fängt man an. Habe soetwas noch nie gemacht und fühle mich sehr fremd. Fühle mich sehr sehr einsam, unverstanden . Versinke im Ruin, im menschlichen Dasein.
Es war anderst, die Zeiten haben mich hart gemacht und high.
Ich habe keinen Ausweg mehr gefunden um mich nicht mehr so einsam zu fühlen. Um nicht mehr mein kaltes Herz zu fühlen, das einmal so gross und voller Demut war.
Jetzt ist es vergiftet.
Ich stand im Leben oben . Ich bin Ärztin, war Jahrgangs Beste.
Habe meinen kranken Sohn gesund bekommen . Habe meinen Gewalttätigen Narzistischen Mann verlassen.
Ich bin einsam und alleine . Ich benötige Kraft um heraus zu kommen . Aber an welches Ziel ?

Und woher die Kraft nehmen wenn sie einfach nicht mehr da ist.
Ich bin am Ende . Und komme einfach nicht mehr raus

d]


Guten Morgen .

Ein krankes Kind was ein durch die Gesundheit sorgen macht. Und man als Arzt eventuell da an seine Grenzen kommt.

Ein toxische Partner , der ständig kraft kostet , statt Kraft zu geben.

Das sind zwei Themen die jeweils 24 Stunde Kraft kosten.

Und auch der Job ist nicht ohne. In der Praxis oder im Krankenhaus ?

Es gibt bei , nach toxischen Beziehungen über 60 Symptome die ein Mensch haben kann.

Eine K PTBS kann beginnen. Eine Diagnose die erst 2022 oder 2023 im ICD 10 aufgenommen wird.

Also du siehst , von außen betrachtet , auch bei den paar Sätzen , kann man erkennen das dort in deinem Leben gerade eine ziemlich Last / Druck ist.

Ein Burnout ist möglich nach einer toxische Beziehung.

Aber auch nach einem Krankheit eines Kindes. Oder eben der Stress des sozialen Berufes


In einem Forum kannst du einfach ein Thema , dein Thema eröffnen , und dann antworten dir hier Personen die teilweise ähnliche Erfahrung gesammelt haben , aber eben auch Menschen die objektiver mit der beschriebenen Situation umgehen können.

Und hier und da Ansätze haben mit einer Situation besser anders umzugehen , und eine Situation anders zu sehen und zu bewerten.


Die große Einsamkeit nach solch toxischen Beziehungen ist leider normal.

Da kannst du bei dem Begriff Liebessucht mal schauen , was das psychisch mit einem anstellt.

Hormonell passiert da auch sehr viel Betreff Serotonin , Dopamin , Cortisol , Adrenalien , Oxytocin....

Dieses wie du schon selbst festgestellt hast , fühlt es sich vergiftet an.

Auch kann das Urvertrauen durch solch Beziehung stark in Mitleidenschaft gezogen werden.

Um welches Ziel ? Ich würde sagen erstens um deiner Willen , und zweitens für dein Sohn.

Du wirst hier einige finden die auch wieder die Sonne und den blauen Himmel sehen können . Auch nach solch harten Zeit.

Das passiert nicht von einem Tag auf den anderen . Das dauert , aber das wird auch wieder.

Vor 11 Minuten • #11



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag