1

Einsamkeit als Single, körperliche Nähe fehlt mir

Mona123

5
1
1
Hallo ihr lieben

Ich muss mir heute einfach mal wieder meinen Kummer von der Seele reden und hoffe jemand kennt ähnliches und mag sich drüber austauschen oder hat ein paar gute Tipps für mich.

Ich bin im Juni nach langem hin und her endlich endgültig von meinem Ex weggekommen. Das war kein schönes Jahr mit ihm... aber das ist eine andere Geschichte...

Jetzt ist es aber so, dass ich mich an ganz vielen Tagen ziemlich einsam und alleine fühle. An anderen Tagen wiederum bin ich froh alleine zu sein und meine Ruhe zu haben.
Meine Freunde wohnen leider alle etwas weiter weg und wirklich spontan sind die auch nicht, da die meisten auch in Beziehungen sind.

Ziemlich schnell nachdem dass mit meinem Ex rum war habe ich mich immer mal wieder mit einem flüchtigen Bekannten getroffen. Auch er war damals frisch aus seiner Beziehung raus und wir haben uns immer ziemlich gut unterhalten. Anfangs kam er öfter einfach so zum quatschen vorbei und irgendwie kamen wir uns dabei auch immer näher... naja und irgendwann sind wir eben im Bett gelandet. Naja und so läuft das nun vor sich hin. Wir sind uns beide einig dass wir uns mögen und dass auch nie mehr werden wird. Das ist ganz klar, daran gibt es keine Zweifel. Wir genießen einfach beide die Nähe. Kuscheln auch einfach nur mal und vor allem ich genieße diese Nähe unheimlich und es tut mir richtig gut.
Nur ist es so dass er nun immer seltener Zeit hat und wir uns grad mal noch alle 2 Wochen sehen. Er meldet sich zwischendrin, frägt wies mir geht und wir schreiben uns dann manchmal auch länger.
Aber naja, wie soll ich sagen, wir sind eigentlich von Grund auf verschieden und uns verbindet nicht viel, weshalb wir auch unsere Freizeit größtenteils nicht miteinander verbringen wollen. Das ist wohl eine rein körperliche Anziehung. Natürlich mag ich ihn, aber eben auch nicht mehr. Es ist irgendwie fast so als ob wir uns gegenseitig ausnutzen würden nur um etwas Nähe und Geborgenheit und naja auch mal S. zu haben. Aber ist ja nichts schlimmes dran solange es für uns beide in Ordnung ist.
Er hat es wohl jetzt aber schneller geschafft über seine Ex hinwegzukommen und braucht die Nähe wohl nicht mehr sooft wie ich es gerne hätte. Klar, er schaut sich nach neuen Mädels um. Das soll er auch machen, ist ja gar kein Thema. Wenn er jemanden kennenlernt freut mich das für ihn und ich hab eben Pech. Das ist mir klar. Nur damit klarzukommen, also wieder öfter alleine zu sein gibt mir das Gefühl dass ich einsam bin und mir fehlt einfach diese körperliche Wärme. Das macht mir gerade sehr zu schaffen.
Ich überlege ob es nicht besser für mich wäre wenn ich es mit ihm einfach sein lassen würde. Irgendwann gewöhnt man sich dran, oder? Aber andererseits frag ich mich warum ich auf diese schönen Stunden verzichten sollte wenn ich doch wenigstens an diesen Tagen das Gefühl haben kann das mir so sehr fehlt?
Es ist nicht so dass ich ständig nur darüber nachdenke. Aber an vielen Abenden oder an Wochenenden an denen keiner Zeit hat hab ich daran doch öfter mal zu knabbern...
Dazu kommt dass ich zur Zeit nebenher noch eine Weiterbildung mache und zusätzlich zur Arbeit an 2 Abenden und samstags in die Schule darf. Das schränkt mein Leben bis März nächstes Jahr noch erheblich ein. Ich finde einfach durch die Lernerei keine Zeit neue Kontakte zu knüpfen obwohl ich das dringend nötig hätte.

Heute ist wieder einer dieser einsamen Tage an denen ich mich nicht recht ablenken kann und ständig nur darüber nachdenke wie einsam ich doch bin und wie schön es doch wäre jetzt jemanden auf dem Sofa an meiner Seite zu haben und zu kuscheln.

Kennt das noch wer?

Liebe Grüße
Mona

20.11.2016 18:41 • #1


Glooria

Glooria


13
3
4
Hallo Mona,

ich kenne diese Gefühle auch. Und das man sich jemanden wünscht der da ist, ich denke das Gefühl bzw die Sehnsucht kennt jeder. Ich habe nur das Gefühl, dass dir nicht der Mann fehlt, sondern einfach irgendwer fehlt der da ist. Und deshalb vermisst du ihn. Aber nicht um seiner Willen. Ich würde das mit ihm beenden. Kuscheln ist sicher schön- aber so etwas halbes und nichts ganzes... Ist das wirklich zufriedenstellend, vor allem auf lange Sicht?
Und dazu kommt ja auch, dass er anscheinen das Interesse verliert und sich auf neue Wege machen möchte.
Wie bereits gesagt, der Wunsch nach Nähe ist normal- aber ich finde es ist auch normal, wenn man gut und gerne auch einmal alleine sein kann! Und es klingt so als könntest du das nicht? So lange ist deine letzte Beziehung nicht her (kein halbes Jahr) und ich kenne viele, die von Beziehung zu Beziehung rutschen, damit sie nicht alleine sind. Ob der Mann/die Frau wirklich der Richtige ist, spielt da nur eine untergeordnete Rolle- Hauptsache man schläft nicht alleine.
Das finde ich immer ganz schön traurig und würde dir deshalb raten, auch zu lernen mit dir alleine zu sein. Man kann auch glücklich ohne jemanden sein- zumindestens für eine bestimmte Zeit, es muss ja nicht fürs ganze Leben sein.

20.11.2016 19:51 • x 1 #2



Einsamkeit als Single, körperliche Nähe fehlt mir

x 3


miglo


27
20
Ich denke mit der Zeit wirst du damit umgehen können! Eine Tür geht zu eine andere auf . Du solltest dich nicht verrückt machen ! Ich kenne das Gefühl das du hast sehr gut war 5 Jahre in einer Beziehung sie hatte schon zwei Kinder ... jetzt kannst du dir ja vorstellen wie es ist nach 5 Jahren ohne Frau und Kinder zu Leben!
Also Kopf hoch

20.11.2016 19:59 • #3


Mona123


5
1
1
Hi Glooria

Vielen Dank für deine Antwort.

Ja, ich fürchte da hast du recht, das mit dem alleine sein ist so eine Sache die mir unheimlich schwer fällt.

Leider hab ich eben jetzt auch zweimal genau diesen Fehler gemacht und bin von der einen Beziehung in die andere obwohl ich eigentlich nie richtig sicher war ob er wirklich der richtige ist. Zum einen um eben nicht alleine sein zu müssen und zum anderen hab ich das Gefühl dass mir die Zeit wegrennt. Ich hätte so gerne eine Familie, ein Kind... nächstes Jahr werde ich 30... naja dass ich mit meinen Aktion die letzten 3 Jahre eher das Gegenteil bewirkt habe ist mir jetzt auch klar. Aber ich dachte jedes Mal dass ja vielleicht doch was draus werden kann... ich hab mich da einfach immer selbst belogen.

Genau aus diesem Grund fange ich gar nicht erst an mir jemanden neuen zu suchen solange ich noch diese Weiterbildung mache. Ich hab da momentan einfach zu wenig Zeit mich darauf zu konzentrieren und jemanden richtig kennenzulernen. Daher war die andere Variante mit dem Bekannten eigentlich optimal... zumindest bis er angefangen hat sich wieder neu umzuschauen.
Ich bin ihm deshalb ja auch gar nicht böse, das ist sein gutes Recht und ich freu mich ja auch für ihn dass es wieder bergauf geht in seinem Leben.

Aber das alleine sein raubt mir doch manchmal meinen Verständnis. An Tagen wie heute sitze ich da und frag mich ob ich jemals den richtigen treffen und ob das noch rechtzeitig passiert um auch eine kleine Familie zu gründen. Aber auf keinen Fall will ich wieder einfach irgendwen mit dem ich mir eine Beziehung nur schön rede und eigentlich gar nicht glücklich dabei bin.
Das alleine sein muss ich wohl irgendwie lernen. Aber wie ich mich kenne werde ich eh zu schwach sein dass mit dem bekannten komplett in den Wind zu schießen solange ich nicht weiß wie ich es schaffen soll mich an dieses alleine sein zu gewöhnen...

20.11.2016 20:14 • #4


Mona123


5
1
1
Hey Miglo

ohje, ja nach 5 Jahren muss das ja nochmal schlimmer sein. Mein Ex hatte auch einen Sohn. Der war zwar nur am Wochenende bei ihm, aber auch dass vermisse ich irgendwie. Alles ist jetzt ruhig...

Ja du hast recht, irgendwann wird sich sicher eine neue Tür öffnen. Mir fehlt nur ab und zu die Motivation daran zu glauben und diese Zeit zu überbrücken

20.11.2016 20:33 • #5


miglo


27
20
Davon kann ich dir ein Lied singen ...
Für mich war und ist es immer noch schwer alleine zu sein . Doch was soll ich machen ? Wir müssen ja irgendwie damit Leben

20.11.2016 20:39 • #6


Rapture44


Hallo Mona, merkst du was? Du hast zwar deine Beziehung beendet, aber es wurde scheinbar nicht wirklich besser.
Du hängst dich an einen Mann, der bestenfalls mal alle ein bis drei Wochen Zeit hat. Wenn er ein Mädchen findet, bist du ganz abgeschrieben.
Ob du pech hast weiss ich nicht. Aber ich frage mich gerade, warum du diese Beziehung aufgegeben hast mit dem Freund?
Was ist mit ihm?
Ist er noch singel?
Meldet er sich noch?
Was ist passiert?
Das dieser Mann das Loch der Einsamkeit nicht stopfen kannst weißt du.
Leider ist es so, dass jeder Singel, der Singel ist, oder eben schon war so Zeiten kennt.
Da kannst du nur, im Falle du hast noch ein paar nette Freunde ab und an mal was schönes unternehmen.
Der Typ ist jedenfalls in Wahrheit keine grosse Hilfe die Lücke zu füllen.
Du verkaufst dich unter Wert und die Einsamkeit geht dadurch erst Recht nicht weg.

25.11.2016 20:58 • #7




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag