20

Ende nach nicht mal einem Monat

Sp33d23

Hi Leute ich hab jetzt eine 1 jährige Beziehung hinter mir. Wir hatten Höhen und Tiefen und alles war schön bis jetzt.
zumindest war es für mich so.

Sie hat sich gestern nach nicht mal einem Monat zusammen wohnen getrennt.

Ihre Beweggründe kann ich teilweise nachvollziehen. Wir hatten öfter das Thema Respekt denn ich ihr öfter nicht entgegen gebracht habe. Das zweite Thema war der S. sie wollte immer was ich halt nicht wollte und sie somit öfter abgewiesen habe.

Diese zwei Dinge waren für sie halt sehr wichtig und ich hab sie nicht ernst genommen bis zu unsrem letzten Gespräch, aber da war glaub ich alles schon zu spät.

Wir passen aber sonst in jedem belangen zusammen und ich fühle mich echt wohl an ihrer Seite. Ich vermisse sie und weiß auch nicht wie das jetzt weiter gehen soll.

Wir wohnen zusammen und haben noch ne mietbindung von 11. Monaten.

Hab kein plan und fühle mich total leer.

09.02.2019 13:02 • x 2 #1


ManuelH

Hey Du, naja ist dumm gelaufen leider. Hm kann man wohl nicht viel machen als sich neue Wohnungen zu suchen und die verbleibende gemeinsame Zeit irgendwie möglichst positiv abzusitzen. Glaube bei Vorlieben im Bett zu diskutieren bringt nicht so viel wenn man seine ablehnende Haltung gezeigt hat, auch Sowas muss ja von Herzen kommen und wird unschön wenn es eine Zwangsveranstaltung ist. Und auch der Respekt muss von Herzen kommen und nicht als Zwangsveranstaltung um eine Trennung zu verhindern weil sobald die Trennung vom Tisch ist dann meist wieder in alter Verhaltensmuster zurückfällt. Sie das vielleicht auch weiss und daher konsequent die Trennung durchzieht. Ja manchmal merkt man erst was man am Anderen hatte wenn es zu spät ist. Nimm es als Erfahrung hin, lerne wenn möglich und das Leben geht trotzdem weiter ! Alles Gute !

09.02.2019 13:34 • x 2 #2


Sp33d23

Danke für die ehrliche Antwort.

Ich glaube es ist wirklich besser sie gehen zu lassen. Sie ist ein toller Mensch und ich hab es glaub ich durchtrieben in dem ich nicht wie sie am Anfang 100% liebe gegeben habe.

schei. Situation...

09.02.2019 18:33 • x 1 #3


Sabine

Sabine

3927
11
5465
Nun, ich bin da etwas anderer Meinung. Wie wäre es, wenn du dich auf dich selbst besinnt, wieder zu dir kommst?

Wenn du schon so einiges erkannt hast, dann ist es für mich erst noch die Spitze des Eisberges.

Frage dich, warum du so bist, warum du ihr so begegnet. Die Wahrheit ist, dass wenn du dich nicht selbst aufräumt, du in der nächsten Beziehung vielleicht wieder vor einem ähnlichen Problem stehen wirst.

Jedes Verhalten hat meist einen tieferen Grund. Denk einmal in dir darüber nach, ohne dir ein Feedback von ihr zu holen.

Es könnte dir und vielleicht somit euch helfen.

10.02.2019 00:59 • #4


Sp33d23

Zitat:
frage dich, warum du so bist, warum du ihr so begegnet. Die Wahrheit ist, dass wenn du dich nicht selbst aufräumt, du in der nächsten Beziehung vielleicht wieder vor einem ähnlichen Problem stehen wirst.


Hi Sabine da hast du wirklich recht, jetzt wo du es sagst hab ich das schon von mehreren Partnern gehört.
für mich war es nach einer 8 jährigen beziehung die mich wirklich sehr zerstört hat die frau die wirklich in mein Leben gepasst hat.

ich denke ich konnte mich ihr nie genug öffnen und hab sie damit vertrieben.

Ich bin halt ein eher witziger Typ der das Leben eher spontan und easy sieht. Ich hab mich nie mit dem Gedanken gespielt das ich andere mit meiner Ansicht her vertreiben kann. Weil sie denkt ich steh nicht mitten im Leben sondern zieh alles nur ins lächerliche.

Ich weiß nicht ich sollte vielleicht drüber nachdenken ob es doch noch was werden kann bzw. Wie?!

10.02.2019 01:09 • x 1 #5


Sabine

Sabine

3927
11
5465
Wenn du etwas ändern möchtest, dann nicht um sie zu halten oder um ihr etwas zu beweisen.

Dich neu aufzustellen, heißt es auch aus sich heraus zu leben, ohne das daran Erwartungen an andere geknüpft sind.

Dabei geht es um dich, und NUR um dich.

Wenn es sich dann für euch nebenbei gut entwickelt, dann ist es ein schöner Nebeneffekt.

10.02.2019 01:28 • x 1 #6


Sp33d23

5
6
Die Frage ist wie stellt man sich neu auf?

wenn man das ganze Leben so war. Ich denke Menschen kann man schlecht ändern. Bzw. Wollte ich mich ja für sie ändern was sie aber nicht wollte.

10.02.2019 13:57 • x 1 #7


Sabine

Sabine

3927
11
5465
Damit hat sie sowas von Recht. Damit würdest du dich nicht verändern, sondern verbiegen.

Veränderungen sind nur möglich, wenn du selbst die Erkenntnis hast, etwas zu verändern zu wollen, damit du glücklich bist. Für jemanden ändern, funktioniert nicht. Ist leider so.
IdR. sucht man einen Partner, der seine eigenen Schwächen ausgleicht.

Also, was hat sie, was du nicht hast?

11.02.2019 01:24 • x 1 #8


BrokenHeart

1938
2452
Ihr hört Euch an, wie zwei ganz junge Menschen, die sich erst noch finden müssen .....

und zwar jeder auf seine Weise, und das ist manchmal sehr unterschiedlich ....
ich kenne das sehr gut ...... ist eine sehr schmerzhafte Erfahrung, aber notwendig

11.02.2019 01:33 • x 1 #9


Sp33d23

5
6
Zitat von Sabine:

Also, was hat sie, was du nicht hast?


Das eine gute Frage, sie war mir so nah am Anfang total verliebt und bei mir hat es halt gedauert bis ich erkannt habe das sie die eine ist.

Sie bringt mich runter an stressigen Tagen. Ich bin eher so der ruhige Typ, dafür ist sie eher laut und forsch.

Ich weiß auch nicht alles hat so gut gepasst und dann das. Ich meine das ihre wichtigsten Punkte Respekt und S. in der Beziehung waren und ich diese missachtet habe ist natürlich auch nicht gut.

Zitat:
Ihr hört Euch an, wie zwei ganz junge Menschen, die sich erst noch finden müssen .....


Ich glaube aus dem Alter sind wir raus sie 30 ich 34.
ich glaube wir wissen beide was wir wollen. Aber anscheind ist es halt am Ende so das man viele Dinge einsieht die man falsch gemacht hat.

11.02.2019 02:28 • x 1 #10


Michael170570

Zitat von Sp33d23:
für mich war es nach einer 8 jährigen beziehung die mich wirklich sehr zerstört hat die frau die wirklich in mein Leben gepasst hat.


Kann es sein, dass du genau deswegen in dieser Frau vielmehr gesehen hast?

11.02.2019 06:00 • x 2 #11


Sp33d23

5
6
Ich weiß nicht möglicherweise. Es hat halt alles gestimmt wir hatten unsere Freiräume wenn wir uns gesehen haben war es immer sehr schön.

Wir hatten ein tolles beziehungsjahr zusammen und sind jetzt Anfang des Jahres zusammen gezogen. Seit dem hat sie sich immer mehr zurück gezogen.

Ich denke auch ihre Chefin mit der sie sich in letzter Zeit, immer häufiger sieht ist auch ein ausschlaggebender Punkt gewesen.

Wir haben uns in der kurzen Zeit echt auseinander gelebt.

11.02.2019 06:06 • x 1 #12


WannaForget

144
1
74
Was ich bei mir rausgefunden habe:
Ich bin Beziehungsunfähig nach einer Trennung die mich so zerstört hatte wie dich deine alte langjährige wsh .

Hatte es noch einmal probiert, mit einer wirklich super süßen und trtzdm hatte ich es dann nach 1,5 Jahren in den Sand gefahren.

Seit dem ist mir klar, das passt nicht mehr so ganz in mein Leben. (leider?)

Naja wie auch immer. Ich bin jetzt ca 5 Jahre glücklicher Single und werde es auch bleiben.

Die ein oder andere Anwärterin gab es in der Zeit schon, nur habe ich mich für meinen Weg entschieden und damit geht es mir soo gut.

Ich tu mir das nicht mehr an! Zumindest habe ich es nicht vor (wer weiß schon, sag niemals nie und so )

Kopf hoch!
Alles Gute dir

PS./Edit:
Meinste wirklich sie hätte sich erst jetzt dazu entschieden und nicht schon vorher Gedanken dbzgl gehabt? Sich eher Überlegungen gemacht alla, ja hoffen wir es wird dann besser wenn wir zusammenziehen?

Sehr fair von ihr das vorher nicht anzusprechen/auszusprechen

11.02.2019 06:18 • x 2 #13


Sp33d23

5
6
Zitat von WannaForget:
Naja wie auch immer. Ich bin jetzt ca 5 Jahre glücklicher Single und werde es auch bleiben.


Wow das echt krass das du das mit dir so ausgemacht hast.
ich denke dazu gehört echt viel Mut.

Ich bin aber eher so der typ der nicht allein sein will. Ich war immer in Beziehungen und vielleicht ist auch der Punkt, vielleicht hab ich mir zu wenig Zeit dazwischen gelassen.

Vielleicht ist es wirklich ne gute Idee ne weile allein zu bleiben.

Aber irgendwann denk ich mir dann will man auch ja mal Familie und Kinder und ich bin jetzt 34bund steh wieder ganz am anfang...

11.02.2019 06:24 • x 2 #14


WannaForget

144
1
74
Zitat von Sp33d23:
Aber irgendwann denk ich mir dann will man auch ja mal Familie und Kinder und ich bin jetzt 34bund steh wieder ganz am anfang...


Weißt du alles kommt im Leben wie es kommt.

Wenn es sein soll dann soll es sein, wenn nicht dann nicht

Die Gedanken sind mir auch schon zigfach durch den Kopf geflogen.
Schlussendlich habe ich mich genau für das entschieden:

Wenn es sein soll dann soll es sein, wenn nicht dann nicht

11.02.2019 06:34 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag