Endlich ein Schlussstrich ziehen?

Marge

Hallo an alle!

Gestern habe ich (oder war es doch er oder doch wir beide?) nach einem Jahr ON / OFF "Beziehung" einen Schlussstrich gezogen. Viele, viele Gedanken und Gefühle machen mir meinen Tag heute etwas madig und ich möchte hier gerne meine Geschichte erzählen. Um endlich mal alles aufzuschreiben und um die eine oder andere objektive Meinung dazu zu hören, worüber ich mich sehr freuen würde!

Vor einem Jahr im August habe ich mich in meinen Tättowierer verliebt. Ich hätte ihn nie kennengelernt wenn sich sein Kollege, bei dem ich eigentlich einen Termin hatte, sich nicht ein paar Tage vor dem Termin, das Schlüsselbein gebrochen hätte

Schon damals ist die Initiative von mir ausgegangen da ich ihn dann im Nachhinein auf Facebook kontaktiert hatte. Dazu muss ich auch sagen dass er während des Tättowierens damals schon von seiner Ex (und seinem 4 jährigen Sohn) erzählt hatte, das hätte mich wohl damals schon beunruhigen sollen. Naja, zu dem Zeitpunkt war mein Selbstbewusstsein noch stark genug um darüber hinwegzusehen. Eines führte zum anderen und wir haben uns täglich geschrieben und es hat nicht lange gedauert bis daraus mehr geworden ist (zumindest war es in meinen Augen mehr). Oft haben wir uns nicht gesehen da ich in Österreich und er in Ungarn lebt. Aber wir haben uns jeden Tag gehört und es war schön zu wissen dass da jemand ist der an einen denkt.

Nach einiger Zeit wollte ich wissen woran ich bin und habe gefragt ob wir denn nun in einer Beziehung wären. Er meinte damals dass er keine richtige Beziehung haben will da er erst aus einer 8-jährigen Beziehung mit seiner Ex kommt. Ich meinte daraufhin dass eine Beziehung im derzeitigen Moment für mich nicht heißt zusammenzuziehen und jetzt schon an die Zukunft zu denken (soweit war ich zu dem Zeitpunkt selbst noch nicht) sondern einfach dass wir ab und zu Zeit miteinander verbingen und uns mit keinen anderen treffen. Das war für ihn auch okay und ab dem Tag war es so. Er meinte damals noch er kann sich nicht verlieben, zumindest nur sehr sehr schwer...

Nur dass ich nicht zufrieden war. Nach zwei Monaten bin ich immer unsicherer geworden im Bezug auf seine Ex. Natürlich hatte er regelmäßigen Kontakt zu ihr wegen des Sohnes und er hat auch sehr viel über sie geredet. Ich habe mich immer mehr zurückgezogen und dann Schluss gemacht was ich im Nachhinein bereut habe. Ich hatte einfach viel zu große Angst verletzt zu werden. Wir sind dann wieder so halb zusammengewesen, mal wieder nicht wei lich wieder zu unsicher war usw. Ein Einziges auf und ab.
Im Endeffekt haben wir uns damals auf Freundschaft Plus geeinigt weil der S. einfach immer super war. Das ging gut bis Dezember wo er Weihnachten gemeinsam mit seinem Sohn und seiner Ex verbracht hatte. Nach diesem Weihnachten meinte er dann zu mir dass er es nochmal mit seiner Ex probieren will, seinem Sohn zuliebe und weil man 8 Jahre vielleicht nicht so einfach wegschmeißen sollte.
DAS hat mich damals komplett aus der Bahn geworfen! Genau das, wovor ich so viel Angst hatte, ist damals eingetreten. Ich bin damals total zusammengebrochen.

Danach, Kontaktsperre (einige emotionale Nachrichten meinerseits waren natürlich dabei, jedoch ohne Reaktion) Für ca. 4 Monate. Er hat sich wieder gemeldet. Er sei alleine, es hätte nicht funktioniert mit seiner Ex. ICH wollte mich wieder treffen. Wieder ist es von mir ausgegangen. Wir sind wieder zusammengekommen. Aber eher nur weil ich damals wen anderen kennengelernt hatte. Mein EX war eifersüchtig- Ich habe damals zu ihm gemeint dass ich eine lockere Beziehung will (und nicht nur S.) und auch anderen Männern eine Chance geben muss. Damals ist es mir schon sehr gut gegangen ohne ihn. Am nächsten Tag meinte er er hat zwar Angst dass er noch etwas verpassen könnte, aber er weiß auch dass er mich komplett verliert wenn er jetzt nichts tut und das will er nicht. Er will mit mir zusammen sein. Und ich? Habe natürlich sofort eingewilligt es wieder zu probieren.

Die nächsten 2 Monate (wahnsinnig lange Zeit, oder? ) waren einfach nur toll! Beide total verliebt, über Zukunft gesprochen, er hat davon geredet mir seinen Sohn vorzustellen und an einem Abend hat er mir gesagt dass er mich liebt. für mich war das damals einfach nur ein Traum!

Es hätte alles schön sein können, wären mir nicht wieder mein mangelndes Selbstbewusstein und meine Zweifel dazwischengekommen. Ich habe angefangen eifersüchtig zu werden, wieder auf seine Ex und auch auf seine beste Freundin usw. Immer im Hinterkopf dass er schon einmal wegen einer anderen gegangen ist... Meine Reaktion auf meine negativen Gedanken damals war, dass ich ihn schlecht behandelt habe. Ich habe meine negativen Emotionen an ihm ausgelassen und natürlich hat er dann 4 Monate später die Flucht ergriffen.

Wieder alles aus. Das war September 2013... Es ist mir wieder sehr schlecht gegangen (wenn auch nicht so schlecht wie damals als er zur Ex zurückgegangen ist), aber es ging auch ziemlich schnell wieder bergauf. Neue Männer kennengelernt (viel zu früh da ich noch mit dem Ex verglichen habe) aber immerhin!

Naja und vor ca. eineinhalb Monaten, natürlich ging es WIEDER MAL von mir aus, habe ich in gefragt ob wir nicht eine reine S. anfangen könnten, da der S. einfach eben imme rgut war. NATÜRLICH hat er eingewilligt, er wäre j ablöd gewesen hätte er das nicht getan, oder?

Tja so weit so gut, nur dass mir der reine S. dann doch zu wenig war und ich das Ganze beendet habe. Wir haben geredet und er hat es auch verstanden usw. Ich habe ihm erklärt dass es mir nicht reicht wenn wir S. haben und er nachher wieder aufsteht und geht ohne bei mir zu übernachten usw. und dass ich eben ander Männer kennelernen will. Daraufhin HAT er einmal bei mir übernachtet und war von da an wie ausgewechselt. Jeden Tag gemeldet, Bussis und Herzchen geschickt, er meinte wir sollten sowas wieder öfter machen usw. Er hat total verliebt gewirkt plötzlich und hat mir gesagt dass er Angst gespürt hat mich zu verlieren als er gehört hat dass ich mich wieder mit anderen treffen will und es hat sich schrecklich angefühlt daran zu denken alles was "uns" betrifft zu verlieren. An dem Abend hat er auch gesagt dass er wieder daran denkt eine Beziehung zu führen, da habe ich dann gesagt dass ich denke dass wir das beide nicht wollen (innerlich habe ich gejubelt mir aber nichts anmerken lassen) und dass wir ja so weitermachen können (einmal die Woche treffen, S. haben, ab und zu gemeinsam was machen usw. ).

Das ist so lange gut gegangen, bis ich mal an einem Abend keine Zeit hatte als er kommen wollte, und ich nicht gesagt habe WAS ich mache und OB und mit WEM ich was mache. Gefragt hat er nicht danach, er hat mir nur im Nachhinein gesagt dass er wieder ein ungutes Gefühl hatte dass ich mich vielleicht mit wem anderen treffe. Des weiteren hat es ihn gestört dass er mir öfter schreibt als ich ihm aber ich wollte mich absichtlich emotional etwas distanzieren, aus Angst das er wieder geht.... Und dann, zwei Tage später...

AUS.... Letzte Woche von Freitag auf Samstag war alles noch okay, und lötzlich hat er sich nicht mehr gemeldet... Natürlich habe ICH wieder gefragt ob alles okay ist und dann kam wieder genau das was ich schon so oft gehört hatte.

Er hat gemerkt dass er es ernster nimmt als ich, und deswegen hat er beschlossen es auch nicht so ernst zu nehmen und es wieder nur auf S. zu reduzieren weil ich will eh keine Beziehung und will mich ja eh nebenbei noch mit anderen treffen.... Das war letzten Sonntag...

Ich habe dann vorgeschlagen ein persönliches Gesprächzu führen (wieder habe ich es vorgeschlagen) ob es noch etwas zu retten gibt oder, wenn wir beide draufkommen dass es nichts mehr zu retten gibt, den Kontakt abbzubrechen.... Das persönliche Gespräch hätte diesen Freitag, also gestern sein solleb, er hat aber abgesagt (was ich schon absolut erwartet hatte) weil es ihm nicht gut geht und er keine Zeit hat, soweit seine Begründung.

Ich sagte dann zu ihm dass es okay ist und ich mich nur von ihm verabschieden wollte. Am Abend noch telefoniert, er meinte dass wir dann anscheinden eh die gleiche Meinung darüber haben, dass wir miteinander einfach nicht funktionieren und schon zuviel passiert ist usw. Ich habe das alles bejaht, weil ich keinen Sinn mehr darin sehe zu kämpfen. Er meinte dann ob wir Freunde bleiben und ich habe gesagt dass es sein kann dass wir irgendwann mal Freunde WERDEN, aber im Moment möchte ich keinen Kontakt. Er hat dann noch gemeint dann können wir ja im Sommer mal vielleicht als Freunde etwas machen und wir haben uns verabschiedet.

PUHHHHH ich weiß das war jetzt extrem lange und viel, aber sogar das war nur die Kurzfassung von meiner kleinen persönlichen Quälerei mit diesem Mann.... Einerseits ist es eine Erleichterung, andererseits tut es jetzt, wenn man es beendet hat, plötzlich wieder weh wo man vorher emotional schon eher distanzierter war.... Naja, ihr kennt das ja sicher alle nur zu gut...

Ich würde mich über jede Meinung, jedes Kommentar, und jeden Eintrag freuen!

Liebe Grüße an alle, Marge....

25.01.2014 11:13 • #1


Hopeless88


9
1
hallo Marge,

das ist aber ne komplizierte Geschichte...auf mich wirkt dass als wüsstet ihr beide nicht was ihr wollt. Ihr könnt nicht mit aber auch nicht ohne!

Ich denke Kontaktsperre ist einmal besser bis ihr beide wisst was ihr wollt ...wenn ihr euch dann wieder trefft, dann redet nochmal was ihr wollt...was euch die zeit gebracht hat. dann könnt ihr immernoch entscheiden obs und wies weitergeht
Sag niemals nie...

25.01.2014 12:52 • #2


Marge


Hallo hopeless88!

Danke für deine Antwort! Ja da hast du Recht, wir wissen beide nicht was wir wollen, sind beide unsicher und haben beide Angst davor verletzt zu werden. Im Moment sind es halt wieder diese quälenden Gedanken von wegen dass ich nie wieder so jemanden finden werde usw.... Ich halte mich mit solchen Gedanken wie du gerade gesagt hast, dass wenn es bestimmt ist, wir wieder zueinander finden werden wirklich über Wasser im Moment das ist besser als daran zu denken dass es für immer und endgültig vorbei ist. Das tut im Moment noch viel zu weh...

25.01.2014 13:55 • #3


Traumtänzer

Traumtänzer


537
1
79
Hallo Marge,
hm, ganz ehrlich. Man macht ja schon ganz verrückte Sachen wenn man ernsthaft verliebt ist. Aber irgendwie war das bei euch beiden ja nicht unbedingt der Fall. Beide habt ihr die Hosen voll, Verantwortung für eine richtige Partnerschaft auf Augenhöhe zu übernehmen. Und dazu gehört eben auch, daß man zueinander steht und das man hinter der Beziehung steht. Und eben nicht mal hüh und mal hott . Das macht euch doch nur fertig. Zudem frag ich mich halt, wo da bei euch beiden überhaupt sowas in der Art wie Vertrauen war. Gerade bei einer Fernbeziehung ist das Vertrauen das A und O. Sonst funzt das vorne und hinten nicht. Ich würde dir echt vorschlagen, erst mal an den eigenen Baustellen zu arbeiten, damit du wieder mit Vertrauen in eine Partnerschaft gehen kannst und dieses deinem zukünftigen Partner auch geben kannst. Wenn du das weiterhin so handhabst, wirst du mit jedem Fehlversuch noch unsicherer. Du verletzt zum einen dich selbst. Und zum anderen eben genau den Menschen, den du ja eigentlich liebst. Und das Ende vom Lied sind dann 2 Herzen, die wieder ein stückweit mehr abgestorben und verunsichert sind und beim nächsten Mal noch weniger offen aufeinander zugehen. Kann zu einer richtigen Abwärtsspirale werden, aus der man nur sehr schwer wieder rauskommt.

Gruß
Traumtänzer

25.01.2014 14:18 • #4


Marge


@Traumtänzer

Danke für deine ehrliche Antwort. Ja du hast schon Recht, ich habe bei ihm und mir auch nie wirklich an ernsthafte Liebe gedacht sondern mehr an eine gegenseitige, emotionale Abhängigkeit. Ich weiß auch dass ich noch viel aufzuarbeiten habe und er eben genauso. Wir sind uns beide wichtig, sonst wäre es einfacher gewesen einen endgültigen Schlussstrich zu ziehen aber da wir beide eben noch so viele Ängste haben und es so nicht weitergehen kann, haben wir es nun beendet.
Ich habe in der zeit der zweiten Trennung bereits angefangen an mir zu arbeiten und es ging mir auch schon besser. Leider haben wir zu schnell wieder "zueinander gefunden"

Aber wie gesagt. Man lernt bei jeden Mal daraus und dieses mal werden wir nicht mehr gleich nach ein paar Monaten den Kontakt aufnehmen.

25.01.2014 14:40 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag