Engelsfluegel,können hängen.

engelsfluegel

87
11
Nachdem ich hier,vielen geschrieben habe,mehr oder weniger helfend,möchte ich sagen,das ich auch ein Trennungsproblem habe....ich habe mich nur,nie geäussert,weil ich dachte,das mir,das Schreiben hilft....aber leider ist es,so,eben nicht.

Es ist schon ein weilchen her,letztes Jahr im Juni,trennte sich mein Freund von mir....mal wieder,das 3.oder4. mal...danach habe ich mir selber gesagt,es geht nicht mehr,wie oft will ich das denn noch mitmachen? Ich blieb hart,hab mich nicht mehr gemeldet,und nach 2 Wochen präsentierte er die neue,grosse Liebe.Da wusste ich,das alles mit uns eine grosse Lüge war.Ich war am Boden zerstört!
In dieser Zeit lernte ich Jemanden kennen,der war genau,wie ich,im Trennungsschmerz..wir schrieben uns,manchmal 5 mal am Tag,das gind fast 2 Monate so.Wir trafen uns,ich verliebte mich,und sagte es ihm auch...ihm erging es nicht so,er hing zu sehr an seine Ex,ich dachte,o.k. das kriegen wir schon mit der Zeit hin...wir fingen eine Beziehung an...naja,eher eine s.uelle...er sagte mir immer,er hat mich lieb,aber er wäre nie verliebt und würde mich nicht lieben,auch das nahm ich hin,in der Hoffnung,das wird schon!
Sylvester verbrachten wir zusammen und auch alleine.Es war das schönste Sylvester,was ich erlebte...nur,hab ich ihm gesagt,das ich ihn liebe,und da gingen,bei ihm alle Luken zu.Ich bin dann gegangen,bin aber wieder zurück,weil ich es nicht ertrug,im Streit zu gehen.Wir verbrachten die Nacht zusammen,haben viel geweint...auch am Neujahrsmorgen...da weinte er,weil er meinte nicht,ohne mich bzw.meine Gespräche,leben zu können.Am 4.1. hatten wir unseren letzten Abend/Nacht zusammen...ich merkte es war anders,nicht mehr so zärtlich...als ich am nächsten Tag nach Hause ging,wusste ich,es ist vorbei....ich habe überlegt,was ich machen soll,und bin zu dem entschluss gekommen,dieser Beziehung ein Ende zu setzen....denn er hätte es wohl,oberflächlich,weiter,plätschern lassen...so denke ich mir!
Es hielt nicht lange an,,,3/4 Tage später mailten wir uns wieder...ich war froh,glücklich...ach was weiss ich...er schrieb,er braucht mich,er vermisst mich usw.
Man,was schwebte ich im 7.Himmel!
Wir trafen uns,hatten einen tollen Tag...aber nix war so wie früher,er nahm zwar meine Hand,war mir doch so fern,ich kam nicht an ihm ran....heute weiss ich,er wollte mich als Kumpel...mehr nicht.
Wir schrieben uns noch ein paar Mails und dann zog ich den Schlussstrich.Ich konnte einfach nicht mehr.Mir ging es nur gut,wenn er schrieb.Ich war damit zufrieden,ich war glücklich...schrieb er nicht,ging es mir hundsmieserabel!
Ich musste raus aus diesem Teufelskreis,und ich tat es!
Mir geht es immer noch schlecht....ich denke den ganzen Tag an ihn,ich träume nachts von ihm.....es tut mir weh,wenn ich ihn,im Chat sehe,er baggert dort,ohne Ende!...obwohl er jaaaa,so gut ohne Frau auskommt,und lieber mit sich,zufrieden und glücklich ist....so eine Lüge!!!Er zeigt mir,das all das,was er schrieb,eine Lüge war.
Ich hab ihm so vertraut!
Ich weiss,ich hab kein recht,ihn anzuprangern,weil ich mich von ihm gelöst habe...aber,er hatte auch kein recht,mich so zu hintergehen,und etwas mit mir anzufangen,obwohl er wusste,er kann mich nie Lieben.

Das ist meine Geschichte,daran arbeite ich gerade...es wird noch viel Zeit brauchen,um da hinweg zukommen,denn ich hab ihn geliebt!....aber eines weiss ich,der Mann,der in mein Leben tritt,muss ganz schön kratzen und es braucht ewig,bis ich wieder Jemanden vertraue!
...denn diesem Mann vertraute ich,und wie! Er hat es mit Füssen getreten,und soetwas werde ich nie verzeihen!
Er hat es geschafft,das ich die Männer,jetzt mit anderen Augen sehe,und es ist gut möglich,das der Eine oder Andere,darunter leidet.
Schönen dank auch,oder war es so beabsichtigt?
Ich hab den glauben an der Liebe verloren!
Liebe,bedeutet vertrauen,und damit ist man verletzlich.Ich bin zu oft verletzt worden! Ich vertraue nicht mehr!

Engelsfluegel

27.02.2003 00:17 • #1


Ehemaliger User


Hi Engelchen, Du solltest nicht so krass über das Leben denken. Das leben wird für uns alles wieder lebenswert, erst mal ohne Partner und dann wieder mit...
Deine Geschichte ist ein ziemliches Durcheinander , genau wie bei mir.
Mein Mann hat mich nach 13 Jahren verlassen, ich bin gerade dabei mir eine neue Existenz aufzubauen, habe im Sommer einen tollen Mann kennengelernt, der nach 8 Wochen total verrückter Liebe, Romantik und S. merkte, daß er eigentlich gar nicht beziehungfähig sei.... Er hat den Kontakt einschlafen lassen
Habe nun im Chat einen Mann kennengelernt, täglich mit ihm mehrmals gemailt, sms, und telefoniert, es hat sofort gefunkt.
allerdings hat er mir gleich von seiner Ex erzählt, die es ihm so schlimm gemacht hatte. Vor einem Jahr.!!!
Also wir waren seit dem WE zusammen und wir haben ganz viele Pläne gemacht für die Zukunft, er wollte gleich eine feste Beziehung und vielleicht irgendwann zusammenziehen und so...
Nun war sie wieder da, um ihre Kartons zu holen, sie war die ganze Zeit im Ausland und hatte noch ihre Sachen in seiner Wohnung,hat ihn gnadenlos angebaggert und er war sofort wieder hin und weg. Er könne nicht länger mit mir zusammen sein, mit ihr auch nicht denn sie ist jetzt wieder im Ausland.
Er trennte sich heute von mir . Am SA haben wir noch Urlaubspläne geschmiedet. ......
Er wolle jetzt keine von uns , da er erst seinen Frieden finden müsse....
Also ich bin normalerweise ziemlich tough, aber das hat mich doch umgehauen...................
Also Du siehst, es gibt die unmöglichsten Geschichten aber es hilft zu wissen, dass es da draussen Leidensgenossen gibt die jetzt auch noch nicht schlafen...
Machs gut, Kopf hoch
hinterm Horizont gehts weiter
Gruss naive

27.02.2003 00:49 • #2



Engelsfluegel,können hängen.

x 3


midwife17


27
3
Hallo Engelsflügel

vielleicht hast Du meine geschichte noch irgendwie im Kopf, Du hattest auch was dazu geschrieben, ist aber auch gar nicht so wichtig. Wollte Dir nur sagen, dass ich auch an dem Punkt bin zu sagen, "Der einzige Mensch, dem ich noch vertrauen kann, bin ich selbst. Da weiß ich, wo ich dran bin."
Ich finde es ganz schlimm zu spüren, dass meine (wie ich dachte positive) Eigenschaften wie Offenheit und Ehrlichkeit, Zugänglichkeit usw  mir immer wieder dazu verhelfen, mir so sehr weh tun zu lassen.

Sollte man deshalb so hart und eklig werden, wie so manche?? Nein, ich denke nicht.

Ich denke, es wird ein passendes Gegenstück geben, irgendwo. Ich kann mir auch nicht vorstellen, mich irgendwann wieder voller Vertrauen und mit allem was ich habe in eine Beziehung zu stürzen, aber so viele haben es erlebt, dass die Wunden heilen. Ich muß es ihnen einfach glauben...

sonst dreh ich durch.

Bissi durcheinander heut, sorry

VLG Nicole

27.02.2003 08:06 • #3


Ehemaliger User


Liebe Engelsflügel, Liebe Naive!

Hängende Engelsflügel?
Verlorenes Vertrauen?

Tja, leider kommen genau diese Sachen leider immer wieder vor. Mal weniger oder mehr geballt.

@Naive: Du schreibst, daß du schon eine lange Beziehung hinter dir hast. Somit wirst du sicherlich wissen, daß es gerade in der *Trennungsschmerzverarbeitungszeit* enorme Stimmungsschwankungen gibt. Die sprichwörtlichen Engelsflügel katalputieren uns nach oben, um dann in einem Sturzflug wieder ganz unten zu landen. "Die Flügel hägen mal wieder." Ein ständiges auf und ab, dem wir selten entfliehen können.

@Engelsflügel: Verlorenes Vertrauen? Man möchte für immer *allein* bleiben, um nur ja nie wieder etwas zu investieren, was eventuell *mit den Füßen getreten wird*?
Oha, wie bekannt all diese Emotionen sind. Diese Gedankengänge, diese Wünsche sind da. Nur auf die Dauer unhaltbar. Bewusst kann man gegen sie nichts ausrichten. Es geschieht irgendwann von ganz allein. Auf einmal ist der Gedanke gar nicht mehr da, daß man lieber davonlaufen sollte, statt sich den Menschen und ihren Gefühlen zu stellen.

Auch ich habe lange Zeit gedacht, daß ich nie wieder vertrauen kann, nie wieder vertrauen will und bin deshalb lange Zeit *davongelaufen*. Nur das DAS auch nicht die Lösung ist. Ich wusste, daß es für NICHTS auf der Welt Garantien gibt. Schon gar nicht für Gefühle.
Irgendwann dann war ich soweit, daß ich mir selbst gesagt habe, daß ich zumindest das Schöne, was sich mir bietet, auch annehmen möchte.
Der Ausspruch, daß ich nichts will, was nicht 100%ig perfekt ist, lässt sich niemals realisieren. Dann kann ich gleich als Einsiedler in die Einöde verschwinden.

Setzt euch nicht unter Druck, übt euch in Geduld. Mit Gewalt lässt sich ohnhin nichts erzwingen.
Und wieder mal dieser *Standartsatz* (der aber die meiste Wahrheit* enthält): "Die Zeit bringt dich weiter."

Liebe Grüße Nicole

27.02.2003 08:53 • #4


Jacqueline


42
2
Hallo engelsflügel,

du glaubst, er hat dein vertrauen mißbraucht ? ich finde er war sehr offen zu dir, und hat dir gleich zu anfang gesagt, wie es in ihm aussieht und wie seine gefühle für dich sind.

gleich am anfang eurer "beziehung" war dir klar, dass diese eher auf s.ueller basis läuft. du hast ihm aber nicht gesagt, dass du eine solche "beziehung" nicht möchtest.
du dachtest, durch DEIN starkes gefühl für ihn, wird er dich auch irgendwann genauso lieben, wie du ihn.

>er sagte mir immer,er hat mich lieb,aber er wäre nie verliebt und würde mich nicht lieben,auch das nahm ich hin,in der Hoffnung,das wird schon!<

nach dem du ihm sylvester dann deine liebe zu ihm gestanden hast, ging bei ihm die "Luke" zu. ich denke er hat gemerkt, dass du mehr von ihm wolltest, als er zu geben bereit ist - LIEBE !

>Wir trafen uns,hatten einen tollen Tag...aber nix war so wie früher,er nahm zwar meine Hand,war mir doch so fern,ich kam nicht an ihm ran....heute weiss ich,er wollte mich als Kumpel...mehr nicht. <


liebes engelflügelchen, ich möchte dir damit nur sagen, dass es eben auch beziehungen geben kann, die nicht weiter in die tiefe gehen. er nimmt sich die freiheit eine beziehung führen zu wollen auf s.ueller basis ohne tiefe liebe. solche beziehungen gibt es sicher immer mal in unserem leben, es muss nur klar sein!
dir aber war klar, dass sich seine gefühle zu dir ändern werden und somit warst du in einer so großen erwartungshaltung, die er nicht erfüllen konnte.

ob solche oberlächlichen beziehungen nun gut oder schlecht sind, möchte ich hier nicht bewerten. du möchtest eine feste partnerschaft mit tiefen gefühlen, und hast sie mit IHM nicht gefunden. du bist verletzt und enttäuscht, aber suche nicht den fehler einzig bei ihm.

er ist ein mann von vielen, er ist ein mann dieser art, aber es gibt viele, viele andere mit der gleichen suche nach parnterschaft, wie du sie möchtest. glaub an die liebe, dann kommt sie auch zu dir!!!

es grüßt dich
Jacqueline

27.02.2003 10:18 • #5


Ehemaliger User


Hallo Engelsfluegel,
deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor. Denn ich bin in einer ähnlichen Situation. Habe mich auch in einen Mann verliebt, der mir eigentlich von Anfang an auch sagte, das es keine Liebe sei,die er für mich emfindet.
Trotzdem hatten wir mehrmals s.uellen Kontakt, zu den vielen gemeinsamen Unternehmungen der letzten Zeit.
Zog ich mich etwas zurück, stand er auf der Matte. Wir führten viele tolle Gespräche, Nächte lang....und alleine aus diesem Grund, dieser absoluten Seelenverwandtschaft, dieser tollen Freundschaft, schaffe ich es nicht ganz von ihm weg zu kommen.
Ganz ehrlich, es fehlt mir die nötige Disziplin. Mein Selbstschutz,der mir sagen sollte: Finger weg!! funktioniert momentan nicht so richtig.

In einem Punkt aber denke ich wirklich anders. Dennn auch er hat mir von Anfang an gesagt, das ich mir keine zu großen Hoffnungen machen sollte. Und das denke ich muß man beachten, Natürlich war er in Sachen S. auch nicht konsequent genug.#
Also versuch ihn nicht so ganz ins schlechte Licht zu stellen. Wenn du für dich meinst, die Situation  nicht mehr ertragen zu können, dann setze dem ganzen ein Ende. Dann ist es für dich mit Sicherheit der richtige Weg. Ansonsten kann es noch lange so weiter gehen und du bist für niemand anderen offen.....

Ich hoffe du verstehst meine Worte richtig. Kann wirklich mitfühlen. Kopf hoch, Du packst das..denk an Dich

Lissy

27.02.2003 16:57 • #6


engelsfluegel


87
11
Ihr Lieben,die mir geantwortet habt,

Danke für Eure Worte,sie haben mir gezeigt,das ich auf den richtigen Weg bin.
Dieses ganze Hickhack geht ja schon,mehr als 3 Monate.
Ich habe mich im Januar entschlossen,das zu beenden...es gelingt mir nicht ganz,weil wir uns immer noch hin und wieder schreiben...ich hab meine Mailadresse,gestern geändert,und nun wird wohl ruhe sein.
Was mir wirklich gut tut,ist,das ich keine Mail erwarte.Mein Gefühlsleben ist davon nicht mehr abhängig.Ich schau nicht mehr alle 5 Minuten,ob er mir schrieb....und ich bin nicht mehr unglücklich,sondern eher erschrocken,wenn er mir schreibt,weil ich es nicht mehr erwarte.
Ich glaube,so,wie ich es jetzt mache,ist es o.k.
Er kann mir nicht mehr schreiben,ich weiss es,und mein Glück hängt,davon nicht mehr ab!

Lieben Gruss
Engelsfluegel

28.02.2003 23:18 • #7


engelsfluegel


87
11
Ich wollte mal meinen heutigen Tag beschreiben,denn der war richtig klasse!
Mein Sohnemann,hat Heute seine Kumpels angerufen,und ist raus zum Fussball spielen,hin und wieder kam er kurz nach Hause,um Hallo zu sagen.
In der Zwischenzeit kam ein Freund,mit dem ich das Terrarium umbauen wollte.Ich habe 2 Schildkröten,leider ein Männchen und ein Weibchen...naja,die verstehen sich nicht so klasse,im moment*gg*...wir haben jetzt Beide getrennt,da das Terrarium so gross ist,war es eben möglich...ist ja nicht für die Ewigkeit,soll ja bald noch ein Weibchen einziehen....
Was ich damit sagen will,ich habe Heute soviel gelacht und rumgealbert,wie seit Monaten nicht mehr!
Ich glaube,das ist ein Anfang,wieder am Leben,teil zu haben,und es gefällt mir!
Morgen treffen wir uns wieder,weil natürlich noch etwas am Terrarium gemacht werden muss,und ich weiss,es wird wieder sehr lustig,und ich freu mich drauf!
Ich hatte ein sehr schönes WE!

Lieben Gruss
Engelsfluegel

02.03.2003 22:41 • #8




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag