1

Entscheidung treffen

Dine

3
1
Hallo, ich bin neu hier, und hoffe auf darauf , das ihr mir eure Meinungen zu meinem Problem schreibt. Ich bin seit 17 Jahren verheiratet. Wir haben 3 Kinder ,der kleinste ist 5. Mein Mann hat vor etwa 5 Jahren zu seinem Hauptberuf einen Nebenjob angenommen. Dies ist ausgeartet . Er ist nur noch am arbeiten seit diesen 5 Jahren . Kümmert sich kaum um die Kinder. Wir streiten Zeit Jahren darüber, ich sage du ich will auch wieder arbeiten , brauche mal eine Auszeit als Mutter. Bin selbstständige Altenpflegerin, da ist die Arbeit nicht in der Kindergarten Zeit erledigt , ich will Familienzeit wie früher. Aber er sieht es nicht ein. Arbeitet jeden Tag bis 20 Uhr bis er dann zu Haus ist ist es 21 oft auch viel später. Auch oft am Sonntag. Er sagt ich soll aufhören zu nerven , wir brauchen das Geld, und wenn es mir nicht passt soll ich verschwinden. Ich weiss nicht ob er das sagt weil das Thema Zeit Jahren über uns schwebt oder ob er einfach nicht mehr diskutieren will..Was meint Ihr dazu? Ich bin langsam so verzweifelt mit Ihm ist nicht mehr zu reden und ich werde immer unglücklicher

23.11.2016 13:45 • #1


Butterblume18

Butterblume18

5
1
3
Ach Mensch, das ist eine so schwierige Situation da du immer hoffst und euch ja auch viel verbindet. Denke daran das auch du wichtig bist und nur ein Leben hast. Ich glaube wir alle haben Angst vor diesem Trennungsschmerz, deshalb harren wir lieber aus in einer Situation die uns unglücklich macht. Vielleicht solltest du jetzt mal an dich denken. Wenn die Kinder in der Einrichtung sind könntest du arbeiten. Zeig ihm die kalte Schulter, höre auf an ihm rum zu nörgeln und denk an dich. Mach dich schick, geh weg,triff dich mit Freunden. Vielleicht wacht er auf. Wenn nicht, solltest du vielleicht über ein Leben ohne ihn nachdenken.

23.11.2016 16:58 • x 1 #2


Dine


3
1
Vielen Dank für deine Antwort, aber siehst du da ist es. Ich kann so selten allein raus, er ist ja nie da um den kleinen mal zu nehmen. Höchsten mal eine Freundin von mir. Aber er geht ständig in dir Kneipe . Aber du hast recht . Danke dir

23.11.2016 17:11 • #3


Butterblume18

Butterblume18

5
1
3
Es ist natürlich schwierig mit Kindern an sich zu denken. Erst kommen ja die lieben Kleinen. Aber du könntest die zeit die du für dich hast nutzen um etwas unabhängiger zu werden.

23.11.2016 17:29 • #4


Dine


3
1
Die Zeit ist leider sehr begrenzt, um genau zu sein ist der kleine 4 Stunden weg am Tag , der mittlere hat Dyskalkulie brauch gezielte Therapie und die große ist 16 . Ich versuche ja mehr für mich zu tun. Ich bin mir eben einfach unklar darüber ob ich es wirklich schaffe ihn zu Verlassen. Ich liebe ihn ja sehr. Ich habe gehofft das mir jemand schreibt wie sie es machen würde.

23.11.2016 17:34 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag