Enttäuscht und gekränkt

Ideenlos...

2
1
Hallo zusammen. Ich bin neu hier im Forum und möchte gerne Eure Meinungen zu meinem Problem hören, um festzustellen ob ich mir ein Problem mache, wo evtl. keins ist. Folgende Situation:
Ich bin mit meiner jetzigen Lebensgefährtin seit Juni 2013 zusammen. Gemeinsam mit ihren 4 Kindern (von 3 Männern) leben wir in einem angemieteten Haus. Sie (39 J.) versucht gerade sich beruflich einen Namen zu machen. Ich unterstütze sie, so gut es geht. Jetzt hat sie zu einem Mann Kontakt aufgenommen, der sich in ihrem Berufszweig einen Namen gemacht hat. Sie hat mir davon erzählt. Alles gut und schön. Ich hatte ein komisches Gefühl und habe sie gefragt, ob sie mit ihm "mal was hatte". Worauf sie das verneinte. Aber ihre Auge sagten etwas anderes. Also bohrte ich nochmal nach. Nach mehrfachem verneinen bestätigte sie es dann doch. Ich reagiere auf Lügen sehr empfindlich, da ich in meiner Vergangenheit sehr schlechte Erfahrungen mit betrogen werden gemacht habe. Ich war so sehr gekränkt, das ich mir in einem unbeobachteten Moment ihr Handy nahm und ihre Facebook Nachrichten laß. Sie schrieb ihm: "Habe letzte Woche erst deine Bilder vom Rechner gelöscht. Ausser eins, du mit *beep* Oberkörper und meinem grünen Hut auf 😁😜". Tja, was soll ich sagen? Ich war begeistert. Seitdem (vor genau einer Woche) habe ich mich gefühlsmäßig zurückgezogen. Haben ständig Streitereien. Ich bekomme das nicht aus meinem Kopf. Und ich erfahre immer mehr aus ihrer Vergangenheit. Sie hatte wohl sehr viele Männer vor mir. Jetzt möchte Sie zu diesem Mann fahren, um sich beruflich weiter zu entwickeln. Ich darf zwar mitfahren, habe aber ein ganz blödes Gefühl dabei. Dazu kommt, daß ich nicht mit ihr intim werden kann seit diesem Vorfall. Bin sehr gekränkt und enttäuscht. Zumal sie aus meiner Vergangenheit alles weiß. Auch das ich oft betrogen wurde wurde und deshalb sehr sensibel bin wenn es um andere Männer geht.
Würde gerne mal Eure Meinung dazu hören. Ich sehe mich nämlich kurz davor meine Sachen zu packen und zu gehen. Ich liebe sie sehr. Und das hält mich im Moment bei ihr...

19.01.2015 09:02 • #1


minna


hmmm...sprich doch einfach mal offen mit ihr....
denn wenn du jetzt schon den eindruck hast, du kannst ihr nicht trauen,
dann ist das nicht gerade ein guter anfang für eure noch junge beziehung....

eine frau mit 4 kindern von drei männern, scheint zumindest schonmal unerschrocken zu sein...
und nicht wirklich lange vorher darüber nachzudenken was sie tut.

19.01.2015 10:01 • #2



Enttäuscht und gekränkt

x 3


Ideenlos...


2
1
Das habe ich schon mehrfach versucht. Bringt rein garnichts. Sie ist total festgefahren in allen Dingen. Es sind so viele Dinge, die sie schon zu mir gesagt hat. Sie ist eigentlich eine ganz liebe. Aber denkt nie wirklich nach was sie sagt oder macht. Und diese ständigen Streitereien gehen mir echt an die Substanz. Und sie versteht einfach nicht, daß sie mir sehr weh getan hat mit ihrem Verhalten. Und eine "schei. Einstellung" möchte ich nicht einnehmen. Ihr Exmann war so. Ihm war alles egal. Ich bin halt nicht so...

19.01.2015 10:19 • #3


Jeanny80

Jeanny80


510
4
124
Hallo Ideenlos,

ich kann sehr gut nachvollziehen wie du dich fühlst. Mit angelogen werden habe ich ebenfalls ein sehr grosses Problem.
Du hast nach Meinungen gefragt, auch wenn du es vielleicht nicht hören möchtest, ich denke du wirst in dieser Beziehung immer Zweifel zurück behalten, egal wie du mit der Situation jetzt umgehen wirst.
Das du ihre Nachrichten gelesen hast, zeigt mir, dass da schon ein sehr grosser Bruch zwischen euch ist.

Du musst dir halt überlegen, ob du ihr wieder 100% vertrauen kannst.
Hast du Zweifel, dann würde ich eine Trennung in Betracht ziehen, so schwer es auch fällt.

Sorry dass ich dir nichts positiveres schreiben kann.

Ich hoffe du findest einen für dich passenden Weg.
Grüsse
Jeanny

20.01.2015 11:50 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag