Er betrügt mich - Ich hätte die Freundschaft zerstört

Seramoon

49
10
4
Es tut mir leid, dass ich Euch jetzt auch mal vollheulen muss, liebe Community,

Aber...ach ich fang am Anfang an...kann lang werdn...

Vor 2 Jahren und fast 3 Monaten lernte ich meinen heutigen Ex-Freund kennen. Ich war 17, fast 18 und er 22, fast 23.
Unser kennenlernen war irgendwie schicksalshaft, weil wir uns um Haaresbreite nie begegnet wären.
Es folgte die wunderschönste und intensivste Beziehung die ich mir je hätte erträumen können.
Klar kriselte es mal..aber wir rauften und zusammen..und dadurch liebten wir uns stück für stück mehr...er erzählte mir auch von seiner Vergangenheit..dass er ein A**** war zu den Mädchen, weil er öfters betrogen worden wäre, aber er zeigte mir, dass ich ihm vertrauen konnte...er las mir jeden Wunsch von den Augen...tat Dinge die er noch für keine getan hatte..
1 1/2 Jahre lang führten wir eine Fernbeziehung bis ich aus familiären Gründen dringend zu ihm und seinem Vater ziehn musste...dort lebten wir liebevoll beieinander...ich war für ihn da weil in seiner Arbeit alles drunter und drüber ging.. und er war für mich da..wir machten uns auf die Suche nach einer gemeinsamen Wohnung...und fanden eine traumhafte.. Ich fand einen Teilzeitjob und es ging uns mehr als gut!
Wir lebten wirklich glücklich zusammen...10 Tage nach unserem 2Jährigen fand ich dann heraus, dass er mit einem Mädel fremdgechattet hatte. Für mich brach eine Welt zusammen, weil er bis dahin der einzige Mensch war dem ich vertrauen konnte. Ich lag in der Küche mit aufgeschnittenen Armen auf dem boden, hatte angst mein wunderschönes Leben bricht weg, er eilte zu mir und umarmte mich.. ich schob ihn beisiete und sagte ihm was ich wusste...nach einigen Reaktionslosen Minuten brach er zusammen...schnitt sich selbst in den Arm und rief nur warum er unser Leben so kaputt machen würde...danach gab er sich richtig Mühe um mich..Blumen..Spaziergänge..alles was ich wollte...
Weiterhin plagte mich das Misstrauen...das zerfraß ihn und ich strengte mich noch mehr an das alles schnell hinter mir zu lassen.

Am 3.2 wollte er mich schließlich verlassen...naja..er weinte dabei und ich merkte, dass er es gar nicht beenden wollte. Dies sagte er mir auch...
aber es ginge eben nicht mehr...der Stress mit mir...das Misstrauen (wohlgemerkt war die Sache erst 2Wochen her)..dann seine Arbeit..

Ich nahm ihn in den Arm und bot ihm an, dass wir wieder eine Fernbeziehung führten, bis er dann zu mir zieht in 2-3 Monaten...
Er stimmte glücklich ein und weinte wieder vor Erleichterung..
Wir verbrachten nochmal eine wunderschöne Nacht miteinander...redeten über uns..über unsre Gefühle...er hielt mich fest..
und am nächsten Tag fuhr ich.

Nach dieser Zeit hatte er sehr lange kaum bis keine Zeit für mich..er musste immer um 0 Uhr aufstehn um 1 anfangen und bis 12 oder 13 Uhr arbeiten. Dann schlief er bis 17 oder 18 Uhr.
Wochenends war er immer weg einkaufen und die Wohnung auf vordermann halten, die er ja nun alleine führte.

Einmal war ich noch bei ihm...am 22-24.2 er wollte eig am 24-26. mit zu mir fahren, aber dies fiel kurzfristig flach, da seine Kollegin angeblich ausgefallen war.
Er hatte mir an den Tagen sogar noch Brownies gebacken gehabt...

Ich fragte ihn immer wieder ob er mich wirklich noch liebt und will..oder ob mit seiner exAffäre noch etwas lief..(weil er mit ihr in einem Forum war wo man hobbymäßig synchronspricht)..er verneinte und sagte mir immer er würde sich dann doch nicht so ne Mühe um mich geben.. (das klang echt plausibel)

Da ich auch singe, widmete ich ihm ein Lied auf Youtube, worauf mir die beste Freundin seiner exAffäre sagte ich würde mir nur was vormachen, er wäre seit dem 1.2 schon mit der Affäre zusammen. Nur konnte das gar nicht sein weil ich da noch gewohnt hatte, panisch rief ich T. an und befragte ihn unter Nervenzusammenbruch...dieser beruhigte mich und war noch liebevoller als vorher...

Sonntag hatte ich dann wieder das gleiche Bauchgefühl wie damals...wollte aber erst seine Privatssphäre nicht verletzen...
gottseidank hatte ich es getan.
Denn in seinem YouTube Postfach fand ich eine Liebesmail von ihr.
Von der ABF erfuhr ich dann, dass er SIE jedes Wochenende da hatte und deswegen nie da war und sie auch an besagtem Sonntag bis Dienstag zu ihm gefahren war, weil sie gemeinsam ihren B-day feiern wollten. So viel zu "Mit Mutti Kaffee trinken". Er nagelte uns fröhlich abwechselnd. Spielte mir den liebenden "Verlobten" vor und ihr den Traumfreund.
Erst schrieb er mir noch ganz normal. Als ich ihm dann schrieb "Grüß C. von mir, ich schreib mit N.(die ABF)"
Kam nichts mehr.
Ich also N. sämtliche Beweise der letzten 2 Monate hingeklatscht, sie war sichtlich geschockt und berichtete mir nur, dass er wohl meinte Ich hätte mein profil noch so "Pärchenausgerichtet" weil ich über die Trennung (die es ja nie gab) nich hinwegkäm und ich hätte einen an der Klatsche, aber ich wäre ihm noch wichtig.
Aber bei N. meldeten sich dann noch mehr Leute zu Wort die ihr bestätigten, dass T. wohl nicht der Treueste sei. (Okay das war sogar mir neu!)

Vom 18-21.3 meldete er sich nicht, Handy war aus, Festnetz ausgesteckt, Internet ebenso.
Dann bekam ich eine heftige und feige Youtubemail.
Man könnte sagen, alles was man ihm vorwirft schrieb er mir, als wäre ich schuld!
Ich wäre herzlos und hätte kein Gewissen, hätte ne Freundschaft zerstört (zwischen N. und C. weil C. nicht auf N. hören wollte obwohl es zig Beweise gab)
Man könne mir nicht vertrauen, er hätte sich das zwar sehr gewünscht, aber er lag wohl falsch mit mir.
All sowas. Gut ich hatte auch was nit so nettes als Rache getan (mag hier grad nit drauf eingehn)

Am Telefon ging es dann nur darum was ich getan hatte (als Reaktion auf das Verarschen), auf meine Fragen warum er sich noch so eine Mühe um mich gegeben hatte und mich unter keinen Umständen verlieren wollte bekam ich überhaupt keine Antwort.
Das täte nichts zur Sache warum er mir noch "ich liebe dich" und alles gesagt hatte. (Wir waren sowas ähnliches wie verlobt -.-)

Als hätte man den Menschen, den ich über 2 Jahre lang bis Samstag noch kannte einfach ausgetauscht gegen nen gefühlskaltes A****loch.

Seitdem ist Funkstille und er turtelt wahrscheinlich mit seiner neuen rum,
klar, wenn er schon bei mir ver**** hat will er wenigstens dafür sorgen, dass die Affäre nicht abhaut.
Die ist aber auch doof wie Bohnenstroh. Selber hat sie genug mit Technik zu tun und lässt sich dann von ihm echt einreden ich würde mir seit 2 Monaten jeden tag selber 4-5 Stunden schreiben und mit mir selbst Skypen -.-

Man ich begreif nicht warum er eine INTAKTE Beziehung wegwirft!?
Wir haben so viel geteilt, er konnte nur vor mir "offen" weinen, haben so viel durchgemacht und so viel erlebt.
Er sagte noch er würde mich nicht mehr betrügen, er hätte aus der Sache gelernt...

Und jetzt..obwohl ich ihn für alles hassen müsste...liebe ich ihn immernoch..den alten T. den, den ich kennengerlernt und lieben gelernt hatte....
Ich zwinge mich, mich nicht mehr zu melden...ich begreifs nicht...
Er hatte es so genossen alles für mich zu sein, er wusste um meine Vergangenheit und knallt mit dann noch in der Mail hin, dass ich nicht in der Lage wäre Freundschaften zu halten weil ich eben bin wie ich bin...
An dem Tag wo die beiden angeblich zusammengekommen sind..wo er auch ganz zufällig weg war...nahm er mich abends als er wiederkam noch Minutenlang in den Arm, hielt mich, streichelte mich und sagte mir er liebe mich über alles...

Sorry ist lang geworden..aber jetzt geht es mir wenigstens etwas besser v.v

Achso: ich habe extra nicht geschrieben was ich immer alles für ihn getan habe...das würde Seiten sprengen..sagen wir so..er hatte es richtig gut bei mir.

24.03.2012 13:28 • #1


marth


Hallo Seramoon

Zitat:
Es tut mir leid, dass ich Euch jetzt auch mal vollheulen muss, liebe Community,


Mach dir da mal kein Kopf. Wir sind hier alle mehr oder weniger den ganzen Tag am heulen

Ich hoffe ich fasse es jetzt richtig zusammen. Ihr wart ca 2 Jahre zusammen. Er hat zu dir gesagt er war in der Vergangenheit ein Ar. weil er schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht hat und jetzt hast du rausgefunden das er dich im Grunde seit einiger Zeit schon betruegt. Harte Nummer :/

Erstmal:

Es zeugt nicht von Charakter wenn man das Leid das andere einem antun aufnimmt und gegen Menschen richtet die nichts dafuer koennen.

Es ist traurig fuer ihn das er betrogen wurde. Fast jeder wurde schon betrogen. Aber damit muss er klarkommen es darf nicht sein das er diesen Schmerz gegen unbeteiligte richtet.

Zitat:
Ich lag in der Küche mit aufgeschnittenen Armen auf dem boden, hatte angst mein wunderschönes Leben bricht weg, er eilte zu mir und umarmte mich.. ich schob ihn beisiete und sagte ihm was ich wusste...nach einigen Reaktionslosen Minuten brach er zusammen...schnitt sich selbst in den Arm und rief nur warum er unser Leben so kaputt machen würde.


Psychotherapie. SVV ist immer ein Zeichen das irgend etwas in der Seele nicht stimmt. Und ganz ehrlich was ist das denn fuer ein Mann der sich dann SELBST in den Arm schneidet und rumjammert wie schrecklich er ist.

Schlimm genug das du so einen Hilfeschrei brauchtest aber noch schlimmer finde ich das er dann (aus meiner subjektiven sicht) nicht den Ar. in der Hose hat fuer dich da zu sein bzw reinen Tisch zu machen sondern sich auch schneidet. Ich wuerde mir da ein wenig verarscht vorkommen und mich fragen "was soll denn die Nummer jetzt?"

Auch wenn ich mit dieser Meinung jetzt vielleicht bei einigen Gegenwind erzeuge:

Menschen haben in der Regel keinen Bock sich zu aendern. Veraenderung braucht Zeit. Energie. Durchhaltevermoegen.

Wer charakterlich kein Problem damit hat fremd zu gehen also seinem "besten Freund, dem Partner" auf die schlimmste Art in den Ruecken zu fallen der tut es immer wieder. Ich zweifel an der Beziehungsfaehigkeit solcher Menschen und kann dir nur gratulieren das du es nach "nur" 2 Jahren gemerkt hast und nicht noch mehr kostbare Lebenszeit mit ihm verschwendest.

Nach deiner Erzaehlung (Messer im Arm) hat der Junge massiv Probleme die er erstmal aufarbeiten sollte bevor er die Verantwortung einer Liebesbeziehung eingeht.

Das beste ist ja das er jetzt dir alles vorwirft. Du hast ALLES alleine kaputt gemacht. Immer sind es die anderen.

Er braucht keine Freundin er braucht einen tritt in den Ar. und nen guten Psychologen.

Und du vielleicht auch :/ Das mit dem schneiden ist echt uncool. In ein paar Jahren wirst du es bereuen (ich weis wovon ich schreibe)

24.03.2012 18:38 • #2


Seramoon


49
10
4
ich bin grade noch viel mehr gewahr geworden was mich nur FASSUNGLOS macht.

als ich frisch zu ihm un seinem Vater gezogen war,
hatte ich mal ein Onlinespiel gespielt mit seinem account weil er arbeiten war (wollte ihm bisschen auflevln helfen)
Und da schrieb mich nen mädel an!
Ich sagte ihr ich bin seine freundin.
Sie wusste gar nix von ner freundin!
ER hatte mir gesagt SIE wolle was von IHM, sie wäre ne totale Schl**** und gut auf seine Items (die Spielgegestände) und all son Schrott.
Und er würde nich jeder auf die nase binden dass er ne freundin hat sondern nur auf nachfrage.
Ich habe ihm alles geglaubt! Jetzt kam raus dass ER sie nach nem treffen gefragt hatte und auch meinte ER wäre SINGLE! allerdings gab sie ihm nen korb.

Er hat mich die 2 Jahre nach strich und faden verarscht... O.o

24.03.2012 18:54 • #3


marth


Sieht leider so aus :/

Und keine Sorge ich weis was Items sind Meine ex und ich haben auch zusammen gezockt. Seit schluss ist ist mein lv100 Panda fuer mich gestorben.

Ich hoff wirklich du findest jemanden der es ernst meint. Klar hier im Forum liest man nur von den ganzen negativ Beispielen aber nicht alle sind so.

24.03.2012 18:58 • #4


Seramoon


49
10
4
ich hab grade noch was erfahren...DER WAR NICHMAL SINGLE ALS ER MIT MIR ZUSAMMEN KAM! omg das wird immer schlimmer! O_O
da muss ich nix mehr verarbeiten der is für mich gestorben der kerl!

24.03.2012 19:04 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag