346

Er geht nicht

aquarius2

aquarius2


5265
6
5550
Du hörst, er hält dich hin, wie lange soll das gehen? Könnt ihr euren Urlaub machen? Ihr wolltet doch noch zusammen verreisen?

09.11.2020 10:55 • x 1 #196


Lisa38


47
21
Zitat von aquarius2:
Du hörst, er hält dich hin, wie lange soll das gehen? Könnt ihr euren Urlaub machen? Ihr wolltet doch noch zusammen verreisen?

Leider war uns das wegen Corona nicht möglich
Er meinte gestern noch 1, Max. 2 Wochen.
Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass er geht.
Dachte nur, vielleicht kann eine aussenstehende Person die das hier liest es irgendwie einschätzen

09.11.2020 10:59 • #197



Er geht nicht

x 3


Gastina


Bewahre jetzt deine Selbstachtung und deine Grenzen.
Schicke ihn nach dieser Aussage weg. Trenne du dich, und warte nicht wie ein Opferlamm!
Du hast schon viel zu lange auf eine so genannte Chance gewartet. Gib dir das nicht einen Tag länger!
Deine Tochter kann ja trotzdem noch eine Art Onkel Kontakt zu ihm pflegen.
Dann macht ihr ebend eine Vereinbarung über Kindes Umgang wie andere getrennte Paare auch.

09.11.2020 11:04 • x 5 #198


Goldy

Goldy


365
502
Zitat von Lisa38:
Das auf jeden Fall, aber wollen tun wir das beide nicht.
Ich hoffe nach wie vor


Auf was hoffst du? Dass er, oh Wunder, aufwacht und alles ist anders? Glaubst du an Märchen?

Warum wirst du nicht selbst aktiv? Damit du nicht diejenige bist, die die Verantwortung für die Trennung trägt?

Dass du Verantwortung für dein Leben und das deiner Tochter trägst, das weißt du? Glaubst du im Ernst, dass diese ungute Situation für deine Tochter gut ist?

09.11.2020 11:08 • x 5 #199


Charla

Charla


178
2
248
Zitat von Lisa38:
. . . mit dem heutigen Stand reichen die Gefühle nicht um eine Zukunft aufzubauen. Dann hab ich ihn gefragt warum er nicht geht und er meinte, weil er das jetzt das erst seit 2 wochen mit neutralen Augen sieht und er sich noch nicht entscheiden kann.

Er meinte, es läuft super und es ist eine Entscheidung die er jetzt noch nicht Fälle kann.
Was meint ihr?

Ich meine wenn er dir wieder sagt seine Gefühle reichen nicht, was gibt es da noch zu entscheiden ? Was bist du dir selbst wert ? Gibst du dich mit Krümel zufrieden obwohl dir die Torte zusteht ?

Super läuft es nur für ihn. Beteiligt er sich angemessen an den Wohn- und Lebenskosten ?
Was übernimmt er im Haushalt ?
Wie kommt es, daß ein erwachsener Mann, hier und da seine Zimmer hat und bei dir unterkommt, Hotel Mama hat und es sich da gut gehen läßt ?

09.11.2020 11:25 • x 3 #200


Lisa38


47
21
Zitat von Charla:
Super läuft es nur für ihn. Beteiligt er sich angemessen an den Wohn- und Lebenskosten ?
Was übernimmt er im Haushalt ?
Wie kommt es, daß ein erwachsener Mann, hier und da seine Zimmer hat und bei dir unterkommt, Hotel Mama hat und es sich da gut gehen läßt ?

Er beteiligt sich sowohl an den Kosten (mehr als ich) und auch am Haushalt.
Den letzten Satz kann ich dir nur so beantworten das er bevor wir zusammen gezogen sind er bei seiner besten Freundin gewohnt hat und die das Zimmer so stehen hat lassen

09.11.2020 11:31 • #201


Heli5


Mit seinen Ankündigungen kann er dich natürlich ordentlich unter Druck setzen oder wie fühlt es sich für dich an, nur eine Option für ihn zu sein?
Entscheide DU jetzt für ihn und beende die Sache, damit du zumindest mit hoch erhobenenem Haupt aus der Sache raus gehen kannst. Was meinst du wohl, wie der schaut, wenn du das machst.

09.11.2020 11:38 • x 3 #202


Goldy

Goldy


365
502
Der Mann nimmt eine Stellung in deinem Leben ein, die er gar nicht verdient! Er kann sich nicht für dich entscheiden, hat, nach seinen Aussagen, keine Gefühle mehr für dich und setzt dich mit seinen Ankündigen unter Druck, damit du noch mehr deine eigenen Grenzen verletzt.

Lisa, versuch dir mal selbst die beste Freundin zu sein. Was würde die zu dir sagen oder umgekehrt?

09.11.2020 11:57 • #203


CaveCanem

CaveCanem


3819
1
5531
Zitat von Lisa38:
Er meinte, es läuft super und es ist eine Entscheidung die er jetzt noch nicht Fälle kann. Was meint ihr?


Höhöhö.... auf Deutsch: er hat die Zügel in der Hand. ER entscheidet.

Du tanzt nach seiner Pfeife. Heißt auf Deutsch: "Ich sehe, Du gibst Dur Mühe, Dich gemäß meinen Anforderungen zu verhalten. Aber Du musst Dich noch mehr verbiegen. So reicht es mir noch nicht."

Zitat von aquarius2:
Bist du dir da ganz sicher? Das er jederzeit zurück kann?


....

Zitat von Lisa38:
und würde sich sogar freuen wenn er wieder kommt


Das ist DEINE Annahme. Jede Frau, die ihre fünf Sinne beisammen macht würde froh sein, den Mann los zu sein.

Dass sie sich freut, ist Deine Annahne!

Zitat von Lisa38:
und die das Zimmer so stehen hat lassen



Tja... wieso hätte sie es umräumen sollen?

Und: ER hatte doch damals gute Gründe, dort aus- und mit Dir zusammen zu ziehen..

Irgendwas am Paradies bei seiner "Freundin" reicht ihm doch dann wohl auch irgendwie nicht.

Ich seh den nicht ausziehen bei Dir.

09.11.2020 13:47 • x 2 #204


Lumba


Ach Lisa, der erzieht Dich ja wunderbar... Das ist keine Liebe, finde ich. Aber wenn Du das für Dein Leben so möchtest, weil Du Angst vor dem Ungewissen hast, ist es Deine Entscheidung.

Der Schmerz den Du empfindest ist furchtbar. Aber tue doch bitte nicht alles dafür, dass er endlos wird. Hab Mut.

10.11.2020 07:57 • x 1 #205


Gracia


7346
4569
Zitat von Lisa38:
Leider war uns das wegen Corona nicht möglich
Er meinte gestern noch 1, Max. 2 Wochen.
Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass er geht.


Du sagtest, dass deine Tochter mal weg ist. Ist das jetzt, dieser Zeitpunkt, wo ihr nur Zeit für euch habt? Was passiert denn da? Wehrt er dich ab, wenn du ihm umarmst?

10.11.2020 11:18 • #206


LillyP


139
211
Dieses Zappeln lassen und ewige Abwarten ist fürchterlich. Klingt so nach Konsumieren. Er müsste jetzt mal zumindest eine Verstandesentscheidung treffen, wenn er sich für die Beziehung entscheiden würde, könnte man dann ja auch ZU ZWEIT daran weiter arbeiten. Beobachten und bewerten finde ich ab jetzt echt eine Frechheit. Oder er geht.

10.11.2020 14:56 • x 2 #207


LostGirl1


1739
3287
Hallo Lisa,
ich kann mich gut in Deine Situation einfühlen, lebe ebenfalls mit einem jüngeren Partner im Patchwork.
Patchwork ist Arbeit - besonders viel Kommunikationsarbeit. Einlassen auf andere Einstellungen. Kompromisse finden.
Und Du, als Bindeglied zwischen Deiner Tochter und Deinem Freund (?) hast die meiste Arbeit.

Es gibt zwischen den unterschiedlichen Positionen wie kasernenton vs liebevoll, überbetüddelt vs Selbständigkeit immer noch ganz viele Grauzonen. Seine Position in dem Ganzen ist natürlich schwierig. Du als Mutter bist langsam in die Rolle gewachsen. Du hast ganz natürlich eine feste Verbindung zu Deiner Tochter aufgebaut, liebst sie als Dein Kind. Für ihn ist sie eine kleine Bonusperson, die eben zu Dir dazu gehört. Er ist einer der Erwachsenen im Haushalt, aber ohne Erziehungsauftrag. Er hat ihr quasi "nichts zu sagen" - außer eben, als erwachsener Mitbewohner.
Da gehört ganz viel Kommunikation und Absprache dazu, das halbwegs auf die Reihe zu bekommen, ohne dass sich eine Partei zu sehr übervorteilt fühlt. und da wäre für mich auch der Knackpunkt: er sagt, er ist "Pascha" und "stur". Punkt.
So wird das nix. Er fordert von Dir/Euch ein anpassen an seine Vorstellungen, und scheint selbst nicht dazu bereit zu sein, sich selbst ebenfalls anzupassen, und auf Deine Art einzulassen. Wenn ihn was stört, muss er das schon in einer ruhigen Minute klar formulieren, und für Kompromisse offen sein. Das klang mir aus Deinen Schilderungen nicht danach.
Und dieses Hinhalten jetzt finde ich echt mies. Wirkt auf mich ein wenig, als ob er versucht, Dich doch nocht dahin zu bekommen, wo er Dich haben will.
Auch wenn Deine Tochter sagt, sie mag ihn und will, dass er bleibt - so, wie es jetzt ist, ist es für Dich ungesund.
Ihr könnt auch in getrennten Wohnungen weiter überlegen, ob eine Beziehung noch möglich ist. Bzw kann er da auch mal schauen, ob er wirklich Dich als Person vermisst.
Gleiches gilt für Dich, schau doch mal 4 Wochen, wie ihr zwei Mädels ohne ihn auskommt. Vermisst Du ihn als Person? Oder fühlt es sich 'leichter' an, weil sein Kasernenton und die Strenge (und dass vermutlich damit einhergehende Gemecker) wegfällt?

10.11.2020 16:38 • x 1 #208


tlell

tlell


340
4
485
Zitat:
Für ihn ist sie eine kleine Bonusperson,


Vielen Dank für diese schöne Umschreibung. Das Wort für ein mitgebrachtes Kind finde ich toll! Klingt so wertvoll.

10.11.2020 19:41 • #209


Lisa38


47
21
Du sagtest, dass deine Tochter mal weg ist. Ist das jetzt, dieser Zeitpunkt, wo ihr nur Zeit für euch habt? Was passiert denn da? Wehrt er dich ab, wenn du ihm umarmst? [/quote]

Nein gar nicht, ich kuschel mich an ihn, wir halten beim Fernsehen Händchen und ab und an bekomme ich ein Bussi. Aber da muss ich schon auf ihn zu gehen

11.11.2020 09:27 • #210



x 4