54

Er hat andere Prioritäten

Thuja

Thuja

13
1
7
Hey zusammen,
Ich habe jetzt lange hin und her überlegt, ob ich mich hier anmelden soll. aber ich weiß gerade einfach nicht weiter und würde gern Eure Meinungen hören. vielleicht habt ihr bereits ja ähnliche Erfahrungen erlebt.

Vorab danke fürs Lesen
. ich bin seit 3,75 Jahren mit meinem Partner zusammen. Wir wohnen in 2 getrennten Wohnungen, aber in der gleichen (mittelgroßen) Stadt. Eigentlich beabsichtigen wir, zusammen zu ziehen, was ich für mich aber jetzt ad acta gelegt habe.

Warum ? . er hat sich nach ca 1,5 Jahren Beziehung mit mir, seinen vergangenen süchten gewidmet. THC Konsum und das endlose Spielen am PC. (PVP Games). Dadurch ist er viel bequemer geworden. Unternimmt mit mir nur sehr ungern Dinge, und wenn er sich dann doch aufrafft, dann wird es relativ schnell abgefrühstückt. Mal eben ein Eis im Hörnchen "to go" bei der Eisdiele um die Ecke etc.

Wir hatten diesbezüglich sehr viel Streit, da er es lieber vorzieht vor seinem Computer zu sitzen und mit den virtuellen fremden Menschen Online zu zocken. Dieses findet wirklich täglich statt und meistens sind es 4-6 Stunden unter der Woche und am Wochenendesind es auch gut 12 Stunden.
Die Qualität der Beziehung leidet sehr darunter. Die Entwicklung stagniert gewaltig. Die Zeit die wir gemeinsam noch verbringen ist beim Frühstück und abends auf der Couch. Nur selbst dann, hat er sein Handy in der Hand und spielt auch da ein Onlinerollenspiel.
Es macht mich so traurig . Ich fühl mich, als würde ich verblödet, da wir kaum kommunizieren. Wenn ich dann mal reden möchte, dann wird mir nicht zu gehört, weil auch der Fernseher mehr Raum und Zeit einnimmt. Ich verbringe Zeit mit meinen Freunden. Essen gehen, Kino, Wochenendtrip, bummeln aber nie mit meinem Freund. Ich komme immer wieder an einen Frustrationspunkt, dann sage ich ihm das, wie ich mich fühle und er macht dann sofort dicht. Beleidigt mich, hört mir nicht zu. Sagt sowas wie :" rede nicht mit mir. Er kann auch zuckersüß und lieb sein aber das alleine reicht meiner Meinung nach nicht für eine Beziehung. Gerade eben hatten wir dieses Thema erneut. Ausser anschweigen seinerseits nichts. Dann stand er auf und setzte sich an seinen PC und zockt sein Onlinerollenspiel.
Im Januar diesen Jahres hab ich ihn auf den Pott gesetzt, da das wirklich schon sehr schlimm war, da er on top auch THC konsumiert hat. Ich habe mich da getrennt. Nach einigen Wochen haben wir einen 2.versuch gestartet. Er hat mir versichert, sich zu ändern und mehr in die Beziehung zu investieren etc.
Aber es hat sich nichts geändert, es ist sogar schlimmer geworden während des Lockdowns.
Ich habe wirklich nichts dagegen, wenn er sein Hobby ausübt aber es ist sehr exzessiv und übertrieben viel. Ich fühle mich einsam, unverstanden. Nur für die Couch und TV abends? Da stell ich mir mehr vor. zumal ich es auch anders kenne.

Es ist doch etwas länger geworden, aber noch lange nicht alles rein geschrieben. das würde den Rahmen auch sprengen.

Hattet ihr ähnliche Erfahrungen? Wozu würdet ihr mir hier raten ?
Ich überlege wirklich, mich endgültig zu trennen, auch wenn ich ihn liebe.

04.10.2020 18:23 • #1


Baumo


1393
1
1219
Was willst du von so einem kerl?
Ganz ehrlich

04.10.2020 18:24 • x 1 #2



Er hat andere Prioritäten

x 3


Minnie

Minnie


910
5
835
Mein Rat wäre auch: Such Dir jemand, mit dem Du leben kannst und nicht nur als lebendes Gemüse verdummst, weil man deppert auf der Couch sitzt

04.10.2020 18:31 • x 2 #3


Thuja

Thuja


13
1
7
Danke für die Ehrlichkeit ohne es zu beschönigen.

04.10.2020 18:34 • #4


T4U

T4U


10688
14048
Zitat von Thuja:
3,75 Jahren

Also, wenn dich Liebe nicht glücklich macht, du verdummst und alles andere für ihn wichtiger ist - als Du - worauf warten? Such dir doch einen Mann, statt einem Bübchen.

Die Jahreszahlangabe ist witzig

04.10.2020 18:40 • x 2 #5


Blanca

Blanca


3993
26
5581
Zitat von Thuja:
Ich fühl mich, als würde ich verblödet, da wir kaum kommunizieren.

Nö - dafür bist Du schon selbst verantwortlich. Immerhin läßt Du ihm das ja durchgehen.

Zitat von Thuja:
Ich überlege wirklich, mich endgültig zu trennen, auch wenn ich ihn liebe.

Ich würde ihm zumindest mal eine Beziehungspause vorschlagen. Für den Anfang sollten 3-6 Monate reichen.

04.10.2020 18:44 • x 2 #6


laura88

laura88


50
4
38
Ähnliches hatte ich auch schon in einer Beziehung. Sie hat nicht gehalten.

Du solltest dir mehr wert sein als einen bek** Freund zu ertragen.

Ich musste damals auch um Ausflüge und Unternehmungen betteln. Und wenn diese stattfanden, musste er davor erst noch einen durch ziehen.

Traurig aber - den Kampf kannst du nicht für ihn kämpfen.

Und leider fällt es dem anderen (wenn überhaupt- sind ja im "Stress" dann gern benebelt) erst zu spät auf. Aber wenn es soweit ist, hast du jemanden, dem du aufgefallen bist.

04.10.2020 18:47 • x 1 #7


Thuja

Thuja


13
1
7
Oh man, echt mies in dieser Co Abhängigkeit zu sein. Es ist ja auch noch das zocken..er *beep* nicht mehr täglich dafür berauscht er sich mit zocken am PC, Handy und TV...

Zitat von laura88:
Ähnliches hatte ich auch schon in einer Beziehung. Sie hat nicht gehalten.

Du solltest dir mehr wert sein als einen bek** Freund zu ertragen.

Ich musste damals auch um Ausflüge und Unternehmungen betteln. Und wenn diese stattfanden, musste er davor erst noch einen durch ziehen.

Traurig aber - den Kampf kannst du nicht für ihn kämpfen.

Und leider fällt es dem anderen (wenn überhaupt- sind ja im "Stress" dann gern benebelt) erst zu spät auf. Aber wenn es soweit ist, hast du jemanden, dem du aufgefallen bist.

04.10.2020 18:53 • #8


Anuke

Anuke


199
1
233
Du kannst kaum was tun , außer Du gehst

er gibt ehr Dich und Eure Beziehung auf als seine Süchte . Die sind ihm sein bester Freund .

LG
Anuke

04.10.2020 18:55 • x 1 #9


laura88

laura88


50
4
38
Das Zocken ist ja auch teilweise als Sucht anerkannt. Inwieweit das bei ihm diese Ausmaße annimmt können wir vok Außen nur mutmaßen.

Das wichtigste jedoch ist- du bist unglücklich. Und das hast du des Öfteren kommuniziert. vielleicht ist er auch einfach zu "faul" zum Schluss machen? Wer weiß das schon.

Ändern oder akzeptieren. Die Frage, die eigentlich auf jede Lebenssituation passt. Kannst du es ändern? Nein? Dann musst du akzeptieren. Du kannst es nicht akzeptieren? Dann ist Aktion angesagt.

Alles ist besser als Stillstand.

04.10.2020 18:57 • x 2 #10


Thuja

Thuja


13
1
7
Ich hab mich das auch echt gefragt, ob er tu faul oder nicht als der "böse" darstehen will. Er macht es sich ja in jeglicher Hinsicht bequem. Er zockt sehr viel. Hat auch eine WhatsAppgruppe, mit all denen, die dieses Spiel suchten. Dort daten die sich ab, verabreden zum Spielen, schicken Screenshots aus ihren Eroberungen im Spiel... das ist schon strange, zumal das auch alles "fremde sind" und da kommuniziert, macht und tut er. Hat Kopfhörer auf, sitzt mit dem Rücken zu mir und Schnackt, macht und tut. Auf der couch liegt er dann neben mir nach dem gezocke und will dann nur noch TV, keine Kommunikation mit mir, intimität fehlt auch. Es ist so low....

Zitat von laura88:
Das Zocken ist ja auch teilweise als Sucht anerkannt. Inwieweit das bei ihm diese Ausmaße annimmt können wir vok Außen nur mutmaßen.

Das wichtigste jedoch ist- du bist unglücklich. Und das hast du des Öfteren kommuniziert. vielleicht ist er auch einfach zu "faul" zum Schluss machen? Wer weiß das schon.

Ändern oder akzeptieren. Die Frage, die eigentlich auf jede Lebenssituation passt. Kannst du es ändern? Nein? Dann musst du akzeptieren. Du kannst es nicht akzeptieren? Dann ist Aktion angesagt.

Alles ist besser als Stillstand.

04.10.2020 19:04 • x 1 #11


Anker1

Anker1


1277
2401
Mach niemanden zu deiner Priorität für den Du nur eine Option bist.

04.10.2020 19:07 • x 6 #12


laura88

laura88


50
4
38
Darf ich fragen wie alt er ist? Was macht ihr beruflich?

Hat er auch Kontakt zu "realen" Freunden?

Ein Hobby kann schon exzessiv ausgeübt werden. Aber eben in bestimmter Zeit und er sollte euch dann auch Paarzeit einräumen.

Wenn du ihn fragst, was er denn gerne unternehmen möchte, wie reagiert er da? Reagiert er überhaupt? Gibt es auch etwas anderes, für was er sich interessiert?

04.10.2020 19:09 • #13


Thuja

Thuja


13
1
7
Laura, ich bin 39 und er ist 33 . Ich arbeite als Personalsachbearbeiterin und er als industriemechaniker.

Wenn ich ihn frage, ob wir mal wieder dieses oder jenes machen sollen, dann zögert er und gibt mir entweder direkt ein nein zu verstehen oder er lässt mich in dem Glauben, das wir das demnächst machen könnten. Wenn, kommen die Vorschläge auch immer nur von mir. Ich muss ihn quasi überreden oder einfach ein Wochenende buchen und ihn überraschen. Das hab ich zuletzt im Juli getan. (Wochenende Amsterdam)Als er dann hier raus war. Das erste Mal dieses Jahr, war er auch gut drauf. Man merkt ja, das ihm ein Tapetenwechsel damm gut tut. Seine Freunde sind überwiegend Ki.... und hängen auch am PC. Soweit ich weiss hat auch nur einer von seinen realen zockerfreunden eine Freundin. Bevor ich meinen Partner kennengelernt habe, war er 10 Jahre Single

04.10.2020 19:16 • x 1 #14


T4U

T4U


10688
14048
Sorry Thuja
aber was fesselt dich an dem?

Irgendwas muss er ja von alleine gut können, sonst wärest du doch schon längst weg

04.10.2020 19:19 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag