Er ist neu verliebt

Juliane26

Hallo liebe Gemeinde,
Ich bin derzeit sehr im Gefühlschaos.
Mein Ex Mann mit dem ich lange zusammen war ist nach 6 Monaten neu verliebt.
Ich weiß leider wer es ist. Eine gute Freundin von ihm mit der er während unserer Beziehung Kontakt aufgebaut hat.
Der Kontakt ging währenddessen von ihr aus.
Er meinte auch noch drei Monate nach der Trennung dort wäre nichts. Ich glaube ihm auch.
Nur jetzt ist es so.
Und das tut mir sehr weh.

Ich fühle mich halt wie betrogen. Weil der Kontakt während unserer Beziehung losging. Ich habe schuld und Scham in seinen Augen gesehen als ich ihm sagte: du hast gewusst was mit dir geschieht und hast es zugelassen!
Wir lebten nach der Trennung noch vier Monate zusammen (Wohnungssuche usw), in dieser Zeit war ich am Boden, zerstört habe geklammert. Er sagte mir dass er mich nicht mehr liebt. Er hat mir dann aber eine zweite Chance gegeben. Es kam mehrmals zum S.. Er meint die zweite Chance hatte er mir aus Mitleid gegeben. Durch mein klammern und verhalten habe ich viel kaputt gemacht. Er wollte Ruhe und erstmal ausziehen. Ich konnte ihm keine Ruhe lassen. Und er sagt im Nachhinein: ich hätte erstmal woanders hinziehen können wollte aber keine dritte Person belasten.

Ich weiß das er mich nicht mehr liebt. Ich denke auch die Sache mit der zweiten Chance war eine Art nicht am gewohnten loslassen können bei ihm.
Zum S. sagt er dass er auch nur ein Mann wäre. Er tat so als wüsste er nicht um meine Gefühle dabei wusste er das.

Die andere ist ebenfalls in einer unglücklichen Beziehung (gewesen?).

Ich weiß das weil wir den gleichen Arbeirsplatz haben. Das macht es auch schwer erträglich weil ich die beiden irgendwann zusammen sehen werde.
Auch ist unerträglich das mein Ex halt nah an mir dran ist und man sich zwangsweise über den Weg läuft.

Es gibt einige die sagen: Juli, der wird sich noch umgucken. Er ist verknallt und dann holt ihn etwas wieder ein.
Eben weil unser letzter S. und der Auszug (also die richtige Trennung) erst wenige Wochen her ist. Und der S. war auch gut. Der letzte ist noch keine zwei Monate her.
Andere sagen: du bist Vergangenheit und ihm schlicht egal. Es kommt wie es kommt.

Ich weiß gar nicht ob ich Bestätigung für eine oder die andere Aussage möchte.
Natürlich klingt das erste für mich besser und wie ein Trost.
Diese Mensch war eine meiner großen Lieben. Ich schätze ihn sehr. Ich habe sehr auf eine Chance gehofft und mich auch verändert.
So oder so. Die Probleme die wir hätten haben wir in einem großen Gespräch geklärt. Wir fühlten uns beide besser. Befreit. Wir haben nie über Probleme so gesprochen wie an diesem Tag.
Ich war seine dritte Beziehung. Wir sind beide 26.

Ich halte ihn jetzt für sehr reflektiert. Vor allem über sich selbst. Denn zunächst hat er mir die ganze Schuld gegeben für diese schlechte Beziehung. Das tat mir weh!

Es war ein auf und ab. Seit ich in meiner neuen Wohnung bin geht es mir besser. Ich denke das er eine neue/ alte hat wühlt nur vieles wieder auf.

Auch ist es sehr schwer für mich zu verstehen dass er mich noch mag aber nicht mehr liebt. Wir können ganz normal reden und lachen auch allgemein miteinander. Wir haben uns auch an das Gute unserer Beziehung erinnert.

Was ist für mich jetzt gut?
Ich gehe meinem Ex so gut es geht aus dem Weg. Ich schreibe ihm nicht. Ich weiß wenn jemand verliebt ist hat man da überhaupt keine Möglichkeit heranzukommen. Obwohl ich das will. Jetzt wurden Fehler gemacht und geklärt. Jetzt könnten WIR es doch zusammen besser machen. Aber das will er nicht. Er will sich nicht mit mir einfach so treffen. Auch auf meinem Brief wo ich um eine Chance bat hat er mit nein geantwortet. Er fand den Brief toll und auch witzig aber nein.

Ich verbringe Zeit mit Freunden. Bin auch alleine mal für mich.
Ich bin ganz ehrlich: die dunkle Seite in mir wünscht sich das es nicht wird bei den beiden oder nach einem Jahr Schluss ist.

Man muss dazu sagen, dass mein Ex schlecht über sich selbst reden kann. Er redet allgemein wenig. Sein Selbstwert ist gering. Genauso wie sein Selbstvertrauen. Er ist ein Arbeitstier.

Ich glaube jetzt dass er seine Probleme in den Griff bekommt mit sich aber irgendwas in mir sagt: nein, er wird sich nicht auf einmal lieben. Er ist wie sein Vater.

Loslassen ist ein schwerer Ding bei mir. Was tut ihr?

Ja. Ich danke euch fürs Lesen

Juli

14.04.2018 05:27 • #1


keinheldmehr


2437
1
2189
Hallo Juliane u Guten Morgen,Loslassen ist sehr schwer.Wie wäre es ,wenn du dir professionelle Hilfe suchst? Hier wirst du natürlich auch Trost u viele Tips bekommen.

14.04.2018 07:40 • #2


NeuBeginn18

NeuBeginn18


465
4
1088
Guten Morgen Juli,

das tut mir leid für dich! Ich bin ja selber noch recht frisch getrennt (heute 6 Wochen), aber es geht mir richtig gut! Und mir wurden die Hörner aufgesetzt und es sind Kids involviert.

Du kannst nur deinen Blickwinkel ändern, nicht ihn. Und wie du richtig erkannt hast, erst recht nicht wenn er frisch verliebt ist.

Ich habe mir wenig Gedanken über das warum gemacht, sondern tatsächlich viel darüber, was mich an ihr gestört hat. Warum es auch für mich gut ist, jetzt getrennte Wege zu gehen. Mir die Situationen vor Augen geführt, die mich wirklich verletzt haben.

Nicht um sie schlecht zu machen. Sondern weil ich gefühlt habe, dass dieser Verlust mir auch eine Art rosa rote Brille aufgesetzt hat. Ich wollte so sehr meine Familie zurück, dass ich dafür den Blick auf die Realität verloren habe.

Und dann helfen tatsächlich die immer wieder genannten Dinge: Wohnung umstellen, alles was dich an ihn erinnert in einen Karton und weit weg, Handy säubern, etc.

Deine Gefühle, dass es dir gut täte, wenn er auf die Nase fällt sind normal. Hatte ich auch. Nutze sie ruhig um dich besser zu fühlen, habe ich auch gemacht. Aber du wirst feststellen, wenn du wirklich losgelassen hast, ist es dir egal. Ich merke es gerade an mir - es nimmt immer weniger Platz ein.

Und es stimmt tatsächlich: Räume konsequent auf und gib dir Zeit! Dann wird das.

Quäle dich nicht mit dem warum! Warum mag einer rot, der andere blau? Warum mag einer Marzipan? Wie entstehen Vorlieben im Bett? Warum kannst du in einer Sekunde erkennen, ob du einen Menschen magst oder eher nicht?

Es ist zu komplex und du wirst es nicht herausfinden. Für dich einschneidende Erlebnisse kann er ganz anders empfunden haben und anders herum.

Ich wünsche dir die Kraft loszulassen - von außen nach innen!

LG

14.04.2018 07:42 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag