13

Er ist nicht interessiert, oder ?

lillifeeee

Uahh :wand: Ich glaube, ich brauche mal einen Forenrat vor allem von den Männern

Ende August lernte ich auf einer Dating-Plattform (sowas wie Tinder) einen Mann kennen. Laut Profil suchte er Leute für gemeinsame Ferientouren/Hobby. 7 Jahre älter als ich, lebt nicht in meiner Stadt, ca. 3.5 Stunden mit Auto/Bus. Er lud mich direkt zu sich ein, so mit gemeinsamer Wochenendtour zum Kennenlernen, und ich hatte eigentlich keine Angst davor, dass das irgendwie ein komischer/gefährlicher Typ ist (ich weiss, wo er arbeitet und so. ). Mir ging das einfach nur viel zu schnell, nachher ist man nicht kompatibel und muss dann noch ein Wochenende gemeinsam durchstehen War ich nicht gewohnt, das Tempo. Ausserdem steckte ich emotional noch so halb in einer anderen Geschichte und hatte irgendwie gar keinen Kopf für irgendwelche neuen Männer. Ich nahm reissaus, meldete mich nicht mehr, er sich aber auch nicht. Wir hatten ja schliesslich nur ein paar Tage gechattet.

Ende Oktober nahm ich, aus einer Situation heraus, den Kontakt wieder auf. Wir chatteten, oft, lange, aber ich hörte auch mal eine Woche nichts. Wir sahen schnell, dass wir extrem viel gemeinsam haben, waren uns einig, dass wir uns mal treffen sollten. Aber dann hörte ich wieder tagelang nichts, sah irgendwie nicht so aus, als würde ihm so irre viel daran liegen, mich kennenzulernen.

Mitte November war er beruflich in meiner Stadt, zu einem Kurs, und meldete sich. Ich fragte, ob er nach seinem Kurs einen Kaffee trinken will. Er lehnte ab, sie waren zu mehreren, wollten was essen gehen, okay, verstehe ich. Abends hätte ich ihn noch auf ein Pils treffen können, aber er fragte nicht. Stattdessen chatteten wir zwei Stunden lang, während er auf seinem Hotelbett lag. Seinen Kumpels im Kurs hatte er sogar von mir erzählt. Total blöd, wirklich. Ich hätte in einer Viertelstunde bei ihm sein können :wand:

Ich lud ihn schliesslich ein, mal ein paar Tage in den Bergen mit mir zu verbringen. Er sagte zu, aber wir fanden keinen Termin vor Anfang Januar. Das war dann mehr oder weniger ausgemachte Sache (aber nicht gebucht), ich habe seinen Dienstplan und so! Ein Wochenende war ihm zu kurz, er wollte Zeit haben, ohne Stress. Er arbeitet manchmal/oft am Wochenende, ich unter der Woche. Er schrieb, dass wir uns dann im Januar sehen, falls ich nicht vorher in seiner Stadt bin. Es war so ein Zwischending aus "wenn Du eh hier bist, trinken wir nen Kaffee" und "komm mich besuchen, gern auch drei Tage" - wirklich völlig offen, was er meinte :wand: Eine wirkliche Einladung war es meiner Meinung nach nicht (eins seiner Kinder wohnt auch noch so halb bei ihm).

Vorletzte Woche chatteten wir wieder lange. Schliesslich rief er an. Wir redeten über zwei Stunden lang. Am Wochenende danach fasste ich mir ein Herz, fragte ihn, ob wir noch mal telefonieren wollen. Wieder drei Stunden, bis tief in die Nacht. Wir reden und reden, als würden wir uns ewig kennen. Still wird es nie. . ich bin es nicht gewohnt, dass ich das Gespräch beenden muss, weil der Gesprächspartner sonst (nach eigener Aussage) noch zwei Stunden weitertelefoniert hätte schüchtern ist er jedenfalls nicht. Und nach insgesamt fünf Stunden am Telefon war uns klar, dass wir sehr auf einer Wellenlänge liegen, aber langsam ging es mir emotional doch ein wenig nahe, dass wir uns noch nie gesehen hatten!

Ich hatte mehrmals angedeutet, dass ich auch zu ihm kommen kann vor Weihnachten, oder er zu mir. Letztes Wochenende habe ich ihn dann mutig ganz konkret gefragt, ob er spontan kommen will. Er sagte, er hätte das so nicht wirklich geplant gehabt, aber ich könne gerne zu ihm kommen. Es klang so halbbegeistert, aber er bestätigte dann noch mal, er würde sich freuen und ich sei herzlich willkommen und ein Gästezimmer hat er auch.

Ich hab' mich dann kurzerhand in den Bus gesetzt und bin zu ihm gefahren. Und was soll ich sagen :shock: er war einfach ganz toll. Wir haben gemeinsam gekocht, seine Tochter kam zum Essen vorbei, danach noch lange (natürlich zu zweit) geredet, eine warme Gute-Nacht-Umarmung. Am nächsten Tag war es immer noch total (freundschaftlich-)vertraut, lange Gespräche, auch über sehr private Themen. In gewisser Weise haben wir die fünf ersten Dates in eins gepackt. wir wissen jetzt schon so viel übereinander. waren sogar kurz bei seinem Elternhaus. aber er machte keinerlei Anstalten, mir irgendwie näher zu kommen! (Von etwas Fussflirterei mal abgesehen.) Und als er mich wieder zum Bus fuhr, stieg er tatsächlich nicht mal aus dem Auto aus, um mich zu verabschieden - ich war völlig baff und traurig.

Das war letztes Wochenende. Er schrieb noch am gleichen Abend, auch am nächsten Tag, Dienstag schickte er ein Bild (er schickt sonst NIE Selfies). Meist bin ich diejenige, die zuerst schreibt, aber nicht immer, halte mich da etwas zurück. . und seit Dienstag kommt fast gar nichts mehr, was auf Interesse hindeuten könnte, nur noch nette, unverbindliche Schreiberei. liebevoll, neckend, aber wirklich null Flirt.

Wenn er nicht will, könnte ers nicht einfach sagen? Oder bin ich ganz tief in der Friendzone?
Er kommt am 3. Januar denke ich. wir sprechen ja über den Trip und die Logistik, insofern ist das fest geplant. Aber wenn er gemerkt hat, wie toll ich ihn finde, dann wäre es doch eine total Schnapsidee von ihm, mit mir wegzufahren. ?

:seufzen:

22.12.2018 11:58 • #1


Schwedus

1336
3
1704
Friendzone bedeutet für Männer auch eine Schutzzone - man kann sich kennenlernen ohne das es immer auf die große Liebe zusteuern muss.
Ich gehe davon aus, er hat schon ein paar Trennungen hinter sich und kennt das Zusammenleben mit einer Frau ( alle schönen und unschönen Seiten) und vielleicht möchte er das im Moment gar nicht mehr.

Ich kenne einige Männer mit Hintergrund und die meisten wollen gar keine richtigen Beziehungen mehr ( also Haus, 2 Hunde und 4 Patchworkkinder), sondern Beziehungen mit einem Haushalt und gemeinsamen Unternehmungen.

Ich verstand dies früher nie, wenn mir das ältere Kollegen erzählten - nun sehr ich das ähnlich.

22.12.2018 12:08 • x 3 #2


lillifeeee

Zitat von Schwedus:
Ich gehe davon aus, er hat schon ein paar Trennungen hinter sich

Im Prinzip nur eine, die haben sich getrennt, als die Kinder klein waren, jetzt sind die 17 und 19. Danach, sagt er, war er die meiste Zeit mit den Kindern alleine.

Seine Tochter hatte er "vorgewarnt", dass er Damenbesuch hat, "weil das nicht so oft vorkommt".

Ja, wahrscheinlich hat er einfach generell überhaupt keine Lust auf ne Beziehung :cry:

Wobei er bis Dienstag im Chat immer noch mit so "wir"-Geschichten ankam... "wir sollten jetzt mal schlafengehen" und "damit kommen wir wohl klar" etc.

22.12.2018 12:12 • x 1 #3


lillifeeee

Zitat von Schwedus:
Ich kenne einige Männer mit Hintergrund und die meisten wollen gar keine richtigen Beziehungen mehr ( also Haus, 2 Hunde und 4 Patchworkkinder), sondern Beziehungen mit einem Haushalt und gemeinsamen Unternehmungen.

Ich glaube, das musst Du mir erklären...
Was ist denn der Unterschied?
Du meintest "mit eigenem Haushalt" oder?

Kinder hab' ich ja keine, und seine sind ausgezogen, insofern ist da nichts mit Patchwork.
Und dass er niemals einen Hund haben können wird, hat er mir schon vor den Latz geknallt ;-) (er weiss, dass ich auf Hunde stehe, und ich weiss, dass sie mit seinem Beruf nicht kompatibel sind).

22.12.2018 12:15 • #4


Schwedus

1336
3
1704
Ja genau, eigener Haushalt :-)

Bei mir sind Hunde und Katzen absolut tabu ( das knall ich auch gleich heraus).
Wahrscheinlich will er keine dieser klassischen Beziehungen, aber es klingt auch nicht so, dass er die Frauen reihenweise in sein Bett zieht.

Wichtiger ist aber eigentlich, was du möchtest und das würde ich ihm sagen.

22.12.2018 12:26 • #5


lillifeeee

Zitat von Schwedus:
Ja genau, eigener Haushalt :-)

Bei mir sind Hunde und Katzen absolut tabu ( das knall ich auch gleich heraus).
Wahrscheinlich will er keine dieser klassischen Beziehungen, aber es klingt auch nicht so, dass er die Frauen reihenweise in sein Bett zieht.

Nein, ich glaube, da gibt und gab es nicht so viele Frauen in seinem Leben. Was mich eigentlich ein bisschen wundert, da er extrem offen und gesprächig und nett und lieb ist und dazu noch überdurchschnittlich gut aussieht.

Was ist denn eigentlich eine klassische Beziehung? Vater-Mutter-Kind-Eigenheim-Hund-Fussballtraining?

Ich weiss, wovon er träumt... das Haus seiner Eltern zu übernehmen (aber alleine ist ihm das zu einsam), lange Segeltörns,... irgendwann mal um die Welt segeln.

Er weiss, dass ich ähnliche Träume hege, was das Segeln angeht. Hat mir auch das Boot gezeigt. Ausführlichst. Wir lagen nebeneinander im Motorraum und er hat mir jedes Kabel erklärt :wand:

Zitat:
Wichtiger ist aber eigentlich, was du möchtest und das würde ich ihm sagen.

Ich habe ihm - das ist aber schon Monate her und da hatten wir uns noch nicht getroffen - mal gesagt, dass ich mir nicht so sicher bin, ob ich eigene Kinder möchte. (Ich bin 37, insofern liegt die Frage nahe.) Ich weiss den Wortlaut nicht mehr, aber ich habe - der Wahrheit entsprechend - sowas geschrieben wie, dass ich Kinder sehr mag und mit dem richtigen Mann auch gern eigene haben würde, aber nicht auf Biegen und Brechen, und dass ich auch die Kinder anderer Menschen sehr liebgewinnen kann.
(Er weiss z.B., dass ich den Kindern einer Kollegin jedes Jahr einen Adventskalender bastle.)
Ich habe es hinterher etwas bereut, ihm das alles so direkt geschrieben zu haben, wo wir uns kaum kannten, aber im Nachhinein finde ich es sogar gut.
Thema Hund ist auch durch - er weiss, dass ich hin und wieder mal auf einen aufpasse und das geniesse, aber er weiss auch, dass ich das genau so perfekt finde.

Wir leben beide ein sehr unabhängiges Leben, wobei er ja bis vor kurzem noch eine seiner Töchter im Haus hatte.

Was er nicht weiss, ist, dass ich mir eine Beziehung mit ihm sehr gut vorstellen könnte. Ich habe so eine (nicht unbedingt ero.) Anziehung gespürt, als ich bei ihm war, es war so ein Gefühl, als würde man sich schon ewig kennen, schon ewig zusammen sein. Als wäre jede kleine Berührung eine Selbstverständlichkeit, eine Geste der Vertrautheit. Ich musste mich sehr zusammenreissen beim Kochen. Zwischendurch dachte ich, es ginge ihm genauso. Aber ich bin mir da nicht sicher.

22.12.2018 12:41 • #6


Liessa

Liessa

566
912
Ich würde mal behaupten, er ist nicht interessiert. Er wird dich mögen, aber der Funke ist nicht übergesprungen. Wäre es anders, hättest du es 100%ig gemerkt, so etwas spürt Frau doch.

22.12.2018 13:02 • x 2 #7


lillifeeee

Ich könnte mich so ohrfeigen, dass ich nicht mutiger war, als ich letztes Wochenende bei ihm war.
Er hat mir ja wie gesagt eine sehr warme Gute-Nacht-Umarmung gegeben, und die kam sehr überraschend, da wir den Abend ja wirklich nur geredet hatten... dann am nächsten Morgen war aber alles wieder "locker". Gespielt von meiner Seite, vielleicht auch von seiner, ich weiss es nicht.
Er berührte mich mal kurz, flirtete später mal mit meinen Füssen, aber als ich dann näher an ihn heranrückte, als wir was auf dem PC angeschaut haben, passierte exakt: nichts. :traurig:

22.12.2018 19:56 • #8


Dattel

524
1
902
Er sucht Leute für Freizeit, Hobby und Touren.
What you see is what you get.
Würde er etwas anderes suchen, stünde das in seinem Profil.
Du behandelst eure Treffen wie dates, wenn Du eine Partnerschaft suchst, solltest Du andere Männer treffen, die ähnliche Ziele verfolgen.
Er behandelt Dich sehr freundlich, warum auch nicht?
Aber nach "mehr" sieht es nicht aus. Und das ist ja auch gar nicht seine Intention (-:

22.12.2018 20:21 • x 3 #9


lillifeeee

Zitat von Dattel:
Er sucht Leute für Freizeit, Hobby und Touren.
(...)
Aber nach "mehr" sieht es nicht aus. Und das ist ja auch gar nicht seine Intention (-:

Aber muss man den anderen dann so "anfüttern"? Mit Komplimenten (vor unserem Treffen), gemeinsamem Schlafengehen (über Chat) etc.? Und am schlimmsten, am schmerzhaftesten sind diese "wir"-Botschaften... denn die machen immer wieder Hoffnung auf mehr...

22.12.2018 21:10 • #10


Schlaubi009

202
1
219
Zitat von lillifeeee:
Aber muss man den anderen dann so "anfüttern"? Mit Komplimenten (vor unserem Treffen), gemeinsamem Schlafengehen (über Chat) etc.? Und am schlimmsten, am schmerzhaftesten sind diese "wir"-Botschaften... denn die machen immer wieder Hoffnung auf mehr...


Ich denke, Du bewertest das ein wenig über. So wie Du es bisher beschrieben hast ist das nicht mehr als eine rein platonische Freundschaft - und mehr wird da vermutlich auch nicht passieren. Entweder habt ihr beide den Punkt verpasst, wo mehr möglich gewesen wäre oder aber, was ich noch eher glaube, er will keine solche Beziehung, wie Du sie Dir vorstellst.

Tut mir leid, aber ich denke, Du bist voll in der Friendzone bei ihm. Nicht mehr.

22.12.2018 21:27 • #11


Dattel

524
1
902
Sagen wir mal so: Anfüttern kann man gerne tun, anbeißen muss man aber nicht (-;
Da muss der Selbstschutz greifen, wenn ein Mann, egal ob Freundschaft oder Liebe, die gleichen Tools einsetzt, viele kennen nur das klassische "werben" und sind mit gegengeschlechtlichen Freundschaften nicht so gut vertraut.
Ich beobachte das häufig, dass Frauen, obwohl sie keinerlei ernsthafte Absichten haben, Flirten, den Schmollmund aufsetzen und die Beine zeigen.
Ebenso Männer: Küsschen hier, Drücker da, "Schlaf gut, Süße".
Diese Dinge haben bei netten Zweck-Gemeinschaften und Freundschaften aber nicht verloren.
Die Grenzen sind aber schwammig und manchmal nicht klar umrissen.
Deshalb muss man für sich selbst deutlich wissen, was man möchte, und wenn das eine Partnerschaft sein sollte, muss man möglichst rasch für klare Verhältnisse sorgen.
An dem Punkt bist Du gerade.

22.12.2018 21:42 • x 1 #12


Jana73

Jana73

419
607
Ich denke auch, dass du das vielleicht etwas über bewertest. Und wenn man jmnden mag und sich unterhält, spricht man schon mal von wir. Wenn er mehr wollen würde, würdest du das bestimmt merken. Schade eigentlich. Du kannst doch trotzdem mit ihm wegfahren. Aber bleib locker und entspannt. Und denk nicht zu viel nach. Das manche Dinge oder Sitationen nur komplizierter. Ich wünsch dir trotzdem viel Glück. Man weiß ja nie. :mrgreen:

22.12.2018 21:43 • x 1 #13


Thisislife

127
130
Hätte er direkt losgelegt dann würdest du dich jetzt fragen ob er dich nur ins Bett kriegen wollte.
Nimm es doch so hin wie es war/ist und die Zeit wird zeigen was passiert.
Muss ja nicht immer direkt der Mega Knall passieren, .. eigentlich doch sehr vorbildlich das er nicht direkt in die vollen gegangen ist.

Ich würd es nicht über und auch nicht unter bewerten.
Warum er sich jetzt nicht so oft meldet kann auch einfach am Weihnachtsstress liegen.

22.12.2018 21:44 • x 1 #14


lillifeeee

Zitat von Dattel:
Deshalb muss man für sich selbst deutlich wissen, was man möchte, und wenn das eine Partnerschaft sein sollte, muss man möglichst rasch für klare Verhältnisse sorgen.

Jaha. Aber doch nicht per Chat... (er hat übrigens von sich aus mehr über vergangene Partnerschaften erzählt als ich... er war da total offen. Hat auch immer betont, dass er ja so viel allein war. Warum erwähnt man sowas, wenn man nur auf gemeinsame Hobbies aus ist?)

Wir werden uns halt kurz nach Neujahr sehen, sogar für 2-3 Tage auf engstem Raum (aber ich werd' ihm natürlich die Couch im WZ anbieten). Und da muss ich es irgendwie hinbekommen, klar zu kommunizieren, was ich will, ohne mich zum Affen zu machen und ohne irgendwie Druck auszuüben. Also am liebsten nonverbal.
Ich weiss bloss nicht, wie... ? Bin ja offensichtlich auch nicht so die Flirtkönigin. Aber ich denke, ich möchte ihm schon überdeutlich zeigen, dass ich mir mehr vorstellen könnte.

Er hat mich einfach komplett umgehauen... passiert ja nicht so oft, dass mit jemandem die Schreib- und Telefonchemie so stimmt und der erste RL-Eindruck dann noch viel besser ist...

Ich weiss, schlechtes Timing jetzt mit Weihnachten und so. Habe leider die nächsten fünf Tage nicht so viel vor und lande deshalb in der Grübelfalle...

Seine Nachrichten sind total liebevoll, finde ich, aber das kenne ich eben auch von anderen Menschen, denen man sehr nahe steht (Ex-Freund; beste Freundin, guter Kumpel etc.) ohne romantisches Interesse. Das sind aber Menschen, die ich gut kenne! Und seit Dienstag ist es wirklich abgeflaut. Ich werd' jetzt erstmal abwarten, was anderes bleibt mir gerade eh nicht übrig... er hat Dienst und ist morgen/Heiligabend mit grossem Familienbesuch beschäftigt.

22.12.2018 21:59 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag