Er sagt Jein - Gegensätzliche Zeichen wie verstehen

neongrau

73922
Hallo,
seit Anfang des Jahres treffe ich mich mit einem Mann. Wir wohnen im selben Haus und er kommt aus Finnland. Ich fand ihn schon immer toll und als wir uns das zweite Mal bei ihm trafen, sind wir ziemlich schnell im Bett gelandet. Das ganze ist zur Regelmäßigkeit geworden - mal bei mir, mal bei ihm. Es beschränkte sich aber nicht nur auf S., wir haben auch über sehr viel geredet, sehr persönlich Dinge die man kaum jemanden anvertraut. Wir mögen in allen Bereichen dieselben Dinge, haben den selben Geschmack, die selbe Lebenseinstellung und hatten immer viel Spaß zusammen - ich bin noch nie einem Menschen begegnet der mir so ähnlich ist, bei dem ich denke: Das ist er! Auch in der Öffentlichkeit zeigten wir uns gemeinsam, auch vor meiner Familie saßen wir knutschend und Händchen haltend auf dem Sofa, lernten ein paar unserer Freunde kennen, die auch meinten wir passen perfekt zusammen und generell, es gab wahnsinnig viele, eindeutige Anzeichen, dass er mich einfach wahnsinnig mag.

Doch es gab dennoch einen Haken, der Großteil der Beziehung spielte sich in unserem Haus ab und wenn ich ihn fragte ob er mich irgendwo begleitet, kam er selten mit. Ich habe mich trotz allem immer als Single gefühlt und niemand hat es wirklich für ernst genommen, dass wir zusammen sind, da man uns nie zusammen sah. Die wenigen Treffen außerhalb des Hauses habe ich initiiert.
Irgendwie hat er immer bewusst eine Distanz gehalten. Ich habe dieses Thema öfters angesprochen, bis es nun zu einem Knackpunkt kam und er zu mir sagte, seit er Teenager ist wollte er nie eine Freundin haben, er möchte einfach seine Freiheit, er kann sich das nicht vorstellen. Ich fragte ihn ob er denn keine Gefühle hätte. Er sagte: Doch, natürlich. Ich: Wo ist dann das Problem? ...Er schnell hinzufügend: Aber nicht genug. Darauf meinte ich, dass ich das so nicht mehr könne und das war dann vor einigen Tagen der Schlussstrich seit welchem Funkstille herrscht.

Doch für mich passt es alles nicht zusammen, ich verstehe es einfach nicht. Er wird eventuell nächstes Jahr schon zurück nach Finnland gehen, doch durch die Blume hatte er ein paar Tage zuvor sogar schon angedeutet dass ich mitgehen könnte und dann schien alles total gelöst und glücklich. Ich habe aber wieder Druck gemacht, da ich diese Distanz gespürt hab. Ich möchte im Prinzip ja nur eine normale Beziehung in der man sich auch einmal tagsüber sieht.

Vor ein paar Tagen war dieses Trennungsgespräch und ich vermisse ihn jetzt schon so sehr und bin schrecklich unglücklich. Doch diese gegensätzlichen Zeichen lassen in mir dennoch die Hoffnung aufkeimen, dass ich noch eine Chance habe, mit weniger Druck? Ich plane ihm am Wochenende zu schreiben, dass ich ihn vermisse...ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es ihm nicht so geht. Oder ist es besser noch auf Distanz zu gehen? Für mich ist er wirklich ein besonderer Mensch, jemand den man nur einmal in seinem Leben trifft und ich möchte um ihn kämpfen. Ich war mir noch nie um einen Mann so sicher.

Wie ich es einschätze hat er Gefühle, aber auch eine riesige Beziehungsangst (er hatte noch nie eine). Habt ihr einen Rat wie ich jetzt Vorgehen kann?

Vielen lieben Dank im Vorraus!

02.10.2015 10:39 • #1


Larisa


77
5
9
Hallo neongrau.
Ich lese gerade das buch nah und doch so fern. Es geht um Bindungsangst.
Ich will deinem Freund (sofern er das ist) nichts unterstellen, aber auf den ersten Blick sieht es so aus. Außer er hat eine Ehefrau in Finnland und erzählt dir nichts davon.

03.10.2015 16:26 • #2



Er sagt Jein - Gegensätzliche Zeichen wie verstehen

x 3


Larisa


77
5
9
Wenn du merkst, dass er nicht so weit ist und ständig Ausreden sucht um den nächsten Schritt zu machen ( egal ob Zusammenziehen oder gar heiraten) dann lauf weg so schnell du kannst.
Ich habe drei Jahre mit so einem Menschen verbracht. Ständig gehofft dass es doch was wird. Nahm immer mehr auf ihn Rücksicht und vernachlässigte meine eigenen Bedürfnisse. Das war eine on off Beziehung. Er war sich nie sicher. Es gab immer mehr Ausreden, warum wir nicht zusammenziehen sollen, heiraten und Kinder bekommen. Solche Menschen machen ein Schritt nach vorne und zwei zurück.
Sobald ihm die Beziehung zunahe kommt sucht er Distanz, egal wie, ob räumlich oder durch ständige Unzufriedenheit mit dir oder gar neue Affäre
Schaue genau hin und überlege dir, ob du den Stresd brauchst. Am Ende sitzt du sonst da, enttäuscht, ausgelutscht und völlig am Ende.
Sorry, dass ich so düster schreibe. Nur wenn ich sowas mal wieder höre, steigt mir die Galle hoch.
Bei uns lief es auch so ähnlich wie bei dir, nur damals war ich nicht so weit das zu erkennen. Ich dachte ständig es liegt an mir.
Ich wünsche dir viel Kraft und denke bitte an dich!

03.10.2015 16:38 • #3


Sashimi

Sashimi


2951
2787
Zitat von neongrau:
Wie ich es einschätze hat er Gefühle, aber auch eine riesige Beziehungsangst (er hatte noch nie eine). Habt ihr einen Rat wie ich jetzt Vorgehen kann?

Vielen lieben Dank im Vorraus!


Wunschdenken. In deinem Thread schreibst Du doch genau, wie er zu dem Thema Beziehung steht - er möchte nicht- , dass hat auch nichts mit Beziehungsangst oder irgendetwas anderen zu tun, sondern ist seine Entscheidung. Was für einen Rat soll es da noch geben? Ich rate Dir die Sache als nette Zeit in Erinnerung zu behalten. Was anderes bleibt Dir nicht übrig.

03.10.2015 17:52 • #4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag