Er war mein Traummann!

Miss T.

48
3
5
Hallo ihr Lieben!
Ich habe in einigen Themen bisher mitgelesen... jetzt möchte ich meine Geschichte erzählen. Ich hoffe dass es kein allzu großer Roman wird Ein Roman ohne Happy End allerdings.

Ich bin jetzt seit fast drei Monaten getrennt. Vor vier Jahren lernte ich ihn auf der Arbeit kennen und wusste sofort als ich ihn gesehen habe: Das ist ER ! Es war Liebe auf den ersten Blick bei mir. Bei ihm hats ein wenig gedauert aber dann erging es ihm genauso wie mir. Es war wie in einem schönen Traum. Nach kurzer Zeit bin ich mehr oder weniger bei ihm eingezogen, hatte bis dato noch bei meinen Eltern gewohnt. Ein Jahr später hat er sich ein 4- Parteienhaus gekauft. Wir haben für UNS eine Wohnung davon von Grund auf renoviert und unsere gemeinsame Wohnung eingerichtet. Ich war soooo überglücklich. Wir waren das perfekte Paar. Es war einfach perfekt. Mir war klar dass ich ihn irgendwann heiraten wollte und Kinder mit ihm haben wollte. Ich habe ihn abgöttisch geliebt... so sehr, dass ich mich selbst aufgegeben habe! Ich habe immer versucht ihm alles recht zu machen. Wollte immer seine Aufmerksamkeit haben. Dabei habe ich mich selbst irgendwo verloren. Ich war irgendwann nicht mehr ich!
Vor einem Jahr war dann eine andere Frau im Spiel... das ist aber eine andere Geschichte. Jedenfalls hat er da Schluss gemacht. Ich habe es kommen sehen. Wollte es aber nicht wahrhaben. Meine Welt ist zusammengebrochen! Er ist zu seiner "Neuen" gezogen, bis ich eine Wohnung gefunden hatte. Aber bevor ich ausgezogen bin, kam er dann plötzlich heulenderweise zurück nach Hause! Mit den Worten: Man merkt ja erst was man hatte, wenn man es nicht mehr hat. Wir haben uns eine neue Chance gegeben. Ich war von der Hölle wieder in den Himmel gestiegen! Zwei, drei Monate ging es gut... dann ging es wieder rasant nach unten. Alte Gewohnheiten und alles schlich sich wieder ein. Nur noch Streit. Er hat sich irgendwann kaum noch gemeldet (ich bin in meine eigene Wohnung gezogen). Er hatte keinen Respekt mehr vor mir, hat mich immer wie einen nervenden Störfaktor behandelt. Das ging so weit dass ich immer nur am heulen war. Ich wurde sehr, sehr unglücklich- so sehr dass ich eines Tages die Reißleine gezogen habe! Ich habe die Beziehung beendet weil er mir nicht mehr gut tat. Damit habe ich mir selbst das Herz raus gerissen. Aber wir hatten uns auseinander gelebt. Es würde nie wieder funktionieren, das wurde mir schmerzlich klar

Nun ja. Ich habe mich danach wie befreit gefühlt! Ich habe mich um meine Wohnung gekümmert, und habe mich selbst wieder gefunden. Ich bin wieder ich. Hatte auch Spaß mit anderen Männern. Obwohl ich ihn die ganze Zeit vermisst habe. Und dann plötzlich zu meinem Geburtstag, ca. 1,5 Monate nach der Trennung, kam eine SMS. Herzlichen Glückwunsch und so. Ich habe mich gefreut. Einen Tag später hat er mich wieder angeschrieben, er hätte Post für mich. War aber nur Werbung, sollte er weg schmeißen. Dann hat er angefangen Fragen zu stellen, wie es mir ginge und hat von sich erzählt und so... und er wäre ja wieder bei Facebook angemeldet. Er hat mir ne Woche später tatsächlich auch eine Freundschaftseinladung geschickt. Ich habe angenommen... leider. Denn an Nikolaus wurde er auf einem Foto markiert- von einer Frau, der er ein Nikolaus Geschenk gemacht hat

Jetzt geht es mir wieder so schlecht wie am Anfang. Es kommt alles wieder hoch. Ich vermisse die Zeit unglaublich. Die schönen Dinge die wir miteinander gemacht haben. Einfach alles erinnert mich an ihn! Ich stelle mir vor wie er mit der Neuen all die schönen Dinge unternimmt, die ich immer geliebt habe. Ich will ihn nicht zurück. Es würde nicht funktionieren. Aber es tut so unglaublich weh! Ich dachte immer ich hätte mein Gegenstück gefunden. Ich denke immer, ich werde nie wieder so einen perfekten Mann kennen lernen, nie wieder solch schönen Gefühle für jemanden haben können. Es war einfach bedingungslose Liebe, von Anfang an. Und jetzt ist mein Traum vorbei, für immer Es tut so unglaublich weh dass es vorbei ist! Ich denke den ganzen Tag an ihn, an unsere schöne Zeit. Wird das irgendwann aufhören? Und vor allem, wieso kann er mich so schnell ersetzen?

Jetzt ises doch ein langer Text geworden. Ich bedanke mich jetzt schon mal fürs lesen!

09.12.2013 18:59 • #1


Kawaii


60
6
5
Guten Abend,

deinen Schmerz kann ich gut nachvollziehen.
Jede Trennung fällt schwer und es kann so lange dauern, bis man wirklich über seinen Expartner hinweg kommt.

Du warst mit diesem Mann zusammen und hast gesehen, dass er nicht perfekt ist. Idealisiere ihn nicht! Das macht es dir sonst nur noch schwerer. Klar, das lässt sich so einfach sagen, aber wirklich kein Mensch auf der Welt ist perfekt. Mach dir bewusst, was seine negativen Seiten waren. Streit entsteht nicht einfach so und es war sicherlich nicht alles deine Schuld

Wenn du die Facebook Freundschaft nicht beenden möchtest, verleitet dich das nur dazu, dass du seine Seite öfters siehst und dir wieder mehr Gedanken um ihn machst. Ich denke, dass das nicht förderlich für dich ist.

Aus meiner Erfahrung ist es auch so, dass Männer oft fragen, wie es einem geht, ob man glücklich sei. Diese Fragen werfen einen aus der Bahn, automatisch hat man Hoffnungen, dass es ihn wirklich interessiert, aber das tut es leider in dem Sinn oft nicht. Selbst, wenn man ehrlich antwortet und zugibt, dass man ohne ihn unglücklich ist, zaubert es ihn nicht wieder an deine Seite. Er weiß dann nur, dass du immer noch leidest.

Ich habe den Entschluss gefasst bei diesen Fragen auszuweichen oder zu flunkern. Mir geht es gut, alles perfekt gerade. Die Titanic ging mit spielender Kapelle unter
Und irgendwann wird es wirklich so sein, dass du mit ehrlichem Herzen antworten wirst: "Ich bin glücklich!"

Ich drücke dir die Daumen diesen Schmerz schnell zu überwinden

09.12.2013 19:25 • #2


KleinerNiemand


Zitat von MissT.:
Es war einfach bedingungslose Liebe, von Anfang an.


Nein, war es nicht. Bedingungslos heißt eben auch bedingungslos. Das würde bedeuten, daß du ihn auch aus der Ferne lieben würdest und damit glücklich sein, obwohl er vielleicht eine Andere hat. Bedingungslosigkeit ist in der Liebe niemals gegeben, denn Liebe fordert immer etwas. Und wenn es nur ist, daß der Andere in deinem Leben ist.

Zumal man sich für einen anderen Menschen auch nicht einfach aufgibt.

09.12.2013 19:28 • #3


Miss T.


48
3
5
Danke für eure Worte. @ Kawaii: Hab ihn bei Facebook direkt wieder gelöscht als ich das gesehen habe. Ich will das alles gar nicht sehen. Mir ging es wirklich wieder ganz gut- bis er sich nun mal gemeldet hat.
Die Welt ist plötzlich wieder total leer ohne ihn. Es macht nichts mehr Spaß... ich mochte das Leben so wie wir es hatten. Es ist so schwer das los zu lassen. Ich muss jetzt auch wieder ganz von vorne anfangen. Ich wohne jetzt wirklich zum ersten mal alleine (bin jetzt 28 ). Eine kleinere Wohnung, teilweise nur provisorisch eingerichtet... mit ihm hatte ich alles jahrelang aufgebaut. Alles umsonst- das Haus gehört ja ihm.

@KleinerNiemand: Natürlich sollte man sich nicht für jemand anderen aufgeben! Das weiß ich JETZT. Wird mir auch nie wieder passieren... Aber wenn man etwas so sehr will versucht man einfach alles.

Er war und ist meine erste große Liebe. Das loszulassen und akzeptieren scheint mir grade unmöglich Er verschwindet einfach nicht aus meinem Kopf.

09.12.2013 19:43 • #4


Miss T.


48
3
5
Und warum meldet er sich plötzlich? Hat er nach so kurzer Zeit kein Problem mehr damit? Ob er wirklich eine feste Freundin hat weiß ich nicht. Aber selbst wenn, warum kontaktiert der mich? Wegen so einer blöden Werbepost? Können Männer eine so intensive Beziehung so schnell weg stecken? So einen Ausknopf will ich auch!

09.12.2013 19:45 • #5




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag