1

Er will momentan keine Beziehung, aber Freundschaft

Morlchen

Hallo alle zusammen,

ich bin schon seit längerem stille Mitleserin in diesem Forum. Jetzt brauche ich selbst mal einen Rat und ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Seit etwas über einen Jahr kenn ich da so einen Mann. Wir verstanden uns bisher immer super und hatten in der Zeit immer mal mehr und wieder weniger Kontakt.
Im Sommer kamen wir uns sogar ziemlich nah, danach war es wieder eine Weile ruhiger.
Seit Oktober haben wir wieder mehr Kontakt und schreiben viel.
Ich habe gemerkt, dass ich ihn wirklich mag. Ich weiß, dass auch er mich mag, er sagt und zeigt es oft genug.
Leider sehen wir uns nicht so oft, weil er im Schichtdienst arbeitet, auch am Wochenende, wo ich dann frei habe.

Nun wusste ich nicht so recht, wo wir stehen. Ich hatte das Gefühl, wir stecken an einem Punkt fest oder machen sogar Rückschritte, anstatt das es weiter geht. Aber ich wollte langsam mehr, weil ich ihn wirklich sehr gern habe.
Vor ungefähr zwei Wochen sagte ich ihm, dass ich nicht ganz verstehe, woran ich bei ihm bin. Ich wollte wissen, ob da vielleicht mehr zwischen uns ist. So wie es zwischen uns bisher war, hatte ich nicht den Eindruck, dass es nur rein freundschaftlich war.
Er sagte mir, dass er mich mag und toll findet. Momentan wolle er aber keine Beziehung, er fühle sich gerade ganz wohl und denkt, er könne eine Frau nicht geben, was sie bräuchte (hauptsächlich wegen seiner Arbeit und dem damit verbundenem Zeitproblem).
Was er sagte, traf mich mehr als ich gedacht hätte. Aber ich wollte es akzeptieren. Was sollte ich auch machen?
Wir wollten trotzdem Freunde bleiben.

Letztes Wochenende dann, haben wir uns mal wieder getroffen. Wir hatten sehr viel Spaß und lachten viel zusammen. Aber es kamen von seiner Seite wieder Sätze wie "Du siehst total süß aus...du duftest so gut...".... und noch andere Sachen, die man einer "nur" Freundin eigentlich nicht unbedingt sagt. Nach meiner Erfahrung zumindest.
Wir waren doch noch bei mir, aber er blieb nicht lange, weil ich todmüde war. Er brachte mich ernsthaft noch ins Bett und küsste mich dann zum Abschied! Und ich habs erwidert!
In dem Moment hab ich nicht großartig weiter drüber nachgedacht, weil ich sehr, sehr müde war und dann schnell eingeschlafen bin.
Am nächsten Tag dann war ich ziemlich verwirrt über diesen Kuss und ich fragte ihn deswegen. Er meinte, er habe nicht nachgedacht, es wäre blöd von ihm gewesen. Ich merkte jedoch zunehmend, dass ich stärkere Gefühle für ihn habe. Würden wir auf der Freundschaftsebene bleiben, würde ich mir selbst was vormachen.
Ich gestand ihm schließlich, dass ich sehr viel mehr für ihn empfand, aber dass ich keine Ahnung habe, wie ich damit umgehen soll, weil ich weiß, dass er nicht mehr eingehen will.
Er war etwas überrascht, weil er dachte, dass ich mit dem Freundschaftsding klar kam und bezeichnete sich selbst als Idiot, weil er es nicht gemerkt hat und dann auch noch so Sachen macht wie mit dem Kuss. Er fühlte sich verantwortlich und gab sich selbst die Schuld durch sein Verhalten, dass ich so fühle und er meine Gefühle durcheinander gebracht habe. Ich widersprach ihm. Gefühle entstehen halt, daran hat niemand Schuld. Er hatte jetzt Angst mich als Freundin zu verlieren.
Tja...und ich weiß nicht, was ich machen soll.

Ich habe viel nachgedacht die letzten Tage. Kann es vielleicht sein, dass er durchaus mehr Gefühle für mich hat, es aber verleugnet? Hat er vielleicht Angst, wenn er sich auf eine Beziehung mit mir einlässt, dass er mir nicht genug ist bzw. die freie Zeit die er hat, mir nicht reicht und er mich dadurch komplett verlieren würde? Also versucht er es erst gar nicht, sondern will lieber von vorneherein nur eine Freundschaft?
Aber wisst ihr, ich kenne ihn nicht anders mit seiner vielen Arbeit und seinen seltenen freien Abenden oder Tagen. Trotzdem empfinde ich mehr für ihn (ich weigere mich noch, das "L-Wort" zu sagen. Denken ja, aber noch nicht sagen. Kennt ihr das? =D) und ich weiß worauf ich mich einlassen würde.
Leider kann man sowas ja nicht direkt sagen, oder doch?
Ich weiß nicht weiter.
Habt ihr Vorschläge?

Entschuldigt für den langen Text. Ich hoffe trotzdem, das liest jemand und kann mir vielleicht helfen. Vielen Dank schon mal.

Lg Morlchen

18.12.2016 14:17 • #1


Morlchen


Zitat von Goldwellchen:
Hallo ,es kann schon sein ,das er die Gefühle verdrängt ..Aber um eine Freundschaft zu führen ,solltet ihr beide über eure Gefühle im klaren sein,sonst wird das schwierig. Aber ich denke wenn ihr das im Griff habt ,könntet ihr evt.Super gute Freunde werden. Und das ist viel Wert !l.g.


Aber woher soll ich wissen, ob er sich seiner Gefühle im klaren ist? Vielleicht denkt er, er ist es, ist es aber eigentlich nicht. Oder ich denke, er ist es nicht, ist es aber vielleicht doch? (Ich weiß, verwirrend....)
Also, wie soll ich herausfinden, was er wirklich fühlt?

18.12.2016 14:47 • #2



Er will momentan keine Beziehung, aber Freundschaft

x 3


Rose 32

Rose 32


1837
1674
Hallo Morlchen !

Also ich denke eine Freundschaft kann man nur wirklich dann führen - wenn beide keine Liebesgefühle füreinander haben ....

Es kann schon sein , dass er auch mehr für dich empfindet es aber nicht zugibt ( aus welchen Grund auch immer ) ...

Ich würde mich vielleicht etwas distanzierter zu ihm verhalten - dann wirst du ja sehen ob er sich bei dir meldet , kann ja sein dass er dann merkt wie sehr du ihm fehlst ....

Jedenfalls hat er mal einen Grund genannt , warum er angeblich keine Beziehung möchte - nur gegen seine eigenen Gefühle anzukämpfen ( falls er auch welche für dich hegt ) wird ihm auf Dauer sicherlich auch schwer fallen

Alles Liebe !

Rose

18.12.2016 14:59 • x 1 #3


Kimbo


29
17
Hallo,

ich befand mich in einer ähnlichen Situation. Eine gute Freundin von mir gestand mir vor einiger Zeit, dass sich wesentlich mehr als nur Freundschaft empfindet. Wir sind beide Singles und leider lief auch vorher schon etwas mehr als es in einer normalen Freundschaft üblich ist. Da ich sie nicht als Freundin verlieren wollte, habe ich versucht sie hin zu halten in der Hoffnung, dass sie sich mit der Situation abfinden kann.
Das war ein Fehler!
Letztendlich hat sie den Kontakt komplett abgebrochen und mich überall blockiert. Für sie ist es wahrscheinlich das Beste und für mich vermutlich auch.

Nun bin ich in einer Situation in der Gefühle nicht erwidert werden. Es kommt halt früher oder später alles zu einem zurück.

Ich würde vorschlagen Klartet zu reden und ihn vor die Wahl zu stellen. Entweder Beziehung oder Kontaktabbruch. Allerdings solltest du ihm auch klar machen,dass eine Beziehung nur mit wirklichen gegenseitigen Gefühlen Sinn macht. Andernfalls wird keiner glücklich.

Alles Gute dir.

18.12.2016 15:03 • #4


LonelyXmas

LonelyXmas


3560
5515
Ihr wart noch nie in der Kiste und habt euch einmal geküsst.
Kann man da schon von Liebe reden?

Mit dem frühzeitigen Gelaber über Liebe und wo sind wir und wo wollen wir hin nimmst Du jegliche Leichtigkeit aus den Treffen und es wird kompliziert und schwerfällig.

Meiner Meinung nach seid ihr in der Freundschaftsfalle gelandet.

Entweder Du ziehst Dich mal zurück und wartest, was von ihm kommt.

Oder ihr setzt euch mal *beep* nebeneinander auf den Küchenblock und rezitiert Heinrich Heine und schaut was passiert.

18.12.2016 15:16 • #5


Morlchen


Zitat von Kimbo:
Letztendlich hat sie den Kontakt komplett abgebrochen und mich überall blockiert. Für sie ist es wahrscheinlich das Beste und für mich vermutlich auch.

Nun bin ich in einer Situation in der Gefühle nicht erwidert werden. Es kommt halt früher oder später alles zu einem zurück.

Ich würde vorschlagen Klartet zu reden und ihn vor die Wahl zu stellen. Entweder Beziehung oder Kontaktabbruch. Allerdings solltest du ihm auch klar machen,dass eine Beziehung nur mit wirklichen gegenseitigen Gefühlen Sinn macht. Andernfalls wird keiner glücklich.


Genau das ist meine Befürchtung, wenn wir Freunde bleiben. Vielleicht kann ich meine Gefühle nicht verbergen oder sie verändern sich nicht. Dann kann ich das auf Dauer mit der Freundschaft nicht schaffen, dann macht es mich wahrscheinlich kaputt.

Ich finde es ein wenig krass, ihn vor diese Wahl zu stellen. So nach dem Motto "Entweder du liebst mich jetzt oder du siehst mich nie mehr wieder."
Wie soll er eine Beziehung wollen, da er ja schon gesagt hat, dass er gerade keine will? Auch wenn er sich vielleicht seiner Gefühle nicht ganz im Klaren ist, wer weiß...
Ich denke, er würde dann sagen, dass ich lieber den Kontakt abbrechen sollte, anstatt mir immer wieder neue Hoffnungen zu machen.

18.12.2016 15:22 • #6


Morlchen


Zitat von Kimbo:
Letztendlich hat sie den Kontakt komplett abgebrochen und mich überall blockiert. Für sie ist es wahrscheinlich das Beste und für mich vermutlich auch.

Nun bin ich in einer Situation in der Gefühle nicht erwidert werden. Es kommt halt früher oder später alles zu einem zurück.

Ich würde vorschlagen Klartet zu reden und ihn vor die Wahl zu stellen. Entweder Beziehung oder Kontaktabbruch. Allerdings solltest du ihm auch klar machen,dass eine Beziehung nur mit wirklichen gegenseitigen Gefühlen Sinn macht. Andernfalls wird keiner glücklich.


Genau das ist meine Befürchtung, wenn wir Freunde bleiben. Vielleicht kann ich meine Gefühle nicht verbergen oder sie verändern sich nicht. Dann kann ich das auf Dauer mit der Freundschaft nicht schaffen, dann macht es mich wahrscheinlich kaputt.

Ich finde es ein wenig krass, ihn vor diese Wahl zu stellen. So nach dem Motto "Entweder du liebst mich jetzt oder du siehst mich nie mehr wieder."
Wie soll er eine Beziehung wollen, da er ja schon gesagt hat, dass er gerade keine will? Auch wenn er sich vielleicht seiner Gefühle nicht ganz im Klaren ist, wer weiß...
Ich denke, er würde dann sagen, dass ich lieber den Kontakt abbrechen sollte, anstatt mir immer wieder neue Hoffnungen zu machen.

18.12.2016 15:23 • #7


Morlchen


Zitat von LonelyXmas:
Ihr wart noch nie in der Kiste und habt euch einmal geküsst.
Kann man da schon von Liebe reden?

Mit dem frühzeitigen Gelaber über Liebe und wo sind wir und wo wollen wir hin nimmst Du jegliche Leichtigkeit aus den Treffen und es wird kompliziert und schwerfällig.

Meiner Meinung nach seid ihr in der Freundschaftsfalle gelandet.

Entweder Du ziehst Dich mal zurück und wartest, was von ihm kommt.

Oder ihr setzt euch mal ausgezogen nebeneinander auf den Küchenblock und rezitiert Heinrich Heine und schaut was passiert.


Ok. 1. Ich rede noch nicht von Liebe (hab ich auch geschrieben), daran will ich noch nicht mal richtig denken. Aber ich denke, dass da mehr ist zwischen uns als Freundschaft
2. Ich sagte auch, dass wir uns im Sommer näher gekommen sind. Ja, ich habe es nicht näher beschrieben, weil das den Rahmen gesprengt hätte. Kann ich aber gerne noch machen. Wir hatten zwar keinen S., sind allerdings sehr intim geworden. Und nicht nur einmal.

18.12.2016 15:30 • #8


Kimbo


29
17
Zitat von Morlchen:
Genau das ist meine Befürchtung, wenn wir Freunde bleiben. Vielleicht kann ich meine Gefühle nicht verbergen oder sie verändern sich nicht. Dann kann ich das auf Dauer mit der Freundschaft nicht schaffen, dann macht es mich wahrscheinlich kaputt.


Und genau das ist doch der Punkt. Versuche es doch einfach mal. Mach was schönes oder bleibe einfach zu Hause. Nur melde dich nicht bei ihm. Vielleicht kommt er irgendwann von alleine an oder vielleicht auch nicht. Aber das es dir in der jetzigen Situation schlecht geht, kann auch nicht die Lösung sein. Sei lieber froh, dass du die Möglichkeit hast ihn erstmal aus deinem Leben auszuschließen auch wenn es sehr schwer fällt.
Bei mir geht das umgekehrt im Moment leider nicht. Ich wäre froh, wenn ich der Dame für die die Gefühle im Moment so stark sind nicht mehr jeden Tag sehen müsste.

Gefühle kann man leider nicht erzwingen, egal wie sehr man es auch möchte.

Kopf hoch.

18.12.2016 15:36 • #9


LonelyXmas

LonelyXmas


3560
5515
Du willst binden, was Deine evolutionstechnische Aufgabe ist. Er lässt es nicht zu. Er kommt mit Freundschaft und gelegentlichen Benefits gut zurecht. Dir ist es zu wenig.

Spiel weiter mit und tu Dir weh oder lass es.

18.12.2016 15:43 • #10



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag