Er zieht sich komplett zurück

Katha123ķ

15
2
8
Hallo,

ich hatte Ende letzten Jahres etwas sehr kurzes laufen mit jemandem. Mein Bester Freund arbeitet mit ihm und sie gehen immer in einer Gruppe essen und Freitags weg, wo ich auch dabei bin. Durch ein Praktikum war ich auch mit dabei und hatte danach etwas sehr kurzes mit ich nenne ihn mal X. Es ist leider sehr schief gelaufen, da ich emotional nicht bereit dafür war da ich mich kurz davor von meinem Ex getrennt hatte, mit dem ich fast 4 Jahre zusammen war. Ich habe es dann beendet (es ist nicht viel gelaufen außer Küsse) und erst danach habe ich erfahren, dass er Gefühle für mich hatte. Er wollte versuchen befreundet sein ich habe dann leider angefangen zu klammern, was ihn immer weiter getrieben hat. Tja leider war ich absolut in der falschen Lebensphase ich musste mich selbst erst mal wieder finden. Verstehen tut er das wahrscheinlich nicht da er Beziehungsphobiker ist und seit Jahren kurze Frauengeschichten hat. Jetzt ist es leider so dass er sich auch vom Freundeskreis komplett zurückgezogen hat, was mein bester Freund natürlich nicht toll findet, weil die alle nichts damit zu tun haben. Es ist absolut ok wenn er erst mal Freitags nicht kommen will aber in den Mittagspausen bin ich doch nie anwesend wieso bricht er dann den Kontakt so ab? Ich habe mit den Leuten in der Gruppe Kontakt und sie zählen mitlerweile auch zu meinem Freundeskreis. Ich habe ihm schon gesagt, dass er sich keine Sorgen machen muss, wenn wir uns in der Gruppe sehen. Vielleicht liegt es an seiner Unsicherheit oder dass er denkt, die anderen denken jetzt schlecht von ihm? Nur mein bester Freund weiß Bescheid aber er ist erwachsen dass er keinen von uns beiden irgendwie verurteilt. Und ich verurteile X auch nicht auch wenn er mich auch verletzt hat. Er hat ein Sehr geringes Selbstbewusstsein er meinte er muss vorsichtig sein, weil ich ihn zerstören könnte, weil ich weiß wo er arbeitet. Er kennt mich nicht gut geschweige denn lange aber so etwas würde ich nie machen, wieso auch. Es ist nicht leicht die Situation und ich glaube viele wollen einfach wieder den normalzustand. Würdet ihr irgendetwas unternehmen? Ich bin mir nicht sicher weil ich ihm ja hinterhergerannt bin und eigentlich kein Kontakt besser ist aber vielleicht ist er unsicher ob seine Freunde ihn jetzt nicht mögen oder ich schlechte Dinge erzählt habe? Das habe ich alles natürlich nie gemacht aber er hatte wohl ziemlich krasse Stalkingfälle weshalb sein Misstrauen vielleicht groß ist.

Ich bin Dankebar für Antworten

10.03.2018 20:13 • #1


Gandalf


54
50
Hallo Du, denke sein Ego ist so gering wie Dein Ego. Er vielleicht da beziehungsgestört aber das bist Du ja auch nach der Enttäuschung nach 4 Jahren und haben sich zwei Bedürftige da halt gefunden oder stoßen sich da halt auch wieder ab dann wenn Jemand da sich weiterentwickelt.

Er hängt und Du hängst, sonst gäbe es die Diskussion von Deiner Seite aus nicht und möglich das Du ihn getriggert hast in Deiner schwachen Phase und wenn Du schon Deine ehemalige Beziehung nicht steuern und kontrollieren konntest dann wirst jetzt verrückt wenn nen kranker Abhängiger Dir auch noch entgleitet.

Für das Ego nicht so gut oder ?

Auch egal ob Du da unverbindlich bei Hinz und Kunz ankommst oder die Freundeskreise da ausgetauscht werden und jeder reagiert auf nen emotionalen Input halt anders.

10.03.2018 20:27 • #2


Katha123ķ


15
2
8
Ähm ja...genau

10.03.2018 20:36 • #3




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag