6

Erst will er mich zurück und dann zieht er sich zurück

Caffelatte

Hallo,
Ich werde es kurz fassen
Ich und mein ex mann haben 2 Kinder und sind seit 2 Jahren getrennt und 6 Monate geschieden.

Er hat kurz drauf eine neue Freundin gehabt, sind auch gleich zusammen gezogen( Ich wusste das geht nicht gut)

So war es auch, sie haben sich getrennt, da sie sehr eifersüchtig auf mich war und ihr das zu viel war.

Er hat mir sehr viel erzählt wie sie war und sie war wie ein kleines Kind und genau das Gegenteil von mir und er hat jetzt entlich kapiert was er falsch gemacht hat und er wollte es mir schon längst sagen, nur in der Zeit hatte ich eine kurz Beziehung.

Wir waren dazwischen schon mal getrennt und da meinte er, er hat sich geändert. 1 Monat später wieder das selbe und diesmal ging ich auf das nicht ein. Er muss mir erst mal beweisen ob er sich wirklich geändert hat.

Jetzt vergingen 3 Monate, er hat sich auch geändert. Meine Gefühle sind aber leider weg und das weiß er und er meinte immer er kämpft bis sie wieder da sind. Er will mich und mit mir alt werden u.s.w

Wir haben mit den Kindern viel Zeit verbracht, aber nur als Papa und Mama.

Jetzt hatten wir einen Streit und er meinte es ist ihm egal u.s.w und seit dem kälte. die ganzen liebes schwüre weg.
Er hat in die 3 Monate sogar geweint, weil er es zu tiefst bereut und jetzt 1 Tag auf den anderen ist alles wieder egal.

Ich versteh das nicht.
Ich hab mich nicht unterbuttern lassen, hab ihn gezeigt, dass er mehr tun muss.

Was soll ich jetzt tun?

Er weiß wenn es diesmal nicht klappt, ich auf sowas nie mehr einsteigen werde, egal wie oft er im Leben noch bereuen wird.

Danke schon mal für die Antworten

09.05.2019 12:35 • #1


Caffelatte


Aja und da wir die letzten 3 Monate, fast jedes we. Zusammen verbracht haben und es gerade funkstille ist und nächstes we. Ist sein we. Mit den Kindern.

Hab ich ihn darauf aufmerksam gemacht und da was unternehm möchte.

Es kann nichts....das war Gestern,
Vorgestern, war er kurz bei mir, weil er im Kinderzimmer was fertig gemacht hat und wie er gegangen ist, gab er mir ein kuss auf die Wange mir den worten, auf dem Mund willst du es Grad nicht.

(Naja hallo, bin ja keine Puppe)

09.05.2019 13:13 • #2


keinheldmehr


2437
1
2189
Hall Cafelatte, das klingt für mich wie, mit ihm geht es nicht,ohne wirds auch schwer. Da ihr beide ein kleines hin und her miteinander habt, scheint es immer noch um Gefühle zu gehen,die ihr für einander habt. Allerdings fehlt ein wenig die Willenskraft es gemeinsam hinzukriegen. Schonmal püber ne Partnerberatung nachgedacht. Denn trotz Trennung/Scheidung sind ja auch noch Kinder dabei,die euch immer in Verbindung halten.

09.05.2019 13:38 • #3


Caffelatte


Wir haben bei der letzten Trennung die ging 10 Monate, eine paartherapie. Leider kam da von ihm nicht viel, wir sind brav hin, aber er hat es nicht wirklich umgesetzt.

Dann eben die heutigen Trennung, 2 Jahre her.

Meine Gefühle sind erloschen und das weiß er....er hat mir fast täglich gesagt wie sehr er mich liebt und das ich alles für ihn bin. Er meinte meine gefühle kommen sicher auch wieder.
Das kann auch sein.

Ich komme mir vor als wären wir nur eine auffangschale, die er immer auf den Schrank holt, wenn sein Leben gerade kein halt hat.

Ich habe soviel gelernt aus dieser Beziehung und werde ihn nie mehr hinter laufen. Das war damals....

Aber wenn der willenskraft fehlt, dann ist es eigentlich nicht die wahre Liebe? Oder wie siehst du das?

Denn liebe sollte sich standhaft sein...

09.05.2019 14:18 • #4


willan


2687
3570
Zitat von Caffelatte:
die ganzen liebes schwüre weg.
Er hat in die 3 Monate sogar geweint, weil er es zu tiefst bereut und jetzt 1 Tag auf den anderen ist alles wieder egal.

Ich versteh das nicht.
Ich hab mich nicht unterbuttern lassen, hab ihn gezeigt, dass er mehr tun muss.


Du sagst die Gefühle sind weg, aber er muss mehr tun. Das kann ich nicht nachvollziehen. Du lässt ihn machen, obwohl Du keine Gefühle mehr für ihn hast?

09.05.2019 14:33 • x 2 #5


keinheldmehr


2437
1
2189
Hi Cafelatte,Ja,so wie du es beschreibst, ist für dich kein weiterer Weg mehr mit ihm möglich. Durch eure Kinder werdet ihr noch lange in Kontaktsein.Aber von aussen betrachtet klingt es nicht nach mehr. Du solltest versuchen für dich eine Distanz zu schaffen.
Und auf deine Frage zur Liebe: Es gibt ja nicht nur den einen Weg, Liebe kann sich in vielerlei Variationen zeigen. Ich denke aber, bei dem wie du es beschreibst ist nicht mehr viel Liebe dabei.

09.05.2019 14:40 • #6


Caffelatte


6
2
Zitat von willan:

Du sagst die Gefühle sind weg , aber er muss mehr tun. Das kann ich nicht nachvollziehen. Du lässt ihn machen, obwohl Du keine Gefühle mehr für ihn hast?


Meine Gefühle sind deswegen weg, weil er mir sehr sehr weh getan hat mit seiner Trennung und dann hatte er eine neue Freundin, Ich musste abschließen.

Jetzt sind sie getrennt und jetzt bereut er es wieder, dass er sich damals getrennt hat und ich habe ihn gesagt, dass ich erst eine längere Zeit sehen will ob er es auch diesmal ernst meint.

09.05.2019 14:59 • x 1 #7


Caffelatte


6
2
Zitat von keinheldmehr:
Hi Cafelatte,Ja,so wie du es beschreibst, ist für dich kein weiterer Weg mehr mit ihm möglich. Durch eure Kinder werdet ihr noch lange in Kontaktsein.Aber von aussen betrachtet klingt es nicht nach mehr. Du solltest versuchen für dich eine Distanz zu schaffen.
Und auf deine Frage zur Liebe: Es gibt ja nicht nur den einen Weg, Liebe kann sich in vielerlei Variationen zeigen. Ich denke aber, bei dem wie du es beschreibst ist nicht mehr viel Liebe dabei.


Ja da durch sie Trennung von ihm, meine Gefühl dann erloschen sind, da ich ja abschließen musste..
Und jetzt kam er aufeinmal wieder(das hätte ich nie gedacht)

Und er hat gesagt, er wird warten bis meine gefühle wieder da sind und er weiß das sie kommen.
Ich hätte es wird er lernen müssen ihn zu vertrauen, aber Gefühle können ja kommen.

Aber nach 3 Monaten, wo er mir immer wieder sagt das er mich liebt, ist es ihm jetzt völlig egal wieder.

Er hat jetzt einen schönen Zeit mit uns, haben viel unternommen und jetzt will er wieder nicht mehr.

09.05.2019 15:05 • #8


Caffelatte


6
2
Versteht das wer? :/

10.05.2019 11:08 • #9


willan


2687
3570
Zitat von Caffelatte:
ich habe ihn gesagt, dass ich erst eine längere Zeit sehen will ob er es auch diesmal ernst meint.


Du siehst ja jetzt, dass er es nicht tut. Frage Dich nicht, warum er so ist, sondern warum Du ihm immer wieder glaubst.

Verstehen wollen bringt Dich nicht weiter.

10.05.2019 11:16 • x 1 #10


gastXYZ123


55
1
24
Zitat von Caffelatte:
Versteht das wer? :/


Und was willst du? Ich meine, es scheint so, dass du willst, dass er weiter zappelt. Jetzt tut er das nicht mehr und du fragst dich, wieso? Hm, weil es ihm reicht vielleicht? Mag sein, dass er aus deiner Sicht mehr machen muss. Aus seiner aber nicht. Jetzt muss du einfach mal entschieden, was du willst.

10.05.2019 11:25 • x 1 #11


Caffelatte


6
2
Zitat von gastXYZ123:

Und was willst du? Ich meine, es scheint so, dass du willst, dass er weiter zappelt. Jetzt tut er das nicht mehr und du fragst dich, wieso? Hm, weil es ihm reicht vielleicht? Mag sein, dass er aus deiner Sicht mehr machen muss. Aus seiner aber nicht. Jetzt muss du einfach mal entschieden, was du willst.


Bei 2 Kinder kann man sich kein hin und her leisten.
Und da er schon mal
alles versprochen hat und dann war alles wie vorher. Muss ich da viel genauer schauen.

Sonst endet es wieder so und die Kinder sind fürs Leben gezeichnet.

Ein bisschen durchhalte Vermögen sollte man schon haben. Wenn man sch. gebaut hat und aber zurück will.
Sicher ist es leichte, wenn Mann wieder einfach nachhause kann, aber dann wird es zu 100% wieder wie vorher sein und das sagt ja fast jeder hier im Forum.

10.05.2019 11:31 • #12


_Konstantin

_Konstantin


222
228
Für mich zeigt es sich so, dass Du keine Bereitschaft mehr hast, wirklich auf ihn zuzugehen. Durch das Verletztsein hast Du großen emotionalen Abstand bekommen, deshalb fällt es Dir auch nicht sonderlich schwer, nicht mehr weiter auf ihn einzugehen.

Für Dich ist das mehr oder weniger abgehakt. Seine Bekundungen sind für Dich nur mehr Schall und Rauch. Im Grunde ist es Dir auch völlig gleichgültig, ob er sich ändern will oder kann. Es ist einfach zuviel zerbrochen, verloren gegangen. Es ist wie bei einer Vase. Hat sie einen Sprung, dann kannst Du es kitten, aber der Sprung, der Riss bleibt. Und das weißt Du, deshalb gibst Du nicht mehr viel darauf.

Was Euch noch zusammenführt und zusammenhält, sind die Kinder, die hoffentlich nicht allzuviel von euren persönlichen Disharmonien mitbekommen.

Für Dich scheint es vermutlich nur noch darum zu gehen, dass die (Teil-) Familie so gut wie möglich miteinander leben kann.

10.05.2019 11:33 • #13


Caffelatte


6
2
Zitat von _Konstantin:
Für mich zeigt es sich so, dass Du keine Bereitschaft mehr hast, wirklich auf ihn zuzugehen. Durch das Verletztsein hast Du großen emotionalen Abstand bekommen, deshalb fällt es Dir auch nicht sonderlich schwer, nicht mehr weiter auf ihn einzugehen.

Für Dich ist das mehr oder weniger abgehakt. Seine Bekundungen sind für Dich nur mehr Schall und Rauch. Im Grunde ist es Dir auch völlig gleichgültig, ob er sich ändern will oder kann. Es ist einfach zuviel zerbrochen, verloren gegangen. Es ist wie bei einer Vase. Hat sie einen Sprung, dann kannst Du es kitten, aber der Sprung, der Riss bleibt. Und das weißt Du, deshalb gibst Du nicht mehr viel darauf.

Was Euch noch zusammenführt, sind die Kinder, die hoffentlich nicht allzuviel von euren persönlichen Disharmonien mitbekommen.

Für Dich scheint es vermutlich nur noch darum zu gehen, dass die (Teil-) Familie so gut wie möglich miteinander leben kann.



Ja das stimmt, es ist sehr viel zerbrochen und wir werden ältern und reifer.

Und ich hatte schon noch Hoffnungen, aber eben muss mein Vertrauen erst wieder aufgebaut werden und ich wollte sehen ob das was er sagt auch so bleibt und nicht wieder verschwindet, wenn es mal schwieriger wird.

Nein wir lassen die Kinder da raus, Sie wissen ja auch nicht, dass wir mehr als nur Papa und Mama waren in die 3 Monate.

10.05.2019 11:40 • x 1 #14


AlexKidd


34
50
Bei allem Verständnis zu deiner Verletztheit. Aber er hat jetzt 3 Monate lang von dir weiter hin hören und spüren müssen, dass du weiterhin keine Gefühle für ihn hast. Wenn er dich noch wirklich liebt ist das mehr als hart!

Ich lese hier nur, dass du forderst, forderst ... Was denkst wie lange er das mit macht? 3, 6, 12 Monate? Ganz schön naiv! Zu einer Beziehung gehört ein geben und nehmen. Aber du nimmst und forderst nur!

Ich hoffe nur für ihn, dass er das Begriffen hat und jetzt wohl die Konsequenzen zieht.

Und persönlich finde ich deine Forderung mehr als überzogen!

10.05.2019 14:09 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag