11

Erst will er mich zurück und dann zieht er sich zurück

Caffelatte


6
3
Zitat von AlexKidd:
Bei allem Verständnis zu deiner Verletztheit. Aber er hat jetzt 3 Monate lang von dir weiter hin hören und spüren müssen, dass du weiterhin keine Gefühle für ihn hast. Wenn er dich noch wirklich liebt ist das mehr als hart!

Ich lese hier nur, dass du forderst, forderst ... Was denkst wie lange er das mit macht? 3, 6, 12 Monate? Ganz schön naiv! Zu einer Beziehung gehört ein geben und nehmen. Aber du nimmst und forderst nur!

Ich hoffe nur für ihn, dass er das Begriffen hat und jetzt wohl die Konsequenzen zieht.

Und persönlich finde ich deine Forderung mehr als überzogen!


Leider kannst du es nicht beurteilen, ob es naiv ist oder nicht, da du nicht weiß wie die Trennung vor 2 Jahren verlief.
Und woher weißt du das er es "ständig" zu hören bekommt? Er wusste es, weil ich ehrlich bin, mehr oder weniger nicht

Ich glaube du wurdest noch nie so richtig verletzt. Es gibt Verletzungen die dauern länger als nur 3 Monate;) ich hoffe das dir das erspart bleibt. Alles gute

10.05.2019 18:31 • #16


Irana


Was kaputt ist, ist kaputt.
Schau nach vorn wenn du dir sicher bist, dass du ihn nicht mehr liebst.
Der Zauber, das Besondere, da Vertrauen - ist doch alles kaputt. Wer will damit leben, wenn es noch Chancen gibt, wieder wirklich glücklich zu werden?

10.05.2019 20:47 • #17



Erst will er mich zurück und dann zieht er sich zurück

x 3


Wasserstern

Wasserstern


37
31
Ich finde, da gibt es nicht nur die Verletzung des Auszuges und eine andere Frau sondern auch sein Verhalten in der Paartherapie und warum da nicht viel von ihm kam. Zu sagen, er liebt dich und will dich zurück ist das Eine, sind Worte... Sich zu öffnen und eure Themen zu bearbeiten ist etwas anderes. Vielleicht ist es jetzt ein.guter Zeitpunkt nochmal bei einer Paartherapie anzusetzen, nicht mit dem Fokus damit es weitergeht sonder tatsächlich um zu klären, dann zeigt sich das was noch da ist an Gefühlen und Bereitschaft und was nicht und wenn ihr getrennt bleibt wie ihr gute Eltern bleiben könnt. Sein Auszug hat ja Ängste verursacht und davor schützt du dich und auch die Kinder. Ich finde, er macht es sich etwas einfach damit es weitergehen kann, muß er ja auch seine Themen bearbeoten was ihm gefehlt hat... und was die andere Frau ihm geben konnte. Wenn du ihn tatsächlich nicht mehr liebst und die Gefühle nicht nur wegschließt dann hat es allerdings keinen Sinn und dann ist ein konsequentes Ende sinnvoll. Eltern bleibt ihr ja.

04.08.2020 05:37 • #18


CaveCanem

CaveCanem


3192
1
4478
Der erzieht Dich gerade.

Der versucht gerade, nach Eurem Streit wieder Oberwasser zu kriegen.

Und macht deswegen eins auf beleidigte Schönheit.

So lange Du Oberwasser hattest und abgewandt warst hat er gebaggert.

Jetzt habt Ihr Euch gestritten. Dabei hast Du ihm vermutlich das Gefühl gegeben, dass er Dir wichtiger ist.... und jetzt meint er, dass er Dich mit dieser Mr Bofrost Nummer wieder hinter sich hergezogen bekommt.

Dreh Dich raus. Finde zu Deiner vorherigen Haltung zurück.

Und wenn er sein WE mit den Kids verbocken will ... lass ihn halt. Blödmann.

04.08.2020 08:55 • #19


bifi07

bifi07


3745
2
1995
Guten Morgen!
Dieser Theard ist über ein Jahr alt!
Ob Caffelatte überhaupt noch mitliest? Auch wird sich sicherlich etwas an ihrer Situation geändert haben...denke ich!

Schönes WE allerseits!

22.08.2020 07:25 • #20




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag